BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 166 von 191 ErsteErste ... 66116156162163164165166167168169170176 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.651 bis 1.660 von 1908

Illyrer (Die Ethnogenese von Albaner und Allgemein)

Erstellt von Albanesi, 24.08.2004, 20:24 Uhr · 1.907 Antworten · 125.579 Aufrufe

  1. #1651

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Homer und Herodot liefern nur mögliche anhaltspunkte , aber keine
    gesicherten Quellangaben.

    Und eine Orf Nachricht über eine Wanderausstellung von Seeräübern
    liefert auch keine genauen anhaltspunkte.

    Sehts ein , Illyrien war ein Römisches Provinznest und der einzig wirkliche Gegner ROMS war karthago.
    Wäre Illyrien bedeutend gewesen fände man weit mehr über sie in Römischen Inschriften.

    Den Galliern zum beispiel widmete Cäsar einen ganzen Band.

  2. #1652
    Avatar von BigWaveSurfer

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    52
    Illyrer - gefürchtete Krieger und Seeräuber
    Die Illyrer waren gefürchtete Krieger und ihren Nachbarn, den Makedonen, über Jahrhunderte militärisch zumeist gleichwertig, manchmal sogar überlegen. So fiel Perdikkas II., König der Makedonen, im Jahr 359 v. Chr. in einer Schlacht gegen die Illyrer.
    wie war das noch mit dem so eine orf nachricht bringt nix, da steht noch viel mehr das ich nicht zitiert habe, und erklärt die Illyrer-Albaner Verbindung- die einzige die infrage kommt. Wie es aussieht hasst du dir nur die Bilder angeguckt und die Überschriften gelesen.

  3. #1653

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von BigWaveSurfer Beitrag anzeigen
    wie war das noch mit dem so eine orf nachricht bringt nix, da steht noch viel mehr das ich nicht zitiert habe, und erklärt die Illyrer-Albaner Verbindung- die einzige die infrage kommt. Wie es aussieht hasst du dir nur die Bilder angeguckt und die Überschriften gelesen.

    Das ist eine Beschreibung zu einer Museumsausstellung in einem Provinzort von einem Provinzsender verlautbart.
    Auf dieses Stückchen Text baust du deine ganze Rechtfertigung auf.
    Komm wieder wenn du was von einem Renommierten Anthropologen
    und Archäologen hast.

    Selbst am Ende Roms gab es kaum ein Zeichen der Illyrer , Vandalen Gothen Hunnen , Awaren Franken aber keine Illyrer.

  4. #1654

    Registriert seit
    13.05.2007
    Beiträge
    18.328
    Zitat Zitat von illyrian_eagle Beitrag anzeigen
    Erläutere es bitte genauer..............
    illyrien zu damaliger zeit, verhält sich genauso wie kosovo zu heutiger zeit. noch fragen?

  5. #1655
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Homer und Herodot liefern nur mögliche anhaltspunkte , aber keine
    gesicherten Quellangaben.

    Und eine Orf Nachricht über eine Wanderausstellung von Seeräübern
    liefert auch keine genauen anhaltspunkte.

    Sehts ein , Illyrien war ein Römisches Provinznest und der einzig wirkliche Gegner ROMS war karthago.
    Wäre Illyrien bedeutend gewesen fände man weit mehr über sie in Römischen Inschriften.

    Den Galliern zum beispiel widmete Cäsar einen ganzen Band.


    Du kanst das doch nicht so sagen.

    Illyrien war für Römer alles andere als ein Provinznest.
    Sogar spielten Thrakier und Illyrier eine größere Rolle unter Rom, als irgendein anderes Volk. Wer waren den schon Kelten??? Allein die Dalmaten und Adrianen haben ihnen die Hölle heiß gemacht´.
    Von denen hatten die Römer auch Kriegsschiffe nachgebaut.

    Die Kelten waren Barbaren die in dieser Zeit den Illyrischen und Thrakischen stämme unterlegen waren. In jeder hinsicht.

    Kollege damals war der Balkan für Europa das was jetzt Westeuropa ist.
    Nähmlich fortschrittlicher in jeder hinsicht.

  6. #1656

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Homer und Herodot liefern nur mögliche anhaltspunkte , aber keine
    gesicherten Quellangaben.

    Und eine Orf Nachricht über eine Wanderausstellung von Seeräübern
    liefert auch keine genauen anhaltspunkte.

    Sehts ein , Illyrien war ein Römisches Provinznest und der einzig wirkliche Gegner ROMS war karthago.
    Wäre Illyrien bedeutend gewesen fände man weit mehr über sie in Römischen Inschriften.

    Den Galliern zum beispiel widmete Cäsar einen ganzen Band.
    Wären die Illyrer so unbedeutend gewesen, hätten sie nicht vier Kriege gegen die Römer geführt, sondern nur einen und hätten sich dann ergeben.

    Ausserdem stimmt das was du sagst, schlicht weg einfach nicht!

    Die Illyrer waren sehr wohl bekannt, sie lebten zwischen den alten Griechen und den Kelten und es fand ein ausgeprägter Handel zwischen diesen Völkern statt, das belegen archäologische Funde.

    Der Begriff, Illyrer umfasst mehrere Stämme, das Reich der Illyrer umfasste fast den kompletten Balkan und auch Teile des heutigen Süditaliens.

    Die Illyrer hatten sehr wohl eine Bedeutung für die Römer und die alten Griechen, nicht umsonst entstammen die einzigen Glossen mit illyrischen Wörtern, aus römischen und griechischen Quellen.

    Die Illyrer waren also alles andere als ein paar Seeräuber oder Bergbewohner, sondern waren Teil eines Gesellschaftsbundes, die die damaligen Geschehnisse in Europa direkt oder indirekt beeinflussten.

    Deine Ahnungslosigkeit über die Illyrer, darfst du nicht als Argument nehmen, etwas zu behaupten, was nicht stimmt...

  7. #1657
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    Zitat Zitat von sonnyliston22 Beitrag anzeigen
    illyrien zu damaliger zeit, verhält sich genauso wie kosovo zu heutiger zeit. noch fragen?

    In welcher hinsicht...............

  8. #1658
    Avatar von BigWaveSurfer

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    52
    Zitat Zitat von Perun Beitrag anzeigen
    Das ist eine Beschreibung zu einer Museumsausstellung in einem Provinzort von einem Provinzsender verlautbart.
    Auf dieses Stückchen Text baust du deine ganze Rechtfertigung auf.
    Komm wieder wenn du was von einem Renommierten Anthropologen
    und Archäologen hast.

    Selbst am Ende Roms gab es kaum ein Zeichen der Illyrer , Vandalen Gothen Hunnen , Awaren Franken aber keine Illyrer.
    mein text war nur ein beispiel, ich selbst kenne mich da nicht so aus aber es gibt viele Schriften.
    Was für dich eine seriöse quelle ist weiß ich nicht, denn ORF ist schon ziemlich neutral. Denn ORF bezieht seine Quellen aus seriösen Quellen von Archäologen.
    Außerdem gab es die Illyrischen Kriege, zahlreiche Kriege mit Makedonien,
    woher soll ich bitte was von einem archäologen herkriegen wenn das internet so etwas nicht bietet.

  9. #1659
    Avatar von Hercegovac

    Registriert seit
    06.04.2008
    Beiträge
    15.011
    Die Ilyrer hatten wir "ruck zuck " zurück gedrängt, was für eure Stärke spricht hahahah

  10. #1660

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Und es gab die Dradaner:

    Nach Strabo, der unter Tiberius schrieb, wohnten die Dardaner, die bei den Griechen als ein äußerst unreines, ungewaschenes Volk galten, in Höhlen unter Düngerhaufen und unterhielten sich in diesen Verstecken mit Flöten und Saiteninstrumenten.

    Faszinierend, nicht wahr!?

Ähnliche Themen

  1. ILLYRER - PELASGER und die ALBANER
    Von Illyria im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 610
    Letzter Beitrag: 02.01.2016, 22:16
  2. Albaner keine Illyrer
    Von Amphion im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1016
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 16:11
  3. Albaner-Illyrer ?
    Von Arthur_Spooner im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 404
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 19:32
  4. Albaner sind Illyrer und Albanien ist der Ursprung der Illyrer
    Von Opala im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 03:59
  5. Illyrer (Die Ethnogenese von Albaner und Allgemein)
    Von FREEAGLE im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 23:15