BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 52 von 62 ErsteErste ... 242484950515253545556 ... LetzteLetzte
Ergebnis 511 bis 520 von 611

ILLYRER - PELASGER und die ALBANER

Erstellt von Illyria, 15.08.2010, 00:01 Uhr · 610 Antworten · 75.446 Aufrufe

  1. #511
    Avatar von artemi

    Registriert seit
    29.01.2011
    Beiträge
    9.636
    wahnsinnig spannend hier.

  2. #512
    Avatar von Taudan

    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    3.207
    Zitat Zitat von MariGanja Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt dein x-ter post und immernoch kein sachlicher Beitrag zu der Aussage:

    IA APA YYNORIZ NI RO

    Ist das albanisch?
    Nein Mann das ist pelasgisch.

    Und ansonsten habe ich mich schon dazu geeusert und ich werde hier nicht 3,4 Mal das gleiche schreiben.Wenn du meine Beiträge nicht lesen kannst ist das dein Problem.

  3. #513
    Avatar von MariGanja

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    555
    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    Was haben "RO" und
    "ve-reje"
    "vend-roe"
    "vinja-roen"
    gemeinsam und aus welchen Gebieten stammen diese Wörter und in welcher Zeitform sind Sie dargestellt?
    Ich sehe da keine, du etwa? Bin mir sicher das keiner der aktiven User gerade dir hiefür eine passende Übersetzung liefern kann.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Taudan Beitrag anzeigen
    Nein Mann das ist pelasgisch.
    Über die pelasgische Sprache weiss man aber sogut wie nichts, nochweniger als über die Illyrische. Duka kann das aber sogar lesen. Hut ab vor solch einen Leistung.


    duka übersetzt pelasgisch dirket ins albanische. Er setzt es somit gleich.


    Ich komme zurück zu dem Satz "IA APA YYNORIZ NI RO". Die Englishe Übersetzung ist hier leider nicht vollständig gelungen - das muss ich zugeben. Aber warum? Ich bin zu dem Schluss gekommen dass es eine andere Bedeutung hat. Aber wie?
    Ich bin überzeugt, dass in Dialekten mehr alte Wörter zu finden sind als in der ofiziellen Amtsprache oder Hochsprache. Ich spreche hier von einem Dialekt zwischen Skopje und Tetovo im Nordwestmazedonien. Hier unterscheiden sich die Idiome in sehr kleiner Entfehrnung bis zu 5km. Wie kommt dies? Dies kommt dadurch dass viele Familien Ende des 16. Jahrhunder bis weit in den 17. Jahrhundert ihre Heimat in Nordalbanien verlassen mussten, wo Sie Jahrhunderte lang vollkommen von der Außenwelt abgeschnitten gelebt hatten und einige in dieser Region niederließen. Die Gründe der Umsiedlung waren oft Terror des osmanischen Regimes, schlechte Lebensgrundlagen im gebirgigen Nordalbanien und hohe Steuerabgaben für diese christliche Bevölkerung. Dies waren meist die Beweggründe warum diese Familien ihre Heimat Nordalbanien verlassen hatten. Und eines der Hauptgründe warum viele Albaner bevor Sie in Westmazedonien antrafen zum Islam konvertierten und türkische und arabische Namen trugen. Nun nach Ihrer Umsiedlung traffen Sie auf alteingessene die ganz anderes Idiom pflegten. In Ballungsräumen beeinflussten Sie sich so strak gegenseitig, dass ein Unterschied kaum erkennbar mehr ist. Aber in geschlossenen Ortschaften mit einer Entfehrnung von mindestens 5km sind die alten Sprachidiome erhalten worden welches unser Rätsel ganz einfach löst.
    Ich habe den Satz in drei Abschnitte geteilt: "IA APA", "YYNORIZ" und "NI RO"
    "IA APA" beudetet "Ich gebe"
    In der Ortschaft Radusha wird oft "TA AP" benutzt welches soviel bedeutet wie "ich gebe dir" im Präsens.
    "IA AP" bedeutet ich "gebe Ihm" in Präsens in der Vergangenheit würde es heißen "IA DHASH"
    Der nächste Abschnitt wird in der Ortschaft Nerashté untersucht "YYNORIZ" beudetet "den Sternen", das "Z" am Ende würde man heute mit einem "S" ersetzten den Zugehörigkeitsartikel "den" - es würde heißen YYNORIS. Die Bewohner von Nerashte nennen den Sternenhimmel als Nomen "YJNORIA" im der Amtssprache heißt es YJET
    und als letztes "NI RO" bedeutet einfach soviel wie "ein Blick", "eine Aufmerksamkeit", "eine Achtung" und dies Wird in fast allen Ortschaften benutzt nur in anderer weise z.B. "IA VE ROEN" heit "ich passe auf" oder "vnoja roen" = pass auf.
    Der Schriftzug "IA APA YYNORIZ NI RO" beudetet also ganz einfach "ICH SCHAUE ZU DEN STERNEN"
    Zwischen Tetovo und Skopje spricht man angeblich heute noch pelasgisch. Oder sprachen die Pelasger einen Tetova-Dialekt?
    Er übersetzt es nichteinmal sondern liest direkt im palasgischen albanisch heraus um genauer zu sein einen Tetovarischen-Dialekt.


    Er soll mal eine Regel für den Lautwandel angeben den er durchführt und dann diesen Wandel auf alle albanischen Wörter durchführen und schauen was für eine Sprache dabei rauskommt. Mit Sicherheit kein Albanisch.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Lautgesetz

    Damit du ansatzweise verstehst wie Sprachwissenschaft funktioniert.

  4. #514

    Registriert seit
    07.10.2013
    Beiträge
    8
    Dann brauchst du überhaupt dich nicht damit auseinander zu setzen, weil du überhaupt kein Hintergrundwissen über die Albanische Sprache, oder den Stammesgesellschaften im Norden Albaniens oder allgemein über die Albanische Geschichte verfügst.
    Diese Beispiele werden in naher Zukunft auch dem
    Institut für Vergleichende und Indogermanische Sprachwissenschaft sowie Albanologie
    Departement II für Sprache und Kommunikation
    Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften (13/14)
    Ludwig-Maximilians-Universität München vorgelegt.

  5. #515
    Avatar von MariGanja

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    555
    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    Dann brauchst du überhaupt dich nicht damit auseinander zu setzen, weil du überhaupt kein Hintergrundwissen über die Albanische Sprache, oder den Stammesgesellschaften im Norden Albaniens oder allgemein über die Albanische Geschichte verfügst.
    naja, immerhin habe ich von

    Georg Stadtmüller: Forschungen zur Albanischen Frühgeschichte
    Norbert Jokl: Sprachliche Beiträge zur Paläo-Ethnologie der Balkanhalbinsel
    Norbert Boretzky: Der türkische Einfluss auf das Albanische
    Peter Bartl: Die albanischen Muslime zur Zeit der nationalen Unabhängigkeitsbewegung
    Hans Krahe: Die Sprache der Illyrier
    Anton Mayer: Die Sprache der alten Illyrier
    Oliver Jens Schmitt: Skanderbeg, der neue Alexander auf dem Balkan
    Oliver Jens Schmitt: Albanische Geschichte: Stand und Perspektiven der Forschung

    gelesen und zuhause. Damit behaupte ich mal habe ich mehr Geschichtskenntnisse als alle ihr zusammen. Vergleichende Sprachwissenschaften kann ich natürlich nicht, hab das ja auch nicht studiert, aber deine vorangehensweise ist komplett falsch, das kann ich mit 99,99% Wahrscheinlichkeit sagen.



    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    Diese Beispiele werden in naher Zukunft auch dem
    Institut für Vergleichende und Indogermanische Sprachwissenschaft sowie Albanologie
    Departement II für Sprache und Kommunikation
    Fakultät für Sprach- und Literaturwissenschaften (13/14)
    Ludwig-Maximilians-Universität München vorgelegt.
    Ich möchte dich nicht daran hindern. Bitte mach das. Du musst die Leute dort für sehr dämlich halten wenn du denkst du könntest denen noch was beibringen.

    Könntest du deiner Arbeit ein bischen wissenschaftliche Struktur geben. Das ist nämlich wirklich katastrophal was du da ablieferst. Das hat mit Sprachwissenschaft absolut nichts zu tun.

  6. #516
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von MariGanja Beitrag anzeigen
    naja, immerhin habe ich von

    Georg Stadtmüller: Forschungen zur Albanischen Frühgeschichte
    Norbert Jokl: Sprachliche Beiträge zur Paläo-Ethnologie der Balkanhalbinsel
    Norbert Boretzky: Der türkische Einfluss auf das Albanische
    Peter Bartl: Die albanischen Muslime zur Zeit der nationalen Unabhängigkeitsbewegung
    Hans Krahe: Die Sprache der Illyrier
    Anton Mayer: Die Sprache der alten Illyrier
    Oliver Jens Schmitt: Skanderbeg, der neue Alexander auf dem Balkan
    Oliver Jens Schmitt: Albanische Geschichte: Stand und Perspektiven der Forschung

    gelesen und zuhause. Damit behaupte ich mal habe ich mehr Geschichtskenntnisse als alle ihr zusammen. Vergleichende Sprachwissenschaften kann ich natürlich nicht, hab das ja auch nicht studiert, aber deine vorangehensweise ist komplett falsch, das kann ich mit 99,99% Wahrscheinlichkeit sagen.





    Ich möchte dich nicht daran hindern. Bitte mach das. Du musst die Leute dort für sehr dämlich halten wenn du denkst du könntest denen noch was beibringen.

    Könntest du deiner Arbeit ein bischen wissenschaftliche Struktur geben. Das ist nämlich wirklich katastrophal was du da ablieferst.
    ich hab 10 pornohefte unterm bett, damit behaupte ich mal, ich bin der größte stecher hier im forum.

  7. #517
    Avatar von MariGanja

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    555
    Zitat Zitat von Sazan Beitrag anzeigen
    ich hab 10 pornohefte unterm bett, damit behaupte ich mal, ich bin der größte stecher hier im forum.
    Ganz viele von euch haben tatsächlich ein Problem damit sachlich zu bleiben. Woran liegt das?

  8. #518
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    4.903
    hahahahha

    so geil

  9. #519
    Avatar von Charlie

    Registriert seit
    09.10.2009
    Beiträge
    2.522
    Zitat Zitat von Duka Beitrag anzeigen
    Eigentlich habe ich von dem USER MARIGANJA erwartet, dass Sie oder Er über den letzten Abschnitt des Satzen "JA APA YYNORIZ NI RO" also "NI RO" knapp erläutert im Beitrag ca. 401 ein Erklärung verlangt!?

    eine Fragestellung an den User MariGanja als Beweis dass Sie/Er sehr gute Kenntnisse über die Albanische Sprache hat.

    Was haben "RO" und
    "ve-reje"
    "vend-roe"
    "vinja-roen"
    gemeinsam und aus welchen Gebieten stammen diese Wörter und in welcher Zeitform sind Sie dargestellt?
    Vinja-Roen verste ich, aber ich kann es schwer in deutsch übersetzen.
    Vinja Roen benutzt man bei uns, wenn sich z.b. zwei Personen unterhalten und der eine sagt Z.b. über eine andere Person er hätte eine Eigenschaft bzw. er macht etwas immer wieder und dem anderen ist das nie aufgefallen. Dann sagt man "Vinja Roen" so in etwa, man solle das nächste mal darauf achten.
    Die andere Form wäre "ja kom vu roen". Z.b. "Ja kom vu roen se te honen vajn peher me pantulle te bardha." (Mir ist aufgefallen dass er montags immer mit Weissen Hosen kommt.)

    All die Jahre wo ich vergeudet, ausgelacht zu werden von den kosovo-Albanern wegen meines Dialektes. Nun finde ich raus, ich spreche pelasgisch :P

  10. #520
    Avatar von Sazan

    Registriert seit
    27.05.2009
    Beiträge
    13.046
    Zitat Zitat von MariGanja Beitrag anzeigen
    Ganz viele von euch haben tatsächlich ein Problem damit sachlich zu bleiben. Woran liegt das?
    es ist so, dass all diese albanologen nicht unbedingt richtig liegen müssen. vielleicht hast du die letzten jahre auch nur scheiße gelesen.

    du denkst also allen ernstes, es hätte damals keine albaner in südalbanien gegeben und das alle albaner aus MAT stammen, ohne ausnahme. grundgütiger..

Ähnliche Themen

  1. Kompromiss zu Albaner-Illyrer These
    Von Master_System im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 56
    Letzter Beitrag: 26.12.2011, 11:38
  2. Albaner keine Illyrer
    Von Amphion im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1016
    Letzter Beitrag: 15.05.2011, 16:11
  3. Albaner-Illyrer ?
    Von Arthur_Spooner im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 404
    Letzter Beitrag: 05.05.2011, 19:32
  4. ALBANER SIND ILLYRER
    Von Illyria im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 17.08.2009, 23:22
  5. Albaner sind Illyrer und Albanien ist der Ursprung der Illyrer
    Von Opala im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 74
    Letzter Beitrag: 29.04.2009, 03:59