BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 76

Islam. Zeitung: Zerstörung Jugoslawiens von Deu geförder

Erstellt von SrpskiJunak, 09.04.2006, 08:38 Uhr · 75 Antworten · 3.857 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    834
    Nochmals zu Revolut :

    Also betrachten wir es mal aus albanischer Perspektive :

    " WENN SERBEN z.B. KOSOVO ... z.b. DEIN DORF ANGFREIFT ... WIRST DU SICHER AUFSTEHEN UND DEIN DORF VERTEIDIGEN STIMMTS ?

    ALSO ZU DEN SERBEN JEZT ... WENN z.B. KROATEN EIN SERBISCHES DORF IN DALMATIEN ANGREIFT ... DANN DARF SICH DOCH DER SERBE AUCH VERTEIDIGEN ODER NICHT .... GILT MAN SOFORT WENN EIN SERBE EIN DORF ODER SEIN HAUS VERTEIDIGT ALS CETNIK ODER FASIST ?

    DAS GLEICHE GILT AUCH FÜR BOSNIER ODER KROATEN :wink:

  2. #52

    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    834
    Zitat Zitat von Metkovic
    [video width=400 height=350:eb6bd511df]http://www.metkovic.stammtisch1.net/video/Film_0002.wmv[/video:eb6bd511df]

    Gruss an die Legija Tunte...
    Metkovic das sind irgendwelche besoffenen Vollidioten ... was willst du mit dem sagen?

  3. #53

    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    834
    Zitat Zitat von Ivo2
    Zitat Zitat von Krajina-Force
    Ich hasse auch Terror ..... ich habe es schon mal gesagt .. ich verurteile alle Taten die ein Serbe unschuldigen Menschen angetan haben ...
    RTB sagst du Propaganda ..... HTV oder BiHTV waren ehrlicher ?
    Auf allen Seiten gab es Propaganda .. nicht nur der " böse serbische TV-Sender " RTB .
    Also Ivo ich entschuldige mich dich Faschisten gennant zu haben .. ich hoffe du nimmst die entschuldigung an :!:
    Bei weiterem hoffe ich auch das wir diskutieren können ohne uns beleidigen zu müssen :wink:
    Ich habe schon öfters die Untaten der Ustasa und sonstigen kroatischen Gesindel verurteilt. Sowie meine Bestürzung und Scham über Jasenovac geäussert.
    Alle Sender haben Propaganda betrieben, Milan Babic sagte dazu, dass er besser RTZ schauen hätte sollen
    Kein Problem, auch ich entschuldige mich dafür.
    Hier mal aus der kroatischen Verfassung extra für Legija
    - im Beschluß des kroatischen Sabors vom 29. Oktober 1918 über den Abbruch der staatsrechtlichen Beziehung Kroatiens zu Österreich-Ungarn, sowie über den gleichzeitigen Beitritt des selbständigen Kroatien, unter Berufung auf das historische Recht und das Naturrecht einer Nation, zum Staat der Slowenen, Kroaten und Serben, ausgerufen auf dem vorherigen Gebiet der Habsburger-Monarchie;

    - in der Tatsache, daß der kroatische Sabor den Beschluß des Volksrates des SHS-Staates über die Vereinigung mit Serbien und Montenegro zu dem Königreich der Serben, Kroaten und Slowenen (1. Dezember 1918), auch nach der Proklamation des Königreichs Jugoslawien (3. Oktober 1929) niemals sanktioniert hat;
    Und für dich
    Auf der Grundlage der dargestellten historischen Tatsachen, sowie der in der heutigen Welt allgemein anerkannten Prinzipien, der Unveräußerlichkeit und Unteilbarkeit, Unübertragbarkeit und Unvergänglichkeit des Rechtes auf Selbstbestimmung und staatliche Souveränität des kroatischen Volkes, welches auch das unverletzbare Recht auf Abspaltung und Vereinigung beinhaltet, gleichsam als grundlegende Voraussetzung für den Frieden und die Stabilität der zwischenstaatlichen Ordnung, konstituiert sich die Republik Kroatien als Nationalstaat des kroatischen Volkes und als Staat der Angehörigen anderer Völker und Minderheiten, : Serben, Tschechen, Slowaken, Italiener, Ungarn, Juden, Deutschen, Österreichern, Ukrainern, Ruthenen und anderer, die seine Staatsbürger sind und andere, denen die Gleichberechtigung mit den Bürgern kroatischer Nationalität und die Verwirklichung nationaler Rechte in Übereinstimmung mit den demokratischen Regeln der UNO und der Länder der freien Welt verbürgt wird.
    ok Ivo, freut mich :wink:
    Propaganda war das schlimmste Kriegsmittel von allen :!:

  4. #54

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Krajina-Force

    Gruss an die Legija Tunte...
    Metkovic das sind irgendwelche besoffenen Vollidioten ... was willst du mit dem sagen?[/quote]

    vielleicht hilft dir das im Jahr 1990 !!!!!!!!!!!!!!

    Video......

  5. #55

    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    834
    Zitat Zitat von Metkovic
    Zitat Zitat von Krajina-Force

    Gruss an die Legija Tunte...
    Metkovic das sind irgendwelche besoffenen Vollidioten ... was willst du mit dem sagen?
    vielleicht hilft dir das im Jahr 1990 !!!!!!!!!!!!!!

    Video......[/quote]


    Nein jezt im ernst ... was willst du mit diesem Video aussagen ?

  6. #56

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Krajina-Force
    Zitat Zitat von Metkovic
    Zitat Zitat von Krajina-Force

    Gruss an die Legija Tunte...
    Metkovic das sind irgendwelche besoffenen Vollidioten ... was willst du mit dem sagen?
    vielleicht hilft dir das im Jahr 1990 !!!!!!!!!!!!!!

    Video......

    Nein jezt im ernst ... was willst du mit diesem Video aussagen ?[/quote]


    schau dir doch das Video an von 1990 !!!!!! .....von Krajisnici gedreht...

    weiterer Kommentar ist überflüssig....

  7. #57

    Registriert seit
    30.03.2006
    Beiträge
    834
    Zitat Zitat von Metkovic
    Zitat Zitat von Krajina-Force
    Zitat Zitat von Metkovic
    Zitat Zitat von Krajina-Force

    Gruss an die Legija Tunte...
    Metkovic das sind irgendwelche besoffenen Vollidioten ... was willst du mit dem sagen?
    vielleicht hilft dir das im Jahr 1990 !!!!!!!!!!!!!!

    Video......

    Nein jezt im ernst ... was willst du mit diesem Video aussagen ?

    schau dir doch das Video an von 1990 !!!!!! .....von Krajisnici gedreht...

    weiterer Kommentar ist überflüssig....[/quote]

    Ich hab mir jenste Videos angeschaut ..meinst du KOMSIJE 1 oder 2

  8. #58

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Krajina-Force
    Zitat Zitat von Metkovic
    Zitat Zitat von Krajina-Force
    Zitat Zitat von Metkovic
    Zitat Zitat von Krajina-Force

    Gruss an die Legija Tunte...
    Metkovic das sind irgendwelche besoffenen Vollidioten ... was willst du mit dem sagen?
    vielleicht hilft dir das im Jahr 1990 !!!!!!!!!!!!!!

    Video......

    Nein jezt im ernst ... was willst du mit diesem Video aussagen ?

    schau dir doch das Video an von 1990 !!!!!! .....von Krajisnici gedreht...

    weiterer Kommentar ist überflüssig....
    Ich hab mir jenste Videos angeschaut ..meinst du KOMSIJE 1 oder 2[/quote]


    dieses von Serben gedrehte Video im Jahr 1990.....


    Warum sollten wir nachdem euch mit Blumen empfangen ?

  9. #59
    Gast829627
    Im serbisch-kroatischen Krieg kämpften Neonazis vor allem auf Seiten der Kroaten. Sie dienten sowohl in reinen Söldnereinheiten als auch in den regulären Truppenverbänden. Die rechtsextreme kroatische Partei HSP unterhielt eine Privatarmee, die als HOS-Miliz Unterstützung und Zulauf unter anderem aus Deutschland erhielt. Es sind auffallend viele Angehörige der inzwischen verbotenen Neonazi-Organisation FAP, die es nach Kroatien zieht. Manche der Neonazi-Söldner fahren auch mal so für ein Wochenende ins ehemalige Jugoslawien, um an Kämpfen teilzunehmen.[3] Neonazis aus dem Dresdner Raum sollen eine Söldnertruppe mit dem Namen Schwarze Legion gebildet haben. Die Einheit europäischer Freiwilliger wurde nach Angaben des Bundesinnenministeriums von einem ehemaligen Offizier der NVA geführt.[4] Die "Schwarze Legion" (Crna Legija) war eine berüchtigte Einheit der kroatischen Ustascha-Bewegung.

    Eine andere Einheit trug die Bezeichnung "1. Gardjska Brigada Baron Trenck". Trenck (1711-1749) war ein österreichischer Oberst, der sich im Krieg gegen Preußen durch besondere Grausamkeit hervortat.[5] In rechten Postillen wurde deutlich für eine Beteiligung der "Kameraden" an Kriegseinsätzen als Söldner geworben. Aufgerufen hatte das Blatt The New Order des US-amerikanischen Neonazis Gary Lauck, die Nationale Liste von Christian Worch in dem Pamphlet Index, und der Freiwillige, Organ der Hilfsgemeinschaft auf Gegenseitigkeit der Waffen-SS, äußerte sich lobend über das neonazistische Kriegsgeschäft.[6] 1992 ist im Neonazi-Pamphlet The New Order zu lesen, dass sich bei der HSP bzw. der HOS-Miliz "nationalistische Kräfte in Europa und der ganzen Weißen Welt auf der Basis der nationalen Selbstbestimmung" treffen würden. Laucks NSDAP/AO lässt die kroatische Ustascha hochleben, die 1941 unter dem Protektorat von Hitler und Mussolini den "Unabhängigen Staat Kroatien" ausgerufen hatte.[7]

    Einer der Hauptakteure bei der Rekrutierung von Neonazis für die kroatischen Söldnerheere war der Wiener Gerhard Endres, langjähriger Vertrauter des Wehrsport-Aktivisten Gottfried Küssel. Nachdem sie in Kroatien als Söldner gedient hatten und dort den Deutschen Horst Klenz kennengelernt hatten, machten sich Alexander Neidlein, Franz Kunst (bei einem Feuergefecht mit der Polizei in der Nähe von Pretoria erschossen) und Stefan Rays 1994 nach Südafrika auf. Das "Reisegeld" hatte sich das Trio zuvor mit einem bewaffneten Überfall auf ein Lübecker Postamt beschafft. In Südafrika sollen sie sich der Todesschwadron der Afrikaaner Weerstands Beweging (AWB) von Eugene TerreBlanche angeschlossen haben.

    Weitere Kroatien-Söldner waren Oliver Schweigert, Uwe Herker aus Hirschberg (1989 legal aus der DDR ausgereist), Thomas Lemke [8], der Kühnen-Stellvertreter Thomas Hainke aus Bielefeld, Michael Homeister, Christian Sennlaub, Michael Baatz. Letzerem ist es zu verdanken, dass die in Kreisen ehemaliger Kroatien-Söldner geplanten Attentate auf Staatsanwalt Hans-Heiko Klein und dem inzwischen verstorbenen Ignatz Bubis verhindert werden konnten. Nach seiner Rückkehr aus Kroatien hatte Baatz sich im Herbst 1994 den deutschen Sicherheitsbehörden gestellt.[9]


    «Beute als Sold



    Die Behörden verfolgten die Beteiligung deutscher Neonazis im jugoslawischen Krisenherd offenbar sehr aufmerksam. Nach Verlautbarungen des Bundeskriminalamts im Juli 1992 waren deutsche Rechtsextremisten nicht nur beim Aufbau einer Söldnertruppe für Kroatien beteiligt, sondern auch an Waffenlieferungen.[10] Der rheinland-pfälzische Innenminister Walter Zuber äußerte bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichtes 1995 seine Besorgnis über die Ausbildung von Neonazis an der Waffe als Söldner im ehemaligen Jugoslawien.[11] Eine Veröffentlichung des österreichischen Innenministeriums informierte 1994 darüber, dass die kroatische Armee keinen Sold bezahlt, sondern den Söldnern "selbstgemachte Beute als Sold" überläßt. Dies habe zu Mord und Raub unter den Söldnern und an der Zivilbevölkerung geführt. Auch Journalisten waren nach den Erkenntnissen der Behörde unter den Opfern der Neonazi-Söldner.[12]

    In einigen wenigen Fällen kam es zu Anklagen gegen ehemalige Söldner durch bundesdeutsche Gerichte. Zu lebenslangen Freiheitsstrafen wurden Falk Simang und Ralf Rüdiger Mrachacz, ein ehemaliger NVA-Soldat, wegen des brutalen Mordes an einem deutschen Kameraden in Mostar, Bosnien im August 1993 verurteilt. Sie waren in der paramilitärischen Söldnertruppe des selbsternannten Generals Tuta gegen die muslimische Bevölkerung eingesetzt. Die 1. Strafkammer des Memminger Landgerichts befand die beiden des gemeinsamen Mordes für schuldig.[13] Der an dem Mord mitbeteiligte ehemalige Polizeischüler Harald Stefan Trupp aus Kärnten wurde 1996 von einem Klagenfurter Gericht zu elf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt.[14] Der damals 65jährige Belgier Roger Spinnewyn, Vorsitzender des belgischen Vereins "Freunde von Südafrika" wurde nach seiner Zeugenaussage im Memminger Prozess noch im Landgericht verhaftet. Gegen ihn lag ein Haftbefehl wegen illegalen Waffenhandels vor.[15]

    Anklage gegen den deutschen Ex-Söldner Roland Bartetzko erhob die Staatsanwaltschaft der Uno-Verwaltung im Kosovo Ende 2001, wie der SPIEGEL berichtete. Ihm werden Mord, versuchter Mord und Terrorismus vorgeworfen. Eine der Taten, die ihm zur Last gelegt wird, ist ein Sprengstoffanschlag in Pristina, bei dem der Leiter des serbischen Zentrums für Frieden und Toleranz, Aleksandar Petrovic, ums Leben kam und vier seiner Begleiter schwer verletzt wurden. Bevor Bartetzko im Kosovo aktiv war, soll er sich als Söldner im Bosnien-Krieg verdingt haben.[16] Das Verfahren wird im Februar 2002 eröffnet. Bartetzko wird wegen Mordes in einem Fall, versuchten Mordes in vier Fällen und Terrorismus rechtskräftig zu insgesamt 23 Jahren Haft verurteilt.[17]

    Der Hamburger Verfassungsschutz schätzte, dass insgesamt wohl mehrere hundert Deutsche mitgekämpft haben.[18] Die österreichischen Behörden haben etwa 50 Österreicher aus der Neonazi-Szene ermittelt.[19]

  10. #60

    Registriert seit
    14.12.2005
    Beiträge
    9.450
    Zitat Zitat von Legija
    eure armee
    bestand sie aus solchen helden






    die serbische armee hätte euch zerfleischt wenn der rückzug nicht geplan gewesen wäre und damit meine ich die serbische armee der krajina serben ....bauern die zur waffe gegriffen haben um nie wieder ein genocid an den serben zuzulassen und diese bauern haben euch mit knapp 30000 mann jahrelang in schach gehalten und eine für sowenig soldaten zu lange linie gehalten gegen die ach so mutigen faschistischen kräfte aus kroatien und erst als euch die amis zur hilfe kamen und slobo euch die erlaubnis gab zum sturm habt ihr euer windchen in bewegung gesetzt und euer führer damals der den wind geblasen hatte sitzt jetzt wegen mordes aqn zivillisten in haag .....er hat wie schon seine vorfahren alte menschen kinder und frauen umgebracht um zu zeigen wie mutig und stark doch der kroatische soldat ist
    Eigentlich versuch ich dich zu ignorieren aber wenn man so ne scheisse liest da muss man antworten.
    Du sagst die Armee hätte uns zerfleischt????????
    Ach komm.Diese serbischen Invasoren konnten sich nur so lange behaupten weil sie die Waffen hatten und Kroatien nicht.Die JNA hat alle Waffenlager in Kroatien geräumt kurz vor dem Krieg.Das einzige was die Kroaten hatten waren die Polizeieinheiten mit kleinen schusswaffen! Die sogennante bauernpack Armee der serben hat auch schon die Waffen bekommen von Serbien.Grosse Kaliber,Panzer usw.Und trotzdem haben die nur in 4 Jahren nicht ganz kroatien erobert! Aber als die Kroaten endlich waffen aus dem Ausland hatten und sich eine Armee bauen konnten, haben die es der Armee gezeigt und zwar in 4 Tagen alles zurückerobert!Dafür das ihr so stark seid ging es aber ganz schnell! Und jetzt kommt nicht mit ja die sind abgezogen sonst hätten die euch fertig gemacht usw.. Ich glaube eher die sind nicht abgezogen, sondern geflüchtet vor angst oder haben hoffnungslos gekämpft.
    Bosnien wäre heute auch noch befreit hätte der Dayton Vertrag nicht alles gestopt!
    Natürlich wäre auch alles ganz anderes gekommen und die Serben hätten gewonnen.Doch bis jetzt und wie wir wissen stehn die Fakten so und nicht anders

    P.S
    Die Bilder zeigen vielleicht einzelfälle aber Serbische Soldaten sahen auch aus wie Penner.Tranken und waren ungepflegt

Seite 6 von 8 ErsteErste ... 2345678 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.10.2011, 20:52
  2. DIE ZERSTÖRUNG UNSERE HEIMAT
    Von Yutaka im Forum Rakija
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 09.06.2009, 00:20
  3. das EGO - Zerstörung des Ichs??
    Von Gaia im Forum Esoterik und Spiritualität
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 11:48
  4. Die Wirtschaft des Kosovos und ihre Zerstörung
    Von Revolut im Forum Wirtschaft
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.10.2006, 00:25
  5. 9/11:Drohten USA Pakistan Zerstörung an?
    Von Alblood im Forum Wirtschaft
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.09.2006, 17:39