BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 39 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 381

iGENEA Humangenetik: Kurden und Armenier sind ein Turkvolk

Erstellt von Chechen, 13.05.2009, 00:55 Uhr · 380 Antworten · 26.462 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Sivan

    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Doch amigo sivan,ich weiß was die alles behaupten,das ist ihre suche nach einer identität weil sie eines der vermischtesten völker der welt sind was ja nicht schlimm ist aber so versuchen sie eine gemeinsame abstammung zu suggerieren was natürlich blödsinn ist
    Eben ! Laut Igenea konnte man kein urvolk der Türkmenen ausmachen da sie so vermischt sind.daher nannte man flapsisch alles Zentralasiatische Turkvolk damit die Türken nicht rum heulen.

  2. #42
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Das stimmt nicht ganz wie du es sagst amigo,die DNA spricht eine klare sprache,genau wie ein Vaterschaftstest,außerdem gibt es keine genetischen Katalanen
    Die DNA spricht eine Sprache, die erst erlernt werden muss.

    Du kannst in der DNA nicht lesen ob eine Person Grieche, Türke oder Araber ist.

    Du siehst nur die Haplogruppe/Typ und dergleichen und die decken sich so gut wie nie mit den Völkern, wie sie die Menschheit im Laufe der Zeit benannt haben.

    Und genau da liegt der Fehler bei iGENEA, die so tun als könnte man jedes Volk beliebig differenzieren und dazu die DNA bestimmen.

    Informier dich lieber mal ein wenig zu diesem Thema, wenn du wirklich mitreden willst.

  3. #43
    Avatar von Sivan

    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Die DNA spricht eine Sprache, die erst erlernt werden muss.

    Du kannst in der DNA nicht lesen ob eine Person Grieche, Türke oder Araber ist.

    Du siehst nur die Haplogruppe/Typ und dergleichen und die decken sich so gut wie nie mit den Völkern, wie sie die Menschheit im Laufe der Zeit benannt haben.

    Und genau da liegt der Fehler bei iGENEA, die so tun als könnte man jedes Volk beliebig differenzieren und dazu die DNA bestimmen.

    Informier dich lieber mal ein wenig zu diesem Thema, wenn du wirklich mitreden willst.
    Nein das Problem von Igenea ist das sie Gene einfach nach Lust und Laune so bennen wie sie wollen wie in meinem Beispiel alle zentralasiatischen Gene=Turkvölker was schwachsinn ist weil jedes Kind weis das zentralasien vor dem Ansturm der Turken von iranischen Skythen und slawischen Völkern bewohnt wurde.

  4. #44
    Magic
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Die DNA spricht eine Sprache, die erst erlernt werden muss.

    Du kannst in der DNA nicht lesen ob eine Person Grieche, Türke oder Araber ist.

    Du siehst nur die Haplogruppe/Typ und dergleichen und die decken sich so gut wie nie mit den Völkern, wie sie die Menschheit im Laufe der Zeit benannt haben.

    Und genau da liegt der Fehler bei iGENEA, die so tun als könnte man jedes Volk beliebig differenzieren und dazu die DNA bestimmen.

    Informier dich lieber mal ein wenig zu diesem Thema, wenn du wirklich mitreden willst.
    Du redest nicht mit einem Kind das bischen mitspielen will,es ist ziemlich klar,man kann nicht alle Urvölker der welt differenzieren aber eine menge und besonders die sagen wir mal europäischen,jede haplogruppe hat bestimmte allelen(marker) in seiner dna die uns das urvolk zuteilt,die haplogruppe alleine schliesst nicht auf das Urvolk sondern erst diese Allelen,also mutationen die sich nach einer abschottung von anderen völkern entwickelt haben zeigen uns welches urvolk wir sind,das sind natürlich nur 2 linien aber gerade für uns männer ist ja die väterliche Y-DNA besonders wichtig,da diese unverändert weitergegeben wird und immer weiter vererbt wird solange es söhne gibt,wenn dein männlicher vorfahr vor 2000 jahren hellene war dann werden es auch deine männlichen nachkommen sein solange sie weiter söhne zeugen,es läuft nicht viel anders als ein vaterschaftstest und den würdest du auch nicht unbedingt anzweifeln oder?

  5. #45
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Sivan Beitrag anzeigen
    Nicht nur Südländer an sich Kelten,Slawen und Iranier. Perser haben ihre Duftnote auch in Griechenland hinterlassen.

    eher umgekehrt mein freund sagt dir die massenhochzeit von susa was???

  6. #46
    Magic
    Zitat Zitat von Sivan Beitrag anzeigen
    Nein das Problem von Igenea ist das sie Gene einfach nach Lust und Laune so bennen wie sie wollen wie in meinem Beispiel alle zentralasiatischen Gene=Turkvölker was schwachsinn ist weil jedes Kind weis das zentralasien vor dem Ansturm der Turken von iranischen Skythen und slawischen Völkern bewohnt wurde.
    das ist auch nicht ganz richtig,den zahlreiche völker wie skythe,sarmaten...etc wurden schon differenziert,sie haben auch nie behauptet das Kurden ein turkvolk sind sondern das ihr Gen diesem ähnlich ist,nicht mehr und nicht weniger und vermischungen spielen keine große rolle da das männliche chromosom unverändert weitervererbt wird aber man konnte nicht alle turkvolker genau wie alle germanischen völker nicht differenzieren,soweit ist die forschung noch nicht aber es wird immer mehr werden und zurück geht es nicht mehr,man kann höchstens noch später die untergruppen bestimmen falls überhaupt vorhanden aber am grundsätzlichen ergebniss ändert es nichts

  7. #47
    Avatar von Sivan

    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    eher umgekehrt mein freund sagt dir die massenhochzeit von susa was???
    ich weis aber du willst doch nicht Leugnen das Skythen welche die halbe Welt eroberten und Perser die lange Zeit in Griechenland anssäsig waren dort nichts hinterlassen haben

  8. #48
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.768
    Zitat Zitat von Sivan Beitrag anzeigen
    ich weis aber du willst doch nicht Leugnen das Skythen welche die halbe Welt eroberten und Perser die lange Zeit in Griechenland anssäsig waren dort nichts hinterlassen haben
    du machst ein fehler

    ich weiß nicht ob skythen die halbe welt erobert haben ^^ aber perser haben dreimal griechenland angegriffen und sind dreimal gescheitert das ist fakt mein freund

    vermischungen gab es trotzdem zwischen griechen und perser allein aus dem grund weil alexander der große diese beiden kulturen und völker vereinen wollte

    kurden sind doch mit perser verwandt oder???

  9. #49

    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    1.510
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Haha Luca,keine angst kleiner mann,da ist der türke lichtjahre von entfernt,como esta Luca

    yo soy buen ,puedes se vendar tues?

  10. #50
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Sivan Beitrag anzeigen
    Nein das Problem von Igenea ist das sie Gene einfach nach Lust und Laune so bennen wie sie wollen wie in meinem Beispiel alle zentralasiatischen Gene=Turkvölker was schwachsinn ist weil jedes Kind weis das zentralasien vor dem Ansturm der Turken von iranischen Skythen und slawischen Völkern bewohnt wurde.
    Und wieso schreibst du "nein"?

    Das was du sagst ist richtig, aber kein Widerspruch zu dem was ich meinte.

    Ich habe mich mit ihr wegen einem Punkt unterhalten und zwar wegen der Makedoniersache.

    Und um das Problem mal darzustellen was iGENEA u. a. macht erkläre ich es mal Anhand von Deutschland.

    iGENEA nimmt Proben aus ganz Deutschland. Dabei sehen sie dann, dass eine ebstimmte Haplogruppe mit einer bestimmten Häufigkeit auftritt. Sie haben zum Beispiel 3 Gruppen die wie folgt vorkommen:

    A: 80%
    B: 10%
    C: 10%

    Und sie sagen nun, dass dieses Verhältnis daraufhin deutet Deutsch zu sein. Wenn ein anderes Volk also dieselben Haplogruppen in einem ähnlichen Verhätnis aufweisen würde, dann wäre es mit den Deutschen verwandt.
    Aber was wenn es die DDR noch gäbe? Dies wäre etwas gesellschaftliches und nichts natürliches mehr.
    iGENEA würde dann beide Staaten untersuchen. Das Ergebnis könnte dann so aussehen:

    -- BRD -- DDR

    A: 85% -- 75%
    B: 05% -- 10%
    C: 10% -- 15%

    iGENEA würde dann völlih willkürlich sagen, dass West-deutsche und Ost-deutsche unterschiedliche Völker sind, die aber sehr nah miteinander verwandt sind.

    Die machen ihre Einteilungen absolut willkürlich. Die erstellen zu jedem Volk ein Profil. Nimmt man zwei Gruppen aus demselben echten Volk, dann wird man zwangsläufig kein identisches DNA-Profil erhalten. Niedersachsen sind nicht so wie Bayern, Ost. nicht wie Westdeutsche. Ich kann die Grenze völlig willkürlich ziehen und werde immer mind. minimale Unterschiede finden, egal wie nah verwandt die beiden Gruppen wirklich sind.

    Also hängt die Existenz eines Volkes und seinem genetischen Profil allein davon, wofür iGENEA einen einzelnen Probanten denn selbst hält. Es ist absolut willkürlich und so kann man aus einem Armenier auch einen Türken machen und umgekehrt.

Seite 5 von 39 ErsteErste 12345678915 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serben ein Turkvolk?
    Von Samoti im Forum Rakija
    Antworten: 471
    Letzter Beitrag: 01.11.2017, 00:41
  2. Kurden sind wütend
    Von EnverPasha im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 18:45
  3. Nordafrikaner - Algerier und Tunesier sind laut IGENEA Türken
    Von Chechen im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 09:27
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 02:11
  5. Irak: Die Kurden sind`s
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 22:49