BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 13 von 28 ErsteErste ... 39101112131415161723 ... LetzteLetzte
Ergebnis 121 bis 130 von 272

I am a Macedonian Nationalist and I love my mother country

Erstellt von Alexandrovi, 06.05.2011, 11:37 Uhr · 271 Antworten · 12.833 Aufrufe

  1. #121
    Avatar von Alexandrovi

    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    910
    weniger als 300 Beiträge und schon 2 Verwarnung, na hallo.
    __________________
    Das sind wieder 2 Verwarnungen.. die Wahrheit bekommt nicht jedem!

  2. #122
    Avatar von Alexandrovi

    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    910
    Sinopeus
    Aber wir aus dieser Region sind nun mal eben Makedonier. Da kannst du nichts gegen machen.
    Aber du willst ja nicht mal, dass wir uns "Griechen" nennen. Ich verstehe auch nicht ganz, wieso du uns als "Neu-Griehen" siehst (immerhin sprechen und schreiben wir griechisch), du dich aber nicht als "Neu-Makedonier". Immerhin hat deine Muttersprache nun gar nichts mit diesem alten Namen zu tun. Bleib also bitte etwas auf dem Teppich und mach deinen Groll auf alles Griechische nicht so offensichtlich, das macht nur einen verbissenen Eindruck, mehr nicht.
    Neu griechen deshalb weil der grossteil der heutigen ansässigen "grikischen Makedonskis" erst nach 1913 bzw 1923 in Makedonien ansässig wurden.

    Er schreibt und Spricht NEU GRIKISCH, so heisst auch seine sprache NEW MODERN STANDARD GREEK

    Fazit: Nix Makedonski

  3. #123
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Noch weiter zurück in die Vergangenheit greift Mazedonien. Mit Griechenland hat es heftig um den Goldstern aus dem Grab im (griechischen) Vergina als Flaggensymbol gekämpft. Er wurde dort im Grab Philipps II. gefunden, des Vaters Alexanders des Großen. Beide sind von mazedonischen Pseudohistorikern enthellenisiert und zu Slawen gemacht worden. Ebenso sucht Mazedonien albanische historische Stätten und Gestalten für sich zu reklamieren: Irredenta als Geschichtspolitik.
    Historikertag 2002: Pressespiegel

    Die Pseudohistoriker-Fraktion aus FYROM hat wieder zugeschlagen.





    Hippokrates

  4. #124
    Avatar von Alexandrovi

    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    910
    Lexikon der untergegangenen Sprachen
    Haarmann H., München (2002)

    [...]Das Mazedonische hatte seine größte Verbreitung im 4. Jh. v. Chr. durch die Ausdehnung des mazedonischen Königreichs unter Philipp II. (reg. 359-336 v.Chr.) und seinem Sohn Alexander dem Großen (reg. 336-323 v. Chr.) Das mazedonische Sprachgebiet grenzte damals im Süden an das griechische, im Westen an das illyrische, im Norden an das thrakische und im Osten ebenfalls an dieses oder an phrygisches Gebiet. In welchem sprachverwandtschaftlichem Verhältnis das Mazedonische zum Altgriechischen stand, ist nicht genau bekannt. Dies liegt in erster Linie an der spärlichen Überlieferung. Das Mazedonische wurde nicht geschrieben. Amts- und Bildungssprache des Königreichs Makedonien war das attische Griechisch. In griechische Quellen sind mazedonische Orts- und Personennamen überliefert, außerdem wenige Einzelwörter. Die Lautstruktur des Mazedonischen wich deutlich von der des Griechischem ab. (vgl. mazedon. danos `Tod´ vs. griech. thanatos `dass´). Es gibt auch mazedonische Wörter, die keine Parallelen im griechischen Wortschatz haben und deren Herkunft obskur bleibt.

  5. #125
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Alexandrovi Beitrag anzeigen
    Lexikon der untergegangenen Sprachen
    Haarmann H., München (2002)

    [...]Das Mazedonische hatte seine größte Verbreitung im 4. Jh. v. Chr. durch die Ausdehnung des mazedonischen Königreichs unter Philipp II. (reg. 359-336 v.Chr.) und seinem Sohn Alexander dem Großen (reg. 336-323 v. Chr.) Das mazedonische Sprachgebiet grenzte damals im Süden an das griechische, im Westen an das illyrische, im Norden an das thrakische und im Osten ebenfalls an dieses oder an phrygisches Gebiet. In welchem sprachverwandtschaftlichem Verhältnis das Mazedonische zum Altgriechischen stand, ist nicht genau bekannt. Dies liegt in erster Linie an der spärlichen Überlieferung. Das Mazedonische wurde nicht geschrieben. Amts- und Bildungssprache des Königreichs Makedonien war das attische Griechisch. In griechische Quellen sind mazedonische Orts- und Personennamen überliefert, außerdem wenige Einzelwörter. Die Lautstruktur des Mazedonischen wich deutlich von der des Griechischem ab. (vgl. mazedon. danos `Tod´ vs. griech. thanatos `dass´). Es gibt auch mazedonische Wörter, die keine Parallelen im griechischen Wortschatz haben und deren Herkunft obskur bleibt.
    Seit 2002 sind ein paar Jährchen vergangen und die Funde aus Pella und Arethousa hat bereits Prof. Ivo Hajnal veröffentlicht.



    Hippokrates

  6. #126

    Registriert seit
    29.12.2010
    Beiträge
    1.174
    Zitat Zitat von Alexandrovi Beitrag anzeigen
    Lexikon der untergegangenen Sprachen
    Haarmann H., München (2002)

    [...]Das Mazedonische hatte seine größte Verbreitung im 4. Jh. v. Chr. durch die Ausdehnung des mazedonischen Königreichs unter Philipp II. (reg. 359-336 v.Chr.) und seinem Sohn Alexander dem Großen (reg. 336-323 v. Chr.) Das mazedonische Sprachgebiet grenzte damals im Süden an das griechische, im Westen an das illyrische, im Norden an das thrakische und im Osten ebenfalls an dieses oder an phrygisches Gebiet. In welchem sprachverwandtschaftlichem Verhältnis das Mazedonische zum Altgriechischen stand, ist nicht genau bekannt. Dies liegt in erster Linie an der spärlichen Überlieferung. Das Mazedonische wurde nicht geschrieben. Amts- und Bildungssprache des Königreichs Makedonien war das attische Griechisch. In griechische Quellen sind mazedonische Orts- und Personennamen überliefert, außerdem wenige Einzelwörter. Die Lautstruktur des Mazedonischen wich deutlich von der des Griechischem ab. (vgl. mazedon. danos `Tod´ vs. griech. thanatos `dass´). Es gibt auch mazedonische Wörter, die keine Parallelen im griechischen Wortschatz haben und deren Herkunft obskur bleibt.
    das mazedonische hier hat nix mit eurem zdramba zdrumba zu tun. was bist du bloß für ein idiot. nenenene.

  7. #127
    Avatar von Alexandrovi

    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    910
    Universität Frankfurt:

    Griechische Schrifftsysteme:



    Griechische Dialekte in der Antike:




    The Indo-European Languages
    edited by Anna Giacalone Ramat and Paul Ramat, 1998
    Seite 230



    Wikipedia
    Verbreitungsgebiet der altgriechischen Dialekte um 400 v.Chr.




    Und wieder nichts makedonisches!!! in Grikeland?...

  8. #128
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Zitat Zitat von Alexandrovi Beitrag anzeigen
    Neu griechen deshalb weil der grossteil der heutigen ansässigen "grikischen Makedonskis" erst nach 1913 bzw 1923 in Makedonien ansässig wurden.

    Er schreibt und Spricht NEU GRIKISCH, so heisst auch seine sprache NEW MODERN STANDARD GREEK

    Fazit: Nix Makedonski
    Unten die Ausgabe der griechischen Zeitung "Makedonia", vom 27.10.1912. Die Zeitung wurde übrigens 1911 von einem Griechen gegründet und existiert bis heute. Vermutlich hat der Gründer geahnt, dass 12 Jahre später Leute aus Kleinasien kommen werden um sich als "neu-gri°ki7sh^" auszugeben. Also hat er schon mal Jahre vorher eine griechische Zeitung in einer Region ohne Griechen rausgegeben.


  9. #129
    Avatar von Alexandrovi

    Registriert seit
    09.02.2011
    Beiträge
    910
    das mazedonische hier hat nix mit eurem zdramba zdrumba zu tun. was bist du bloß für ein idiot. nenenene.
    Du bist ein Idiot, ein Gehirngewaschener!

  10. #130
    Avatar von hippokrates

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    13.211
    Zitat Zitat von Alexandrovi Beitrag anzeigen
    Universität Frankfurt:
    Sehr schön, dass du diese Uni erwähnst. Anscheinend hast du nicht richtig recherchiert.

    TITUS: Basisbibliographie







    Hippokrates

Ähnliche Themen

  1. Your Always The Nationalist
    Von ökörtilos im Forum Rakija
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.11.2010, 21:22
  2. Hell's Angel: Mother Teresa by Christopher Hitchens
    Von ooops im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.03.2009, 20:37
  3. Kosovo Mother Describes Massacre of Family
    Von ooops im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2009, 18:54
  4. Mother Teresa, a citizen of Skopje
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 25.06.2005, 14:01