BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 50 von 62 ErsteErste ... 4046474849505152535460 ... LetzteLetzte
Ergebnis 491 bis 500 von 611

ILLYRER - PELASGER und die ALBANER

Erstellt von Illyria, 15.08.2010, 00:01 Uhr · 610 Antworten · 75.559 Aufrufe

  1. #491
    Avatar von MariGanja

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    555
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    paron dielli klingt logisch, da perendim auf albanisch westen bedeutet - und dort geht ja die sonne unter.
    Perendim heißt schon Sonnenuntergang da muss man nicht was dazu erfinden was noch nie existiert hat. Zum Glück habe ich eure Logik nicht.

    - - - Aktualisiert - - -



    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von AlbaJews Beitrag anzeigen
    Perendia= paron dielli= Die Sonne geht unter, na was hältst du davon MariGnaja?
    Mittlerweile gar nichts, weil "perendon djelli" Die Sonne geht unter, heißt.
    Zitat Zitat von AlbaJews Beitrag anzeigen
    Das hört sich sogar sehr gut an, ich denke es ist so wie ich es sage.
    Gratuliere, du hast eben perendon durch paron abgelöst. Sehr gut gemacht. Sag mal ehrlich, war das ein Geistesblitz oder wie hast du das gemacht?

    Und so geht das die ganze Zeit durch. Einer ist besser als der andere.

  2. #492

    Registriert seit
    07.10.2013
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von MariGanja Beitrag anzeigen
    Das ist der absolute Unsinn.

    Grundform von gebe ist "jep". In welcher Zeit wurde demzufolge "IA APA" benutzt. Wie kommt man von "apa" zu "jep". Diese Erklärung wird uns Duka vermutlich für immer schuldig bleiben.

    Und zu der Zeit als "apa" für "jep" in Gebrauch war, war dass dann gegisch oder doch toskisch?

    Übersetze doch mal bitte diesen Satz ins Albanisch:



    Und vergliche ihn dann mal mit dem heutigen Albanisch und von mir aus auch mit altalbanisch und sonstwas und du wirst sehen dass das nur Unsinn ist.

    Ich schaue zu den sternen heißt auf albanisch

    une shikoj drejt yjë.......... den Rest darf dann Duka oder auch du ausfüllen. Was für eine Sprache soll dann das von ihm gepostete eigentlich sein? Albanisch mit sicherheit nicht.
    Ich muss feststellen dass sich hier ein Wortgefecht um meine Beiträge entfacht ist. Das war nicht die Absicht. Ich habe ledeglich einige Beispiele aufgefürt. Und nachdem ich diesem Zitat zu ende geantwortet habe werde ich noch ein Beispiel aufführen.
    Ich muss mich für einen grausamen Fehler entschuldigen. Und zwar "IA APA" ist in der Vergangenheit also hieße es richtig übersetzt "ICH SCHAUTE"
    Nun ja.... unser schöner Satz "IA APA YYNORIZ NI RO" hieße demzufolge "ICH SCHAUTE ZU DEN STERNEN". Also bitte um Verzeihung noch mal - ich bin auch nur ein Mensch und brauche ab und zu mal Schlaf. In der schönen Albanischen Hochsprache hieße unser Satz "JA DHASH YJEVE NJÈ SHIQIM" wohlgemerkt in der VERGANGENHEIT(abgeschlossen) oder "JA JAP YJEVE NJÈ SHIKIM"
    Ich möchte noch folgenden Gedankengang anregen: Ein Vergleich zwischen Dilakten oder Sprachidiomen aus isolierten Ortschaften die sich während der Jahrhunderte kaum verändert haben mit der Hochalbanischen Sprache ist Grundsätzlich falsch, weil das Albanische Alphabet erst !1908 im "Kongress von Monastir" entwickelt wurde. Das Ergebnis dieses Kongresses war, dass das "Stamboller Alphabet"[toskisch] welches auch in Südalbanien benutzt wurde anstatt der "Bashkimi-Alphabet"[gegisch] aus Shkodra.
    Bitte befassen Sie sich mit Schriften vor der Einigung des heutigen einheutlichen Alphabets (vor 1908). Sie werden feststellen, dass dem Verfasser jeglicher Freiraum anbot um seine Gedanken in Schriften niederzulegen. (Beispiel:hochalbanisch SHQIPÈRIA gegisch SHQYPNIA, aus gegischen Idiomen SHIPNIA)

  3. #493
    Avatar von MariGanja

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    555
    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    Ich muss feststellen dass sich hier ein Wortgefecht um meine Beiträge entfacht ist. Das war nicht die Absicht. Ich habe ledeglich einige Beispiele aufgefürt. Und nachdem ich diesem Zitat zu ende geantwortet habe werde ich noch ein Beispiel aufführen.
    Ich muss mich für einen grausamen Fehler entschuldigen. Und zwar "IA APA" ist in der Vergangenheit also hieße es richtig übersetzt "ICH SCHAUTE"
    Aber nicht auf albanisch. Weder heute noch vor hundert Jahren noch sonst wann gab es ein "ia japa" im albanischen das "ich schaute" bedeutet. Nicht zu vergessen du vergleichst eine antike ausgestorbene Sprache mit einem Albanischen Dialekt.

  4. #494

    Registriert seit
    07.10.2013
    Beiträge
    8
    Folgendes Beispiel ist ein Schimpfwort "TOMEN E SOMES". Beim Schreiben dieses Satzes muss ich ehrlich zugeben, dass ich auch Improvisieren muss da dies niegends in Schriften nachzulesen ist. Dieser Satz ist nur durch Mundüberlieferung bis in die heutige Zeit gelangt und findet sehr selten Anwendung. Über die Herkunft des Satzen lässt sich Streiten aber man ist zu diesem Ergebnis gelangt.
    "TOMEN E SOMES" heißt soviel wie "TÈ ÈMÈN E SÈ ÈMÈS" bedeuter auf deutsch "Die Mutter deiner Mutter".
    Nun ja dies kling sehr toskisch an meiner Meinung an! Demzufolge suchen wir auch nach eine gegischen Schimpfort mit dieser Bedeutung. Wenn Sie im Kosovo oder In Nordwestmazedonien die Menschen fragen was "Die Mutter deiner Mutter" bedeutet werden sie folgendes Antworten "NONEN E NONES". Dieses schließt demzufolge aus, dass es ein gegisches Schimpfwort ist. Die Frage ist wie ist dieses toskische Schimpfwort im Gegischen gelangt.
    "In 1929 it took as long to go the length of the Gheg highlands by available of travel as it did to cross the United States by rail. To an Albanian, Shala is as far from Dibra as, to an American, San Francisco is from Boston." S.8 "THE MOUNTAINS OF THE GIANTS" 1950. Das spielte keine Rolle ob 1929 oder hundert Jahre zuvor oder vor 2000 Jahren. Den Fortbewegungsmittel waren entweder Tragtiere oder die eigene Muskelkraft.
    Folgen wir dem Stamm der Shala eines der ältesten Stämme Nordalbaniens. Nach Mundüberlieferung heißt es dass der Stammvater der Shala aus dem Süden in den Nordalbanischen Alpen herkommend sich niedergelassen hat schätzungsweise im 8.Jhr (die Gründe werden wir wohl nie erfahren). Er hatte drei Söhne dem er sein Hab und Gut hinterlies, denn Rest kennt ihr alle auswendig .. Shala, Shoshi und Mirdita. Was bedeutet dies nun?? Bevor man sich an die Ältesten wendet und über die Geschichte erforschen will sollte man die Ältesten fragen aus welchen Holz sie geschlitzt sind, naja welchem Stamm sie angehören. Angehörige oder Nachkommende des Stammes Shala finden sich überall verstreut über Kosovo, aber auch Region Tetovo, Skopje und Kumanovo und dies sind die einzigen die dieses Schimpfwort "TOMEN E SOMES", wenn auch sehr selten nur bei alten angewandt wird. (Niederlassung der Shalaangehörige in diesen Gebieten schätzungweise ab 1700.)

    - - - Aktualisiert - - -

    Mir ist nicht bekannt dass "ia japa" mit dem Wortstamm "JAP" alb. geben. noch in eiener anderen Sprache angewendet wird. Wenn dies der Fall wäre dann möchte ich von dir ein Gegenbeispiel sehen!

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von MariGanja Beitrag anzeigen
    Aber nicht auf albanisch. Weder heute noch vor hundert Jahren noch sonst wann gab es ein "ia japa" im albanischen das "ich schaute" bedeutet. Nicht zu vergessen du vergleichst eine antike ausgestorbene Sprache mit einem Albanischen Dialekt.

    Mir ist nicht bekannt dass "ia japa" mit dem Wortstamm "JAP" alb. geben. noch in eiener anderen Sprache angewendet wird. Wenn dies der Fall wäre dann möchte ich von dir ein Gegenbeispiel sehen!

    - - - Aktualisiert - - -
    siehe hier --->
    http://desq.dict.cc/?s=geben

    - - - Aktualisiert - - -

    http://desq.dict.cc/?s=geben

  5. #495
    Avatar von Poliorketes

    Registriert seit
    30.12.2012
    Beiträge
    6.399
    Zitat Zitat von MariGanja Beitrag anzeigen
    Spielt keien Rolle, da Gegisch und Toskisch der selben Sprache entstammen. Je weiter man in die Vergangenheit geht desto geringer werden die Unterschie der der zwei Dialekte.

    Weil ihr ja die Meister der Sprachwissenschaft seid machen wir mal folgendes:

    Bayerisch "da'hoam" kommt von albanisch "ta hojm". hojm heißt in irgendeinem albanischen Dialekt (wir)essen. klingt doch logisch, und da es früher kein Fast-Food gab hat man eben da'hoam gegessen.

    Das "hoam" von "heim" stammt und essen auf alb. "ha" heißt lassen wir mal aussen vor.
    Hab mal ne Diskussion im Geschichtsforum mitverfolgt wo ein Albanischer User mit einem Deutschen User über die Herleitung des griechischen Wortes "Methode" gestritten haben, da meinte ein anderer User das die Herleitung aus den Deutschen Wörtern Met (wie Mettwurst) und Hoden kommt, und auf das Frühstück der alten Germanen zurück geht
    naja ich fands ganz lustig

  6. #496
    clk
    Avatar von clk

    Registriert seit
    07.03.2012
    Beiträge
    4.470
    Mein albanischer Arbeitskollege erzählt immer das die italienische Sprache von der albanischen Abstammt.....

  7. #497
    Avatar von MariGanja

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    555
    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    Das ist keine "große Spekulation" dass ist eine Erkenntnis, dass immer wieder auftritt!
    Weiteres aktuelles Beispiel aus dieser Region zwischen Tetovo und Skopje

    dt. Die Schaukel

    alteingesessene albanische Bevölkerung benutzt "Luhacka" von den Wortstamm "Luj" was soviel bedeutet wie Bewegung also "das Bewegende"
    Bewegen heißt tund. Und die alteingesessene Bevölkerung bei euch nutzt das slawisierte Wort für Luhat und zwar mit der Endung cka welche slawisch ist.

    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    "shul" bedeutet in Orashe soviel wie Baumstamm und "Lis" bedeutet im Tepelena Soviel wie Eiche(Baum).
    In tepelena, Genial. Wie heißt denn die Eiche z.B in Gylekare oder Muqibaba? Etwa nicht Lis? Übrigens ist LIs aus dem slawischen entlehnt nur so nebenbei.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    Mir ist nicht bekannt dass "ia japa" mit dem Wortstamm "JAP" alb. geben. noch in eiener anderen Sprache angewendet wird. Wenn dies der Fall wäre dann möchte ich von dir ein Gegenbeispiel sehen!
    Da muss ich keine Beispiele geben. Alleine die Grammatik stimmt doch absolut nicht mit der albanischen überein und dann die Wörter die nicht mal ansatzweise irgendetwas mit deiner Übersetzung zu tun haben.


    Vergleiche nochmal:
    IA APA YYNORIZ NI RO
    mit

    shikoj tek yjet.
    Das ist die Grammatik nicht korrekt und alles andere stimmt so oder so nicht. Vo

  8. #498

    Registriert seit
    01.12.2012
    Beiträge
    1.537
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    Ia apa yynoriz ni ro : I japa oriz robert de ni ro
    HAHAHAHAHAHAHHAHAHAA wie geil

  9. #499

    Registriert seit
    07.10.2013
    Beiträge
    8
    Zitat Zitat von MariGanja Beitrag anzeigen
    Bewegen heißt tund. Und die alteingesessene Bevölkerung bei euch nutzt das slawisierte Wort für Luhat und zwar mit der Endung cka welche slawisch ist.



    In tepelena, Genial. Wie heißt denn die Eiche z.B in Gylekare oder Muqibaba? Etwa nicht Lis? Übrigens ist LIs aus dem slawischen entlehnt nur so nebenbei.

    - - - Aktualisiert - - -



    Da muss ich keine Beispiele geben. Alleine die Grammatik stimmt doch absolut nicht mit der albanischen überein und dann die Wörter die nicht mal ansatzweise irgendetwas mit deiner Übersetzung zu tun haben.


    Vergleiche nochmal:

    mit



    Das ist die Grammatik nicht korrekt und alles andere stimmt so oder so nicht. Vo

    Eine Frage: Wie gut sind deine albanisch Kenntnisse?
    Nächste Frage: Wie gut sind deine Dialektkentnisse aus Nord und Süd?
    Nutzt du ein Online-Übersetzter oder hast du ein Freund/Bekannten hinzugezogen?

    Ich empfehle dir meine Beispiele mit unser gesammten Unterhaltung auszuducken und zwei Albanologen vorzulegen.
    Falls du dies selbst überprüfen möchtest, rate ich dir eine Reise in den einzelnen Dörfern, Städte und Regionen die ich erwähnt habe zu unternehmen.
    Mit feundlichen Grüßen

  10. #500
    Avatar von MariGanja

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    555
    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    Folgendes Beispiel ist ein Schimpfwort "TOMEN E SOMES". Beim Schreiben dieses Satzes muss ich ehrlich zugeben, dass ich auch Improvisieren muss da dies niegends in Schriften nachzulesen ist. Dieser Satz ist nur durch Mundüberlieferung bis in die heutige Zeit gelangt und findet sehr selten Anwendung. Über die Herkunft des Satzen lässt sich Streiten aber man ist zu diesem Ergebnis gelangt.
    Wer ist zu diesem Ergebnis gelangt? Bitte die Schrift dazu posten welches albanologische Institut diese Meisterleistung vollbracht hat.

    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    "TOMEN E SOMES" heißt soviel wie "TÈ ÈMÈN E SÈ ÈMÈS" bedeuter auf deutsch "Die Mutter deiner Mutter".
    Wieso heißt es nicht "temen e semes" wäre viel logischer wegen Lautentwicklung und so.

    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    Folgen wir dem Stamm der Shala eines der ältesten Stämme Nordalbaniens. Nach Mundüberlieferung heißt es dass der Stammvater der Shala aus dem Süden in den Nordalbanischen Alpen herkommend sich niedergelassen hat
    aber nicht aus heutigem Südalbanischem Gebiet. Dort gab es im 8. Jahrhundert keine Albaner. zumindest wussten das weder Griechen noch Bulgaren. Im 8. Jahrhundert gab es auch keine tosken und Gegen. Da lebten die Albaner noch als Wanderhirten im Mat-Gebirge abgeschlossen von der Aussenwelt.


    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    schätzungsweise im 8.Jhr (die Gründe werden wir wohl nie erfahren).
    wie gesagt lebten die Albaner damals im Mat und waren ihren Nachbarvölkern sozusagen unbekannt. Es sind auch keine Wanderbewegung bekannt von Süden nach Norden.

    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    Er hatte drei Söhne dem er sein Hab und Gut hinterlies, denn Rest kennt ihr alle auswendig
    wieso erwartest du das man das auswendig kennen sollte?

    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    Bevor man sich an die Ältesten wendet und über die Geschichte erforschen will sollte man die Ältesten fragen aus welchen Holz sie geschlitzt sind, naja welchem Stamm sie angehören.
    Was soll das bringen? Welche Erkenntnisse erlange ich dann über die albanische Geschichte in Bezug auf Lehnwörter, Siedlungsausbreitung usw usf?
    Ich probiere es mal wenn ich im Kosovo bin. Kann ich auch meine Oma fragen, da ich keine Opas mehr habe?

    Und was genau muss ich sie fragen? Oma, aus welchem Holz bist du geschnitzt? Und was wird sie mir dann erzählen?

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    Eine Frage: Wie gut sind deine albanisch Kenntnisse?
    Nächste Frage: Wie gut sind deine Dialektkentnisse aus Nord und Süd?
    Nutzt du ein Online-Übersetzter oder hast du ein Freund/Bekannten hinzugezogen?

    Ich empfehle dir meine Beispiele mit unser gesammten Unterhaltung auszuducken und zwei Albanologen vorzulegen.
    Falls du dies selbst überprüfen möchtest, rate ich dir eine Reise in den einzelnen Dörfern, Städte und Regionen die ich erwähnt habe zu unternehmen.
    Mit feundlichen Grüßen
    Geh einfach auf meine Kritik ein.

    Nochmal.

    Luhacka ist eine slawisierte Form.

    Nicht nur in Tepelena heißt Lis Eiche sondern im gesamten albanischen Sprachraum.

    Und zur pelasgischen Grammatik bist du auch nicht in der Lage zu erklären wieso diese so abweicht von der albanischen.

    wieso lässt du dein Geschreibsel nicht von einem Albanologen überprüfen?

Ähnliche Themen

  1. Kompromiss zu Albaner-Illyrer These
    Von Master_System im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 11:38
  2. Albaner keine Illyrer
    Von Amphion im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1016
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 16:11
  3. Albaner-Illyrer ?
    Von Arthur_Spooner im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 404
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 19:32
  4. ALBANER SIND ILLYRER
    Von Illyria im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 23:22
  5. Albaner sind Illyrer und Albanien ist der Ursprung der Illyrer
    Von Opala im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 03:59