BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 99

Hitler war ein Afrikaner vielleicht sogar Jude

Erstellt von Ivo2, 25.08.2010, 17:45 Uhr · 98 Antworten · 12.476 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Zitat Zitat von El_Aguila Beitrag anzeigen
    die balkanische rasse wurde so genannt du hans


    selbst wenn es nur das dinarische gebirge betreffen würde man bit du schwer von begriff wie kannst du dann mit balkanischem aussehen ankommen wenn du jedoch danach praktisch eine these aufwirst dass die dinarischen leute sich von den rest der balkaner unterscheiden? sinnlos meinst du nicht


    ein weiteres argument dafür dass alle balkaner eventuell bis auf griechen ,rumänen und teilweise bulgaren zur dinarischen rasse gehören ist die ähnlichkeit zu einander deswegen gehören sie zur dinarischen rasse es gibt nämlich kaum unterschiede von kroaten aus dalmatien zu einem serben im sandzak!

    und eine balkan rasse gibt es nicht in diesem sinne also dinarisch!

    pech gehabt!
    Dinarische Rasse gibt es auf dem Balkan in den Pyrenäen, im Kaukasus, in Schottland und in den Alpen.

  2. #52
    Theodisk
    Zitat Zitat von El_Aguila Beitrag anzeigen
    die balkanische rasse wurde so genannt du hans


    selbst wenn es nur das dinarische gebirge betreffen würde man bit du schwer von begriff wie kannst du dann mit balkanischem aussehen ankommen wenn du jedoch danach praktisch eine these aufwirst dass die dinarischen leute sich von den rest der balkaner unterscheiden? sinnlos meinst du nicht


    ein weiteres argument dafür dass alle balkaner eventuell bis auf griechen ,rumänen und teilweise bulgaren zur dinarischen rasse gehören ist die ähnlichkeit zu einander deswegen gehören sie zur dinarischen rasse es gibt nämlich kaum unterschiede von kroaten aus dalmatien zu einem serben im sandzak!

    und eine balkan rasse gibt es nicht in diesem sinne also dinarisch!

    pech gehabt!
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Dinarische Rasse gibt es auf dem Balkan in den Pyrenäen, im Kaukasus, in Schottland und in den Alpen.
    Es gibt weder eine "dinarische" noch sonstige "Rassen".
    Diese Einteilungen in "dinarische, ostische, usw." menschliche "Rassen" wurde so von den Nationalsozialisten praktiziert. Die DNA aller Menschen gleicht sich zu 99,7%. Daher gibt es keine menschlichen "Rassen".

    Hans F. K. Günther war der Begründer dieser "Rassetheorien". Er wurde auch "Rassegünther" genannt und teilte die Menschen in "nordische, westische, alpine und dinarische Rasse" ein. Er war ein Nationalsozialist und bekam von den Allierten ein "Entnazifizierungsverfahren". Teile seiner "Arbeit" wurden in Hitlers "Mein Kampf" zitiert.

    Jeder der hier diesen "Rassentheorien" glauben schenkt, darf sich jetzt offiziell "Nazi" nennen.

  3. #53
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Es gibt weder eine "dinarische" noch sonstige "Rassen".
    Diese Einteilungen in "dinarische, ostische, usw." menschliche "Rassen" wurde so von den Nationalsozialisten praktiziert. Die DNA aller Menschen gleicht sich zu 99,7%. Daher gibt es keine menschlichen "Rassen".

    Hans F. K. Günther war der Begründer dieser "Rassetheorien". Er wurde auch "Rassegünther" genannt und teilte die Menschen in "nordische, westische, alpine und dinarische Rasse" ein. Er war ein Nationalsozialist und bekam von den Allierten ein "Entnazifizierungsverfahren". Teile seiner "Arbeit" wurden in Hitlers "Mein Kampf" zitiert.

    Jeder der hier diesen "Rassentheorien" glauben schenkt, darf sich jetzt offiziell "Nazi" nennen.
    Diese Einteilung gab es schon vor den Nationalsozialisten, ich habe nur erklärt auf welche Gebiete sich die damalige Bezeichnung begrenzt hatte.

  4. #54
    Theodisk
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Diese Einteilung gab es schon vor den Nationalsozialisten, ich habe nur erklärt auf welche Gebiete sich die damalige Bezeichnung begrenzt hatte.
    Genau, denn "Rassegünther" lebte schon zur Zeit der Weimarer Republik. Aber es ist genau der gleiche Rassist und die gleiche Ideologie wie später im dritten Reich.

    Das es die Einteilung in "Rassen" schon vor den Nazis gab, rechtfertigt diese noch lange nicht und widerlegt auch deren Falschheit nicht.

  5. #55

    Registriert seit
    01.12.2009
    Beiträge
    4.668
    er war ganz bestimmt kein afrikaner aber er hatte jüdische wurzeln.

  6. #56
    Avatar von LuckyLuke

    Registriert seit
    22.01.2010
    Beiträge
    1.609
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Dazu müsste seine Mutter jüdisch gewesen sein, war sie aber nicht.

    Dafür war der Arzt seiner Mudda ein Jude den hat er nicht verfolgt^^ Das ist die Logik von Radikalen mal hier und da ne Ausnahme machen.

  7. #57
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von Johnny Beitrag anzeigen
    Viele Mitteleuropäer haben irgendwelche Ahnen, die Juden waren.
    stimmt so natürlich nicht....
    viele von uns haben ursprünglich ganz ,ganz weit ahnen aus afrika allgemein aber nicht jüdische.

    im allgemeinen gilt zusagen das menschen ,welche sich wehement gegen etwas verwehren selbst etwas zu verbergen haben.....

    siehe einige radikale republikander die gegen homosexuelle vorgeganen sind selbst jedoch homos waren.



    DNA-Proben ergaben: Hitler war genetisch mit Nordafrikanern und Juden verwandt

    Bild vergrößern Adolf Hitler vor dem Architekturmodell des „neuen“ Linz. Foto: Walter Frentz Collection, Berlin



    [h3]BRÜSSEL. Adolf Hitler war einem Bericht des belgischen Nachrichtenmagazins „Knack“ zufolge genetisch mit Nord-Afrikanern und Juden verwandt. Der belgische Journalist Jean-Paul Mulders hat seit 2008 DNA-Proben von Verwandten in der väterlichen Linie Hitlers untersuchen lassen.[/h3]

    Dabei handelte es sich um zwei männliche Verwandte aus dem Waldviertel in Österreich und einem in den USA in Long Island unter dem Pseudonym Stuart-Houston lebenden Großneffen des Nazi-Führers.
    Mulders stützte sich auf frühere Recherchen des Historikers Marc Vermeeren, der über Kirchenregister mehreren Verwandten in der männlichen Linie Hitlers in Österreich auf die Spur gekommen war. Vermeeren wollte in seinem Buch „Die Jugend von Adolf Hitler“ den Mythos widerlegen, wonach Hitler im Ersten Weltkrieg mit einer Französin einen Sohn gezeugt habe.
    Ein derartig ausfindig gemachter Verwandter Hitlers im Waldviertel habe ihm freiwillig eine Speichelprobe gegeben, schreibt Mulders in seinem Artikel. Von einem anderen habe er die DNA-Spuren über Zigarettenstummel in einem Aschenbecher bekommen. Von dem Mann in Long Island, den Mulders eine Woche lang observierte, erlangte der Journalist nach eigenen Angaben eine DNA-Probe über eine weggeworfene Serviette.
    Y-Chromosom identisch
    Dadurch habe das Y-Chromosom analysiert werden können, das vom Vater an den Sohn weitergegeben wird. Jenes des amerikanischen Verwandten sei identisch mit den österreichischen gewesen. Mulders schloss aus diesen Recherchen, dass auch Hitler wegen desselben männlichen Vorfahrens das gleiche Y-Chromosom wie diese Verwandten gehabt habe. Demnach gehörte der Diktator zur Haplogruppe E1b1b, die in Deutschland und Westeuropa selten verbreitet ist, aber am häufigsten bei Berbern in Marokko, Algerien, Libyen und Tunesien sowie in Somalia und am zweithäufigsten bei aschkenasischen Juden auftritt. „Man kann daher, mit der notwendigen Relativierung, postulieren, dass Hitler selbst verwandt war mit den Menschen, die er so verachtet hat“, schreibt Mulders.
    „Ein überraschendes Resultat“, zitierte das Magazin den Genetik-Experten von der Katholischen Universität Löwen, Ronny Decorte. „Bei uns haben nur fünf Prozent der Männer das“, sagte er, „also eine Minderheit der Bevölkerung“. Für die heutige Wissenschaft gebe es den unter den Nazis gebräuchlichen Rassenbegriff nicht mehr. „Es gibt nicht so etwas, wie eine Haplogruppe, die mit ’dem Arier’ übereinstimmt.“ Die Haplogruppe alleine sage auch nichts über Charaktereigenschaften aus, warnte Decorte vor falschen und missbräuchlichen Interpretationen. „Es ist schwer vorherzusagen, was mit diesen Informationen geschieht, sowohl bei Gegner als auch bei Anhängern von Hitler.“

  8. #58
    kenozoik
    power to the people



    aber sonst können wir ihn ja selber fragen, denn...


  9. #59
    kenozoik
    Zitat Zitat von Kroate-Saric Beitrag anzeigen
    was glaubt ihr warum er selbstmord began
    als er die rechnung der gaswerke gmbh geöffnet hat sah er keinen anderen ausweg

  10. #60
    kenozoik
    Zitat Zitat von Ksamili Beitrag anzeigen
    Verstehe, trotzdem gab es zu erst die Stämme und dannach die Religion. Deshalb kann es kein jüdisches Blut geben oder Ethnie.
    erklär das mal einem orthodoxen juden... als jude wirst du nur als "sauberer" jude anderkannt... würde ich zum judentum konvertieren, wäre ich ein nichts... das zählt bei ihnen überhaupt nicht... ist schon speziell, volk und religion zugleich...

Seite 6 von 10 ErsteErste ... 2345678910 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Hitler=Jude?
    Von gsxr im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 22.12.2009, 22:04
  2. =U= Mädel. Sogar als Video
    Von Knutholhand im Forum Rakija
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 11.06.2009, 18:46
  3. Jetzt kann sogar die NBA nach Zagreb kommen!
    Von cro_Kralj_Zvonimir im Forum Sport
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 13.01.2009, 02:31
  4. Albanien hat in der Wirtschaft sogar Serbien überholt
    Von Albanesi2 im Forum Wirtschaft
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 13.11.2005, 08:34
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.06.2005, 22:24