BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 27 von 46 ErsteErste ... 1723242526272829303137 ... LetzteLetzte
Ergebnis 261 bis 270 von 451

iGenea's wissenschatliche Studien über unsere Abstammung

Erstellt von Bloody, 12.03.2009, 12:53 Uhr · 450 Antworten · 41.555 Aufrufe

  1. #261
    Avatar von Chechen

    Registriert seit
    15.03.2009
    Beiträge
    1.507
    Zitat Zitat von Smirnoff Beitrag anzeigen
    Deine Position zu dem Konflikt ist mir bekannt, deswegen wundert es mich nicht.
    Aber wie man "El Mero Mero" halt kennt... er "redet" viel, doch sind das leider meistens Halbwahrheiten oder Lügen.
    mich kennt hier eigentlich absolut niemand, dennoch gehöre ich zu den jenigen, die hier in den seltensten fällen ohne quellenmaterial arbeiten.

    "die offiziellen tataren aus der republik tatarstan stammen von den kyptschaken ab, die in den bergregionen des kaukasus sind ein stammesverbund von mehrern turkvölkern."
    Halbwahrheit.
    ich verbreite keine halbwahrheiten, im gegensatz zu dir.

    punkt 1: bergtataren - sammelbegriff für turkvölker:

    Als Berg-Tataren (kumykisch Tuvhtatarlar, tatarisch Dağtatarları, türkisch Dağ Tatarları) bezeichnete man vor allem im ausgehenden 19. Jahrhundert die folgenden Völkerschaften des Kaukasus:

    1. Balkaren
    2. Karatschaier
    3. Kumyken

    Ferner war dieser Name eine grob zusammenfassende Sammelbezeichnung des frühen 20. Jahrhunderts für die folgenden Kaukasusvölker:

    1. Aserbaidschan-Türken
    2. Balkaren
    3. Karatschaier
    4. Kumyken
    5. Mescheten
    6. Nogaier


    Namensherkunft

    Seit dem 13. Jahrhundert war es bei den Russen und West-Europäern üblich, alle Völkerschaften als „Tataren“ zu bezeichnen, die ihren Ursprung in den Steppengebieten Zentralasiens hatten. „Bergtatare“ war demnach eine weitere Sammelbezeichnung für die verschiedenen Turkvölker Russlands.


    punkt 2
    : tataren stammen von den kyptschaken ab.

    The name Tatar initially appeared amongst the nomadic Turkic peoples of northeastern Mongolia in the region around Lake Baikal in the beginning of the 5th century.[24] These people may have been related to the Cumans Kipchaks.[24] The Chinese term is Dada and is a comparatively specific term for nomads to the north, emerging in the late Tang. Other names include Dadan and Tatan. or the
    punkt 3: said magomeds beteiligung am chodschali völkermord.

    "er ist ein russischer massenmörder und tyrann, dieser barbar beteiligte sich auch am 366. regiment der russischen armee im karabach-konflikt, als die russen aserbaidschanische, kinder, frauen, ältere, kranke mit brutalität und ohne erbarmen massakriert hatten. es wundert mich allerdings nicht, dass du diesem kaukasus-hitler feierst der mit den armeniern zusammen ein ganzes volk beinahe ausgerottet hatte."
    Frei erfunden.
    das peinliche an deinem auftritt ist, dass du dir immer selbst ins knie schießt. das dieser tyrann said sich am chodschali völkermord beteiligt hat, steht in deiner "eigenen quelle" die du mir untergejubelt hast, um diesen vebrecher näher kennenzulernen.

    Какиев Саид-Магомед Шамаевич - командир отдельной роты специального назначения 42-й мотострелковой дивизии Северо-Кавказского военного округа, майор. Родился 22 февраля 1970 года в селе Кень-Юрт Надтеречного района Чечено-Ингушской АССР. Чеченец. Окончил среднюю школу. Был призван в Вооруженные Силы СССР, в 1989-1991 годах проходил срочную службу в составе разведбатальона Закавказского военнного округа. Участвовал в ликвидации вооруженного конфликта в Нагорном Карабахе.


    http://www.warheroes.ru/hero/hero.asp?Hero_id=6465
    wie du siehst, hat chechen auch hier keine halbwahrheit verbreitet, geschweige denn eine lüge in die runde geworfen.

    Wie kann man eine Debatte "gewinnen", wenn man keine Argumente hat? Erfundene Argumente zählen für mich persönlich jedenfalls nicht.
    meli byste ucit rusky, ivan.

  2. #262
    Avatar von Ottoman

    Registriert seit
    17.08.2008
    Beiträge
    5.958
    Zitat Zitat von Greko Beitrag anzeigen
    :icon_smile::icon_smile::icon_smile:

    @Falkner

    Ohh, komisch!
    Hm, sie ist allerdings eine hübsche Frau
    Hätt ich nich gedacht

    Inma Pazos - Google Bilder
    Typisch Arabisch


  3. #263

    Registriert seit
    10.06.2009
    Beiträge
    11
    Warum solltest du nicht davon ausgehen?
    Das ist schliesslich deren Job das zu wissen.
    Dafuer werden sie bezahlt.
    Die haben den Scheiss studiert und haben nach Jahren Wissen und Erfahrungen gesammelt die zu gewissen schluessen fuehren.
    Ob einem das gefaellt oder nicht.
    Hö ? Ich habe geschrieben, dass ich davon ausgehe.


    Ich denke schon das sie Richtig und Represaentativ sind.
    Die Leute befassen sich Zeitlebens mit der Materie und nur weil einige Forumsuser hier bei den Testergebnissen komplexe bekommen zweifelt man die Forschungsergebnisse an?
    Nö, sind sie eben nicht. Uns selbst im Forum habe ich gelesen das zugegeben wurde, dass aus vielen Ländern eben noch zu wenige Test bzw. Genproben gibt.

    Du kannst nicht behaupten, dass ein Volk bestehend aus 82.000.000 Menschen von denen lediglich einige 1000 solch einen Test gemacht haben für die ganze Bevölkerung sprechen.

    Wenn ich in deiner Stadt eine Umfrage starte, wie oft die Leute in der Nase bohren, dann kann ich das Ergebnis nicht auf ganz Deutschland hochrechnen.


    Ich denke die wissen schon ganz gut bescheid ueber die Materie ueber die sie reden.
    Wie ein Y-Chromosom vererbt wird steht nun einmal fest und ist zu 100% gesichert.
    Das dies einigen nicht gefaellt verstehe ich aber die sollten sich einfach ueber die Materie informiern bevor sie einfach mir nichts dir nichts Forschungsergebnisse anzweifeln.
    Das iGenea nicht über Materie bescheid weiß, habe ich ja auch nicht geschrieben.

    Und wie ein Y-Chromosom vererbt wird war auch nicht die Frage und warum das einigen nicht gefallen sollte ist mir nicht ersichtlich.

    Ich hatte bereits geschrieben, dass ich nicht die Ergebnisse der einzellnen Leute anzweifle, sondern die Verteilung der Y-Haplogruppen und MT-Haplogruppen in verschiedenen Ländern, da für diese Ergebnisse einfach zu wenig Menschen solch einen Test gemacht haben.

    Wenn in einer Klasse von 30 Schülern eine Klassenarbeit geschrieben wird und 20 von denen haben die Note 5, dann kann ich DAS Ergebnis nicht auf alle Schüler in Deutschland nehmen. Das wären immerhin 66 %...^^


    Nein es stoert mich nicht.
    Diese Leute wissen was sie tun.
    Sie geben ihre Forschungsergebnisse wieder und mit welchen Verfahren getestet wurde.
    Der Balkan ist relativ gut ausgeleuchtet.
    Er ist zwar nicht so interessant wie Afrika wo in einem kleinen Afrikanischen Dorf die Genetische Vielfalt 100mal groesser sein kann als in Gesammteuropa aber man hat sich doch die muehe gemacht einige Studien dort durchzufuehren.
    Ich verweise auf diesen Post der einige Quellen enthaelt.
    http://www.balkanforum.info/346684-post62.html
    Tja, wenn dich das nicht stört, dann vertraust du einer Statistik die einfach nicht stimmen kann.

    Das die Leute wissen was sie tun streite ich ja nicht ab, aber die Statistiken über die Verteilung der Y-Haplogruppen und MT-Haplogruppen in verschiedenen Ländern ist einfach nicht representativ.

    Der Balkan ist gut ausgeleuchtet was die verschiedenen Urvölker angeht, aber noch lange nicht was die Verteilung der oben genannten Gene angeht in den einzellnen Ländern, da dafür einfach noch viel zu wenige Menschen , ganz besonders aus dem südlichen Raum betrifft. Frau Pazos selbst schrieb in dem Forum, dass es noch nicht genügend Test aus z.B Griechenland gibt.

    Aus einigen Ländern fehlt soger überhaupt eine Statistik.




    BlubBlub.
    Es zeichnen sich nunmal klare Trends ab.
    Ob dir die Anzahl der Tests reicht oder nicht ist mir und auch denen egal.
    Ich zweifle deren Arbeit nicht an da die das den ganzen Tag machen und wissen was sie da tun.
    Du kannst das gerne anzweifeln frag dich aber mal selbst warum du das wirklich tust.
    Ich werd so einen Test nie machen.
    Laktoseschwaeche Vaeterlicherseits.
    Damit ist auf dem Balkan sowieso nahezu alles gesagt.
    Egal...interessiert mich nicht was ich persoenlich an Genen in mir rumtrage.
    Da kann ich einfach nur LOL sagen obwohl ich das nicht oft tue...

    Es haben sich gerade ma über 200.000 Menschen aus aller herren Länder Testen lassen und das nennst du schon einen "Trend" ?

    Das dir das egal ist merke ich ja schon ,dass es denen egal ist bezweifle ich, denn sie selbst sagen, je mehr Menschen sich testen lassen, desto genauer werden auch die Ergebnisse werden.

    Derzeit sind die Ergebnisse eben NOCH nicht representativ für ein Land oder Region was die zusammensetzung der Urvölker in einem Land angeht.
    Dadurch, dass sich immer mehr Leute zu solch einem Test entschließen, können die Ergebnisse korrogiert werden.

    Aber solch einen test kann sich nicht wirklich jeder Mensch und schon gar nicht in solchen Zeiten leisten.

    Und ich wiederhole mich wieder zu deiner Behauptung , ich würde ihre Arbeit anzweifeln.

    Ich zweifle ihre Arbeit gar nicht an.

    Ich sage nur, dass die momentanen Ergebnisse der Verteilung der Y-Haplogruppen und MT-Haplogruppen in verschiedenen Ländern einfach nicht representativ sind bei einer Anzahl von gerade mal 200.000 Tests.

    Ich soll mich fragen, warum ich das wirklich tue ?

    Nun, weil das jeder vernünftige Mensch machen sollte, und speziell wenn es um Statistiken geht. Aber im Forum habe ich ja die Bestätigung gefunden, dass ihnen bewusst ist, dass für vielen Länder einfach zu wenig Tests vorhanden sind um ein wirklich objektives Ergebnis vorzuzeigen.


    Das du solch einen Test nicht machst , ist dein gutes Recht


    Laktoseschwaeche Vaeterlicherseits.
    Kommt in den besten Familien vor aber was hat eine Milchzuckerunverträglichkeit damit zu tun ?


    Diese Tests sind korrekt.
    Das dies einigen nicht gefaellt ist verstaendlich aber so ist es nunmal.
    Als Darvin recht hatte und beweisen konnte das der Mensch vom Affen abstammt hat das auch vielen nicht gefallen.
    Die Genetik hat die letzten beweise diesbnezueglich erbracht und es wurden auch nicht alle Menschen auf der Welt getestet um zu beweisen das dies so ist.
    Es steht jedem frei zu glauben das er nicht vom affen abstammt weil der so einen Test noch nicht gemacht hat.
    Fuer mich ist das ok!
    Natürlich sind die Test um herrauszufinden welchem Urvolk man entstammt korrekt.

    Nicht korrekt sind deren Statistiken. Warum das so ist, habe ich ja nun ausreichen erklärt.

    Ja, als der Beweis erbracht wurde, dass der Mensch vom Affen abstammt, wurden nicht alle Menschen getestet.

    Aber um herrauszufinden, aus welchen Urvökern eine Nation besteht, ist es nicht anders möglich.

    Oder sind für dich 5000 Tests für eine ganze Nation representativ ?

  4. #264
    Avatar von albo

    Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    1.421
    lol ich glaub das ist fake. hab da auch mal nen test gemacht

  5. #265
    Pejani1
    Zitat Zitat von albo Beitrag anzeigen
    lol ich glaub das ist fake. hab da auch mal nen test gemacht
    Bei iGENEA? Und, was kam raus?

  6. #266

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Zitat Zitat von Falkner Beitrag anzeigen
    Hö ? Ich habe geschrieben, dass ich davon ausgehe.


    Nö, sind sie eben nicht. Uns selbst im Forum habe ich gelesen das zugegeben wurde, dass aus vielen Ländern eben noch zu wenige Test bzw. Genproben gibt.

    Du kannst nicht behaupten, dass ein Volk bestehend aus 82.000.000 Menschen von denen lediglich einige 1000 solch einen Test gemacht haben für die ganze Bevölkerung sprechen.

    Wenn ich in deiner Stadt eine Umfrage starte, wie oft die Leute in der Nase bohren, dann kann ich das Ergebnis nicht auf ganz Deutschland hochrechnen.


    Das iGenea nicht über Materie bescheid weiß, habe ich ja auch nicht geschrieben.

    Und wie ein Y-Chromosom vererbt wird war auch nicht die Frage und warum das einigen nicht gefallen sollte ist mir nicht ersichtlich.

    Ich hatte bereits geschrieben, dass ich nicht die Ergebnisse der einzellnen Leute anzweifle, sondern die Verteilung der Y-Haplogruppen und MT-Haplogruppen in verschiedenen Ländern, da für diese Ergebnisse einfach zu wenig Menschen solch einen Test gemacht haben.

    Wenn in einer Klasse von 30 Schülern eine Klassenarbeit geschrieben wird und 20 von denen haben die Note 5, dann kann ich DAS Ergebnis nicht auf alle Schüler in Deutschland nehmen. Das wären immerhin 66 %...^^


    Tja, wenn dich das nicht stört, dann vertraust du einer Statistik die einfach nicht stimmen kann.

    Das die Leute wissen was sie tun streite ich ja nicht ab, aber die Statistiken über die Verteilung der Y-Haplogruppen und MT-Haplogruppen in verschiedenen Ländern ist einfach nicht representativ.

    Der Balkan ist gut ausgeleuchtet was die verschiedenen Urvölker angeht, aber noch lange nicht was die Verteilung der oben genannten Gene angeht in den einzellnen Ländern, da dafür einfach noch viel zu wenige Menschen , ganz besonders aus dem südlichen Raum betrifft. Frau Pazos selbst schrieb in dem Forum, dass es noch nicht genügend Test aus z.B Griechenland gibt.

    Aus einigen Ländern fehlt soger überhaupt eine Statistik.




    Da kann ich einfach nur LOL sagen obwohl ich das nicht oft tue...

    Es haben sich gerade ma über 200.000 Menschen aus aller herren Länder Testen lassen und das nennst du schon einen "Trend" ?

    Das dir das egal ist merke ich ja schon ,dass es denen egal ist bezweifle ich, denn sie selbst sagen, je mehr Menschen sich testen lassen, desto genauer werden auch die Ergebnisse werden.

    Derzeit sind die Ergebnisse eben NOCH nicht representativ für ein Land oder Region was die zusammensetzung der Urvölker in einem Land angeht.
    Dadurch, dass sich immer mehr Leute zu solch einem Test entschließen, können die Ergebnisse korrogiert werden.

    Aber solch einen test kann sich nicht wirklich jeder Mensch und schon gar nicht in solchen Zeiten leisten.

    Und ich wiederhole mich wieder zu deiner Behauptung , ich würde ihre Arbeit anzweifeln.

    Ich zweifle ihre Arbeit gar nicht an.

    Ich sage nur, dass die momentanen Ergebnisse der Verteilung der Y-Haplogruppen und MT-Haplogruppen in verschiedenen Ländern einfach nicht representativ sind bei einer Anzahl von gerade mal 200.000 Tests.

    Ich soll mich fragen, warum ich das wirklich tue ?

    Nun, weil das jeder vernünftige Mensch machen sollte, und speziell wenn es um Statistiken geht. Aber im Forum habe ich ja die Bestätigung gefunden, dass ihnen bewusst ist, dass für vielen Länder einfach zu wenig Tests vorhanden sind um ein wirklich objektives Ergebnis vorzuzeigen.


    Das du solch einen Test nicht machst , ist dein gutes Recht


    Kommt in den besten Familien vor aber was hat eine Milchzuckerunverträglichkeit damit zu tun ?


    Natürlich sind die Test um herrauszufinden welchem Urvolk man entstammt korrekt.

    Nicht korrekt sind deren Statistiken. Warum das so ist, habe ich ja nun ausreichen erklärt.

    Ja, als der Beweis erbracht wurde, dass der Mensch vom Affen abstammt, wurden nicht alle Menschen getestet.

    Aber um herrauszufinden, aus welchen Urvökern eine Nation besteht, ist es nicht anders möglich.

    Oder sind für dich 5000 Tests für eine ganze Nation representativ ?
    Ganz genau!

    Es läuft so ab, dass die Ergebnisse immer erneuert werden,
    dies gab Frau Pazos zu - eine ehrliche Frau.

  7. #267
    Avatar von albo

    Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    1.421
    Zitat Zitat von Purple Rain Beitrag anzeigen
    Bei iGENEA? Und, was kam raus?

    das war pure geldverschwendung. im test steht, das ich mütterlichseits irgendwie nordische gene und väterlichseits phönizische. also reiner unfug.

    was sind die nachfahren der phönizier?!?!?!

  8. #268
    Opala
    Zitat Zitat von albo Beitrag anzeigen
    das war pure geldverschwendung. im test steht, das ich mütterlichseits irgendwie nordische gene und väterlichseits phönizische. also reiner unfug.

    was sind die nachfahren der phönizier?!?!?!
    Yok illyrer?

  9. #269
    Pejani1
    Zitat Zitat von albo Beitrag anzeigen
    das war pure geldverschwendung. im test steht, das ich mütterlichseits irgendwie nordische gene und väterlichseits phönizische. also reiner unfug.

    was sind die nachfahren der phönizier?!?!?!
    Natürlich gibts auch Phönizier unter den Albanern. Es gibt Kelten, Pelasger und auch Phönizier. Finde ich ziemlich logisch

  10. #270
    Avatar von albo

    Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    1.421
    Zitat Zitat von Purple Rain Beitrag anzeigen
    Natürlich gibts auch Phönizier unter den Albanern. Es gibt Kelten, Pelasger und auch Phönizier. Finde ich ziemlich logisch

    das ist total unlogisch.?!?!?!

Ähnliche Themen

  1. Igenea Test gemacht !
    Von BosnjakAttak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 08.08.2017, 18:21
  2. Eure Meinung über unsere Mods
    Von Arbeitslos im Forum Rakija
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 20:48
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 13:06
  4. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 12:37
  5. lustige clips über unsere politiker
    Von hahar im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 21:25