BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 39 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 381

iGENEA Humangenetik: Kurden und Armenier sind ein Turkvolk

Erstellt von Chechen, 13.05.2009, 00:55 Uhr · 380 Antworten · 26.444 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Ja eben... in Griechenland hat es immer mehrere unterschiedliche Haplotypen gegeben.

    Wenn man sagt nur eines ist griechisch. Dann ist fast niemand Grieche.
    Wenn man sagt, alle sind griechisch. Dann ist ist die halbe Welt griechisch.

    iGENEA kennt nur die Hellenen und Makedonier. Phönizier sind ja fremde Semiten.
    Hellen und Makedonier sind laut iGENEA sehr nah miteinander verwandt, aber ein unterschiedliches Volk.
    Dorier, Ionier und andere hellenische Gruppen sind aber reine Hellenen und sonst nichts. Denn da gibt es ja kein gesellschaftliches oder politisches Interesse... reine Willkür.

    Ich habe mich mit dieser Frau Patzos unterhalten und wollte genau das wissen. Nach welchen universellen Kriterien denn die Völker eingeteilt werden. Also wann kann man wirklich von zwei unterschiedlichen Völkern sprechen und wann kann man eindeutig unterschiedliche Haplotypen zu einem Volk zusammenfassen. Und da kam von der alten nur Scheiße, bis sie über ihren Katalenmist reden musste und ich keinen Bock mehr hatte.

    wie können aber hellenen und makedonier verschiedene völker sein wenn sie doch dorier sind genauso wie die spartaner z.B???

    also müssten spartaner auch ein anderem volk angehören.....nach einer legende kommen die makeodnier sowieso aus argos (dorier)

  2. #72
    Avatar von albo

    Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    1.421
    leute glaubt denen nicht. das ist so ne abzockseite, die es speziel auf dumme balkaner abgesehn haben, die die abzocken wollen.

  3. #73
    Magic
    Zitat Zitat von -Troy- Beitrag anzeigen
    Die DNA Tests und das alles sind einwandfrei.

    Die Interpretation der Ergebnisse ist aber vollkommen falsch. Man kann anhand dieser Ergebnisse nicht sagen, dass z. B. Kroaten zu 35% Slawen, 20% Türken usw... sind.
    Wenn man das macht, dann interpretiert man in die DNA Völker hinein, die anscheinend immer reinrassig gewesen sein müssen bis auf heute.
    In erster linie ist das ergebniss nur für einen persönlich wichtig,ich weiß was du meinst,ich zum beispiel bin bosnier und in bosnien sind die hellenischen gene laut statistik unter 2% dennoch bin ich im urvolk hellene das zeigt das die warscheinlichkeiten irrelevant oder nichtig werden sobald sie nicht eintreffen,in einer anderen linie bin ich illyrer und da lag die warscheinlichkeit wiederrum bei 40% aber zu 60% laut statistik hätte auch was anderes kommen können(sollen)
    Zu den Statistiken nochmal kurz,natürlich sind sie nicht zu 100% genau(wie auch?!)aber es sind deutliche tendenzen und es wird ja nach quoten getestet,wenn man weiß bestimmte gegenden tragen bestimmte urvölker in sich und diese personen sind zu großen teilen auch noch verwandt,also nimmt man wieder personen aus anderen gebieten und aus anderen warscheinlich nicht miteinander verwandten familien und wenn man sich die quoten anschaut dann ist das ergebnis zumindest tendenziell korrekt und zumindest nicht ganz abzulehnen denn wie die statistiken zeigen sind die ergebnisse sehr aussagekräftig,was natürlich nicht bedeutet 100prozentig, übrigens wurden meist viel mehr probanden getestet quotentechnisch erforderlich war und alle verschiedenen tests von verschiedenen unis und labors bestätigen die tendenzen

  4. #74
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von Sivan Beitrag anzeigen
    Schau mal man weis doch das die lyrer mit den Hellenen verwandt gewesen sein sollen.viele Skythen sind nach lyriern vor Kyaxares I dem Mederkönig geflohen.Und man kann doch damit ausgehen das diese Skythen sich in das lyrsche Volk mischten und über Umwege auch in das Grieschiche Volk kamen.Ich bin mir sicher man wird bei Untersuchungen auch iranische Gene unter Griechen finden.Auch die Assyrer wurden von den Medern besiegt und kollonialisiert.
    du meinst illyrer ^^

    mag sein das die mit einander verwandt sind also illyrer und hellenen

    aber trotzdem sahen die hellenen die illyrer als barbaren sprich ein ilylrer konnte nicht mir nichts dir nichts einfach nach griechenland gehn

    einzelne person haben es sich geschafft aber keine große herde

    und nehmen wir ma an das es trotzdem so wäre wie du es meinst ist die wahrscheinlichkeit das einer genau diese gene mit sich schlecht 1:100

    jeder 100 grieche hat vll dann was mit iranern gemeinsam was nichts ist mein freund

  5. #75
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    Eben nicht file,jeder einzelne mensch besteht aus unzähligen vorfahren,warscheinlich haben wir alle mindestens 10 Urvölker in uns aber gerade die männliche Y-DNA ist doch für uns männer wichtig da diese unveränderlich ist und zumindest solange du und deine nachkommen existieren wird sie auch existieren,es ist ein wichtiger teil von dir den du immer wieder von deinen ahnen bekommen hast und den auch deine söhne immer weitergeben werden bis diese linie irgendwann ausstirbt was wir ja nicht hoffen,es ist schon faszinierend wenn man bedenkt das man seid 10 tausenden von jahren immer wieder das gleiche erbgut vererbt bekam und das ein teil der so alten geschichte die für uns kaum vorstellbar ist in dir lebt,natürlich ist das nicht alles und macht mich z.b wegen meiner dna nicht zum heutigen hellenen aber ich kann mit sicherheit zum beispiel in meinem fall sagen das mein direkter männlicher vorfahr sein blut,seine liebe und sein herz diesem antiken volk geopfert hat und zu dem was es wurde beigetragen hat und das fliesst in uns,wir können mehr spüren und fühlen als die meisten von uns wissen weil sie zu sehr mit anderen unwichtigkeiten beschäftigt sind und dabei das was in uns fliesst vernachlässigen,ich will dich nicht tot schreiben aber mit 3 sätzen ist so eine komplizierte sache wie das leben und wie soll ich es nennen,unsere seele? die in uns ist und von diesen vorfahren vererbt wurde nicht erklärt.....gruß
    Was du schreibst ist total subjektiv. Für dich hat dein Y-Chromosom anscheinend große Bedeutung. Für mich aber nicht.
    Zumal es mutiert ist und garnicht mehr identisch mit dem deines echten Vorfahren und du somit noch nicht einmal seine genetischen Eigenschaften teilst, obwohl du sein direkter Nachfahre bist.

    Hinzu kommt, dass Mutationen des Y-Chromosoms sehr unregelmäßig sind. Man also sehr schlecht die Zeitspanne festellen kann, wie weit denn der erste Nachfahre zurückverfolgt werden konnte.

    Die MtDNA ist für verwandschaftstests wesentlich besser geeignet, die scheinst du aber anscheinend völlig zu ignorieren.

    Wenn nur das Y-Chromosom zählen würde, dann ist jemand, der nur Töchter gezeugt hat und ihnen selbstverständlich 50% seiner Gene vererbt hat ohne nachweisbare Nachkommenschaft gestorben, obwohl theoretisch die halbe Menschheit von ihm abstammen könnte.

  6. #76
    Magic
    [QUOTE=Sivan;1153949]Aber die Skythen kamen bis nach Moldawien.Da kann man doch davon ausgehen das diese Gene über Umwege auch nach Griechenland gelangt sind.Auch weis man das die Nachfahren der Skythen die Sarmaten zum teil sich in Kroatien niederliesen

    Sivan keiner bestreitet es aber wenn es so ist betragen diese nicht mehr als 2% oder sie bekamen töchter oder was auch immer aber glaube nicht wenn ein volk eine zeitlang wo war das sie alles befruchtet haben,so lief das nicht und das beste beispiel ist das osmanische reich die lange da waren aber so gut wie keine gene hinterliessen,also z.b sarmaten waren in china heisst nicht das die chinesen unbedingt ihre dna haben müssen,das nur mal als beispiel

  7. #77
    Avatar von Sivan

    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von FCALBayern Beitrag anzeigen
    ja und kurden sind angeblich nachfahren der meder und samarten und

    übrigens zu deiner info sie heißen lyder welche das erste geld erfunden

    willst du jetzt damit behupten ihr stammt auch von lydern ab?


    Wer behauptet das wir von lydern abstammen? man kann davon ausgehen das es unter Kurden auch lydische Gene gibt.Cyrus selber war ja ein Viertel Lydier.Auch wenn du versucht hast das jetzt so lächerlich dar zu stellen doch Gene sprechen für sich und Dank Heredot,den Armeniern und Arabern weis man heute zu mindest welche Völker genau als Nachfahren der Kurden zählen können.Unseren namen haben wir wohl von den karduken die sich im Südosten Anatoliens ansiedelten.Laut Heredot lebten die karduken hoch oben auf den Bergen waren sehr kriegerich und ssprachen einen skythischen Dialekt.der armenische König Tigran nannte die eroberten Gebiet Garduena Land der Karduen.

  8. #78
    Avatar von De_La_GreCo

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    23.765
    Zitat Zitat von FCALBayern Beitrag anzeigen
    frag mal die deutschen von heute die russische urgrossväter ahnungslos haben oder russen die deutsche haben

    ist ja auch so gewesen unter alexnder gab es auch vermischungen durch siene perverse neigungen und kranken fantasien völker zu mischen obwohl die männer frauen in makedonien hatten hat ihn angetörnt was meinste hat er wohl vergewaltigt?

    rethorisch brauchst nicht antworten draufhin gab es männermangel in makedonien welche die illyrer ausglichen so ist das nunmal
    ich glaube du verstehst mich nicht....es gab vergewaltigungen aber nicht soo viele da sman gleich von vermischungen reden kann......viele ahben das kind auch daraufhin abgetrieben oder haben sich das leben genommen solche menschen gibt es auch


    naja was alexander vorhatte vor tausenden von jahren passiert doch heute auch???du kannst auch ne indische freundin haben sie poppen und es kommt ein üllürischer inder raus ist das auch pervers????

    und nur ma so nebenbei die illyrer sind mit den hellenen mitgezogen

    und es gab genug hellenen noch in der heimat


    also hör auf mit deinen komischen theorien

  9. #79
    Avatar von Sivan

    Registriert seit
    12.05.2009
    Beiträge
    721
    Zitat Zitat von De_La_GreCo Beitrag anzeigen
    du meinst illyrer ^^

    mag sein das die mit einander verwandt sind also illyrer und hellenen

    aber trotzdem sahen die hellenen die illyrer als barbaren sprich ein ilylrer konnte nicht mir nichts dir nichts einfach nach griechenland gehn

    einzelne person haben es sich geschafft aber keine große herde

    und nehmen wir ma an das es trotzdem so wäre wie du es meinst ist die wahrscheinlichkeit das einer genau diese gene mit sich schlecht 1:100

    jeder 100 grieche hat vll dann was mit iranern gemeinsam was nichts ist mein freund
    Nicht Ilyrer mein Fehler ich meinte die Lyder

  10. #80
    Avatar von -Troy-

    Registriert seit
    21.05.2009
    Beiträge
    5.112
    Zitat Zitat von Magic Beitrag anzeigen
    In erster linie ist das ergebniss nur für einen persönlich wichtig,ich weiß was du meinst,ich zum beispiel bin bosnier und in bosnien sind die hellenischen gene laut statistik unter 2% dennoch bin ich im urvolk hellene das zeigt das die warscheinlichkeiten irrelevant oder nichtig werden sobald sie nicht eintreffen,in einer anderen linie bin ich illyrer und da lag die warscheinlichkeit wiederrum bei 40% aber zu 60% laut statistik hätte auch was anderes kommen können(sollen)
    Zu den Statistiken nochmal kurz,natürlich sind sie nicht zu 100% genau(wie auch?!)aber es sind deutliche tendenzen und es wird ja nach quoten getestet,wenn man weiß bestimmte gegenden tragen bestimmte urvölker in sich und diese personen sind zu großen teilen auch noch verwandt,also nimmt man wieder personen aus anderen gebieten und aus anderen warscheinlich nicht miteinander verwandten familien und wenn man sich die quoten anschaut dann ist das ergebnis zumindest tendenziell korrekt und zumindest nicht ganz abzulehnen denn wie die statistiken zeigen sind die ergebnisse sehr aussagekräftig,was natürlich nicht bedeutet 100prozentig, übrigens wurden meist viel mehr probanden getestet quotentechnisch erforderlich war und alle verschiedenen tests von verschiedenen unis und labors bestätigen die tendenzen
    Das alles ändert nichts an unzähligen Tatsachen, die die Aussagen, so wie sie iGENEA macht völlig unzulässig machen.

    Du hast es jetzt selbst gesagt. Die Bosnier sind anscheinend ein Mischvolk.

    Aber die Griechen waren vor 2000 Jahren auch ein Mischvolk. Es gibt keine griechische DNA oder türkische oder bosnische, sondern nur diese Haplogruppen usw.

    Man kann genetische Völker bestimmen und sie benennen und das macht man auch. Und dann kommt sowas raus wie X, Y und R1 ....
    Denn diese Sachen haben mit den Völkern, die aufgrund von Sprache, Kultur, Geographie oder sogar Hautfarbe eingeteilt wurden nicht wirklich etwas gemeinsam.

Seite 8 von 39 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Serben ein Turkvolk?
    Von Samoti im Forum Rakija
    Antworten: 471
    Letzter Beitrag: 01.11.2017, 00:41
  2. Kurden sind wütend
    Von EnverPasha im Forum Politik
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.10.2011, 18:45
  3. Nordafrikaner - Algerier und Tunesier sind laut IGENEA Türken
    Von Chechen im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 13.09.2010, 09:27
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 13.05.2009, 02:11
  5. Irak: Die Kurden sind`s
    Von Popeye im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2008, 22:49