BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 127 von 191 ErsteErste ... 2777117123124125126127128129130131137177 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.261 bis 1.270 von 1908

Illyrer (Die Ethnogenese von Albaner und Allgemein)

Erstellt von Albanesi, 24.08.2004, 20:24 Uhr · 1.907 Antworten · 125.505 Aufrufe

  1. #1261
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Phobos Beitrag anzeigen
    Wat für neue Regeln? Der Regelkatalog wurde zuletzt im Juni aktualisiert:

    Geändert von Ivo2 (05.06.2007 um 19:08 Uhr). Grund: 6.9 hinzugefügt

    Wüsste nicht, dass der Weihnachtsmann gegen Regel 6.9 verstoßen hätte.

    Sag doch einfach konkret um welche Regel es geht.
    Schau doch mal besser nach so schwer kanne s nicht sein!

  2. #1262
    The Rock
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Schau doch mal besser nach so schwer kanne s nicht sein!
    Ich glaube eher es ist schwer für dich den Mraz zu sanktionieren. Wo bleibt denn die Sanktion, wenn er nach deiner Meinung einen Regelverstoß begangen hat?

    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    Sorry, Ich hab hier nicht die Regeln gemacht aber es ist einfach so wenn raus kommt das eine Person aus Kärnten, Tirol oder Skandinavien kommt wird er normalerweiße sofort gesperrt!
    Auf welche Regel soll dieser BS denn fußen?

  3. #1263
    Avatar von Deda Mraz

    Registriert seit
    04.08.2007
    Beiträge
    294
    Zitat Zitat von Phobos Beitrag anzeigen
    Ich glaube eher es ist schwer für dich den Mraz zu sanktionieren. Wo bleibt denn die Sanktion, wenn er nach deiner Meinung einen Regelverstoß begangen hat?



    Auf welche Regel soll dieser BS denn fußen?
    ach vergiß es phobos, ich kenne zvonko ja schon länger, kannst dir vorstellen - weiß ziemlich viel von ihm......
    er kann halt offensichtlich nicht aus seiner haut raus

    ich verzeihe dir sine - lol

  4. #1264
    cro_Kralj_Zvonimir
    Zitat Zitat von Phobos Beitrag anzeigen
    Ich glaube eher es ist schwer für dich den Mraz zu sanktionieren. Wo bleibt denn die Sanktion, wenn er nach deiner Meinung einen Regelverstoß begangen hat?



    Auf welche Regel soll dieser BS denn fußen?
    Da gibt es schon so manche Regel!

    Zitat Zitat von Deda Mraz Beitrag anzeigen
    ach vergiß es phobos, ich kenne zvonko ja schon länger, kannst dir vorstellen - weiß ziemlich viel von ihm......
    er kann halt offensichtlich nicht aus seiner haut raus

    ich verzeihe dir sine - lol
    Lese dir mal die Regeln durch dann merkst du das du gegen so manches verstossen hast!

  5. #1265
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    es wäre angebracht wenn user nicht ohne fakten irgendwelche verleumdungen und unterstellungen den albanern im allgemeinen machen ....

    es gibt user welche wohl ihre meinung kundtun aber diese hat nichts mit der geschichte zutun.

    Historischer Überblick
    UrsprungIn der politschen Geschichte Südosteuropas spielte Albanien eine wichtige Rolle, war es doch das Tor zur Adria.
    Die Albaner führen ihre Ursprünge auf die Illyrier zurück, einem der ältesten Völker Europas. Zentren des illyrischen Staates waren Durres (Durazzo) und Skutari. Die albanische Sprache soll zwischen dem 6. und dem 4. Jahrhundert v. Chr. sich aus dem Illyrischen entwickelt haben.RomDer letzte König der Illyren, Gentius, wurde von den Römern besiegt, Albanien wurde 167/165 v. Chr. Bestandteil des römischen Reichs (Illyricum).395-1468Bei der Reichsteilung kam Illyricum zum Byzantinischen Reich. In der Zeit vom 10. bis zum 15. Jahrhundert war das Gebiet Streitobjekt zwischen dem ersten Bulgarischen Reich, dem Serbenreich, dem Depotastat von Epirius und dem Königreich Neapel. Der Begriff "Albaner" tauchte erstmals im 11. Jh. auf.
    Dem heutigen Nationalhelden Albaniens, Fürst Gjergj Kastrioti (1405-68), bekannt als Skenderbeg, gelang es 1444, die Albaner erstmals zu vereinen und die eindringenden Osmanen abzuwehren.1468-20. Jh.Nach dem Tod Skenderbegs 1468 fiel das Land an das Osmanische Reich. Bis auf einige Häfen besetzen die Türken 1468 das gesamte Land.1910 - 1912Die erstmals 1878 in der Liga von Prizren - eine Stadt im heutigen Gebiet Kosovo zum Ausdruck gekommenen Autonomiebestrebungen führten 1910 zu einer offenen Rebellion gegen die Türken. Serben, Montenegriner und Griechen erklärten der Türkei den Krieg und marschierten im Oktober 1912 in das albanische Terretorium ein. Nach Ausbruch des ersten Balkankrieges rief Ismail Kemal Bei am 28. Nov. 1912 in Valona die Unabhängigkeit Albaniens aus. Der 28. Nov. 1912 ist heute der Nationalfeiertag in Albanien. Die volle Unabhängigkeit sollte Albanien erst 8 Jahre später erlangen.1912-1919Die europäischen Großmächte (England, Deutschland, Russland, Österreich-Ungarn, Frankreich and Italien) einigten sich am 29. Juli 1913 in London auf die Schaffung eines unabhängigen Fürstentums. Diese sollte wohl auch verhindern, dass Serbien einen eigenen Adriahafen bekommt. Der deutsche Prinz Wilhelm zu Wied wurde zum Fürsten von Albanien bestimmt und kam im März 1914 nach Albanien. Es gelang ihm jedoch nicht, seine Macht durchzusetzen, so das er das Land 6 Monate später wieder verließ.

    http://www.fifoost.org/albanien/land/geschichte.php

    Stand: April 2007
    1100-450 v. Chr.
    Erste befestigte Siedlungen illyrischer Stämme
    450-350 v. Chr.
    Erste illyrische Städte, Entwicklung städtischen Lebens und städtischer Kultur
    229-168 v. Chr.
    Illyrische Kriege
    168 v. Chr.
    Aufteilung des illyrischen Staates
    30 v. Chr.
    Einrichtung der römischen Provinz Illyrium
    2. Jh. n. Chr.
    Erstmalige Erwähnung des Stammes der "Albanoi" durch den griechischen Gelehrten Claudius Ptolemäus
    395
    Der Balkan wird bei der Teilung des Römischen Reichs Ost-Rom (Byzanz) zugesprochen
    ab 500
    Einfall slawischer Völker auf dem Balkan
    um 1000
    Erste historische Aufzeichnungen der Albaner, Bergfürstentümer, teils unter venezianischer, teils unter byzantinischer Herrschaft
    1081-1185
    Einfälle der Normannen
    1204-1214
    Unabhängiges Fürstentum "Albanon"

    http://www.auswaertiges-amt.de/diplo...eschichte.html

    Die Geschichte des Kosovo und aktuelle Entwicklungen der Krisenbewältigung
    (Autoren: Michael Holzrichter und Sven Pohle (Universität Weimar)



    Inhalt:

    Geschichtliches
    Das Kosovo im 2. Weltkrieg
    Die Zeit unter Tito
    Ab Tito`s Tod
    Rugova
    Eskalation
    NATO Luftangriffe
    Strategien der Krisenbewältigung
    Quellenangaben

    Das Kosovo heute
    Wirft man einen Blick auf die Vergangenheit des Kosovo so wird einem schnell bewußt, wie komplex die Geschichte dieses kleinen Landstriches (nur ungefähr halb so groß wie das Bundesland Hessen) ist. Noel Malcolm beispielsweise braucht 492 Seiten um eine "short history" (eine der Hauptquellen dieses Essays) zu schreiben.
    Daher haben wir uns entschlossen nicht alle Ereignisse bis ins Detail auszuführen. Vielmehr kommt es uns auf die groben Zusammenhänge und die Erklärung der Denkweise der Beteiligten Parteien an. Genauer nachzeichnen wollen wir einzig den Zeitraum der letzten zwanzig Jahre, da dieser sich durch eine hohe Anzahl an für die heutige Situation wichtigen Ereignissen auszeichnet. In diesem ersten Teil geht es hauptsächlich um die Darstellung von Fakten. Dabei gehen wir chronologisch vor. Einige Quellen unterscheiden sich jedoch in gewissem Maße.
    Der zweite Teil dieses Essays geht aktuellen Tendenzen der Krisenbewältigung nach. Da es zu dem Thema keine einhellige Sicht der Dinge gibt, nennen wir nur einige verschiedene Argumentations- und Handlungslinien, sowie die verschiedenen Ansätze zum Umgang mit der jetzigen Situation. Naturgemäß ist es so, dass sich sowohl Hilfsorganisationen wie auch "offizielle" Institutionen wie NATO, KFOR, UN oftmals nicht einig sind. In diesem Kapitel kommt es uns auf die Bandbreite der verschiedenen Strategien und Herangehensweisen an, dabei werfen wir oftmals eher Fragen auf als dass wir Antworten liefern.
    Geschichtliches

    Bei der Behandlung der Geschichte haben wir uns entschlossen erst mit der Schlacht auf dem Amselfeld vom 28. Juni 1389 zu beginnen, da die Quellenlage vorher dürftig ist und die existierenden Quellen vielfach in Frage gestellt werden.
    Wie bei solchen sagenumwobenen Schlachten häufig der Fall gibt es auch hier verschiedene Versionen ihres Ablaufs. Zwei der gängigsten sollen hier der Kürze wegen tabellarisch wiedergegeben werden:
    Version 1

    • Serbenfürst Lazar wird von den Osmanen zur Unterwerfung aufgefordert, entscheidet sich aber nach einem Traum für das ewige, himmlische Königreich.
    • Nach heldenhaftem Kampf verlieren die Serben durch Verrat von Lazars Schwager Brankovic.
    • Der junge Held und Märtyrer dringt ins Türkenlager ein und tötet Sultan Murad.
    • Lazar verflucht im Tode jeden, der nicht für Freiheit und Unabhängigkeit kämpft.
    • Für 500 Jahre hält das Gedenken an Lazar die Nation zusammen.
    Version 2

    • Osmanen erobern den Balkan ab 1354; 1371 zerbricht das Serbische Großreich
    • Lazar führt eine in sich uneinige Koalition von Serben, Bosniern und Albanern.
    • Auch auf türkischer Seite kämpfen Serben, es gibt aber keinen Beleg für einen Verrat.
    • Sultan Murad wird von einem ungarischen Ritter im Kampf getötet.
    • Die Schlacht endet unentschieden, beide Parteinen ziehen sich zurück, allerdings sind die Reserven der Serben erschöpft.
    • Lazars Sohn Stefan unterwirft sich sofort, Brankovic kämpft noch bis 1392.
    Historiker bevorzugen die zweite, nüchternere Version. Serbische Nationalisten hingegen bevorzugen die erstgenannte und konstruierten einen Mythos herum.
    Wichtige Erkenntnis bei der Betrachtung dieser Schlacht ist, dass offensichtlich Albaner und Serben gemeinsam als Alliierte auf beiden Seiten kämpften . Damit ist ihr eigentlich jede Kraft für einen Mythos genommen, trotzdem wird von Seiten der Serben der Mythos zitiert, seit der Schlacht hätten die Serben über 500 Jahre unter der osmanischen Herrschaft gelitten und dies müsse irgendwann gerächt werden.

    http://www.csdesign.ch/max/ferien/ko...geschichte.htm

  6. #1266
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von cro_Kralj_Zvonimir Beitrag anzeigen
    http://w3.ub.uni-konstanz.de/kops/volltexte/2004/1292/


    Hier eine Unabhängige Universitäts-Quelle das Arvaniten Albaner sind!
    super gute quelle, vielen dank, aber wo sagt oder beweisst diese quelle das die arvaniten albaner waren??

    ZEIGE MIR BITTE DIESE PASSAGE.
    HAST DU ÜBERHAUPT ALLES DURCHGELESEN?

    Da steht viel mehr das die arvaniten eben keine albaner sind sonder griechen die eine bestimmte art eines dialektes spreachen,"die arvanitika"

    eben das ist das problem, viele meinen das die menschen die diesen dialekt sprechen albaner sind....

    deine quelle untermauert meine aussage das die arvaniten eben keine albaner waren.

    ICH FRAGE MICH WO DU SOETWAS GELESEN HAST


    lesse mal hier genau nach
    http://64.233.183.104/search?q=cache...lnk&cd=1&gl=de



    --------------------

  7. #1267
    Avatar von port80

    Registriert seit
    30.06.2005
    Beiträge
    1.331
    Zitat Zitat von skenderbegi Beitrag anzeigen
    es wäre angebracht wenn user nicht ohne fakten irgendwelche verleumdungen und unterstellungen den albanern im allgemeinen machen ....

    es gibt user welche wohl ihre meinung kundtun aber diese hat nichts mit der geschichte zutun.

    Historischer Überblick
    UrsprungIn der politschen Geschichte Südosteuropas spielte Albanien eine wichtige Rolle, war es doch das Tor zur Adria.
    Die Albaner führen ihre Ursprünge auf die Illyrier zurück, einem der ältesten Völker Europas. Zentren des illyrischen Staates waren Durres (Durazzo) und Skutari. Die albanische Sprache soll zwischen dem 6. und dem 4. Jahrhundert v. Chr. sich aus dem Illyrischen entwickelt haben.RomDer letzte König der Illyren, Gentius, wurde von den Römern besiegt, Albanien wurde 167/165 v. Chr. Bestandteil des römischen Reichs (Illyricum).395-1468Bei der Reichsteilung kam Illyricum zum Byzantinischen Reich. In der Zeit vom 10. bis zum 15. Jahrhundert war das Gebiet Streitobjekt zwischen dem ersten Bulgarischen Reich, dem Serbenreich, dem Depotastat von Epirius und dem Königreich Neapel. Der Begriff "Albaner" tauchte erstmals im 11. Jh. auf.

    wie können die albaner den Illyrier sein wenn doch der begriff "Albaner" erst im 11Jahrhunder n.c. auftaucht?

    Die Illyrier haben aber weit von Christi geburt gelebt, die Albaner sind auf dem Balkan zugewandert und sind somit keine nachkommen der Illyrier.

    Das wäre man gerne, ,aber es gibt nichtmal einen beweiss für diese These, im gegenteil, es gibt viele beweise die das gegenteil beweisen, deswegen weigern sich auch Ecyclopedien zu schreiben das die albaner nachkommen der Illyrier zu, vielmehr gehörten die Illyrier den antiken Hellas an.


    Dei posting sagt es ja selber das der begriff "Albaner" erst im 11Jahrhunder n.c. auftaucht


    PS: mir würde gerne interessieren wer euch Albaner soetwas falsches erzählt? Propagandabücher???? es ist fänomenal das fast alle (ausser indelektuelle albaner) das glauben.

  8. #1268

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    @port hat recht.
    zumindest was meine familie angeht.
    meine familie stammt nicht aus kosova.
    wir kamen so ca. im 6 jahhundert aus Kreta.
    Kreta ist eine insel, welche heute zu GR. gehört.
    die türken haben unseren Vorfahren viel geld und land gegeben.
    unsere herkunft liegt in kreta.
    der name Kreta wurde umgeändert, früher hieß es Krevet.

  9. #1269
    Avatar von skenderbegi

    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    11.090
    Zitat Zitat von drenicaku Beitrag anzeigen
    @port hat recht.
    zumindest was meine familie angeht.
    meine familie stammt nicht aus kosova.
    wir kamen so ca. im 6 jahhundert aus Kreta.
    Kreta ist eine insel, welche heute zu GR. gehört.
    die türken haben unseren Vorfahren viel geld und land gegeben.
    unsere herkunft liegt in kreta.
    der name Kreta wurde umgeändert, früher hieß es Krevet.
    und port stammt aus lesbos ist aber ein mann doch er will sich umoperieren lassen damit er(es< eine lesbe werden kann.....

  10. #1270

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.391
    lesbos lieght doch bei pellepones, in der nähe von pederos?!...

Ähnliche Themen

  1. ILLYRER - PELASGER und die ALBANER
    Von Illyria im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 610
    Letzter Beitrag: 02.01.2016, 22:16
  2. Albaner keine Illyrer
    Von Amphion im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1016
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 16:11
  3. Albaner-Illyrer ?
    Von Arthur_Spooner im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 404
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 19:32
  4. Albaner sind Illyrer und Albanien ist der Ursprung der Illyrer
    Von Opala im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 03:59
  5. Illyrer (Die Ethnogenese von Albaner und Allgemein)
    Von FREEAGLE im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 23:15