BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 37 von 46 ErsteErste ... 27333435363738394041 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 451

iGenea's wissenschatliche Studien über unsere Abstammung

Erstellt von Bloody, 12.03.2009, 12:53 Uhr · 450 Antworten · 41.564 Aufrufe

  1. #361
    Theodisk
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Klär uns mal über die Illyrer auf, hat sich da was getan ?
    Da muss ich nachschauen, wenn du mir die Zeit gibst?

  2. #362
    Avatar von Mr. Nice Guy

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.941
    IGenea ist der letzte Scheiss.

  3. #363
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Da muss ich nachschauen, wenn du mir die Zeit gibst?

    Kein Problem, Danke.

  4. #364
    Theodisk

    Beitrag

    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Kein Problem, Danke.
    So ich habe hier einmal diese Quelle von Eupedia, einer international anerkannten Seite, die sich unter anderem mit genetischen Haplogruppen und Urvölkern beschäftigt, ich hoffe das du und die anderen gut Englisch könnt, da der Text nicht ganz einfach ist:

    "I2a2 (formerly I1b) is typical of the Dinaric Slavs (Croats, Serbs and Bosniaks). Its highest density is observed around ex-Yugoslavia and Moldova, but it is also common to a lower extent in Albania, Northern Greece, Bulgaria, Romania, Ukraine, Belarus, and southwestern Russia. The high concentratio of I2a2 in north-east Romania, Moldova and central Ukraine reminds of the maximum spread of the Cucuteni-Tripolye culture before it was swallowed by the Indo-European Corded Ware culture. This could mean that the Cucuteni-Tripolye culture was a native European group of hunter-gatherers who adopted farming after coming in contact (with perhaps some intermarriages) with the Levantine farmers who settled in the Balkans (haplogroups E-V13, J2b and T).

    The modern territory of I2a1 and I2a2 (Illyria, Italy, Sardinia, Mediterranean coast of France and Spain) matches the extent of the Neolithic Printed-Cardium Pottery culture (5000-1500 BCE), that is believed to have started with the arrival of E-V13 and G2a farmers and herders from Thessaly (northern Greece). It was followed by the Terramare culture (1500-1000 BCE) in the Bronze Age."





    Die Statistik der Haplogruppe I2a, von Eupedia:

    Kroatien: 42%

    Serbien: 29%


    Bulgarien: 20%


    Mazedonien: 18%


    Albanien: 17%

    Griechenland: 10%

    Türkei: 4%

    Man bedenke aber, das nicht jeder der I2a ist auch ein Illyrer war, wie sagte Frau Pazos, die Haplogruppe bestimmt nicht immer das Urvolk!

    Wenn jemand noch die Prozente von anderen Ländern wissen möchte, bitte mir schreiben.

  5. #365
    Theodisk
    Zitat Zitat von Hamza Beitrag anzeigen
    IGenea ist der letzte Scheiss.
    Deine Behauptung. Jetzt fehlt Argument und Beweis.

  6. #366

    Registriert seit
    03.11.2009
    Beiträge
    13.141
    Albaner sind illyrische Arier.

  7. #367
    Avatar von Mr. Nice Guy

    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    4.941
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Deine Behauptung. Jetzt fehlt Argument und Beweis.

    Ich furz auf das Argument. Diese ganze Institution ist doch nur dazu da, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehn. Was juckts mich was vor 2000 Jahren war. Als was du dich heute siehst und fühlst, das zählt.

    Nehmen wir an du würdest dich Testen lassen (oder womöglich hast du das schon) und das Ergebnis würde zeigen, dass deine Vorfahren aus der hintersten ecke der Mongolei stammen.

    Inwiefern würde dich das beeinflussen?

  8. #368
    Theodisk
    Zitat Zitat von Hamza Beitrag anzeigen
    Ich furz auf das Argument. Diese ganze Institution ist doch nur dazu da, den Leuten das Geld aus der Tasche zu ziehn. Was juckts mich was vor 2000 Jahren war. Als was du dich heute siehst und fühlst, das zählt.

    Nehmen wir an du würdest dich Testen lassen (oder womöglich hast du das schon) und das Ergebnis würde zeigen, dass deine Vorfahren aus der hintersten ecke der Mongolei stammen.

    Inwiefern würde dich das beeinflussen?
    Geld aus der Tasche ziehen? iGeneas Daten basieren auf der Forschung völlig unabhängiger Wissenschaftler und Universitäten. Zumal sie das Tochterunternehmen der Familytreedna ist.

    Wenn die Vorfahren aus der Mongolei kämen, würde dies z.B. nur eine Linie betreffen, während man aber sehr viele Linien anderer Abstammung hat.
    Daher sollte man mehrere Tests machen, bei denen man oft von einem Urvolk bei mehreren Linien abstammt, je nach dem wie die Wahrscheinlichkeit in dem jeweiligen Land ist.

  9. #369
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.034
    Ich kapier das mit den Linien nicht, heisst das dass jeder Mensch aus meheren "Völkern" besteht oder ähnliches ?

  10. #370
    Pejan
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    So ich habe hier einmal diese Quelle von Eupedia, einer international anerkannten Seite, die sich unter anderem mit genetischen Haplogruppen und Urvölkern beschäftigt, ich hoffe das du und die anderen gut Englisch könnt, da der Text nicht ganz einfach ist:

    "I2a2 (formerly I1b) is typical of the Dinaric Slavs (Croats, Serbs and Bosniaks). Its highest density is observed around ex-Yugoslavia and Moldova, but it is also common to a lower extent in Albania, Northern Greece, Bulgaria, Romania, Ukraine, Belarus, and southwestern Russia. The high concentratio of I2a2 in north-east Romania, Moldova and central Ukraine reminds of the maximum spread of the Cucuteni-Tripolye culture before it was swallowed by the Indo-European Corded Ware culture. This could mean that the Cucuteni-Tripolye culture was a native European group of hunter-gatherers who adopted farming after coming in contact (with perhaps some intermarriages) with the Levantine farmers who settled in the Balkans (haplogroups E-V13, J2b and T).

    The modern territory of I2a1 and I2a2 (Illyria, Italy, Sardinia, Mediterranean coast of France and Spain) matches the extent of the Neolithic Printed-Cardium Pottery culture (5000-1500 BCE), that is believed to have started with the arrival of E-V13 and G2a farmers and herders from Thessaly (northern Greece). It was followed by the Terramare culture (1500-1000 BCE) in the Bronze Age."





    Die Statistik der Haplogruppe I2a, von Eupedia:

    Kroatien: 42%

    Serbien: 29%

    Bulgarien: 20%

    Mazedonien: 18%

    Albanien: 17%

    Griechenland: 10%

    Türkei: 4%

    Man bedenke aber, das nicht jeder der I2a ist auch ein Illyrer war, wie sagte Frau Pazos, die Haplogruppe bestimmt nicht immer das Urvolk!

    Wenn jemand noch die Prozente von anderen Ländern wissen möchte, bitte mir schreiben.
    Kapier ich jetzt nicht. Bei iGENEA hatten die Serben nur 21% illyrische Gene, die Kroaten 34%, die Albaner aus Albanien 30%. Diese Karte sagt aber nun was ganz anderes aus.

    Erklärung?

Ähnliche Themen

  1. Igenea Test gemacht !
    Von BosnjakAttak im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 63
    Letzter Beitrag: 08.08.2017, 18:21
  2. Eure Meinung über unsere Mods
    Von Arbeitslos im Forum Rakija
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 08.04.2012, 20:48
  3. Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.08.2010, 13:06
  4. Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 18.06.2009, 12:37
  5. lustige clips über unsere politiker
    Von hahar im Forum Humor - Vicevi
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.06.2007, 21:25