BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 23 von 46 ErsteErste ... 1319202122232425262733 ... LetzteLetzte
Ergebnis 221 bis 230 von 451

iGenea's wissenschatliche Studien über unsere Abstammung

Erstellt von Bloody, 12.03.2009, 12:53 Uhr · 450 Antworten · 41.498 Aufrufe

  1. #221
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    Zitat Zitat von Ottoman Beitrag anzeigen
    Russen Können mich nicht Beleidigen. Ich bevorzuge als gegner nur Nüchterne, welche ein Mann sind auch ohne Alkohol.
    Naja... kein so wahnsinnig guter Spruch.

  2. #222
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Kann sein aber ist die Wahrheit.

  3. #223

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    11
    Gibt es über diese Tests eine weltweit anerkannte Studie wie z.B. von National Center for Biological Information, oder NATURE oder new englich Jurnal of Medicine oder dergleichen?

    Ansonsten sind alle Ergebnisse nichts wert.

    Das Problem bei diesen Ergebnissen ist, dass keine Zahlen genannt werden.

    Wenn es in einem Ergebnis heißt, 60 % der Polen seien germanischen Ursprungs, dann möchte ich gerne wissen wie viele der Polen sich haben testen lassen.

    Wenn sich herrausstelt, dass nur 5 Polen solch einen DNA-Test gemacht haben, dann kann man doch nicht von 60 % alles Polen sprechen...



    Ist das gleiche wie mit Umfragen.

    Dann wird gefragt : Welche Farbe ist schöner, Rot oder Blau ?

    Alle die bei dieser Umfrage mitmachen wollen, gehen hin.

    Von den 82.000.000 Einwohnern die Deutschland hat, gehen 5.000 hin.
    Das sind 0,006 % der deutschen Bevölkerung.

    2000 finden rot schön, 3000 finden blau schön.

    Demnach finden 40 % der befragten rot und 60 % blau schön

    Aber diese 5000 representieren doch nicht ein Volk von 82. mio !!!

    Und genau so ist das auch bei iGenea.

    Solange sie nicht angeben, wieviele Griechen, Albaner , Serben etc. sich haben testen lassen, so lange sind diese Ergebnisse NULL wert.


    Ein wirklich sicheres Ergebnis wird man erst dann haben, wenn sich alle Menschen testen lassen und nicht nur Einzellne !

  4. #224

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Falkner Beitrag anzeigen
    Gibt es über diese Tests eine weltweit anerkannte Studie wie z.B. von National Center for Biological Information, oder NATURE oder new englich Jurnal of Medicine oder dergleichen?

    Ansonsten sind alle Ergebnisse nichts wert.

    Das Problem bei diesen Ergebnissen ist, dass keine Zahlen genannt werden.

    Wenn es in einem Ergebnis heißt, 60 % der Polen seien germanischen Ursprungs, dann möchte ich gerne wissen wie viele der Polen sich haben testen lassen.

    Wenn sich herrausstelt, dass nur 5 Polen solch einen DNA-Test gemacht haben, dann kann man doch nicht von 60 % alles Polen sprechen...



    Ist das gleiche wie mit Umfragen.

    Dann wird gefragt : Welche Farbe ist schöner, Rot oder Blau ?

    Alle die bei dieser Umfrage mitmachen wollen, gehen hin.

    Von den 82.000.000 Einwohnern die Deutschland hat, gehen 5.000 hin.
    Das sind 0,006 % der deutschen Bevölkerung.

    2000 finden rot schön, 3000 finden blau schön.

    Demnach finden 40 % der befragten rot und 60 % blau schön

    Aber diese 5000 representieren doch nicht ein Volk von 82. mio !!!

    Und genau so ist das auch bei iGenea.

    Solange sie nicht angeben, wieviele Griechen, Albaner , Serben etc. sich haben testen lassen, so lange sind diese Ergebnisse NULL wert.


    Ein wirklich sicheres Ergebnis wird man erst dann haben, wenn sich alle Menschen testen lassen und nicht nur Einzellne !
    Endlich mal einer der es ausspricht,
    ganz meine Meinung.
    Ausserdem wie kommen jetzt z.B. Germanen nach Türkei?

  5. #225
    phαηtom
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Endlich mal einer der es ausspricht,
    ganz meine Meinung.
    Ausserdem wie kommen jetzt z.B. Germanen nach Türkei?
    die einzige Erklärung wäre..es haben sich auch Goten am Balkan niedergelassen, und diese waren ein germanisches Volk.

    mit der Zeit wurden sie allerdings von den Slawen assimiliert und während der osmanischen Herrschaft wurden auch mit der Zeit immer wieder Gruppen in die Türkei deportiert und weit verstreut.

    dieser eine User "Metin", der nach seinen Urahnen gesucht hat. Er kommt ja aus Anatolien, hat aber vermutlich Wurzeln aus dem Balkan, weil er meinte sein ganzes Dorf wurde dorthin deportiert.

  6. #226
    Avatar von Ataman

    Registriert seit
    18.04.2009
    Beiträge
    1.796
    Zitat Zitat von Falkner Beitrag anzeigen
    Gibt es über diese Tests eine weltweit anerkannte Studie wie z.B. von National Center for Biological Information, oder NATURE oder new englich Jurnal of Medicine oder dergleichen?

    Ansonsten sind alle Ergebnisse nichts wert.

    Das Problem bei diesen Ergebnissen ist, dass keine Zahlen genannt werden.

    Wenn es in einem Ergebnis heißt, 60 % der Polen seien germanischen Ursprungs, dann möchte ich gerne wissen wie viele der Polen sich haben testen lassen.

    Wenn sich herrausstelt, dass nur 5 Polen solch einen DNA-Test gemacht haben, dann kann man doch nicht von 60 % alles Polen sprechen...



    Ist das gleiche wie mit Umfragen.

    Dann wird gefragt : Welche Farbe ist schöner, Rot oder Blau ?

    Alle die bei dieser Umfrage mitmachen wollen, gehen hin.

    Von den 82.000.000 Einwohnern die Deutschland hat, gehen 5.000 hin.
    Das sind 0,006 % der deutschen Bevölkerung.

    2000 finden rot schön, 3000 finden blau schön.

    Demnach finden 40 % der befragten rot und 60 % blau schön

    Aber diese 5000 representieren doch nicht ein Volk von 82. mio !!!

    Und genau so ist das auch bei iGenea.

    Solange sie nicht angeben, wieviele Griechen, Albaner , Serben etc. sich haben testen lassen, so lange sind diese Ergebnisse NULL wert.


    Ein wirklich sicheres Ergebnis wird man erst dann haben, wenn sich alle Menschen testen lassen und nicht nur Einzellne !
    Genau, sie geben zu wenige Daten an.
    Russland ist zum Beispiel ein Vielvölkerstaat mit vielen verschiedenen Ethnien. Meinen sie mit "Russen" jetzt die ethnischen Russen, oder alle Einwohner Russlands? Dieses Problem gibt es ja in vielen Ländern.

  7. #227
    Efe

    Registriert seit
    11.06.2009
    Beiträge
    130
    rassenforscher sind gleichzustellen mit kriegsverbrecher

  8. #228
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Falkner Beitrag anzeigen
    Gibt es über diese Tests eine weltweit anerkannte Studie wie z.B. von National Center for Biological Information, oder NATURE oder new englich Jurnal of Medicine oder dergleichen?

    Ansonsten sind alle Ergebnisse nichts wert.
    Dein Problem wird sein das auch die von dir genannten Magazine ihre Test bei Family Tree Dna machen wurden (genau wie Igenea) da diese ueber 90% der Gentests weltweit machen.

    Die Ergebnisse sind absolut korrekt.
    Das dich das stoert freut mich.

    Gruessli

  9. #229

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Prüfen wir mal die Website..


    Urvölker in Bulgarien


    Thraker 49 %49%

    Wtf (wenn soviele Thraker), wieso ist dann die Sprache ausgestorben?

    Urvölker in Griechenland


    Hellenen 35 %Phönizier 20 %Slawen 20 %Germanen 10 %Illyrer 10 %Makedonier 5 %
    Yuuh, wieso mehr Slawen im südlicheren Griechenland, was schwerer zu erreichen ist, als in Bulgarien und all den anderen YU Ländern?Oo

    Und an die Igenea gläubigen, eine Frage:

    Wurde die ganze Bevölkerung eines Landes getestet?
    *Augen dreh*

  10. #230
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    Thraker 49 %49%

    Wtf (wenn soviele Thraker), wieso ist dann die Sprache ausgestorben?
    Sie ist nicht vollstaendig ausgestorben.
    Albanisch scheint ihr nachfolger zu sein.

    Zitat:
    An ancient language of Southern Balkans, belonging to the Satem group of Indo-European. This language is the most likely ancestor of modern Albanian (which is also a Satem language), though the evidence is scanty. 1st Millennium BC - 500 AD.
    Linguist List - Description of Thracian

    Gruessli!

Ähnliche Themen

  1. Igenea Test gemacht !
    Von BosnjakAttak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 08.08.2017, 18:21
  2. Eure Meinung über unsere Mods
    Von Arbeitslos im Forum Rakija
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 20:48
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 13:06
  4. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 12:37
  5. lustige clips über unsere politiker
    Von hahar im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 21:25