BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 8 von 26 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte
Ergebnis 71 bis 80 von 253

Isocrates, Speeches and Letters (ed. George Norlin) u.v.m

Erstellt von Macedonian, 16.11.2005, 11:16 Uhr · 252 Antworten · 56.331 Aufrufe

  1. #71
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von Schiptar
    Du hast gesagt, Du könntest was beweisen. Also, beweis es! Hic Rhodos, hic salta!
    Auf Crack? Ich sagte, Du sollst deine Behauptungen belegen. Lenk nicht mit Albernheiten ab nur weil du anscheinend nichts liefern kannst.

    Zitat Zitat von Schiptar
    Schön, und jetzt? Danach hatte ich nicht gefragt.
    Jetzt hast du gesehen, dass wir auch vor FYROM Alexander und Makedonien kannten. Ebenfalls hast Du gesehen, dass wir (Siehe Stempel) die Region schon damals (2 WK, also auch vor FYROM) Makedonien nenntan. Scheisse, ne?

    Zitat Zitat von Schiptar
    Ich warte...
    Weitere Dokumente werden folgen!


    Zitat Zitat von Schiptar
    Du hast sicherlich einen Direktlink, um diese Behauptung zu belegen, nicht wahr? Oder sonst eine Quelle... Ich bin da nicht so wählerisch.
    Gerne, wenn du mir zu erst deine These (Deine These: ''Der Flughafen hieß früher ''Thessaloniki Airport'', erst nach FYROM wurde er in ''Makedonia Airport'' umbenannt'') beweißt, ich warte.

  2. #72
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Daniel 8:20-22

    20 Der Widder mit den beiden Hörnern, den du gesehen hast, bedeutet die Könige von Medien und Persien. 21Der Ziegenbock aber ist der König von Griechenland. Das große Horn zwischen seinen Augen ist der erste König. 22Daß aber vier an seiner Stelle wuchsen, nachdem es zerbrochen war, bedeutet, daß vier Königreiche aus seinem Volk entstehen werden, aber nicht so mächtig wie er.
    Quelle:
    http://www.bibel-online.net/buch/27.daniel/8.html#8,20

    Komisch, warum wird im Bibelbuch Daniel im Alten Testament prophetisch vom König von Griechenland und nicht vom König von Makedonien gesprochen, dessen Reich durch seine vier Generäle geteilt worden ist?

  3. #73
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Apostelgeschichte 17:1-4

    Nachdem sie aber durch Amphipolis und Apollonia gereist waren, kamen sie nach Thessalonich, wo eine Synagoge der Juden war. 2 Nach seiner Gewohnheit aber ging Paulus zu ihnen hinein und unterredete sich an drei Sabbaten mit ihnen aus den Schriften, 3 indem er eröffnete und darlegte, dass der Christus leiden und aus den Toten auferstehen musste und dass dieser der Christus ist: der Jesus, den ich euch verkündige. 4 Und einige von ihnen liessen sich überzeugen und gesellten sich zu Paulus und Silas, und eine grosse Menge von den anbetenden Griechen und nicht wenige der vornehmsten Frauen.
    Quelle:
    http://www.bibel-online.net/buch/44....l/17.html#17,1

    Was ist? Wieso sind nur Juden und Griechen in Thessaloniki Christen geworden? Lebten da etwa überhaupt keine antiken Makedonen? Oder hatten die Makedonen kein Interesse am Christentum?

  4. #74
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Macedonian
    Hier steht, dass die ''Sprache'' 1945,46 eingeführt worden ist.
    Ach so. Ich finde es wirklich zum Totlachen, wenn ausgerechnet ein Neugrieche die Künstlichkeit anderer Standardsprachen kritisiert. Fehlte nur noch, daß sich jetzt auch noch ein Rumäne oder Israeli einmischen würde...

  5. #75
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Macedonian
    Jetzt hast du gesehen, dass wir auch vor FYROM Alexander und Makedonien kannten. Ebenfalls hast Du gesehen, dass wir (Siehe Stempel) die Region schon damals (2 WK, also auch vor FYROM) Makedonien nenntan. Scheisse, ne?
    Natürlich hieß die Gegend schon früher Makedonien. Sonst hätte die gleichnamige Landschaft ja nicht 1913 auseinandergerissen werden können.
    Mir geht es aber nicht darum, was was vor 1950 war, sondern darum, wie der griechische Staat zwischen dem 2. Weltkrieg und dem Auseinaderfallen Jugoslawiens damit umging.
    Hieß für Athen die Provinz damals offiziell Makedonia oder Nordgriechenland?
    Ich konnte bisher im Internet leider keine entsprechenden Informationen finden. Denn während in Deutschland praktisch jede Stadt eine Kurzchronik anbietet, in der man anchvollziehen kann, zu welchem Fürstentum, Bundesland und Landkreis eine Stadt im Laufe der Zeit gehört hat, zeigt sich die Stadt Thessaloniki da eher bedeckt, z.B.

    Zitat Zitat von Macedonian
    Weitere Dokumente werden folgen!
    Ich warte gespannt...

    Zitat Zitat von Macedonian
    Gerne, wenn du mir zu erst deine These (Deine These: ''Der Flughafen hieß früher ''Thessaloniki Airport'', erst nach FYROM wurde er in ''Makedonia Airport'' umbenannt'') beweißt, ich warte.
    Da Du es mir nicht beweisen kannst, und ich nicht weiß, wo ich entsprechende Quellen aus dem Internet (Stichwort: Direktlink) hervorzaubern soll, steht also bis auf weiteres Aussage gegen Aussage.

  6. #76
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Macedonian
    Hier steht, dass die ''Sprache'' 1945,46 eingeführt worden ist.
    Ach so. Ich finde es wirklich zum Totlachen, wenn ausgerechnet ein Neugrieche die Künstlichkeit anderer Standardsprachen kritisiert.
    Warum findest du zum totlachen? Oder ist es blos eine weitere Reaktion die von deiner Unfähigkeit zeugt? Sag was zum Text oder lass es ganz sein.

    EDIT:
    Ich stimme dir bezüglich des ''ausgerechnet ein ''Neugrieche'' absolut zu, immerhin erheben diese Klone slawischen Blutes Gebiets- und Geschichts-Ansprüche auf mein Heimatland Makedonien / Griechenland.

    Zitat Zitat von Schiptar
    Fehlte nur noch, daß sich jetzt auch noch ein Rumäne oder Israeli einmischen würde...
    Ich hätte absolut nichts dagegen.

    Gruß
    Macedonian

  7. #77
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Zitat Zitat von Schiptar
    Natürlich hieß die Gegend schon früher Makedonien. Sonst hätte die gleichnamige Landschaft ja nicht 1913 auseinandergerissen werden können.
    Hat zwar nichts miteinander zu tun, aber ich lasse dich disbezüglich weiter unwissend durchs Leben marschieren.

    Das angeblich ''Geografisch vereinte slawische Makedonien'' hat nichts, aber auch absolut gar nichts mit dem antiken Kernmakedonien zu tun. Im Gegenteil sogar, Shkup (Slawische Fälschung = Skopje) war HAUPTSTADT DES KOSOVO. Ebenfalls hat Komanovo, oder auch andere Nord- und Zentral-FYROMische Region historisch NICHTS MIT MAKEDONIEN zu tun.

    Zitat Zitat von Schiptar
    Mir geht es aber nicht darum, was was vor 1950 war, sondern darum, wie der griechische Staat zwischen dem 2. Weltkrieg und dem Auseinaderfallen Jugoslawiens damit umging.
    Der Geldschein war nach dem 2 WK. Wieso möchtest du das DEUTSCHE Dokument nicht akzeptieren?

    Zitat Zitat von Schiptar
    Hieß für Athen die Provinz damals offiziell Makedonia oder Nordgriechenland?
    1. Athen ist nicht Griechenland sondern nur ein Teil davon.
    2. Wir nannten unsere Regionen (Thrakien, Makedonien, Epirus, Thessalien, Peloponnese, Kreta, Zypern) immer so.

    Wenn du über Makedonien, Thrakien oder Epirus sprichst, sprichst du automatisch über Nord-Griechenland. Wenn du über Kreta, Attika, Peloponnese etc. sprichst, sprichst du automatisch über Süd-Griechenland. Wenn du über Thessalien oder Sterea-Ellás sprichst, sprichst du automatisch über Zentral-Griechenland. Ist doch logisch, oder?

    Früher auch Pontien, Ost-Thrakien und nicht zu vergessen Nord-Zypern

    Zitat Zitat von Schiptar
    ... zeigt sich die Stadt Thessaloniki da eher bedeckt, z.B.
    Zeig mir diesen Text den du als ''bedeckt'' empfindest!

    Zitat Zitat von Schiptar
    ...ich nicht weiß, wo ich entsprechende Quellen aus dem Internet (Stichwort: Direktlink) hervorzaubern soll, steht also bis auf weiteres Aussage gegen Aussage.
    BINGO!

    Gruß
    Macedonian

  8. #78
    Avatar von Macedonian

    Registriert seit
    24.05.2005
    Beiträge
    5.738
    Alexander, Philip und Makedonia - Alles hellenische Wörter

    Alexander
    masc. proper name, from L., from Gk. Alexandros "defender of men," from alexein "to ward off, keep off, turn (something) away, defend, protect" + aner (gen. andros) "man." The first element is related to Gk. alke "protection, help, strength, power, courage," alkimos "strong;" cf. also Skt. raksati "protects," O.E. ealgian "to defend." As a kind of cocktail, it is attested from 1930.
    Quelle:
    http://www.etymonline.com/index.php?term=Alexander

    Philip
    masc. proper name, from L. Philippus, from Gk. Philippos "fond of horses," from philos "beloved, loving" + hippos "horse."
    Quelle:
    http://www.etymonline.com/index.php?term=Philip

    Macedonia
    from L. Macedonius "Macedonian," from Gk. Makedones, lit. "highlanders" or "the tall ones," related to makednos "long, tall," makros "long, large."
    Quelle:
    http://www.etymonline.com/index.php?...earchmode=none

  9. #79
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Macedonian
    Hat zwar nichts miteinander zu tun, aber ich lasse dich disbezüglich weiter unwissend durchs Leben marschieren.

    Das angeblich ''Geografisch vereinte slawische Makedonien'' hat nichts, aber auch absolut gar nichts mit dem antiken Kernmakedonien zu tun. Im Gegenteil sogar, Shkup (Slawische Fälschung = Skopje) war HAUPTSTADT DES KOSOVO. Ebenfalls hat Komanovo, oder auch andere Nord- und Zentral-FYROMische Region historisch NICHTS MIT MAKEDONIEN zu tun.
    Ich rede hier aber nicht von antiker Geschichte, sondern von neuer. Wie verdrogt muß man denn sein, um 2000 Jahre alte Gebietsansprüche zu stellen?

    Zitat Zitat von Macedonian
    Der Geldschein war nach dem 2 WK. Wieso möchtest du das DEUTSCHE Dokument nicht akzeptieren?
    Weil Nazidokumente nichts über die griechische Geschichtspolitik aussagen, deshalb.
    Und auf dem Geldschein sehe ich auch nur Alexander, aber von Makedonien stand da nichts, soweit ich das beurteilen konnte.


    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    Hieß für Athen die Provinz damals offiziell Makedonia oder Nordgriechenland?
    1. Athen ist nicht Griechenland sondern nur ein Teil davon.
    2. Wir nannten unsere Regionen (Thrakien, Makedonien, Epirus, Thessalien, Peloponnese, Kreta, Zypern) immer so.

    Wenn du über Makedonien, Thrakien oder Epirus sprichst, sprichst du automatisch über Nord-Griechenland. Wenn du über Kreta, Attika, Peloponnese etc. sprichst, sprichst du automatisch über Süd-Griechenland. Wenn du über Thessalien oder Sterea-Ellás sprichst, sprichst du automatisch über Zentral-Griechenland. Ist doch logisch, oder?

    Früher auch Pontien, Ost-Thrakien und nicht zu vergessen Nord-Zypern
    1. Ich sagte bewußt Athen, weil das Eure Hauptstadt ist, wo die politischen Entscheidungen getroffen werden.
    2. Kannst Du mir beweisen, daß diese Provinz, die man in "FYROM" Ägäis-Makedonien nennt, von den 1950ern bis in die 1980er hinein OFFIZIELL "Makedonia" hieß, oder hieß sie damals OFFIZIELL anders?
    Ich frage also nicht danach, wie sie im Volksmund hieß, sondern danach, wie die Regierung sich dazu verhielt.


    Zitat Zitat von Macedonian
    Zitat Zitat von Schiptar
    ... zeigt sich die Stadt Thessaloniki da eher bedeckt, z.B.
    Zeig mir diesen Text den du als ''bedeckt'' empfindest!
    http://www.thessalonikicity.gr/English/index.htm
    Hier geht gar nichts... Vergleiche das mal mit so einem popeligen deutschen Städtchen wie Speyer: http://www.speyer.de/de/tourist/gesc...ch_language=en

  10. #80
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Macedonian
    Alexander, Philip und Makedonia - Alles hellenische Wörter
    Na klar. Die Quellen sind schließlich alle auch auf Griechisch. Was soll das aussagen?
    Ich dachte, wir reden nicht über Kultur, sondern über Ethnie.

Seite 8 von 26 ErsteErste ... 45678910111218 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ISMAIL KADARE - PRINCE OF ASTURIAS AWARD LAUREATE FOR LETTERS 2009
    Von benutzer1 im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.10.2009, 16:41
  2. George Bush ist tot
    Von Grasdackel im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 19:53
  3. George dalaras
    Von El Greco im Forum Musik
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 08.06.2008, 15:39
  4. George W. Bush
    Von Vera im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 18.03.2006, 14:41
  5. George Best ist gestorben
    Von im Forum Sport
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.11.2005, 18:57