BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 25 von 32 ErsteErste ... 15212223242526272829 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 311

Illyrisch-Albanische Sprache

Erstellt von Besa Besë, 30.03.2010, 17:33 Uhr · 310 Antworten · 34.883 Aufrufe

  1. #241

    Registriert seit
    02.10.2009
    Beiträge
    54
    Für den der diesen thread geöffnet und diese frage gestellt hat illyrisch albanische sprache
    antwort: darauf kannst du gift nehmen!

  2. #242
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Nein, das tun andere.
    Ich mache lediglich darauf aufmerksam das dies andere tun!
    Bspw tu ich das hier in diesem post:
    Wer lebte in dem Gebiet ex-yu bzw. BG vor der Ankunft der Slawen ?

    Jetzt mach ich es wieder:


    Linguist List - Description of Thracian





    http://linguistlist.org/forms/langs/LLDescription.cfm?code=xil


    und ich mache drauf aufmerksam das Beschwerden bitte an
    den hier gehn:
    Linguist List - Personal Directory Information

    ...
    Die Dako-Thrakische These ist eher unwahrscheinlich, meistens wird da die "albanische Frage" mit der "rumänischen Frage" verknüpft, für einen Ausweg der rumänischen Kontinuität in Dakien!

    Ausserdem :

    "" Um die Zeitenwende übernahmen die Thraker allmählich die griechische oder römische Sprache, entsprechend der Jireček-Linie. Spätestens ab dem 6. Jahrhundert n. Chr. waren sie vollständig assimiliert ""


    Wieso sollte ich mich bei Bardhyl Demiraj beschweren? Der hat doch nie eine Thraker-These aufgestellt, oder ? Wenn ja, kannst du uns ja ein Buch nennen, oder ?

  3. #243
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Die Dako-Thrakische These ist eher unwahrscheinlich, meistens wird da die "albanische Frage" mit der "rumänischen Frage" verknüpft, für einen Ausweg der rumänischen Kontinuität in Dakien!
    ...sie ist wahrscheinlich genug um genannt zu werden...

    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Ausserdem :

    "" Um die Zeitenwende übernahmen die Thraker allmählich die griechische oder römische Sprache, entsprechend der Jireček-Linie. Spätestens ab dem 6. Jahrhundert n. Chr. waren sie vollständig assimiliert ""
    Deine Quelle fehlt!
    Zitat:
    Aus dem Thrakischen (Dakischen), der Sprache der von den Römern eroberten Daker vermutet man in der rumänischen Sprache ungefähr 160 lexikale Vererbungen (von denen man ca. 90 Begriffe auch in der albanischen Sprache vorfindet). Diese Begriffe stellen das dakische Substrat des rumänischen Wortschatzes dar.
    Thrakische Sprache ? Wikipedia


    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Wieso sollte ich mich bei Bardhyl Demiraj beschweren? Der hat doch nie eine Thraker-These aufgestellt, oder ? Wenn ja, kannst du uns ja ein Buch nennen, oder ?
    Falls dir die Informationen auf der Seite nicht gefallen dann ist er jedenfalls ein besserer Ansprechpartner als ich.

  4. #244
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    ...sie ist wahrscheinlich genug um genannt zu werden...

    Deine Quelle fehlt!
    Zitat:
    Aus dem Thrakischen (Dakischen), der Sprache der von den Römern eroberten Daker vermutet man in der rumänischen Sprache ungefähr 160 lexikale Vererbungen (von denen man ca. 90 Begriffe auch in der albanischen Sprache vorfindet). Diese Begriffe stellen das dakische Substrat des rumänischen Wortschatzes dar.
    Thrakische Sprache ? Wikipedia
    Ist die gleiche Quelle, weiter oben -Verwandschaft und Sprachdenkmäler-

    Zu den Vermutungen in der rumänischen Sprache, könnte wahrscheinlich hiermit zusammenhängen :

    "" Das Land hatte seinen Namen von dem Volk der "Illyrier", die, aus zahlreichen Stämmen bestehend, mit den Thrakern wahrscheinlich einen eignen Zweig des indogermanischen Völker- und Sprachstammes bildeten. ""

    Quelle : Illyrien | Lexikon '88 | Geographie - Alte Geographie - Griechenland etc. (Balkanhalbinsel)

    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Falls dir die Informationen auf der Seite nicht gefallen dann ist er jedenfalls ein besserer Ansprechpartner als ich.
    Auf jeden Fall, aber du kannst weder Bücher noch irgendwelche Studien nennen, da scheint jeder versuch eine vernünftige diskussion über das Thema führen zu wollen fast schon aussichtslos.

    Ich mein, ich kann aus dem Stehgreif Studien und Bücher nennen :

    Litteratur: Thunmann, Untersuchungen über die Geschichte der östl.-europ. Völker

    -- In seinen „Untersuchungen über die Geschichte der östlichen europäischen Völker“ , in denen er sich ausführlich über die Albaner ausläßt, stellte er fest: „Ich habe in ihrer (der Albaner) Geschichte keine Spur von einer späteren Einwanderung gefunden: ihre Sprache hat von den Schicksalen des Volkes solche Zeugnisse gegeben, daß ich in demselben die uralten Nachbarn der Griechen, und die Unterthanen des alten Rom unmöglich verkennen kann. Beide aber zusammen zeigen mir die alten Illyrer an.“ --

    ODER

    Norbert JOKL

    Sprachliche Beiträge zur Paläo-Ethnologie der Balkanhalbinsel

    ISBN 978-3-7001-0665-4

    (Zur Frage der ältesten griechisch-albanischen Beziehungen)


    S. 46
    Ziehen wir somit aus dem hier angeführten Wortmaterial die Summe, so ergibt sich, das Albanisch die Sprache eines Volkes ist, das schon im Altertum, und zwar sowohl in vorrömischer als in römischer Zeit mit dem Griechischen in sprachlichem Austausch stand, des weiteren, daß Albanisch und Illyrisch zusammengehören.



    USW.

  5. #245
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Ist die gleiche Quelle, weiter oben -Verwandschaft und Sprachdenkmäler-

    Zu den Vermutungen in der rumänischen Sprache, könnte wahrscheinlich hiermit zusammenhängen :

    "" Das Land hatte seinen Namen von dem Volk der "Illyrier", die, aus zahlreichen Stämmen bestehend, mit den Thrakern wahrscheinlich einen eignen Zweig des indogermanischen Völker- und Sprachstammes bildeten. ""

    Quelle : Illyrien | Lexikon '88 | Geographie - Alte Geographie - Griechenland etc. (Balkanhalbinsel)
    Meyers Konversations-Lexikon von 1888



    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Auf jeden Fall, aber du kannst weder Bücher noch irgendwelche Studien nennen, da scheint jeder versuch eine vernünftige diskussion über das Thema führen zu wollen fast schon aussichtslos.
    Ich nenne(und zitiere) immer mal wieder buecher und ich lade sie auch hoch sofern mir das moeglich ist.
    Ein bsp. war das Stipcevic Buch.
    Bsp:
    Wer lebte in dem Gebiet ex-yu bzw. BG vor der Ankunft der Slawen ?


    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Ich mein, ich kann aus dem Stehgreif Studien und Bücher nennen :
    ok.

    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Litteratur: Thunmann, Untersuchungen über die Geschichte der östl.-europ. Völker
    Ist von 1774!


    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Johann Georg von Hahn (Albanesiche Studien)
    Ist von 1854!


    Sehr sehr wenig aktuelles existiert.

  6. #246

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    2.396
    klar gibt es im albanischen auch viele thrakische wörter
    die jahrelange nachbarschaft hat auch in unserer sprache wörter hinterlassen
    außerdem waren die dardaner ursprünglich thrakischer und nicht illyrischer abstammung


  7. #247
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Ich empfehle:
    DIE VERFLECHTUNG VON WISSENSCHAFT UND POLITIK AM BEISPIEL DER
    ÖSTERREICHISCH-UNGARISCHEN ALBANOLOGIE
    http://www.albanisches-institut.ch/pdf/text24.pdf

    Zitat:
    Die sowohl in Qantität als auch Qualität noch heute beeindruckenden Leistungen der österreichisch-ungarischen Albanologen weisen auf eine mögliche staatliche Förderung der wissenschaftlichen Betätigungen auf dem Balkan im allgemeinen und in Albanien im besonderen hin. Die nähere Untersuchung des Aufgaben- und Tätigkeitsbereichs und der amtlichen
    Subventionierung des Balkaninstituts in Sarajewo und der Forschungsreisen der österreichischen und ungarischen Akademie derWissenschaften bestätigen diese Annahme.


    Ich denke da ist einfach viel Propaganda im spiel sobald die Politik in so ein Thema einsteigt...

  8. #248
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Ich nenne(und zitiere) immer mal wieder buecher und ich lade sie auch hoch sofern mir das moeglich ist.
    Ein bsp. war das Stipcevic Buch.
    Bsp:
    Wer lebte in dem Gebiet ex-yu bzw. BG vor der Ankunft der Slawen ?
    Da hattest du Zitate von Wilkes verfälscht!

    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Ist von 1774!


    Ist von 1854!


    Sehr sehr wenig aktuelles existiert.
    Immerhin etwas, du bringst ja garnichts! Hier was aktuelles aus dem Institut für Ur- und Frühgeschichte, Universität Wien.


    Illyrische Sprache, heute

    Die illyrische Sprache gehört zu den indogermanischen Sprachen. Mit Ausnahme des albanischen Raumes wurde das Gebiet der Illyrer weitgehend romanisiert. Zum Teil wurden erst in im 19. Jhdt. diese romanischen Sprachen, insbesondere Dalmatisch, durch slawische Sprachen verdrängt.

    In der albanischen Sprache haben sich noch kennzeichnende Elemente der illyrischen Sprache erhalten. Die illyrische Sprache ist jedoch nur durch Orts- und Personennamen sowie einigen wenigen hundert kurzen Inschriften, die im heutigen Albanien und den angrenzenden Räumen bis Unteritalien gefunden worden sind, bekannt. Dennoch können sich die heutigen Albanier mit gutem Recht auf die antiken Illyrer zurückleiten.

    Die Illyrer - ein kriegerisches Bergvolk? - ORF ON Science

  9. #249
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Da hattest du Zitate von Wilkes verfälscht!
    lol



    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Immerhin etwas, du bringst ja garnichts!
    Ich empfehle nochmals:
    DIE VERFLECHTUNG VON WISSENSCHAFT UND POLITIK AM BEISPIEL DER
    ÖSTERREICHISCH-UNGARISCHEN ALBANOLOGIE
    http://www.albanisches-institut.ch/pdf/text24.pdf

    Zitat Zitat von AulOn Beitrag anzeigen
    Hier was aktuelles aus dem Institut für Ur- und Frühgeschichte, Universität Wien.


    Illyrische Sprache, heute

    Die illyrische Sprache gehört zu den indogermanischen Sprachen. Mit Ausnahme des albanischen Raumes wurde das Gebiet der Illyrer weitgehend romanisiert. Zum Teil wurden erst in im 19. Jhdt. diese romanischen Sprachen, insbesondere Dalmatisch, durch slawische Sprachen verdrängt.

    In der albanischen Sprache haben sich noch kennzeichnende Elemente der illyrischen Sprache erhalten. Die illyrische Sprache ist jedoch nur durch Orts- und Personennamen sowie einigen wenigen hundert kurzen Inschriften, die im heutigen Albanien und den angrenzenden Räumen bis Unteritalien gefunden worden sind, bekannt. Dennoch können sich die heutigen Albanier mit gutem Recht auf die antiken Illyrer zurückleiten.

    Die Illyrer - ein kriegerisches Bergvolk? - ORF ON Science
    Andreas Lippert hat seine Meinung und die soll man ihm auch lassen.

    Ups...ich sehe gerade das dies gar nicht von Lippert kommt.
    Das ist ein Text der von Otto Urban geschrieben wurde.
    Von Lippert habe ich keine solche Aussage gefunden.
    Sorry!

  10. #250
    Avatar von AulOn

    Registriert seit
    19.10.2008
    Beiträge
    2.789
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    lol

    Ich empfehle nochmals:
    DIE VERFLECHTUNG VON WISSENSCHAFT UND POLITIK AM BEISPIEL DER
    ÖSTERREICHISCH-UNGARISCHEN ALBANOLOGIE
    http://www.albanisches-institut.ch/pdf/text24.pdf

    Andreas Lippert hat seine Meinung und die soll man ihm auch lassen.

    Ups...ich sehe gerade das dies gar nicht von Lippert kommt.
    Das ist ein Text der von Otto Urban geschrieben wurde.
    Von Lippert habe ich keine solche Aussage gefunden.
    Sorry!
    Okay, dann halt hier ein deutscher Historiker :
    Georg Stadtmüller

    deutscher Historiker; Prof.; Dr. phil.




    Georg Stadtmüller hat die Bevölkerungsverhältnisse im 1.
    Jahrtausend nach Chr. im Raum des heutigen Albanien
    folgendermaßen beschrieben:
    Das romanisierte Küstenland des heutigen Albaniens
    (römische Provinzen Praevalis, Epirus Nova und Epirus Verus)
    wurde im 4. und 5. Jh. von Süddalmatien (Metropole Salona) aus
    christianisiert. Im Verlaufe des 5. Jh. drang dann die
    Christianisierung auch in die Berglandschaften vor. Vor der
    slawischen Landnahme (um 600 n.Chr.) gab es im Gebiet des
    heutigen Albaniens die Metropole Scodra (Skutari) und mehrere
    Bistümer. Die slawische Landnahme brachte einen großen
    Rückschlag: die albanischen Flußtäler und Küstenebenen wurden zu slawischem Siedlungsboden, das romanisierte Bauerntum wurde
    verdrängt, die kirchliche Organisation vernichtet, währen die in den
    Gebirgen lebenden, von der Romanisierung nur teilweise erfaßten,
    von den Illyriern abstammenden Uralbaner zum Teil wieder in das
    Heidentum zurücksanken und zwischen dem 7. und dem 11. Jh. ein
    fast geschichtsloses Leben führten.

    Theolog. Realenzyklopädie 2, 1978

    Quelle : http://www.albanisches-institut.ch/pdf/text40.pdf



    ODER

    Gustav Meyer (* 25. November 1850 in Groß-Strehlitz, Oberschlesien; † 28. August 1900 in Feldhof bei Graz) war ein deutscher Sprachwissenschaftler, Balkanologe und Indogermanist.

    "" Albanesische ist ein selbständiger Zweig des indogerman. Sprachstamms, und zwar eine jüngere Phase des alten Illyrischen. ""

Ähnliche Themen

  1. illyrisch-albanische wörter
    Von Syndikata im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 124
    Letzter Beitrag: 04.04.2016, 13:38
  2. Albanische Sprache/Dialekte
    Von Besnik im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 430
    Letzter Beitrag: 12.06.2013, 15:51
  3. Albanische Sprache
    Von Albion im Forum Kosovo
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 20.05.2011, 08:42
  4. albanische sprache
    Von Rane im Forum Naturwissenschaft
    Antworten: 270
    Letzter Beitrag: 24.10.2009, 13:58
  5. Albanische Sprache
    Von Spartaner im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 72
    Letzter Beitrag: 02.06.2009, 18:29