BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 72

Hitler: Begründer des radikalen Islamismus?

Erstellt von Boschwa, 23.06.2011, 16:00 Uhr · 71 Antworten · 5.254 Aufrufe

  1. #11
    Leo
    Avatar von Leo

    Registriert seit
    25.06.2010
    Beiträge
    3.440
    Bullshit. 1. Ist Judenhass nicht gleich radikaler Islamismus ,oder noch besser: Judenhass ist eine Sache im radikalem Islamismus. Vom Rest der da enthalten ist hatte doch Hitler keine Ahnung .
    2. Ist das einfach nur: Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Und dieser Feind
    war eben viel erfolgreicher im Feind sein als die Araber.

  2. #12
    Avatar von Lahutari

    Registriert seit
    08.12.2010
    Beiträge
    5.050
    Zitat Zitat von Snežana Beitrag anzeigen
    So ein Quatsch. Schon vor der großen Alija gab es Probleme zwischen Juden und Muslimen in Palästina, v.a. wegen Anschlägen von Seiten der Muslime.

    Matthias Küntzel ist übrigens ein super Referent, wer also mal die Möglichkeit hat, sich nen Vortrag anzusehen - ich kanns nur empfehlen.

    Und dieser Großmufti von Jerusalem war ja mal einer der schlimmsten geistigen Brandstifter die auf unserer Erde gewandelt sind....
    Warum den nicht?
    In Cordoba lebten jahrhundertelang Juden ,Christen und Moslems mehr oder weniger friedlich miteinander
    Damals war es als Jude auf jeden Fall besser in einem islamischen Land zu leben als in einem abendländischem
    Mit dem Vorwand der Inquisition wurden z. Bsp ca 300 000 Juden vertrieben

    Verfolgung der Juden in der Geschichte

    Alles christliche Europäer die das alles begangen haben .....

  3. #13
    Avatar von @rdi

    Registriert seit
    05.10.2010
    Beiträge
    4.756
    der islam wird ganz schön "bekämpft" und in schmutz gezogen in allen formen der kunst in heutigen zeiten durch den westen finde ich.

    man lässt keine schublade mehr zu , sogar in den tiefsten schubladen wird in scheisse gerührt um diese religion schlecht zu machen.

    na vielen dank auch.

  4. #14
    Avatar von Boschwa

    Registriert seit
    17.09.2010
    Beiträge
    908
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    der islam wird ganz schön "bekämpft" und in schmutz gezogen in allen formen der kunst in heutigen zeiten durch den westen finde ich.

    man lässt keine schublade mehr zu , sogar in den tiefsten schubladen wird in scheisse gerührt um diese religion schlecht zu machen.

    na vielen dank auch.
    Gegen den Islam sagt doch keiner was

    Es geht um den Terrorismus und radikalen Islamismus. Da muss man immer eine Trennlinie ziehen.

  5. #15
    Avatar von Boschwa

    Registriert seit
    17.09.2010
    Beiträge
    908
    Zitat Zitat von Leorit Beitrag anzeigen
    Bullshit. 1. Ist Judenhass nicht gleich radikaler Islamismus ,oder noch besser: Judenhass ist eine Sache im radikalem Islamismus. Vom Rest der da enthalten ist hatte doch Hitler keine Ahnung .
    2. Ist das einfach nur: Der Feind meines Feindes ist mein Freund. Und dieser Feind
    war eben viel erfolgreicher im Feind sein als die Araber.
    Judenhass ist auch nicht nur radikal Islamismus. Aber der radikale Islamismus zieht anscheinend seine Anfänge aus dem Judenhass im 2.Weltkrieg. Später breitete sich das dann auch auf die mit Israel befreundeten Staaten aus, weil nur durch diese konnte Israel erst zu so einer Macht kommen.

  6. #16
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Ostfront Beitrag anzeigen
    haha... was für ein müll... die UN vollversammlung hat mit einer 2/3 mehrheit eindeutig die gründung des staates israel befürwortet... dafür haben die USA und sogar die sowjetunion gestimmt...
    Die Frage ist, ob das ohne die Machenschaften der Nazis auch so gewesen wäre. Schließlich sind dadurch viele Juden überhaupt erst nach Amerika gekommen und die "Notwendigkeit" eines eigenen Staates war plausibler. Sonst hätte man alles belassen können, wie es vor dem Krieg war.

  7. #17
    Avatar von Snežana

    Registriert seit
    21.06.2011
    Beiträge
    2.846
    Zitat Zitat von EastsideArbnor Beitrag anzeigen
    Warum den nicht?
    In Cordoba lebten jahrhundertelang Juden ,Christen und Moslems mehr oder weniger friedlich miteinander
    Damals war es als Jude auf jeden Fall besser in einem islamischen Land zu leben als in einem abendländischem
    Mit dem Vorwand der Inquisition wurden z. Bsp ca 300 000 Juden vertrieben

    Verfolgung der Juden in der Geschichte

    Alles christliche Europäer die das alles begangen haben .....
    Ich hab auch nichts gegenteiliges behauptet. Und ich muss dir auch Recht geben, der Antijudaismus hat vor allem und gerade in Europa schon früh ein Level erreicht, bei dem mir die Worte fehlen.
    Ich habe nur gesagt, dass es nicht stimmt, dass Muslime und Juden im Palästina vor der größten Alija nur friedlich zusammen gelebt haben.
    Auch damals gab es unter Teilen der arabischen Bevölkerung Abneigungen gegen die jüdische Bevölkerung (wenn vielleicht auch wegen den unterschiedlichsten Dingen, sprich es muss nicht immer die Religion im Vordergrund gestanden haben), die sich auch in gewalttätigen Ausschreitungen entladen haben.

  8. #18

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Die Frage ist, ob das ohne die Machenschaften der Nazis auch so gewesen wäre. Schließlich sind dadurch viele Juden überhaupt erst nach Amerika gekommen und die "Notwendigkeit" eines eigenen Staates war plausibler. Sonst hätte man alles belassen können, wie es vor dem Krieg war.
    jaja... hauptsache die amis und die juden haben jemanden das land geklaut

  9. #19
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Ostfront Beitrag anzeigen
    jaja... hauptsache die amis und die juden haben jemanden das land geklaut
    Nein, nicht die Juden. Eigentlich die Briten und die haben es "weiterverschenkt", weil es nach ihrem Empfinden ihr Eigentum war. Nur die Briten waren hinterher weg und die Juden mußten sich mit den Arabern rumzanken.

  10. #20

    Registriert seit
    23.11.2009
    Beiträge
    3.357
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Ohne Hitlers Antisemitismus hatten Briten und Amis keine Veranlassung gehabt, den Palästinensern ihr Land zu rauben.
    Also, sie würden es schon versuchen, Hitlers Antisemitismus hat es ihnen aber viel leichter gemacht.

Seite 2 von 8 ErsteErste 123456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ahmet Ertegün Begründer des Atlantic Records
    Von Sultan Mehmet im Forum Musik
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 09.07.2011, 23:02
  2. Antworten: 98
    Letzter Beitrag: 05.03.2009, 01:34
  3. Wie dem radikalen Islam zu begegnen ist?
    Von Pray4Hope im Forum Politik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 07.02.2009, 09:58
  4. Wenn die Radikalen gewinnen..
    Von Revolut im Forum Politik
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 17.01.2007, 16:10
  5. serbischer pope artemije bestätigt die radikalen!
    Von MIC SOKOLI im Forum Politik
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 14.02.2006, 23:46