BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 33

Imre Nagy

Erstellt von Zmaj, 23.01.2010, 17:30 Uhr · 32 Antworten · 3.405 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286

    Imre Nagy

    Imre Nagy [ˈimrɛ ˈnɒɟ] (* 7. Juni 1896 in Kaposvár, Ungarn; † 16. Juni 1958 in Budapest) war ein ungarischer Politiker und Agrarökonom. Innerhalb der kommunistischen Partei fungierte er teilweise als Dissident, war aber zweimal Regierungschef. Seit dem ungarischen Volksaufstand 1956 und seiner Hinrichtung 1958 gilt er als Nationalheld.
    Hat noch niemand einen Thread eröffnet über ihn.

    Als Imre Nagy am 1. November 1956 die Neutralität proklamierte und die Mitgliedschaft seines Landes im Warschauer Pakt aufkündigte, rückten drei Tage später sowjetische Panzerverbände in Ungarn ein und schlugen die Revolution blutig nieder. Bei den Kämpfen, die in Budapest bis zum 15. November dauerten, kamen etwa 20.000 Ungarn ums Leben. Die erhoffte Hilfe aus dem Westen, die Radio Free Europe angekündigt hatte, blieb aus.

    Er führte ein Mehrpateiensystem ein.

    Großer Held.

  2. #2

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Der letzte auf dem Magnetband aufgezeichnete Satz Nagys lautet:
    „Ich bitte nicht um Gnade.“
    – „Ich bitte nicht um Gnade“ Kathrin Lauer, Süddeutsche Zeitung, 16. Juni 2008; S.11



  3. #3

  4. #4
    ökörtilos
    Im Prinzip bestimmt kein schlechter Kerl.
    Er kam aus dem Komitat Somogy und sprach einen sehr gemütlichen, etwas bäuerlichen Dialekt.Hätte was werden können mit ihm.

    Aber die Geschichte (sprich die Russen) wollten es anders.

  5. #5

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Ungarns Linke hätten dem Thema gegenüber Komplexe, weil sie eher vom ideologischen Erbe des zum Gulaschkommunisten gewandelten János Kádár lebten, der nach Nagys Sturz von den Sowjets an die Macht gebracht wurde. Die Rechten wiederum hätten ein Problem mit Nagy, weil er ein überzeugter Kommunist war.

    Das gefällt mir

  6. #6
    Avatar von Krosovar

    Registriert seit
    20.09.2008
    Beiträge
    9.107
    Du willst doch nur ein Danke von öko :

  7. #7

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von ökörtilos Beitrag anzeigen
    Im Prinzip bestimmt kein schlechter Kerl.
    Er kam aus dem Komitat Somogy und sprach einen sehr gemütlichen, etwas bäuerlichen Dialekt.Hätte was werden können mit ihm.

    Aber die Geschichte (sprich die Russen) wollten es anders.
    Tito hätte diesen Stalin stürzen sollen. ^^

  8. #8
    Mulinho
    Zitat Zitat von Zmaj Beitrag anzeigen
    Tito hätte diesen Stalin stürzen sollen. ^^
    Zusammen mit Enver Hoxha und Mao hätten sie es schaffen können.

  9. #9
    Baader
    gay gay gay gay gay gay gay gay gay gay gay gay gay

  10. #10

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Baader Beitrag anzeigen
    gay gay gay gay gay gay gay gay gay gay gay gay gay
    Stalinist

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte