BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456
Ergebnis 51 bis 55 von 55

Intoleranz im islamischen Kulturkreis

Erstellt von Vuk, 11.08.2007, 16:13 Uhr · 54 Antworten · 3.282 Aufrufe

  1. #51
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Zitat Zitat von Vuk Beitrag anzeigen
    Wer nicht einsehen will das die Islamische Kultur intolerant, faschistisch, rassistisch und extremistisch ist und glaubt das es nur Einzelfälle sind und das eh die mehrheit der Moslems gute und moderne Menschen sind der ist einfach nur dumm und ignorant. Es sind keine EInzelfälle sonder der islam ist eine rückständige Kultur die intolerant und faschistisch ist. Mit "du musst ja nicht in diesen Länder leben" kann man jeden faschismus rechtfertigen. Man musste ja auch nicht in Hitlerdeutschland leben. Trotzdem muss man das verurteilen und wenn Christen im Islam keine Rechte haben dürfen Moslems hier auch keine Rechte genießen. Die Kreuzzüge die wir heute Veurteilen dürfen wir auch nicht aus dem Kontext heraus betrachten. Denn es waren die Moslems die mit der Aggression anfingen und sich immer weiter ausbreiteten. Den Kreuzzügen gingen die islamischen Eroberungskriege voraus. Die Moslems haben die Heilligtümer der Christen geschändet und Christen unterdrückt deswegen wurde der Kreuzzug ausgerufen.


    Obwohl ich weiss, dass du gesperrt bist:

    Du hast dir jetzt ein Eigentor geschossen
    Selbst oesterreichische Geschichtsbuecher schreiben, dass die Agression bei den Kreuzzuegen von den Christen ausging und das die Moslems, die bisher gegenueber Andersglaeubigen tolerant waren, dadurch ihre liberale Haltung verloren.

  2. #52
    Avatar von thatz_me

    Registriert seit
    07.02.2007
    Beiträge
    2.738
    Guckt mal, wen man hier alles findet

    http://www.gruene-pest.de/showthread.php?t=237611

  3. #53
    Avatar von Vatrena

    Registriert seit
    16.02.2007
    Beiträge
    10.717
    Zitat Zitat von drenicaku Beitrag anzeigen
    das nennt man auch unterdrückung!
    mazedonien und CG sind unabhängige staaten, und wenn die dortigen menschen in diese kirchen gehen, warum sollte diese kirche nicht anerkannt werden?
    weil es kleinere Völker sind?
    Algerien war auch mal eine französische provinz.
    frankreich wollte damals sein sooooo gr0ßes teritorium nicht verlieren.
    jahrhunderte lang war algerien französisch, osmanisch....

    die usa gehörten eine große zeit den briten...
    südamerika den spaniern...

    kann man auf grund einer besetzung und die verbreitung von der eigenen kirche ansprüche stellen?

    wir haben eine andere zeit, und es ist nicht die barbarische zeit der serben und russen.
    kosovo war bereits 1912 verloren, und nicht erst 1999.
    mit kosovo verliert serbien eine sehr große kolonie, die man nie halten konnte ohne massenmord und vertreibungen.
    es gibt noch andere gebiete, die serbien mit drohungen und gewalt hällt, sanxhak und die vojvodina (teilweise).

    Es gibt keine montenegrinisch orthodoxe Kirche....und das hat mit Unterdrückung nichts zu tun!Behaupte nicht etwas was nicht stimmt.....genausowenig gibt es keine montenegrinische Sprache....man spricht serbisch mit Dialekt!

  4. #54
    Avatar von keland

    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    146
    Genau so sehe ich das auch!

    Sorry, habe mich vertan!

    Ich meinte den Beitrag von Vatrena! (siehe oben!)

    Danke für diesen Beitrag!

    Zitat Zitat von Vuk Beitrag anzeigen
    Wer nicht einsehen will das die Islamische Kultur intolerant, faschistisch, rassistisch und extremistisch ist und glaubt das es nur Einzelfälle sind und das eh die mehrheit der Moslems gute und moderne Menschen sind der ist einfach nur dumm und ignorant. Es sind keine EInzelfälle sonder der islam ist eine rückständige Kultur die intolerant und faschistisch ist. Mit "du musst ja nicht in diesen Länder leben" kann man jeden faschismus rechtfertigen. Man musste ja auch nicht in Hitlerdeutschland leben. Trotzdem muss man das verurteilen und wenn Christen im Islam keine Rechte haben dürfen Moslems hier auch keine Rechte genießen. Die Kreuzzüge die wir heute Veurteilen dürfen wir auch nicht aus dem Kontext heraus betrachten. Denn es waren die Moslems die mit der Aggression anfingen und sich immer weiter ausbreiteten. Den Kreuzzügen gingen die islamischen Eroberungskriege voraus. Die Moslems haben die Heilligtümer der Christen geschändet und Christen unterdrückt deswegen wurde der Kreuzzug ausgerufen.

  5. #55
    Avatar von keland

    Registriert seit
    01.05.2007
    Beiträge
    146
    Ich meinte natürlich den Beitrag hier!
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen
    Ich finde du verallgemeinerst das ganze und spitzt die Situation nur unnötig zu....das errinnert mich stark an George W. Bush der glaubt und sagt ein gesandter Gottes zu sein und das Christentum verteidigen zu müssen!Mit Waffen!
    Zitat Zitat von Vatrena Beitrag anzeigen


    In den arabischen Ländern gibt es Regeln und Vorschriften....Verschleierungen und desgleichen....aber es bleibt jedem Menschen selbst überlassen ob er solche Länder besucht oder gar in ihnen leben will!

    Es gibt moslemische Terroristen die den Koran missbrauchen und ihn auslegen wie sie ihn brauchen!Der Koran jedoch predigt keinen Hass, genausowenig wie die Bibel....aber Menschen führten vor Jahrhunderten Kreuzzüge im Namen Gottes und heute wie damals passiert das immernoch!
    Aber das sind Minderheiten die nun stark auffallen und die meisten Gläubigen verurteilen solche Terroristen!Das was in der Türkei geschieht sind leider Vorfälle die nicht gut sind, aber sie passieren eben....es sind geistig minderbemittelte auf allen Seiten die soetwas tun!
    Du darfst nicht vergessen das es in Deutschland heute noch zu Übergriffen an Ausländern kommt....

    Seit dem 11.September machen Medien und Politiker vieles falsch....sie stellen fanatische moslemische Extremisten zu sehr in den Vordergrund....so hat sich in der christlich westlichen Welt ein einseitiges Bild von muslimen entwickelt...."Jeder Moslem ist ein Terrorist" Ich schiebe die Schuld dem Deppen George W. Bush zu und seinen Verbündeten!Diese Politik nährt den Hass auf beiden Seiten nur!
    Ich selber bin orthodoxen Glaubens und kenne viele Moslems die vollkommen modern eingestellt sind, terroristische Anschläge im des Koran verurteilen und kein Problem mit Christen haben....es gibt auch andere aber die sind nicht in der Mehrzahl!

    Weder die Bibel noch der Koran predigen Krieg oder Hass und jeder der diese Schriften zur Rechtfertigung eines Krieges benutzt macht sich schuldig und sollte sich schämen!

Seite 6 von 6 ErsteErste ... 23456

Ähnliche Themen

  1. Das Gift der muslimischen Intoleranz
    Von John Wayne im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 103
    Letzter Beitrag: 20.10.2010, 20:23
  2. Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 14.09.2010, 16:43
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 11.05.2005, 23:38