BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 39 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 381

iGENEA Humangenetik: Kurden und Armenier sind ein Turkvolk

Erstellt von Chechen, 13.05.2009, 00:55 Uhr · 380 Antworten · 26.392 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von Sivan

    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    das ist auch nicht ganz richtig,den zahlreiche völker wie skythe,sarmaten...etc wurden schon differenziert,sie haben auch nie behauptet das Kurden ein turkvolk sind sondern das ihr Gen diesem ähnlich ist,nicht mehr und nicht weniger und vermischungen spielen keine große rolle da das männliche chromosom unverändert weitervererbt wird aber man konnte nicht alle turkvolker genau wie alle germanischen völker nicht differenzieren,soweit ist die forschung noch nicht aber es wird immer mehr werden und zurück geht es nicht mehr,man kann höchstens noch später die untergruppen bestimmen falls überhaupt vorhanden aber am grundsätzlichen ergebniss ändert es nichts
    Das ist richtig aber genau daran liegt wieder das Problem.Sie sagen Kurden und Armenier gleichen Türken. Warum nicht andersum? Du weist doch selber das die Turken durch eine Mischung von Tochariern Skythen und Mongolen enstanden sind also ein ganz junges Volk.also kannst du doch davon ausgehen das diese Türken wohl eher den iranern (Skythen,Kurden,Persern) gleichen als andersrum darum geht es hier doch.Was würdest du den denken wenn jemand hier behaupten würde Deutsche gleichen Türken weil irgendwelche Deutsch-Türken germanische Gene in sich tragen.Gemeinsame Gene zwischen Türken,Kurden und Armeniern werden einfach den Türken zu gesprochen das ist die ganze Problematik an der Sache.

  2. #52
    Magic
    Zitat Zitat von Sivan Beitrag anzeigen
    ich weis aber du willst doch nicht Leugnen das Skythen welche die halbe Welt eroberten und Perser die lange Zeit in Griechenland anssäsig waren dort nichts hinterlassen haben
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    du machst ein fehler

    ich weiß nicht ob skythen die halbe welt erobert haben ^^ aber perser haben dreimal griechenland angegriffen und sind dreimal gescheitert das ist fakt mein freund

    vermischungen gab es trotzdem zwischen griechen und perser allein aus dem grund weil alexander der große diese beiden kulturen und völker vereinen wollte

    kurden sind doch mit perser verwandt oder???
    DeLaGreco hat dir im prinzip die antwort geliefert,skythen zogen weit umher aber von halbe welt erobert zu reden ist schon etwas weit hergeholt,die perser hatten ein riesiges reich weit in den osten,genau wie die antiken griechen und es gab zwischen allen völkern der welt vermischungen,diese sind aber für deine Y-DNA unrelevant da sie darauf keinen einfluss nehmen,diese bleibt unverändert aber natürlich nicht der ganze genpool

  3. #53

    Registriert seit
    07.12.2008
    Beiträge
    1.510
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    du machst ein fehler

    ich weiß nicht ob skythen die halbe welt erobert haben ^^ aber perser haben dreimal griechenland angegriffen und sind dreimal gescheitert das ist fakt mein freund

    vermischungen gab es trotzdem zwischen griechen und perser allein aus dem grund weil alexander der große diese beiden kulturen und völker vereinen wollte

    kurden sind doch mit perser verwandt oder???
    jedoch hinterlissen sie bei manchen raubzügen ihre samen in hellas oder siedelten sich durch handel dort so ist es nicht dass da kein persisches blut vorhanden ist

  4. #54
    Magic
    Übrigens stammen die ergebnisse nicht alle von igenea sondern von den verschiedensten studien und diese tendenzen deckten sich und bestätigten die zahlen von igenea,diese berichte wurden auch alle in den magazinen nature oder science veröffentlicht, außerdem stimmen auch die ergebnisse der universitäten wie z.b oxford unter dem anerkanntesten Humangenetiker Bryan Sykes mit den anderen überein was nur ein weiterer schritt und eine weitere bestätigung für die richtigkeit der ungefähren angaben ist

  5. #55
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Du redest nicht mit einem Kind das bischen mitspielen will,es ist ziemlich klar,man kann nicht alle Urvölker der welt differenzieren aber eine menge und besonders die sagen wir mal europäischen,jede haplogruppe hat bestimmte allelen(marker) in seiner dna die uns das urvolk zuteilt,die haplogruppe alleine schliesst nicht auf das Urvolk sondern erst diese Allelen,also mutationen die sich nach einer abschottung von anderen völkern entwickelt haben zeigen uns welches urvolk wir sind,das sind natürlich nur 2 linien aber gerade für uns männer ist ja die väterliche Y-DNA besonders wichtig,da diese unverändert weitergegeben wird und immer weiter vererbt wird solange es söhne gibt,wenn dein männlicher vorfahr vor 2000 jahren hellene war dann werden es auch deine männlichen nachkommen sein solange sie weiter söhne zeugen,es läuft nicht viel anders als ein vaterschaftstest und den würdest du auch nicht unbedingt anzweifeln oder?
    Ok, du kennst dich halbwegs aus.

    Aber du nennst ein anderes Problem doch selbst. Die paternale Linie (ist natürlich nur eine und nicht zwei) sagt doch im Endeffekt garnichts aus.

    Sind viele Mutationsstufen bekannt, dann wird man ziemlich genau sagen können wo einer meiner Vorfahren herstammt. 99% meiner Vorfahren sind immernoch unbekannt und noch dazu 99% meiner wirklichen DNA.

    Betrachtet man auch noch die maternale Linie, dann entstehen oft extreme Widersprüche. Dann ist ein und dieselbe Person ein Kelte und Araber zugleich. Und das zeigt doch, dass diese Tests absoluter Müll sind.

  6. #56
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.740
    Zitat Zitat von FCALBayern Beitrag anzeigen
    jedoch hinterlissen sie bei manchen raubzügen ihre samen in hellas oder siedelten sich durch handel dort so ist es nicht dass da kein persisches blut vorhanden ist
    mal im ernst wie stellt ihr euch alle die antike welt vor????

    meint ihr da liefen 100.000 sexgeile männer rum die sich alles geshcnappt haben was die kriegen konnten????

    es gab vergewaltigungen auch damals bestreite ich nicht aber gleich zu sagen das dass gesamte hellensiche genpool vermischt wurden ist ist absoluter schwachsinn

    ein krieg bedeutet nicht gleich das die soldaten alles und jeden vergewaltigen

    auserdem gingen die perser kriege nicht soo lange

    Perserkriege ? Wikipedia


    wenn die perser in diesen paar jahren den gesamten hellensichen genpool verändert haben sollten

    haben wir im nahen osten vollblut griechen schlecht hin (hellenismus)


    das römische reich z.B ging von spanien bis zum heutigen libanonen haben wir da nun menschen mit italienischen genen???

    grade die perser und die griechen waren was sowas angeht zivillsiert und haben nicht geraubt wie manche barbaren

  7. #57
    Avatar von Sivan

    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    du machst ein fehler

    ich weiß nicht ob skythen die halbe welt erobert haben ^^ aber perser haben dreimal griechenland angegriffen und sind dreimal gescheitert das ist fakt mein freund

    vermischungen gab es trotzdem zwischen griechen und perser allein aus dem grund weil alexander der große diese beiden kulturen und völker vereinen wollte

    kurden sind doch mit perser verwandt oder???
    Ja sind sie und es gibt auch ein kurdisches Gebiet im osten Anatoliens das seinen Namen von einem hellenischen Komandanten hat nämlich Bedlis.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bitlis_(Provinz)

    In diesem Gebiet tauchen interessanter Weise oft Kurden auf die Hellenische Gene in sich tragen.


    zu den Skythen die Skythen eroberten die halbe Welt waren auch in Griechenland und ein iranischer Stamm.Sie kamen sogar bis nach Deutschland 20% der Deutschen sollen sogar skythische Gene in sich tragen da kannst du doch davon ausgehen das auch In Griechenland diese existieren

  8. #58
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Übrigens stammen die ergebnisse nicht alle von igenea sondern von den verschiedensten studien und diese tendenzen deckten sich und bestätigten die zahlen von igenea,diese berichte wurden auch alle in den magazinen nature oder science veröffentlicht, außerdem stimmen auch die ergebnisse der universitäten wie z.b oxford unter dem anerkanntesten Humangenetiker Bryan Sykes mit den anderen überein was nur ein weiterer schritt und eine weitere bestätigung für die richtigkeit der ungefähren angaben ist
    Die DNA Tests und das alles sind einwandfrei.

    Die Interpretation der Ergebnisse ist aber vollkommen falsch. Man kann anhand dieser Ergebnisse nicht sagen, dass z. B. Kroaten zu 35% Slawen, 20% Türken usw... sind.
    Wenn man das macht, dann interpretiert man in die DNA Völker hinein, die anscheinend immer reinrassig gewesen sein müssen bis auf heute.

  9. #59
    Avatar von Sivan

    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    DeLaGreco hat dir im prinzip die antwort geliefert,skythen zogen weit umher aber von halbe welt erobert zu reden ist schon etwas weit hergeholt,die perser hatten ein riesiges reich weit in den osten,genau wie die antiken griechen und es gab zwischen allen völkern der welt vermischungen,diese sind aber für deine Y-DNA unrelevant da sie darauf keinen einfluss nehmen,diese bleibt unverändert aber natürlich nicht der ganze genpool
    Aber die Skythen kamen bis nach Moldawien.Da kann man doch davon ausgehen das diese Gene über Umwege auch nach Griechenland gelangt sind.Auch weis man das die Nachfahren der Skythen die Sarmaten zum teil sich in Kroatien niederliesen


  10. #60
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.740
    Zitat Zitat von Sivan Beitrag anzeigen
    Ja sind sie und es gibt auch ein kurdisches Gebiet im osten Anatoliens das seinen Namen von einem hellenischen Komandanten hat nämlich Bedlis.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bitlis_(Provinz)

    In diesem Gebiet tauchen interessanter Weise oft Kurden auf die Hellenische Gene in sich tragen.


    zu den Skythen die Skythen eroberten die halbe Welt waren auch in Griechenland und ein iranischer Stamm.Sie kamen sogar bis nach Deutschland 20% der Deutschen sollen sogar skythische Gene in sich tragen da kannst du doch davon ausgehen das auch In Griechenland diese existieren
    kannste mir ungefähr das jahr nennen wann das gewesen sein soll das skythen bei uns sich rumgetrieben haben sollen???höre davon nämlich das erste ma

Seite 6 von 39 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serben ein Turkvolk?
    Von Samoti im Forum Rakija
    Antworten: 471
    Letzter Beitrag: 01.11.2017, 00:41
  2. Kurden sind wütend
    Von EnverPasha im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 18:45
  3. Nordafrikaner - Algerier und Tunesier sind laut IGENEA Türken
    Von Chechen im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 09:27
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 02:11
  5. Irak: Die Kurden sind`s
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 22:49