BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 131

Hoxhas Bunker

Erstellt von Змај, 16.08.2010, 22:05 Uhr · 130 Antworten · 12.119 Aufrufe

  1. #21
    Mulinho
    Zitat Zitat von Titograd Beitrag anzeigen
    Was wäre dein Argument?

    Das übliche er sei Stalinist und Schlächter gewesen? Skanderbeg soll daher besser gewesen sein?
    Es geht nicht um Skenderbeg. Skenderbeg lebte vor langer Zeit, seine Taten sind nur in Buechern vorzufinden.

    Hoxha haben viele miterlebt, ich zum Glueck nicht.

    Es geht mehr um die Aussage:

    mmerhin hat er versucht sein land ohne bindung und ausbeutung durch ost & west zu führen, auch wenn es nicht geklappt hat....
    Ihr koennt es ja betrachten wie ihr wollt. Das Land wurde nicht von Ost und West ausgebeutet, das stimmt. ABer dafuer vom eigenen Landsmann und das macht es auch nicht besser.

  2. #22
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Hintergrund? Hoxha erklärte Albanien zum „ersten atheistischen Staat der Welt“.
    Na gut vielleicht hätte er etwas sanfter vorgehen können


    Aber im Endeffekt hats euch gut getan.

  3. #23
    Mulinho
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Na gut vielleicht hätte er etwas sanfter vorgehen können


    Aber im Endeffekt hats euch gut getan.
    Es ist widerspruechlich, Freiheit fuer Menschen zu fordern, wenn man ihnen Verbote auferlegt.

    ABer mir waere es auch lieber, es gebe keine Religionen

  4. #24

    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    1.357
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Es geht nicht um Skenderbeg. Skenderbeg lebte vor langer Zeit, seine Taten sind nur in Buechern vorzufinden.

    Hoxha haben viele miterlebt, ich zum Glueck nicht.

    Es geht mehr um die Aussage:



    Ihr koennt es ja betrachten wie ihr wollt. Das Land wurde nicht von Ost und West ausgebeutet, das stimmt. ABer dafuer vom eigenen Landsmann und das macht es auch nicht besser.
    Ich als Internationalist, prinzipieller Gegner der "Sozialismus in einem Land" Theorie und quasi traditioneller Stalinfeind, da Jugoslawe möchte ein Plädoyer für Hoxha sprechen und dich bitten diese typisch liberale Phrasendrescherei Hoxha hätte sein Volk ausgebeutet genauer zu erläutern.

  5. #25

    Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    12.080
    Hoxha hat Albanien absolut nichts gutes gebracht. Mit dem Geld was in diesen Bunkern investiert hatte, hätte er einige Autobahnen bauen können in Albanien. Als Beispiel jetzt.

  6. #26
    Mulinho
    Zitat Zitat von Titograd Beitrag anzeigen
    Ich als Internationalist, prinzipieller Gegner der "Sozialismus in einem Land" Theorie und quasi traditioneller Stalinfeind, da Jugoslawe möchte ein Plädoyer für Hoxha sprechen und dich bitten diese typisch liberale Phrasendrescherei Hoxha hätte sein Volk ausgebeutet genauer zu erläutern.
    Der Norden musste hart bluten fuer seine tollen Ideen.

    Heute noch ist der Norden Albaniens eher rueckstaendiger als der Sueden, oder mittlere Teil Albaniens.

    Ich nenn dir 2 Stichworte: Tosken und Ghegen. Darfst dich gerne einlesen.


  7. #27

    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    1.357
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Der Norden musste hart bluten fuer seine tollen Ideen.

    Heute noch ist der Norden Albaniens eher rueckstaendiger als der Sueden, oder mittlere Teil Albaniens.

    Ich nenn dir 2 Stichworte: Tosken und Ghegen. Darfst dich gerne einlesen.

    Hier eine andere Meinung:

    Hoxhas Albanien

  8. #28
    Avatar von Pjetër Balsha

    Registriert seit
    02.05.2010
    Beiträge
    6.287
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Der Norden musste hart bluten fuer seine tollen Ideen.

    Heute noch ist der Norden Albaniens eher rueckstaendiger als der Sueden, oder mittlere Teil Albaniens.

    Ich nenn dir 2 Stichworte: Tosken und Ghegen. Darfst dich gerne einlesen.

    Hoxha mochte die Ghegen nicht besonders das stimmt
    er hat Tirana den toskischen Dialekt quasi aufgezwungen heute sprechen nur noch die Älteren den richtigen Tirana-Dialekt
    die Ghegen hatten in der Geschichte meistens immer das sagen Hoxha wollte ein toskisches Albanien da er selber Tosk war und ich denke mal auch um die starke Bindung zu den Ghegen aus Jugoslawien zu schwächen

  9. #29
    Mulinho
    Zitat Zitat von Titograd Beitrag anzeigen
    Hier eine andere Meinung:

    Hoxhas Albanien
    Er hatte auch gute Seiten an sich, das hatten alle Diktatoren, nur im grossen und ganzen ist er und war er schlecht.

    Kommunismus bedeutet eine klassenlose Gesellschaft. Hoxha hat einen Teil der Bevoelkerung besser behandelt. Ist er in deinen Augen also ein guter Kommunist?
    Ist er ein guter Mensch?

    Lies mal, wieviele Menschen er verfolgen liess und aus welchem Grund...aus banalen Gruenden. Nordkorea ist auch kein Vorzeigebeispiel fuer ein gutes Funktionieren des Kommunismus und ihr Fuehrer kein guter Mensch.

  10. #30

    Registriert seit
    22.12.2009
    Beiträge
    1.357
    Zitat Zitat von Mulinho Beitrag anzeigen
    Er hatte auch gute Seiten an sich, das hatten alle Diktatoren, nur im grossen und ganzen ist er und war er schlecht.

    Kommunismus bedeutet eine klassenlose Gesellschaft. Hoxha hat einen Teil der Bevoelkerung besser behandelt. Ist er in deinen Augen also ein guter Kommunist?
    Ist er ein guter Mensch?

    Lies mal, wieviele Menschen er verfolgen liess und aus welchem Grund...aus banalen Gruenden. Nordkorea ist auch kein Vorzeigebeispiel fuer ein gutes Funktionieren des Kommunismus und ihr Fuehrer kein guter Mensch.
    Nein für mich ist es lediglich ein interessanter Diktator eines staatssozialistischen Landes und kein Kommunist im Sinne der Definition.

    In Zeiten der Diktatur der Bourgeoisie fällt der Begriff Demokratie allzu häufig unbedacht. Der User Vollbart einmal angedeutet, dass die Definition des Begriffes Demokratie heute keineswegs mit der eigentlichen aus der Antike übereinstimmt.

    Ob Hoxha ein guter Mensch war will ich gar nicht beurteilen.
    Nur will ich sagen, dass der Begriff Diktatur falsch verstanden wird. Eine Diktatur ist weder etwas gutes oder etwas schlechtes. Ist die parlamentarische Demokratie denn keine Diktatur der vermeidlichen Mehrheit eigentlich der Minderheit?

    Der Begriff Demokratie an sich müsste jedoch genauer gesagt als Herrschaft der Produktionsgüterlosen, des Demos, ebenfalls eine Diktatur jedoch der wahren Mehrheit sein.

Seite 3 von 14 ErsteErste 123456713 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Der Verzicht Enver Hoxhas auf das Kosovo
    Von Adem im Forum Kosovo
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 26.07.2016, 14:04
  2. BUNKER
    Von Balkanese im Forum Urlaubsforum
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 10.07.2009, 17:29
  3. Abenteuerurlaub im Bunker?
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 51
    Letzter Beitrag: 08.06.2009, 17:47
  4. Jedinstveni bunker u Evropi
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 24.05.2009, 15:30
  5. Hoxhas Albanien
    Von Taulle im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 14:42