BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Ivan Asen und Peter , die großen Wlachen unter den Bulgaren!

Erstellt von Albanesi, 12.04.2005, 19:06 Uhr · 12 Antworten · 1.647 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698

    Ivan Asen und Peter , die großen Wlachen unter den Bulgaren!

    http://www.bulgarien-web.de/Geschich...ttelalter.html

    Der zweite bulgarische Staat (1186 - 1396)
    Die Vorherrschaft von Byzanz währte jedoch nicht lange. 1185 zettelten die beiden bulgarischen adligen Brüder Asen und Peter einen Aufstand gegen die byzantinische Herrschaft an. Das Zentrum des Aufstandes war die Stadt Veliko Tyrnovo im nördlichen Bulgarien. Der byzantinische Kaisers Isaak II. Angelos versuchte vergeblich, den Aufstand niederzuschlagen. Dieser breitete sich über ein großes Gebiet aus, das auch Makedonien miteinschloß.

    Eine glückliche Fügung für die Aufständischen war die Tatsache, daß ausgerechnet zur Zeit des Aufstandes die Truppen des Dritten Kreuzzuges durch die bulgarischen Länder kamen. So unterschrieb im Jahr 1187 der byzantinische Kaiser einen Waffenstillstand mit Asen und Peter und erkannte so den wiederhergestellten bulgarischen Staat formell an, dessen Oberhaupt Asen wurde. Er verkündete (Veliko) Tyrnovo als neue Hauptstadt Bulgariens. Während der Herrschaft seines Bruders Kalojan wurde Bulgarien vom Vierten Kreuzzug gefährdet.

    Im Frühling 1204 fielen die Teilnehmer des Vierten Kreuzzuges in Konstantinopel ein. Ein Teil von ihnen, der von Balduin von Flandern angeführt wurde, drang nach Ost-Thrakien ein. Er schlug Kalojans Angebot zum Friedensschluß aus. Im folgenden Kampf bei Adrianopel (heute: Edirne) am 14. April 1205 konnten die Kreuzfahrer geschlagen und Balduin selbst gefangen genommen werden. Man setzte ihn in Tyrnovo fest.

    Unter Ivan Asen II. (1218 - 1241) führte Bulgarien siegreiche Kriege gegen die Lateiner im Osten, Byzanz im Süden und die Magyaren im Westen. Als Ergebnis konnten gewaltige Gebiete unter bulgarische Herrschaft gebracht werden; der Staat dehnte sich bis zum Olymp in nördlichem Griechenland aus. Auch Makedonien und Albanien waren Teil des Staatsgebietes. Bulgarien wurde der größte Staat im südöstlichen Europa.

    Doch im späten 13. Jahrhundert geriet Bulgarien in eine schwere politische Krise. Es gab wiederkehrende Kriege mit den benachbarten Staaten. Die Situation wurde für die Menschen unerträglich; sie wurden vom eigenen Staat unterdrückt und andererseits waren sie Opfer der Zerstörungen durch die Tataren. Dies mündete in dem Aufstand von Ivajlo, der als einfacher Bauer im Jahr 1277 erfolgreich den königlichen Thron erstürmen konnte und die Witwe des getöteten Monarchen heiratete.

    In der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts litt Bulgarien unter zwei sich gegenseitig bekriegenden Feudalherrschern. Zar Ivan Alexander hatte den Staat zwischen seinen beiden Söhnen Ivan Sracimir und Ivan Shishman aufgeteilt. Der erste herrschte im Nordwesten Bulgariens mit der Hauptstadt Vidin und der andere im zentralen, nördlichen und südlichen Bulgarien mit der Hauptstadt Veliko Tyrnovo. Neben ihnen gab es mehrere unabhängige Herrscher, die ihre Macht über andere Teile Bulgariens ausübten.

    Die Situation in den anderen Staaten des Balkans war ähnlich. Politisch zerstört war Bulgarien eine leichte Beute für die türkischen Eroberer. Das katholische Europa sah den Untergang der orthodoxen Staaten mit einer gewissen Befriedigung. Im Jahr 1352 überquerten die Türken die Dardanellen und drangen auf den Balkan ein. Im Jahr 1396 schließlich fiel Bulgarien endgültig unter türkische Herrschaft. Damit war auch das Ende des zweiten bulgarischen Staates besiegelt.

  2. #2

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    2nd Bulgarian Empire

    The second Bulgarian Empire was mostly Slavic, the Bulgars had been assimilated by the more numerous Slavs. However, it is almost certain that there were significant numbers of Vlachs in Bulgaria. The Vlachs were a minority and probably continually being assimilated into to the Bulgarians as is still happening today. The Asen brother who founded the dynasty and second Empire (John I Asen 1186-1196, to John III Asen in 1279) were most probably Vlachs. In 1204, the Pope recognised Kalojan (1197-1207) as "King of the Bulgarians and the Vlachs."

  3. #3

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Ich hab ein ein altes tolles Buch von Todor Balkanski mit dem Titel "Die grosse Vlachen unter den Bulgaren" dort habe ich es gelesen und herausgefunden!

    Die Aromunen haben in der bulgarischen Geschichte eine Große Rolle gespielt , aber leider wars es nicht immer so positiv!

    http://www.geocities.com/zborlu/interviuBARBA.htm

    Dann kam auch das Unglück mit der Besetzung Südserbiens durch die bulgarische Armee (1916 – 1918), als die Aromunen noch nie dagewesenes Leid ertragen mussten: Verschleppung, Raub ihres Vermögens. Und, damit die Zahl der Slawen – diesmal der Bulgaren – zunahm, wurde Martin, der zu Martinovici sebisiert worden war, Martinof getauft.


    Das Drama der Aromunen verschärfte sich im XX. Jahrhundert zunehmend. Während des Ersten Weltkrieges befanden sich aromunische Siedlungen an der Front von Thessaloniki. Die Dörfer wurden verlassen oder zerstört, die Bevölkerung evakuiert, vertrieben oder nach Bulgarien in Lager verschleppt. Nach dem Ersten Weltkrieg folgten massive Vertreibungen, und zwar nicht nur aus Griechenland und Bulgarien, sondern in etwas geringerem Ausmaß auch aus Albanien und Jugoslawien. Die Vertriebenen flohen nach Rumänien, Amerika oder Australien.

    -------------------------------------------------------------------------------------


    Die Aromunen die Leidgenossen der Albaner unter den Slawen und Griechen!

  4. #4
    Avatar von Vasile

    Registriert seit
    14.07.2005
    Beiträge
    4.031
    Eine interessante Diskussion über das Walachisch-Bulgarische Reich.
    Schade dass ich es erst jetzt entdeckt habe.

    Die Bulgaren nennen es lieber nur "2. Bulgarisches Reich", obwohl in den geschichtlichen Quellen dieser Staat aus dem 12. und 13. jahrhundert als "Walachisch-Bulgarisch" dokumentiert wird. Man muß auch bedenken dass noch zu dieser Zeit die autochtonen Walachen in Bulgarien noch seht zahlreich waren. Leider wurden sie in den daraufkommenden Jahrhunderten fast komplett assimiliert.

  5. #5

    Registriert seit
    12.12.2006
    Beiträge
    19
    Slawomakedonier und Bulgaren , sind nichts weiter als Mischlinge und sie seind die selben Mischungen und das selbe Volk

    Thrakisch/illyrisch-slawisch-turkotatarisch

    Bei den Serben , sieht es auch nicht anders aus

  6. #6
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Der_Patriot
    Slawomakedonier und Bulgaren , sind nichts weiter als Mischlinge und sie seind die selben Mischungen und das selbe Volk

    Thrakisch/illyrisch-slawisch-turkotatarisch

    Bei den Serben , sieht es auch nicht anders aus
    Ja mein halbserbischer Bruder....wo is eigentlich dein Thread hin?

    der mit dieser karte?

  7. #7

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Ich Albaner, bin der Vorfahrer der Europäer...




    Ich bin kein Halbserbe , ich habe keine serbische Lehnswörter in der albanischen Sprache

    Albanische Lehnswörter befinden sich in diner serbischen Sprache , "Nedela" ist ein besonderes , sogar in Weltsprachen befinden sich albanische Lehnswörter


    "Mir" ist ja auch ein "slawisches Lehnswort"...

    ------------------------

    Erklär mir mal , dass Wort "Mir" etymologisch?

    Frieden , ist ein indoarischisches (indisches Wort) Lehnswort , dass "Phrai" bedeutet , das indische Wort ,Phrai bedeutet = schützen , auch in der albanischen Sprache bedeutet , schützen= Mbroje , auch gegischen Dialekt = Prauje

    Das Wort Still ist auch indoarisch (indisch) , "stil" , im slawischen heisst es , "stoi", somit hat sich dieses Wort , sich nicht weiter entwickelt


    So sieht man , dass es zwischen "Still" und "Frieden" in der deutschen Sprache keinen Sinn bzw Verwandtschaft gibt

    -------------------------

    Hier ein deutsch -albanisches Wörterbuch

    http://www.fjalor.de/?richtung=&such...szignorieren=1

    -------------------------


    Im albanischen heisst , Frieden = paqe

    Still , heisst auf albanisch = qet


    Auch hier keinen gleichen Sinn oder Verwandtschaft

    -------------


    Englisch

    http://www.anis-online.de/1/essays/12.htm

    Das englische "peace", aus dem lateinischen "pax"

    --------------

    Pax (paqe) ist albanisches Lehswort in der lateinischen Sprache

    Quiet ist englisch = Ruhe , Still , Qet ist albanisch = Ruhe , Still

    ----------------

    Haben die Albaner , Wörter von den Amis und Engländer gestohlen????????


    --------------

    Aber man sieht wieder keinen Sinn , gescheige den eine Verwandtschaft , dieser Wörter


    ----

    Mir , ist glaube ich albanisches Lehnswort im slawischen , den nur die albanische Sprache kann die Erklärung liefern , ihr kennt nur die Bedeutung dieses Wortes und das bedeutet = Frieden

    Mir ,heisst auf albanisch und in wirklich = Gut

  8. #8

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    47
    Albanesi lass dich mal behandeln du mit deinem Dummen wo welche Sprache herkommt udn hör auf Threads zu Spammen Dummer Zigeuner.

  9. #9

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    5.698
    Zitat Zitat von Azteke
    Albanesi lass dich mal behandeln du mit deinem Dummen wo welche Sprache herkommt udn hör auf Threads zu Spammen Dummer Zigeuner.
    Was willst du den , du menschliches Ungetüm..., verpiss dich du Sonderschüler , deine Kundschaft wartet auf ihren Döner

  10. #10

    Registriert seit
    14.12.2006
    Beiträge
    47
    Ja Ja ist gut Speck Schwachte lass dich einfach behandeln ist besser lass dich in die Psychatrie einweisen damit man endlich feststellt wieso du so Dumm auf die Welt gekommen bist und ob du wohlmöglich Hitler 2 bist wenn ja müssen wir die Welt vor dir retten damit nicht noch mehr Unschuldige Menschen von deinem unsinnigen gelabber abkratzen.



    P.S: Friss weniger Döner und nimm mal ab du Tony Polster.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die großen Alten.
    Von Perun im Forum Religion und Soziales
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.02.2012, 10:16
  2. Die großen Lügen der USA
    Von rapnationcrew im Forum Politik
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 20.02.2008, 01:57
  3. Die Wlachen in Albanien
    Von Albanesi2 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 109
    Letzter Beitrag: 12.12.2005, 18:10
  4. Albanesi und das wort Wlachen !
    Von Heros im Forum Politik
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.03.2005, 19:37