BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 15 ErsteErste ... 789101112131415 LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 142

Interview mit einem offizier aus der serbisch-muslimischen brigade mesa selimovic

Erstellt von Delija-Goranac, 17.02.2010, 02:44 Uhr · 141 Antworten · 9.908 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    55.010
    Zitat Zitat von Mirko1 Beitrag anzeigen
    warum sollten wir für etwas kämpfen was gegen uns war?
    warum eine Trennung von Serbien?
    svi smo mi bili jedna raja

    respekt von den leuten die auf unerer seite gekämpft haben und sich im kopf nicht diese lächerlichen grenzen gesetzt haben... Muslime zu Muslime etc...


    genau so sagen welche von uns, warum haben die für was gekämpft das gegen uns war.

  2. #102
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.175
    Zitat Zitat von Mirko1 Beitrag anzeigen
    also ich als bosnier wollte nicht das wir nicht mehr zusammenleben.... warum denn auch...
    Du warst doch da siocher icht mal am Leben! Ausserdem hat man das Volk gefragt was mit überwältigender Mehrheit FÜR eine Abspaltung von YU war

  3. #103

    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    706
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Du warst doch da siocher icht mal am Leben! Ausserdem hat man das Volk gefragt was mit überwältigender Mehrheit FÜR eine Abspaltung von YU war
    nein man hat das muslimische volk vielleicht gefragt... trotzdem hätte es nicht soweit kommen müssen... seperatismus ist nichts gutes.

    nun kann BiH froh sein wenn die familien dort was zu essen haben...

  4. #104
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.175
    Zitat Zitat von Mirko1 Beitrag anzeigen
    nein man hat das muslimische volk vielleicht gefragt... trotzdem hätte es nicht soweit kommen müssen... seperatismus ist nichts gutes.

    nun kann BiH froh sein wenn die familien dort was zu essen haben...
    Ich sehe schon, du hast eigentlich keinen Plan!
    Informier dich erst einmal dann kannst du vielleicht mitreden

    Außer in Serbien wurden in allen ehemaligen Teilrepubliken des ehemaligen Jugoslawien nach durchgeführten demokratischen Wahlen Referenden über die staatliche Souveränität abgehalten.
    Bei jeweils sehr hohen Wahlbeteiligungen, allerdings, vor allem in Kroatien und Bosnien-Herzegowina, boykottiert von den jeweils serbischen wahlberechtigten Einwohnern, stimmten für die jeweilige staatliche Souveränität:

    • Slowenien: 88 Prozent
    • Kroatien: 94,7 Prozent
    • Bosnien-Herzegowina: 92,8 Prozent
    • Mazedonien: 91 Prozent
    • Montenegro: 55,5 Prozent

    Belgrad versuchte die Unabhängigkeitsbestrebungen zuerst militärisch zu unterwerfen. So intervenierte die Jugoslawische Volksarmee (JNA) zuerst 1991 in Slowenien (10-Tage-Krieg) und daraufhin in Kroatien (Kroatienkrieg). Als dies jedoch misslang, verschoben sich die Kampfhandlungen zunächst auf die von Krajina-Serben beanspruchten Gebiete in Kroatien. Im Folgenden verlagerte sich der Krieg dann immer mehr nach Bosnien-Herzegowina (Bosnienkrieg). Letztendlich gelang den drei Staaten jedoch die Durchsetzung der Unabhängigkeit.

  5. #105

    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    706
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Ich sehe schon, du hast eigentlich keinen Plan!
    Informier dich erst einmal dann kannst du vielleicht mitreden

    Außer in Serbien wurden in allen ehemaligen Teilrepubliken des ehemaligen Jugoslawien nach durchgeführten demokratischen Wahlen Referenden über die staatliche Souveränität abgehalten.
    Bei jeweils sehr hohen Wahlbeteiligungen, allerdings, vor allem in Kroatien und Bosnien-Herzegowina, boykottiert von den jeweils serbischen wahlberechtigten Einwohnern, stimmten für die jeweilige staatliche Souveränität:

    • Slowenien: 88 Prozent
    • Kroatien: 94,7 Prozent
    • Bosnien-Herzegowina: 92,8 Prozent
    • Mazedonien: 91 Prozent
    • Montenegro: 55,5 Prozent
    Belgrad versuchte die Unabhängigkeitsbestrebungen zuerst militärisch zu unterwerfen. So intervenierte die Jugoslawische Volksarmee (JNA) zuerst 1991 in Slowenien (10-Tage-Krieg) und daraufhin in Kroatien (Kroatienkrieg). Als dies jedoch misslang, verschoben sich die Kampfhandlungen zunächst auf die von Krajina-Serben beanspruchten Gebiete in Kroatien. Im Folgenden verlagerte sich der Krieg dann immer mehr nach Bosnien-Herzegowina (Bosnienkrieg). Letztendlich gelang den drei Staaten jedoch die Durchsetzung der Unabhängigkeit.
    wie gesagt die serben wurden außer Acht gelassen. danach haben wir uns für Unabhängig erklärt wo großteils serben gewoht haben, weil wir noch ein YU wollten, bzw keine lostrennung serbien

  6. #106
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.175
    Zitat Zitat von Mirko1 Beitrag anzeigen
    wie gesagt die serben wurden außer Acht gelassen. danach haben wir uns für Unabhängig erklärt wo großteils serben gewoht haben, weil wir noch ein YU wollten, bzw keine lostrennung serbien
    Sag mal im ernst? wie alt bist du?

    Man kann nicht gegegen der Willen der Menschen festhalten was einem nicht gehört!

    Jugoslawien ist zu einem Staatenbund geschlossen worden weil siech die verschiedenen Staaten damals dazu entschlossen habe. Ohne Gewalt, freiwillig!

    Was also sollte jetzt, wenn man das nicht mehr will, Serbien das Recht geben den freiwillig geschlossenen Staatenbund mit Gewalt zusammenzuhalten? Eben NICHTS!

  7. #107

    Registriert seit
    21.12.2009
    Beiträge
    706
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Sag mal im ernst? wie alt bist du?

    Man kann nicht gegegen der Willen der Menschen festhalten was einem nicht gehört!

    Jugoslawien ist zu einem Staatenbund geschlossen worden weil siech die verschiedenen Staaten damals dazu entschlossen habe. Ohne Gewalt, freiwillig!

    Was also sollte jetzt, wenn man das nicht mehr will, Serbien das Recht geben den freiwillig geschlossenen Staatenbund mit Gewalt zusammenzuhalten? Eben NICHTS!
    ja genau

  8. #108
    Avatar von Veles

    Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    5.151
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Was also sollte jetzt, wenn man das nicht mehr will, Serbien das Recht geben den freiwillig geschlossenen Staatenbund mit Gewalt zusammenzuhalten? Eben NICHTS!
    Ich rieche hier ein bisschen Nationalismus, der die Geschichte beeinflusst.
    In Slowenien war es ganz sicher nicht Serbien allein (und der Herr Mesic wollte sich nicht mal aus Slowenien zurückziehen als im Parlament darüber abgestummen wurde, alle anderen [auch Serben waren darunter] haben dafür gestimmt, dass sich die JNA aus Slowenien raushält).

    Was Kroatien betrifft: Die JNA hatte am Anfang die Aufgabe, die Freischärlergruppen der Serben und Kroaten voneinander fernzuhalten was sie auch tat.
    Erst später, als relativ viele Kasernen der JNA blockiert wurden und viele Kroaten aus der JNA ausgetreten sind, ist die Scheisse durch den Ventilator geflogen da die Armee ab diesem Zeitpunkt wohl kaum noch multiethnisch war -> Serbischer Nationalismus dominierte dann die JNA und denn Rest kennst Du (vielleicht mit ien bisschen Nationalismus gefärbt aber die Abläufe sind Dir bekannt).

  9. #109
    Avatar von Ludjak

    Registriert seit
    20.05.2009
    Beiträge
    3.577
    Zitat Zitat von Mirko1 Beitrag anzeigen
    warum sollten wir für etwas kämpfen was gegen uns war?
    warum eine Trennung von Serbien?
    svi smo mi bili jedna raja

    respekt von den leuten die auf unerer seite gekämpft haben und sich im kopf nicht diese lächerlichen grenzen gesetzt haben... Muslime zu Muslime etc...
    Was denn für eine Trennung von Serbien ???
    Wusste nicht daß Cro oder BiH überhaupt an Serbien gebunden waren !??!?!

    Muslime zu Mulsimen hahahaha... wer hatte denn die Parolen "Svi ... u jednoj drzavi !" ?

  10. #110
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.175
    Zitat Zitat von Veles Beitrag anzeigen
    Ich rieche hier ein bisschen Nationalismus, der die Geschichte beeinflusst.
    In Slowenien war es ganz sicher nicht Serbien allein (und der Herr Mesic wollte sich nicht mal aus Slowenien zurückziehen als im Parlament darüber abgestummen wurde, alle anderen [auch Serben waren darunter] haben dafür gestimmt, dass sich die JNA aus Slowenien raushält).

    Was Kroatien betrifft: Die JNA hatte am Anfang die Aufgabe, die Freischärlergruppen der Serben und Kroaten voneinander fernzuhalten was sie auch tat.
    Erst später, als relativ viele Kasernen der JNA blockiert wurden und viele Kroaten aus der JNA ausgetreten sind, ist die Scheisse durch den Ventilator geflogen da die Armee ab diesem Zeitpunkt wohl kaum noch multiethnisch war -> Serbischer Nationalismus dominierte dann die JNA und denn Rest kennst Du (vielleicht mit ien bisschen Nationalismus gefärbt aber die Abläufe sind Dir bekannt).
    Kronologija Domovinskog rata

Ähnliche Themen

  1. „Interview mit einem Vampir
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 12:51
  2. Interview mit einem User...
    Von bonbon im Forum Rakija
    Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 06.04.2010, 13:06
  3. Interview mit einem albanischen Islamofaschisten
    Von SchwarzeMamba im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.11.2006, 14:31