BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 16 von 39 ErsteErste ... 612131415161718192026 ... LetzteLetzte
Ergebnis 151 bis 160 von 381

iGENEA Humangenetik: Kurden und Armenier sind ein Turkvolk

Erstellt von Chechen, 13.05.2009, 00:55 Uhr · 380 Antworten · 26.424 Aufrufe

  1. #151
    Absent
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Leute,ich entschuldige mich für Drug Bihorac(j) aber er muß noch die levitten gelesen bekommen,ihr habt ja hoffentlich verständniss für pubertierendes aufmüpfiges verhalten,kennen wir doch alle i sada dosta spama mali i obuci ljiljan,sad cu u auto i krecem za luxemburg pa cu ti iscupati zadnju dlaku pa ces mi se svima svojima da izvines sto seres taki proljev zadnji dana,eto me,krecem
    haha pa hajrili ti Put ^^

    Ali nebi mogo nikad da me nadzes.
    Luxemburg je Prevelik^^

  2. #152
    Avatar von Sivan

    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von Chechen Beitrag anzeigen
    die mehrheit der kurdischen pkk-jugend, projeziert eigentlich den gleichen nationalismus wieder, den die "grauenwölfe" ausleben, nur mit dem vorwand "komunistisch", wo auch begriffe wie "fascho" für türken gerne als synonym gebraucht wird, um aus der eigenen stellung profit zu schlagen.

    den kurden ist in der türkei viel wiederfahren, wenn auch nicht so schlimmes wie uns "tschetschenen im kaukasus", aber auch sie wurden langezeit vom führerkasten in der türkei unterdrückt.

    abwarten und cay trinken, unter erdogan haben sich einige positive entwicklungen verwirklicht für die kurden in der türkei, das wird sich auch weiterhin positiv entwickeln.
    Nicht solange Organisationen der Grauen_Wölfe wie Ergenekon dass wehement versuchen zu verhindern.Ich erinnere mich noch an ein interview wo es um ein großer nahostprogramm ging indem Diyarbakir eine wichtige Rolle spielen soll.Soweit ich weis ging es um ein Autonomie gebiet für die Kurden.Woraufhin die nationalistischen Türken gleich Verrat riefen.

  3. #153
    Absent



    Genug mit dem Rassen Wahn denn wir Albaner sind sowieso die besten^^

    Etwas schöne Musik ^^

  4. #154
    Avatar von Chechen

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.507
    Zitat Zitat von Sivan Beitrag anzeigen
    Es ging ja auch im endeffekt nicht um den Wolf an sich.Was soll auch so ein harmloses Tier uns Kurden getan haben.Es ging darum das du diese Leute wie diesen Abyscc der Hunde wie Alparslan Türkes und Atatürk, der ein Säufer war und an Leberversagen starb verehrt hier unterstützt hast.Ich erinner mich an einen Satz dieses Abyscc wenn der Islam im Weg des Türkentums steht ist er kein Moslem mehr.
    ich unterstützte atatürk auch heute noch für seine große taten, er war nicht nur als soldat erfolgreich, auch als staatsmann war er ein genie, er sah alle bedürfnisse der türkischen nation vorraus, man sollte nicht die tugend eines mannes wie atatürk, einfach so unter den teppich kehren.

    seine schattenseiten waren allerdings das er ein mann seiner zeit war, der das kalifat abgeschafft hat, und seine atoritäre führung in der türkei gegen den islam durch zum teil rohe gewalt auslöste, atatürk war selbst ein türke der dem sufismus angehörte, er lebte einen undogmatischen islam etc.

    diese radikale verehrung von atatürk, was viele kranken möchtegern-kemalisten als ihre maxime ansehen, sind atatürk gar nicht zugeschnitten, sie leben auch nicht seine werte aus. zu atatürks zeiten durfte man in der türkei noch ein kopftuch tragen in den universitäten, dies wurde erst nach atatürks tot immer mehr und mehr verstärkt, um den islam parolie zu bieten.

  5. #155
    Absent
    Kemal Atatürk war sowieso Albaner .^^

  6. #156
    Magic
    Zitat Zitat von Bihoraj Beitrag anzeigen
    haha pa hajrili ti Put ^^

    Ali nebi mogo nikad da me nadzes.
    Luxemburg je Prevelik^^
    Moj WC je Veci od Luxemburga^^

  7. #157
    Avatar von Sivan

    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von Chechen Beitrag anzeigen
    ich unterstützte atatürk auch heute noch für seine große taten, er war nicht nur als soldat erfolgreich, auch als staatsmann war er ein genie, er sah alle bedürfnisse der türkischen nation vorraus, man sollte nicht die tugend eines mannes wie atatürk, einfach so unter den teppich kehren.

    seine schattenseiten waren allerdings das er ein mann seiner zeit war, der das kalifat abgeschafft hat, und seine atoritäre führung in der türkei gegen den islam durch zum teil rohe gewalt auslöste, atatürk war selbst ein türke der dem sufismus angehörte, er lebte einen undogmatischen islam etc.

    diese radikale verehrung von atatürk, was viele kranken möchtegern-kemalisten als ihre maxime ansehen, sind atatürk gar nicht zugeschnitten, sie leben auch nicht seine werte aus. zu atatürks zeiten durfte man in der türkei noch ein kopftuch tragen in den universitäten, dies wurde erst nach atatürks tot immer mehr und mehr verstärkt, um den islam parolie zu bieten.
    Bro ganz egal was die LEute erzählen glaube mir Atatürk war total Anti-islamisch und war kein echter Türke.Ich weis z.b. das er das Freitagsgebet abschaffen wollte woher nimmt sich so ein Mann das Recht sowas durch zu ziehen?

  8. #158
    Avatar von Chechen

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.507
    Zitat Zitat von Sivan Beitrag anzeigen
    Nicht solange Organisationen der Grauen_Wölfe wie Ergenekon dass wehement versuchen zu verhindern.Ich erinnere mich noch an ein interview wo es um ein großer nahostprogramm ging indem Diyarbakir eine wichtige Rolle spielen soll.Soweit ich weis ging es um ein Autonomie gebiet für die Kurden.Woraufhin die nationalistischen Türken gleich Verrat riefen.
    ich bin auch für eine autonomie in dieser region, die schweiz würde hier z.b. als vorzeigemodell exzellent dienen, mit ihrer mehrsprachigen bevölkerung, oder eben kanada. der südosten der türkei, ist sowieso spärlich und dünn besiedelt, die menschen haben dort eine hohe geburtenrate wegen ihrer perspektivlosigkeit, wenn sie in naher zukunft eins die absolute mehrheit stellen werden in dieser region, dann müssen die türken sich von diesem fleck erde verabschieden, den südosten behalten und keine rechte einräumen geht nicht, dafür wurden die weichen schon gelegt, zu frühreren zeiten, als man den südosten vernachlässigt hat.

  9. #159
    Magic
    Zitat Zitat von Bihoraj Beitrag anzeigen
    Kemal Atatürk war sowieso Albaner .^^
    Bosnisch Albanischer Grieche,guck mal sein gesicht,Tamam Bosnjak
    Atatürk war vertriebener Bosnier

  10. #160
    Absent
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Moj WC je Veci od Luxemburga^^
    haha kako da ne gde ti uopste zivis ?

Ähnliche Themen

  1. Serben ein Turkvolk?
    Von Samoti im Forum Rakija
    Antworten: 471
    Letzter Beitrag: 01.11.2017, 00:41
  2. Kurden sind wütend
    Von EnverPasha im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 18:45
  3. Nordafrikaner - Algerier und Tunesier sind laut IGENEA Türken
    Von Chechen im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 09:27
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 02:11
  5. Irak: Die Kurden sind`s
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 22:49