BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 31 von 78 ErsteErste ... 2127282930313233343541 ... LetzteLetzte
Ergebnis 301 bis 310 von 776

IMRO (Innere Mazedonische Revolutionäre Organisation)

Erstellt von Metho, 24.01.2014, 17:37 Uhr · 775 Antworten · 28.662 Aufrufe

  1. #301
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Das kann ich dir nicht genau sagen. Ich weiß nur , dass die Christianisierung zu den tragenden Momenten der nationalen Identität
    beider Völker gehört. Deswegen kann man eher von einer Annäherung sprechen, als von einer Abspaltung, denn die Proto-Bulgaren waren verschiedene turksprachige Stammesverbände der eurasischen Steppenzone. Sie wurden erst viel später slawisiert, ein großer Teil nahm später das Christentum an und die Wolga-Bulgaren nahmen den Islam an.

    Protobulgaren


    Die Mazedonier wurden schon viel früher Christianisiert.
    Da bin ich mit dir einverstanden. Demzufolge sehe ich es auch richtig, dass die heutigen Mazedonier keinen Bezug zu den antiken Makedonen haben, nicht? Denn die waren schon in der Antike hellenisiert.
    Die Ethnogenese der Mazedonier ist somit noch nicht ganz geklärt.

  2. #302

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Ohrid Beitrag anzeigen
    Da bin ich mit dir einverstanden. Demzufolge sehe ich es auch richtig, dass die heutigen Mazedonier keinen Bezug zu den antiken Makedonen haben, nicht? Denn die waren schon in der Antike hellenisiert.
    Die Ethnogenese der Mazedonier ist somit noch nicht ganz geklärt.
    Nicht hellenisiert, wir sind ein Volksstamm innerhalb der anderen griechischen Volksstämme.
    Und wir kamen weder aus der Ukraine noch aus Indien.

    Diesen Namen Makedone kann nur der Grieche tragen, und kein zugewanderter Slawe oder Roma, der sich hier 2000 Jahre später niedergelassen hat.

  3. #303
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Nicht hellenisiert, wir sind ein Volksstamm innerhalb der anderen griechischen Volksstämme.
    Und wir kamen weder aus der Ukraine noch aus Indien.

    Diesen Namen Makedone kann nur der Grieche tragen, und kein zugewanderter Slawe oder Roma, der sich hier niedergelassen hat.
    Auch die Römer nannten die Region Macedoniae und ihre Bewohner demzufolge Makedonen. Ethnisch gesehen aber sind die Griechen in Makedonien Griechen und keine Mazedonier/Slawomazedonier. Das ist nur ein Name, mach kein Drama draus.
    Und ursprünglich was die antiken Makedonen ethnisch waren, ist heute nicht ganz geklärt. Ihre Sprache jedoch verschwand schon in der vorchristlichen Zeit, sie übernahmen das Griechische

  4. #304
    Avatar von Makedonec do Koska

    Registriert seit
    28.04.2012
    Beiträge
    4.896
    Zitat Zitat von Amphion Beitrag anzeigen
    Nicht hellenisiert, wir sind ein Volksstamm innerhalb der anderen griechischen Volksstämme.
    Und wir kamen weder aus der Ukraine noch aus Indien.

    Diesen Namen Makedone kann nur der Grieche tragen, und kein zugewanderter Slawe oder Roma, der sich hier niedergelassen hat.


    Na mein kleiner Amphion, immer noch am träumen du wärst ein Makedone?

    Naja, träumen darfst du, aber Makedone wirst du in Real-Life niemals sein


    PS: Das steht in eurer Lieblingsquelle Wikipederia aber anders, willst du jetzt behaupten Wikipedia lügt?

  5. #305
    Avatar von Zoran

    Registriert seit
    10.08.2011
    Beiträge
    27.745
    Zitat Zitat von Ohrid Beitrag anzeigen
    Da bin ich mit dir einverstanden. Demzufolge sehe ich es auch richtig, dass die heutigen Mazedonier keinen Bezug zu den antiken Makedonen haben, nicht? Denn die waren schon in der Antike hellenisiert.
    Die Ethnogenese der Mazedonier ist somit noch nicht ganz geklärt.

    Du widersprichst dir, du sagst es wäre nicht geklärt aber sie können nicht mit den Antiken verwandt sein.

    Bleib mal bei der Sache.

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Ohrid Beitrag anzeigen
    Auch die Römer nannten die Region Macedoniae und ihre Bewohner demzufolge Makedonen. Ethnisch gesehen aber sind die Griechen in Makedonien Griechen und keine Mazedonier/Slawomazedonier. Das ist nur ein Name, mach kein Drama draus.
    Und ursprünglich was die antiken Makedonen ethnisch waren, ist heute nicht ganz geklärt. Ihre Sprache jedoch verschwand schon in der vorchristlichen Zeit, sie übernahmen das Griechische

    Das ist zum Teil richtig. Überliefert ist es uns nur vom Hof und vom Adel, was die ordinären Makedonier sprachen wissen wir nicht. Das betrifft aber auch die Thraker und Illyrer.

    Pozdrav

  6. #306
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    65.392
    Illyrer sind ganz klar antike Kroaten und Bosnier

  7. #307
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von Zoran Beitrag anzeigen
    Du widersprichst dir, du sagst es wäre nicht geklärt aber sie können nicht mit den Antiken verwandt sein.

    Bleib mal bei der Sache.

    Pozdrav

    - - - Aktualisiert - - -




    Das ist zum Teil richtig. Überliefert ist es uns nur vom Hof und vom Adel, was die ordinären Makedonier sprachen wissen wir nicht. Das betrifft aber auch die Thraker und Illyrer.

    Pozdrav
    Ja, die genaue Herkunft der antiken Makedonischen Sprache ist nicht geklärt. War sie ein griechischer Dialekt oder eine dem Griechischen nah verwandte eigenständige Sprache? Im Hof der makedonischen Könige konnte man wohl beides, Makedonisch und Griechisch. Das Makedonische verschwand dann aber schon zur Zeit des Hellenismus. Das einfache Volk Makedoniens sprach mehrheitlich nur noch Griechisch. Sieh dir Stobi, Herakleia Lynkestis, Astibos, Lychnidos an: nur griechische Inschriften. Mit der Landnahme der Slawen und Proto-Bulgaren siedelten sich schliesslich die Vorfahren der heutigen Mazedonier an und was fanden sie vor? Nur die unter den Römern schon römisierte Balkanbevölkerung (ehemals Illyrer und Thraker) sowie die Griechen.
    Die heutige Mazedonische Sprache gehört zur slawischen Sprachfamilie an und ist somit in keiner Weise mit der antiken makedonischen Sprache verwandt, wie es aber möglicherweise auch die Griechische nicht ist.

  8. #308
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.199
    Ach wenn ich bloß einen antiken Makedonier hier hätte.....ich würde ihn fragen: Ob er mir den Arsch abwischen könnte....

  9. #309
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Ach wenn ich bloß einen antiken Makedonier hier hätte.....ich würde ihn fragen: Ob er mir den Arsch abwischen könnte....
    Metho, beruhig dich doch mal...

  10. #310

    Registriert seit
    28.09.2008
    Beiträge
    23.630
    Zitat Zitat von Ohrid Beitrag anzeigen
    Auch die Römer nannten die Region Macedoniae und ihre Bewohner demzufolge Makedonen
    Die Römer (an sich nur die Bewohner der Stadt Rom) benannten fast den halben Balkan Makedonien, als Verwaltungsnamen.
    Irgendeinen Namen muß das Kind ja bekommen, was verwaltet werden sollte.

    Ethnisch gesehen aber sind die Griechen in Makedonien Griechen und keine Mazedonier/Slawomazedonier
    .
    Dieses gebiet ist nach dem griechischen Volksstamm benannt worden, und das vor Jahrtausenden.
    Es ist ein Aberwitz, nun Jahrtausende später, die Slawen auch mit dem griechischen Namen zu nennen.
    Was denkst Du, wollen wir die Türken, die in den griechischen Gebieten leben, auch zu Griechen machen, oder die Bulgaren, vielleicht die Nordlibyer (Tripolis) gleich mit?

    Das ist natürlich Unsinn.
    Diese Volksbezeichnung Slawe gab es ja auch nicht

    Das ist nur ein Name, mach kein Drama draus.
    Ich mache hier kein Drama daraus, das Drama ist ein Teil des Lustspiels zu Ehren des Gottes Dionysos.
    Ein Drama machen die fyrom-Slawen und fyrom-Roma daraus, die ihre Geschichtslosigkeit entdeckt haben und meinen, nur weil sie auf diesem gebiet leben, welches einen griechischen Namen trägt, plötzlich zu Makedonen geworden zu sein.
    Und ursprünglich was die antiken Makedonen ethnisch waren, ist heute nicht ganz geklärt.
    Ihre Sprache jedoch verschwand schon in der vorchristlichen Zeit, sie übernahmen das Griechische
    Doch, das ist längst geklärt, die Historiker sind sich zu 99% einig darin. Ich bin z.B. im Haus von Historikern aufgewachsen, die hätten unsern Roma Zoran links und rechts was geklatscht.

    Als sie damals die politischen Atitüden der Jugoslawen beobachteten und erkannt hatten, haben sie schon damals gesagt, auch in öffentlichen Veranstaltungen, daß die Plastographie (Verfälschung) der Geschichte begonnen habe.


    Vielleicht kannst Du mir antworten:
    Wieso muß sich ein neugeschaffener Staat, der nur einen kleinen Anteil des historischen Makedonien (7%) bekommen hat, als Makedonien ausgeben wollen, obwohl 93% seines Staatsgebietes auf dem historischen Gebiet PAIONIEN liege? Nur zu Erinnerung erwähne ich, daß auch Albanien einen kleinen Teil abbekommen habe.

    Das ist das klassische Makedonien, und nicht das, was uns fyrom heute verkaufen will.

Ähnliche Themen

  1. Bulgarische Faschisten verbreiten Anti-Mazedonische Bücher
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.03.2006, 17:07
  2. Den Haag plant Anklage gegen Mazedonische Politiker
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2005, 20:09
  3. Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 12.01.2005, 17:56
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.11.2004, 20:31