BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 7 von 78 ErsteErste ... 345678910111757 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 776

IMRO (Innere Mazedonische Revolutionäre Organisation)

Erstellt von Metho, 24.01.2014, 17:37 Uhr · 775 Antworten · 28.684 Aufrufe

  1. #61
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.199
    Zitat Zitat von Ohrid Beitrag anzeigen
    Wie die Nationale Befreiungsarmee des Kosovo (UçK). Dasselbe.
    Ich wusste das dass kommt
    Was für die einen eine befreiungsarmee ist...ist für die anderen eine terrororganisation...gilt für die imro und uck...

  2. #62
    Avatar von Maniker

    Registriert seit
    10.01.2014
    Beiträge
    19.035
    Die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg scheint ziemlich wichtig für den Kommunismus gewesen zu sein. Zum einen fand in Griechenland der Bürgerkrieg statt, wo die Kommunisten von allen Balkanländern unterstütz wurden. Zum anderen arbeitete Hoxha noch mit Tito zusammen. Und auch die Bulgaren hatten gute Beziehungen zu Jugoslawien.

    Wäre Griechenland auch kommunistisch geworden, hätte die Geschichte des Balkans wohl einen anderen Lauf genommen. Möglicherweise hätten sich die Länder in einer starken Föderation vereinigt und wären dann auf gleicher Augenhöhe mit vielen europäischen Staaten gewesen. Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs wäre jedoch vielleicht dann ein ethnischer Krieg ausgebrochen. Wer weiss, was dann alles für Massaker und Genozide stattgefunden hätten... Eine Wiederholung der Balkankriege sozusagen.

  3. #63

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Palaiologos XI Beitrag anzeigen
    Hast du Quellen dazu das er auch in Bulgarien und Jugoslawien zu damaligen zeit stattgefunden hat. Scheinst ja gut informiert zu sein.
    In Jugoslawien hab ich nicht geschrieben, dass der Krieg sich von Mazedonien bis dahin zog.
    wo die Kampfhandlungen stattfanden hatte ich beschrieben, ja Bulgarien an den Grenzgebieten zu Ägäis-Makedonien auch.

    Ja, ich habe Bücher über den Krieg und über die IMRO.

    Ich guck nich immer bei Wicki nach.

  4. #64
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.199
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    In Jugoslawien hab ich nicht geschrieben, dass der Krieg sich von Mazedonien bis dahin zog.
    wo die Kampfhandlungen stattfanden hatte ich beschrieben, ja Bulgarien an den Grenzgebieten zu Ägäis-Makedonien auch.

    Ja, ich habe Bücher über den Krieg und über die IMRO.

    Ich guck nich immer bei Wicki nach.
    Wie heißt das buch über die vmro? Und woher hast du es?

  5. #65

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Wie heißt das buch über die vmro? Und woher hast du es?
    Zb. ein Buch, in dem ganz gut und locker über die Geschichte und politisches Geschehen und Zusammenhänge geschrieben wird,
    ist von Wolfgang Libal. Mazedonien Zwischen Den Fronten ; junger Staat mit alten Konflikten.

    Dieses Buch hat mein Vater mir geschenkt.

  6. #66
    Don
    Metho der Thread ist nicht so Aktiv lass mal Amphion rufen

  7. #67

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Zitat Zitat von Ohrid Beitrag anzeigen
    Die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg scheint ziemlich wichtig für den Kommunismus gewesen zu sein. Zum einen fand in Griechenland der Bürgerkrieg statt, wo die Kommunisten von allen Balkanländern unterstütz wurden. Zum anderen arbeitete Hoxha noch mit Tito zusammen. Und auch die Bulgaren hatten gute Beziehungen zu Jugoslawien.

    Wäre Griechenland auch kommunistisch geworden, hätte die Geschichte des Balkans wohl einen anderen Lauf genommen. Möglicherweise hätten sich die Länder in einer starken Föderation vereinigt und wären dann auf gleicher Augenhöhe mit vielen europäischen Staaten gewesen.
    Mit dem Fall des Eisernen Vorhangs wäre jedoch vielleicht dann ein ethnischer Krieg ausgebrochen. Wer weiss, was dann alles für Massaker und Genozide stattgefunden hätten... Eine Wiederholung der Balkankriege sozusagen.

    Es hätte aber auch zur Stabilität beitragen können und so manche Katastrophe verhindert.

  8. #68
    Avatar von Metho

    Registriert seit
    01.08.2013
    Beiträge
    6.199
    Zitat Zitat von Don Beitrag anzeigen
    Metho der Thread ist nicht so Aktiv lass mal Amphion rufen
    Wenn er sachlich und objektiv diskutiert kann er gerne kommen....aber wenn er wieder mit seinen Hass-Predigten anfängt...sollte er lieber ganz weg bleiben.

  9. #69
    Don
    Zitat Zitat von metho Beitrag anzeigen
    Wenn er sachlich und objektiv diskutiert kann er gerne kommen....aber wenn er wieder mit seinen Hass-Predigten anfängt...sollte er lieber ganz weg bleiben.
    Das können wir knicken

  10. #70

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Es wäre gut gewesen wäre Griechenland kommunistisch geworden und hätte mit Jugoslawien noch bessere freundschaftlichere Beziehungen geführt. Sie hätten sich auch nicht Moskau unterordnen müssen und wären auch nicht zu einem autoritären Staat mutiert. Ganz im Gegenteil. Wenn Griechenland kommunistisch gewesen wäre, wäre Jugoslawien noch offener und anti-autoritärer geworden und die beiden Länder hätten sich unbedingt und uneingeschränkt auf Augenhöhe gegenübergestanden.

Seite 7 von 78 ErsteErste ... 345678910111757 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Bulgarische Faschisten verbreiten Anti-Mazedonische Bücher
    Von lupo-de-mare im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.03.2006, 17:07
  2. Den Haag plant Anklage gegen Mazedonische Politiker
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2005, 20:09
  3. Antworten: 77
    Letzter Beitrag: 12.01.2005, 17:56
  4. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.11.2004, 20:31