BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 91 von 191 ErsteErste ... 4181878889909192939495101141 ... LetzteLetzte
Ergebnis 901 bis 910 von 1908

Illyrer (Die Ethnogenese von Albaner und Allgemein)

Erstellt von Albanesi, 24.08.2004, 20:24 Uhr · 1.907 Antworten · 125.350 Aufrufe

  1. #901
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Revolut
    Zitat Zitat von Deki
    Als aller erstes mal eine Quelle bitte :?: Oder handelt es sich hier um eine Albano Quelle :?:

    Zu deinem Text ohne Quelle,

    die Dardaner waren ein illyrischer Stamm der seit 2000 Jahren ausgestorben ist,wie die Serben,Kroaten,Russen ect ein slawischer Stamm waren,hatten aber wenig miteinder gemeinsam.Man kann sagen sie waren verwant.

    Oder kannst du mir eine einzige Quelle zeigen wo steht das die Dardaner Vorfahren der Albaner waren,ich finde nur was von Albanoi die vermutlich ein illyrischer Stamm waren. Ich bin gespannt.

    MfG
    Mal eine gegenfrage, finde mir du irgendwo eine Quelle wo besagt das die Albaner nicht die Vorfahren sind? (ich mein nicht serbische Geschichtserzähler, ich mein Geschichtsexperten, neutral nicht polarieisrte MEinung über Serben oder Albaner, einfach ein Experte)
    Un ich sag dir scho jetzt du findest nix, es gibt keinen proffesionellen Bericht der besagt das die Albaner es nicht sind.

    eingige Fakten

    Die albanische Sprache hatt kleine Elemente der antiken griechen, also stellt sich die Frage wie kann es sein dass die so Jung sind aber dennosch Elemente der antiken Griechen in ihrer Kultur(sprache) zu finden sind?

    Woher gingen die Illyrer? ein Volk mit ca. 1 Milionen Menschen (oder Mehr), wohin gingen die? es wurde nie so eine Massenwanderung aufgezeichnet oder erwähnt, sowas wär irgendwem aufgefallen....

    Und dan das umgekehrte, woher kommen die Albaner? haben eine Sprache die annehärn nicht mit der Griechischen oder mit der Slawischem verwarnt ist? WOher kommen die Albaner, so eine Massenwanderung nach Albanien bzw. in den Balkan wäre doch aufgefallen.... und von dort wo sie wegziehten wäre das auch aufgefallen.

    Also wen jemand sagt dass die Illyrer nicht die Vorfahren der ALbaner sind, der musst das zuerst beweisen, und das erste ist leichter zu beweisen.

    Und wie Albert Einstein schon mal zitierte:

    Die wahrscheinlichste Antwort ist die richtige.
    Lese genau meine Texte und du bist schlauer,ich bin auch mit den Polen sprachverwand,sind die Russen also gleich Serben :?:
    Fakt ist das Albaner 130 entdeckt wurden und zu dem zeitpunkt nicht im Kosovo lebten noch lebten sie davor im Kosovo da ja sonst was bekannt wäre von Albanern und sie nicht erst im Jahre 130 in die Weltgeschichte eingehen würden.

    Das scheint zu hoch für euch zu sein und ihr versucht es mit immer wieder neuen Ausreden ohne Quelle.


    Zu Dardaner habe ich diese deutsche Quelle wo jedoch kein Wort von Albaner erwähnt wird.


    Dardaner

    illyrischer Volksstamm, im Altertum an der oberen Morava beheimatet; von dort aus fielen sie seit dem 3. Jahrhundert v. Chr. wiederholt in Makedonien ein. Sie wurden 28 v. Chr. durch M. L. Crassus von den Römern unterworfen. - Da die Trojaner ihren Ursprung auf den sagenhaften König Dardanos zurückführten, werden die Trojaner auch Dardaner genannt.

    http://www20.wissen.de/wde/generator...e=1080042.html

  2. #902
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von illyrian_eagle
    ist.oder wie erklärst du dir das die Albaner erst im 16/17 Jahrhundert massenweise in das alte serbische Kernland Kosovo einwanderten

    Du schwachkopf diese frage habe ich schon längst beantwortet du musst nur meine Beiträge lesen. Ließ mal was Vasa Cubrilovic sagt. Er hatt gesagt die Albaner zogen sich anfangst in die Berge zurück und als die Türken kamen zogen sie wieder in den Tal ein. Er sagt auch das die Albaner während dusans zeit im Kosovo lebten und es schafften nicht assemiliert zu werden du Ziege.
    Aha ,deswegen lebten im 16 jahrhundert als die ersten Albaner angesiedelt wurden gerde mal 5% Albaner im Kosovo. haha

  3. #903
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Punisher

    1. Den Artikel habe ich zum Teil selber verfasst, aber auch Auszug aus deisem Buch : Kunstgeschichte der Antiken Welt. Autor: Thomas Zacharias.
    hahahaha

    Zitat Zitat von Punisher
    2. Also willst du sagen dass die Kosovaren, Thraker sind?
    Nein,Kosovaren sind Serben die aus dem Kosovo stammen und eventuel die neuangesiedelten Albaner die man neukosovaren nennen kann.Dardaner lebten zwar im Kosovo sind aber längst ausgestorben,spätestens mit dem Einzug der Goten.

    Zitat Zitat von Punisher
    3. Ihr Serben habt keine richtige Geschichte, ihr habt euch byzantinischer Geschichte bedient!
    Doch haben wir sehr wohl und die liegt im heutigen Kosovo aber auch anderen Teilen Serbiens.

    Zitat Zitat von Punisher
    4. Habe ich jemals behauptet dass du Russe oder Pole bist nur weil ihr ähnliche Wörter habt???
    Ich sag doch auch nicht dass ich Grieche bin, obwohl wir sprachlich wie kulturell viel gemeinsam haben.
    Ich hab nicht gesagt das du das gesagt hast aber genau das sagt ihr bezogen auf die Dardaner.Nur weil die dardaner sprachverwant mit euch waren wie zB die Russen mit Serben sagt ihr das ihr Dardaner seit was aber nicht der Fall ist da ihr im heutigen Albanien entdeckt wurdet.

  4. #904

    Registriert seit
    19.03.2006
    Beiträge
    802
    Ich sehe, es hat keinen Sinn eine Diskussion mit dir zu führen!

    Ausserdem lach nicht über das Buch und die Quelle:

    Hier Infos zum Buch:

    Zum Gebrauch an höheren Schulen in Bayern, lernmittelfrei vom bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus zugelassen.

    --------

    Du hau ab mit deinen Kinder-Lexika.

  5. #905
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Punisher
    Ich sehe, es hat keinen Sinn eine Diskussion mit dir zu führen!

    Ausserdem lach nicht über das Buch und die Quelle:

    Hier Infos zum Buch:

    Zum Gebrauch an höheren Schulen in Bayern, lernmittelfrei vom bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus zugelassen.

    --------

    Du hau ab mit deinen Kinder-Lexika.
    Komisch,dann müsste von deinem Bericht auch was in lexikons oder irgend wo im Internet stehen,sieht wohl doch eher nach einer albansiche Quelle aus.

    MfG


    ps: Sinn hat es nicht wirklich mit eurer Propaganda ohne Quelle,da hast du wohl recht.

  6. #906
    Crane
    Geschichte


    Stand: November 2005

    1100-450 v. Chr.
    Erste befestigte Siedlungen illyrischer Stämme

    450-350 v. Chr.
    Erste illyrische Städte, Entwicklung städtischen Lebens und städtischer Kultur

    229-168 v. Chr.
    Illyrische Kriege

    168 v. Chr.
    Aufteilung des illyrischen Staates

    30 v. Chr.
    Einrichtung der römischen Provinz Illyrium

    2. Jh. n. Chr.
    Erstmalige Erwähnung des Stammes der "Albanoi" durch den griechischen Gelehrten Claudius Ptolemäus

    390
    Balkan wird politisch Ost-Rom (d. h. dem Byzantinischen Reich) zugesprochen, kirchliche Oberhoheit verbleibt beim Papst

    ab 500
    Einfall slawischer Völker

    um 750
    Kirchliche Oberhoheit geht auf den Patriarchen von Konstaninopel über

    um 1000
    Erste historische Aufzeichnungen der Albaner, Bergfürstentümer, teils unter venetianischer, teils unter byzantinischer Herrschaft

    1081-1185
    Einfall der Normannen

    1204-1214
    Unabhängiges Fürstentum "Albanon"

    1385
    Besatzung durch das Osmanische Reich, Beginn der Islamisierung

    1444
    Befreiung durch den albanischen Nationalhelden Gjergji Kastriota, genannt Skanderbeg

    1468
    Tod Skanderbegs

    1501
    Alle albanisch bewohnten Gebiete von Osmanen erobert

    1614
    Gründung Tiranas

    Ende 18. Jh.
    Ende der Islamisierung der Albaner

    1830-1840
    Beginn der albanischen Nationalbewegung "Rilindja" und mehrerer anti-türkischer Aufstände

    1887
    Erste Schule mit Albanisch als Unterrichtssprache (in Korca)

    1914
    Einsetzung von Prinz Wilhelm zu Wied zum Fürsten von Albanien durch die europäischen Mächte

    1922
    Zogu wird Premierminister, Modernisierung Albaniens mit italienischer Hilfe

    1928
    Albanien erklärt sich zur Monarchie, Zogu wird König

    07.04.1939
    Annexion durch Italien

    08.09.1943 - 29.11.1944
    Deutsche Besatzung

    11.01.1946
    Abschaffung der Monarchie, Proklamation der Volksrepublik Albanien durch Enver Hoxha

    März 1946
    Neue Verfassung und Bildung einer Regierung mit Hoxha als Premierminister

    1948
    Beginn des Stalin-Kultes in Albanien

    14.05.1955
    Albanien wird Gründungsmitglied des Warschauer Paktes

    14.12.1955
    UNO-Beitritt Albaniens

    03.12.1961
    Abbruch der Beziehungen zur Sowjetunion

    1967
    Religionsverbot, Vollkollektivierung

    1968
    Austritt aus dem Warschauer Pakt

    1978
    Bruch mit China

    11.04.1985
    Tod Hoxhas, Ramiz Alia übernimmt die Führung der KP, Beginn einer vorsichtigen Öffnung des Landes

    Anfang der 90er Jahre
    Beginn des politischen Umbruchs, Studentenproteste

    Juli 1990
    Massensturm ausreisewilliger Albaner auf die diplomatischen Vertretungen in Tirana

    Dezember 1990
    Erlaubnis der Bildung von Parteien (Gründung der Demokratischen Partei DP), Rede- und Versammlungsfreiheit

    März 1991
    Erste freie Wahlen nach dem 2. Weltkrieg

    1992
    Massenflucht albanischer Staatsbürger nach Italien

    1992
    Vorgezogene Neuwahlen, Sieg der DP, Sali Berisha wird Premierminister

    1993
    Besuch von Papst Johannes Paul II

    1995
    Aufnahme Albaniens in den Europarat

    1996
    Erneuter Sieg der DP bei den Parlamentswahlen, anschließend Zusammenstöße zwischen Polizei und Oppositionsanhängern

    Anfang 1997
    Rücktritt Berishas nach dem Zusammenbruch des Pyramidensystems, in das ein Großteil der Bevölkerung seine gesamten Ersparnisse investiert hatte, Unruhen, Regierungsübernahme durch die Sozialistische Partei (SP), erneute Flüchtlingswelle nach Italien

    11.04.1997
    Entsendung einer internationalen Schutztruppe im Auftrag der OSZE, um ein Abgleiten des Landes in völlige Anarchie zu verhindern

    Juni 1997
    Sieg der Sozialisten bei den Parlamentswahlen, Fatos Nano wird Premierminister

    September 1998
    Gewaltsamer Tod des Oppositionspolitikers Hajdari, anschließende Besetzung des Büros des Premierministers sowie des Staatsfernsehens durch Demonstranten, Pandeli Majko (SP) wird Premierminister

    1999
    Kosovo-Flüchtlingskrise, Stationierung von mehreren tausend NATO-Soldaten zum Schutz Albaniens von einem möglichen jugoslawischen Angriff und zur Unterstützung in der humanitären Hilfe für die etwa 600.000 Flüchtlinge aus dem Kosovo

    Oktober 1999
    Ilir Meta (SP) wird Premierminister, erste Reformanstrengungen zur Annäherung an die EU

    September 2000
    Albanien wird Mitglied der Welthandelsorganisation

    Juni 2001
    Erneuter Sieg der SP bei der Parlamentswahl, Vorwürfe über angeblichen Wahlbetrug durch die Opposition

    Februar 2002
    Pandeli Majko erneut Premierminister

    Juli 2002
    Fatos Nano übernimmt den Regierungsvorsitz; Beginn des etwa 9 Monate haltenden informellen Bündnisses Nano-Berisha zur Reform der Institutionen des Landes (sog. Nano-Berisha-Pakt)

    31.01.2003
    Beginn der Verhandlungen eines Stabilisierungs- und Assoziierungsabkommens mit der EU

    12.10.2003
    Kommunalwahlen mit leichten Stimmengewinnen für die Opposition

    03.07.05
    Parlamentswahlen, die den Verlust der Regierungsmehrheit der bisherigen Linkskoalition unter PM Fatos Nano (SP) und die friedliche Machtübergabe an die DP-geführte Koalition unter PM Sali Berisha zur Folge haben.

    ------------------------------------------------------
    Das ist eine grobe Auflistung von Ereignissen der albanischen Geschichte. Oder vielmehr der Geschichte des heutigen Gebiets Albanien.
    Es ist weltweit annerkannt, dass die Illyrer im heutigen Albanien gelebt haben. Wieviel von ihnen, sei es genetisch, kulturell oder sprachlich tatsächlich noch in den heutigen Albanern zu finden ist, ist weitgehend unbekannt.

    Deutlich ist auch der Einfluss von fremden Mächten in Albanien zu erkennen. die Völker im heutigen Albanien waren wohl nur in der Antike vor den Römern einigermaßen selbstständig und Albanien etabliert sich erst seit 1990 wieder.

    Interessant ist auch, dass die ersten historischen Aufzeichnungen der Albaner erst um 1000 n. Chr. datiert sind. Dies ist ein deutliches Indiz dafür, dass dieses Gebiet vorher fremdbestimmt war und selbst was geschichtliche Aufzeichnungen und Kultur lange zeit rückständig gewesen sein muss oder es einen Bruch gegeben hat. Die Bezeichnung Albaner ist also erst im Mittelalter entstanden und hat sich danach durchgesetzt.

    Albanien hatte sehr viele Besatzer und Einflussmächte. Seien es die Römer, die Byzantiner, die Venezianer und später die Italiener, die Osmanen oder die Sowjetunion. Alle Nationen und Besatzer haben versucht ihre Ideologien und Weltauffassungen in Albanien durchzusetzen. Dies ist den Mächten auch mehr oder weniger gut gelungen (wie sollte es auch anders sein), wenn man betrachtet, dass viele Albaner zum Islam konvertiert sind, sich zum Kommunismus bekennen oder einfach aus früheren Zeiten orthodox oder katholisch geblieben sind.

    Die albanische Sprache wurde, genau wie die Kultur, stark von den Besatzungsmächten beinflusst. Die albanische Sprache zählt heute zu den romanischen Sprachen, was von der Sprachfamilie eine verwandtschaft mit dem römischen und italienischen bedeutet. Gleichzeitig lassen sich viele Begriffe aus dem griechischen und türkischen herleiten. Trotz des starken und unverkennbaren Einflusses der albansichen Sprache von den Besatzern des Landes ist auch ein rein albanischer "Sprachstamm" zu erkennen. Der auf eine sehr alte Sprachfamilie schließen lässt.

    Trotz allem ist über Albanien nur sehr wenig bekannt. Dies hängt damit zusammen, dass sich die Schrift der Albaner sehr spät entwickelt hat und erst 1974 ihren Abschluss fand. Über viele Ereignisse und Gegebenheiten ist einfach viel zu wenig bekannt um wirkliche Aussagen treffen zu können. Die Zahl der überlieferten Relikte, Schriften und dergleichen ist einfach zu gering und oft früh datiert, obwohl vieles den Schluss zulässt, dass sie Albaner auf eine lange Geschichte berufen könnten.

    Heute befindet sich das Land im Umbruch. Die Jugendlichen in Albanien pflegen immer mehr einen westlichen Lebenstil, der eine gewisse Unbekümmertheit und Desinteresse der Politik gegenüber beinhaltet. Die Älteren im Land sehen die Sache zwar eher skeptisch, aber es gibt immer mehr, die die neuen Freiheiten auch gutheißen können. Anders sieht es bei den Albanern im Ausland aus, so im Kosovo oder in Mazedonien. Dort sind die Menschen viel nationalistischer und träumen laut von einem Großalbanien.
    Während die Menschen in Albanien aufgrund von Korruption, fehlenden Richtlinien und einer gewissen Orientierungslosigkeit des Landes sich immer mehr von der Religion, politischen Systemen und anderen nationalen Traditionen und Gegebenheiten abwenden, halten die Albaner im Ausland die Nationalflagge umso höher und bekennen sich zum "Albanertum". Dies führte nicht nur zu Spannungen zwischen Albanern und den Nachbarstaaten Albaniens, wie Serbien und Mazedonien, sondern auch zu Spannungen zwischen den Albanern selbst. Da viele Albaner, das verhalten ihrer "Landsleute" außerhalb der Staatsgrenzen nicht nachvollziehen können und sich oft spöttisch darüber lustig machen.

  7. #907

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    @Hellenic

    In der albanischen Sprache, sind viele illyrische Namen&Begriffe geblieben. ( Teuta,Agron,Diokletian,Gentian, Bardhyl, usw. - Gebiete Dardan,Alban,Taulant,Dalmat,Drilon)

    Teilweise illyrische Bergstraditionen sind im Kanun vorhanden. Zbsp. in der römischen Zeit die Versammlungen zur Geldabgabe "Kuvend" -> heute heisst das Parlament.

    Daneben gibt es X-Begriffe.

    Aus vielen illyrischen Siedlungen wurden "albanische"
    Scupi=> alb. Shkupi( slaw. Skopje)
    aus Ulpiana wurde Prishtina weil die Stadt von Slawen zerstört worden ist.
    Prish(zerstören)

    Das Wort Iliria ( bedeutet auf albanisch - befreites/freies Land)
    "Liri"(Freiheit) haben wir von da.

    +
    http://www.politikforum.de/forum/sho...threadid=94508

  8. #908

    Registriert seit
    05.09.2004
    Beiträge
    7.890
    Zitat Zitat von Deki
    itte :?: Oder handelt es sich hier um eine Albano Quelle :?:

    Zu deinem Text ohne Quelle,

    die Dardaner waren ein illyrischer Stamm der seit 2000 Jahren ausgestorben ist,wie die Serben,Kroaten,Russen ect ein slawischer Stamm waren,hatten aber wenig miteinder gemeinsam.Man kann sagen sie waren verwant.

    Oder kannst du mir eine einzige Quelle zeigen wo steht das die Dardaner Vorfahren der Albaner waren,ich finde nur was von Albanoi die vermutlich ein illyrischer Stamm waren. Ich bin gespannt.

    MfG
    Die südillyrischen Stämme gab es auch spät nach der slawischen Einwanderung. Die nordillyrischen Stämme vorallem Flachbewohner wurden stark romanisiert ...

  9. #909
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Gentleman
    @Hellenic

    In der albanischen Sprache, sind viele illyrische Namen&Begriffe geblieben. ( Teuta,Agron,Diokletian,Gentian, Bardhyl, usw. - Gebiete Dardan,Alban,Taulant,Dalmat,Drilon)

    Teilweise illyrische Bergstraditionen sind im Kanun vorhanden. Zbsp. in der römischen Zeit die Versammlungen zur Geldabgabe "Kuvend" -> heute heisst das Parlament.

    Daneben gibt es X-Begriffe.

    Aus vielen illyrischen Siedlungen wurden "albanische"
    Scupi=> alb. Shkupi( slaw. Skopje)
    aus Ulpiana wurde Prishtina weil die Stadt von Slawen zerstört worden ist.
    Prish(zerstören)

    Das Wort Iliria ( bedeutet auf albanisch - befreites/freies Land)
    "Liri"(Freiheit) haben wir von da.

    +
    http://www.politikforum.de/forum/sho...threadid=94508

    *gääähnn*

    Und trotzdem wurden Albaner erst im jahr 130 entdeckt wobei Skopje schon weit vor 130 besiedelt und entdeckt wurde.

    Daher auch keine Albaner in Skopje vor den Türken.

    MfG

  10. #910
    jugo-jebe-dugo
    Zitat Zitat von Gentleman
    Zitat Zitat von Deki
    itte :?: Oder handelt es sich hier um eine Albano Quelle :?:

    Zu deinem Text ohne Quelle,

    die Dardaner waren ein illyrischer Stamm der seit 2000 Jahren ausgestorben ist,wie die Serben,Kroaten,Russen ect ein slawischer Stamm waren,hatten aber wenig miteinder gemeinsam.Man kann sagen sie waren verwant.

    Oder kannst du mir eine einzige Quelle zeigen wo steht das die Dardaner Vorfahren der Albaner waren,ich finde nur was von Albanoi die vermutlich ein illyrischer Stamm waren. Ich bin gespannt.

    MfG
    Die südillyrischen Stämme gab es auch spät nach der slawischen Einwanderung. Die nordillyrischen Stämme vorallem Flachbewohner wurden stark romanisiert ...
    Siehe oben meine Aussage und du bist schlauer,vor dem jahr 130 wusste man nix von Albaner.Such nicht weiter nach Ausreden.

    Diese sogenannten spdillyrischen Stämme warn nur noch die Albanoi wenn überhaupt die iN Albanien lebten.

Ähnliche Themen

  1. ILLYRER - PELASGER und die ALBANER
    Von Illyria im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 610
    Letzter Beitrag: 02.01.2016, 22:16
  2. Albaner keine Illyrer
    Von Amphion im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1016
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 16:11
  3. Albaner-Illyrer ?
    Von Arthur_Spooner im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 404
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 19:32
  4. Albaner sind Illyrer und Albanien ist der Ursprung der Illyrer
    Von Opala im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 03:59
  5. Illyrer (Die Ethnogenese von Albaner und Allgemein)
    Von FREEAGLE im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 220
    Letzter Beitrag: 20.01.2008, 23:15