BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 12 von 16 ErsteErste ... 28910111213141516 LetzteLetzte
Ergebnis 111 bis 120 von 156

Illyrer sind ausgestorben und gingen in die Südslawen auf. so schluß und aus!!!

Erstellt von Master_System, 08.08.2010, 18:10 Uhr · 155 Antworten · 16.845 Aufrufe

  1. #111
    Avatar von Albion

    Registriert seit
    10.04.2010
    Beiträge
    4.614

  2. #112
    Theodisk
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Wie toll, eine Karte von Wiki soll den entgültigen Beweis bringen
    Wieso sollte diese Karte nicht stimmen? Das nicht alles in Wikipedia korrekt ist, heißt nicht, dass das meiste anzuzweifeln wäre.

  3. #113
    Aox
    Avatar von Aox

    Registriert seit
    19.06.2010
    Beiträge
    981
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Wieso sollte diese Karte nicht stimmen? Das nicht alles in Wikipedia korrekt ist, heißt nicht, dass das meiste anzuzweifeln wäre.
    die karte ist wirklich sehr grob, nicht so besonders.

  4. #114
    Avatar von Ilijah

    Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    1.865
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Die Nestorchronik hatten wir hier schon , da ist aber nich die Rede von Italienern sondern von Wlachen, ist wahrscheinlich eine falsche Übersetzung.

    Und was die Aromunen betrifft, habe ich hier eine deutsche Karte:
    http://upload.wikimedia.org/wikipedi...Crkei_1829.JPG

    "Die Wallachen in Thracien, Dacien und in andern Theilen der europäischen Türkei stammen von römischen Kriegscolonien ab, und haben bis auf diesen Tag in ihrer Sprache den Beweis ihrer römischen Abkunft anfbewahrt, dessen sie sich auf zu rühmen pflegen. Voi sentem de sangue Rumena, wie sie sich ausdrücken, zeigt hinlänglich, mit wie wenig Veränderung sich die lateinische Sprache bei ihnen erhalten hat. Sie ist bekannt unter dem Namen Rumani. Die Bewohner der eigentlichen Wallachei aber reden slawische Dialekte."
    Und du widersprichst mir womit..? Wegen dem Walachen = Italiener? Ich mein, wie stark haben sich denn die italienischen Stämme unterscheidet? Kann ja nicht viel gewesen sein.

    Für mich ist das eindeutig dasselbe wenn wir die Slawen miteinbeziehen und gerade weil Walachen ja Rumänen sind und Rumänen eben die Nachfahren der kolonialen 'Römer'; macht es einem leichter die Konkordanz zu pflegen und zu sagen, dass der Begriff Walache auch Italiener damals bezeichnete. Schließlich gab es ja nicht nur Römer damals, sondern andere italienische Stämme die bestimmt mit Rom zu tun hatten, oder?

    Lies mal meinen Beitrag genau durch. Wir haben dasselbe Blabla gepostet. Nur vielleicht anders aufgefasst. *g*

    Rumäne = Römer
    Walache* = Italiener
    *Fremdwort von Slawen und Germanen, keine Selbstbezeichnung - so bezeichneten sie wohl die Italiener bzw. Römer.

  5. #115

    Registriert seit
    31.01.2009
    Beiträge
    6.317
    Alles Hobbyhistoriker hier,
    überlasst das mal den Fachkräften, bitte...

  6. #116
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Ein weiteres Indiz für die vorchristliche Präsenz der Slawen am Balkan:

    Die Chronik des Dalimil (Kronika tak řečeného Dalimila), die erste Chronik in tschechischer Sprache aus dem späten 14. Jahrhundert.
    Im ersten Kapitel geht es um den Turmbau zu Babel und die verwirrung der Sprachen, am Schluss werden unter allen anderen Völkern die Slawen erwähnt:

    [...]
    Mezi jinými Srbové
    tu, kdežto biechu Hřekové,
    podlé mořě sě ustavichu,
    až do Říma sě vzplodichu.
    Übersetzt:
    Unter anderen die Serben,
    dort wo die Griechen leben,
    am Meer haben sie sich niedergelassen
    und sind bis nach Rom vorgedrungen.

    Nochmal zur Erinnerung, "Serbe" ist der ursprüngliche Name aller Slawen, heute haben nur noch die Serben am Balkan und die Serben in der Laustiz (Ostdeutschland) ihren alten Namen beibehalten.

  7. #117
    phαηtom
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Nochmal zur Erinnerung, "Serbe" ist der ursprüngliche Name aller Slawen, heute haben nur noch die Serben am Balkan und die Serben in der Laustiz (Ostdeutschland) ihren alten Namen beibehalten.
    woher hast das?

  8. #118
    Theodisk
    Zitat Zitat von specialForces Beitrag anzeigen
    Ein weiteres Indiz für die vorchristliche Präsenz der Slawen am Balkan:

    Die Chronik des Dalimil (Kronika tak řečeného Dalimila), die erste Chronik in tschechischer Sprache aus dem späten 14. Jahrhundert.
    Im ersten Kapitel geht es um den Turmbau zu Babel und die verwirrung der Sprachen, am Schluss werden unter allen anderen Völkern die Slawen erwähnt:



    Übersetzt:
    Unter anderen die Serben,
    dort wo die Griechen leben,
    am Meer haben sie sich niedergelassen
    und sind bis nach Rom vorgedrungen.

    Nochmal zur Erinnerung, "Serbe" ist der ursprüngliche Name aller Slawen, heute haben nur noch die Serben am Balkan und die Serben in der Laustiz (Ostdeutschland) ihren alten Namen beibehalten.
    Die Ostdeutsche Slawische Minderheit heißt "Sorben" und nicht "Serben".

  9. #119
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Zitat Zitat von αρτεmi Beitrag anzeigen
    woher hast das?

    Ceški slavista Pavle Josif Šafarik tvrdi u svom navedenom delu " Slavjanske starožitnosti" ( Slovenske starine) sledeæe:
    " Srbi, prastaro, prvobitno, domace opšte ime Slovena..."
    ( "Serben, der uralte, ursprungliche, einhheimische Gesamtname aller Slawen...)


    Poljski naucnik Lorenc Surovjeckizajedno sa Šafarikom napisao u budimu 1828. godine pod naslovom " O poreklu Slovena po Lorencu Surovjeckom" :
    ".....da je ime Srb kao sveopšte ime za sva plemena vindijskog ( Indijskog ) porekla starije nego Sloven..."
    (..." dass der Name Serb als gesantname fur alle Stamme derselben Windischen (indischen) Abkunft alter sei, als Slawen...")

    U svom delu " Slovanka" (Prag, 1814) Josif Dobrovski je zapisao:
    " Kad bih imao da predložim zajednicko ime za oba poretka pod koji svi slovenski narodi mogu da se svrstaju, to bi bilo ime Srbin."


    Veæ pomenuti hrvatski nauènik Tomo Mareticu svojim " Slavenima u davnini" tvrdi da stari grèki i rimski istoricari i hronicari nisu ni govorili nikada o Slovenima vec samo o Vendima ili Srbima:
    ....." i Ptolomej i Ticit i Plinije govore samo o Vendima ili Srbima."
    Maretiæ , u svojoj istoriji tvrdi: " Prvo ime svih Slovena bilo je Srbin".
    Njegov sunarodnik, hrvatski istoricar i kanonik
    Franjo Rackiu svom delu " Borba južnih Slovena", na strani 6. i 7. piše:
    " U pocetku nazivahu se Sloveni domacim imenom Srbi tj. rodjaci, a stranci, specijalno Nemci, zvali su ih vendima ili Vindima. Pod tim imenom poznaju Slovene i Grci i Rimljani još od VII veka pre Hrista. Širenjem rimskog carstva i Rimljani dobijahu tacnije podatke o Vindima tj. Srbima, a kada je uništena stara rimska država, nestade starog domaceg imena Srb, kao opæenitog svemu roda, te se ono zadrža jkod Polabskih i Južnih Srba."

    Nemaèki etnograf Karl fon Cernig u svom delu "Ethnographie der Osterreishischen Monarchie" , (Bec,1857.) tvrdi:
    " Prvo opšte ime svih Slovena bilo je Srebli, što znaci ujedinjeni."

    Madjar Kalaj Benijamin u " Istoriji Srba" zapisao je:
    " Po ispitivanjima najboljih naucnika svi slovenski narodi su se u prastaro vreme nazivali Srbi, a Sloveni i Anti bili su samo ogranci ove porodice".

    Slovenacki naucnik Gregor Krek, profesor Univerziteta u Gracu u svom delu "Einleitung in die slawische Literaturgeschiste, akademische Vorlesungen, Studien und kritische Streifyuge" (Grac,1887.) piše:
    " Uskoro ce domaca oznaka Srba kao kolektivni naziv, kao naziv velike narodne jedinice, biti potisnuto, a takodje i naziv Veneti, da bi sve više ustupila mesto imenu Sloven...."

    Cuveni francki naucnik Ami Bue u svom delu " Evropska Turska", (Pariz, 1840.) piše:
    " Srpski je otprilike za slovenske jezike ono, što je latinski za jezike koji su iz njega proizišli."
    ( " Le serbe est environ aux langues ce que le latin est aux langues qui en sont derivees").

    Italijanski filozof i filolog Nikola Tomazeo u svom delu " Narodne pesme Toskane, Korse, Ilirije, grcke" , (Venecija, 1842.) piše:
    ".....što se tice Srba, njihovo ime je starije od rimskih gradnja. I Plinije ih naziva pravilnije- Serbi; drugi, skorašnji: Sorobi i Serviji. Drugi opet proširujuci ime na moderan naèin. Servijani. Niketa govori Serbi- Tribali...."

    Nemacki istoricar Hajnrih Leo u svom delu " Vorlesungen uber die Geschhiste..." , (Hal, 1857.) navodi:
    " Srbi, zajednièko ime za sve Slovene južno od Ljutice ( Vilca) dolazi od sanskritskog osnova "sarb", "srp" , što znaèi: ici, trcati..Ovo staro ime "Srbi" oznacuje dakle Srbe, Vende kao lutajuca plemena u stalnom pokretu..."

    Još jedan nemacki, keltolog i arheolog Johan Kaspar Zeus, prenoseci tekst iz cuvenog Minhenskog rukopisa 1837. godine, pominje Bavarskog Geografa i citira njegove reci koje smo mi veæ naveli:
    " Ovo ime ( Srbi, prim. autora.) dopire sve do u najudaljeniju starinu. Mi ga nalazimo u svojoj prvobitnoj , pravoj, domacoj formi vec kod Plinija ( 79. godine po Hrista) i Ptolomeja ( 175. godine takodje po Hristu)....."



  10. #120
    Avatar von specialForces

    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    1.759
    Zitat Zitat von Theodisk Beitrag anzeigen
    Die Ostdeutsche Slawische Minderheit heißt "Sorben" und nicht "Serben".
    Weißt du, die deutsche Bezeichnung ist mir egal, wichtig ist nur wie sie sich selbst nennen und zwar: Serby, Serbja, was auch dem Südslawischen entspricht: Srbi, Srbija

    Ist klar, dass sich die Schreibweisen geändert haben wenn man so lange getrennt ist.

Ähnliche Themen

  1. warum sind südslawen so sportlich?
    Von yug im Forum Rakija
    Antworten: 102
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 09:34
  2. ALBANER SIND ILLYRER
    Von Illyria im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 23:22
  3. Albaner sind Illyrer und Albanien ist der Ursprung der Illyrer
    Von Opala im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 03:59