BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 20 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 199

Jeli hrvatski kralj Tomislav trebao spasiti Srbe 927. od Bugara....

Erstellt von crolove, 28.06.2009, 08:52 Uhr · 198 Antworten · 16.083 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von crolove Beitrag anzeigen


    Dich als notorischen Lügner habe ich schon so oft gestern und heute mundtot gemacht. Deine Aufgabe ist auf allen von uns beiden besuchten Topics anderen Forenteilnehmern ersichtlich!

    Hol Dir schnell Nachhilfe bevor Du zur Dvorska Luda wirst! Wenn du es nicht schon bist!
    Halluzinationen?

    P.S.: Youtube als Quelle

  2. #52

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Du forderst doch Reparationen und Entschuldigungen, also was willst du

    Und zu Jasenovac:

    Eine Korrektur meinerseits:
    Ich gehe von der Gesamtzahl der ermordeten aus, wahrscheinlich 500.000

    In NDH gab es 2.1 Millionen Serben, nach dem Krieg in Bosnien und Kroatien noch 1.5-1.6 Millionen

    Stanovni?tvo Jugoslavije - Wikipedija
    Srbi u NDH - Wikipedija

    Egal wieviele es waren, es übersteigt den letzten Krieg mit ungf. über 120.000 Toten insgesamt auf allen Seiten bei weitem
    Es wurden auch Serben aus Montenegro, Serbien und anderen Teilen Jugoslawiens nach Jasenovac und in die "NDH" deportiert und ermordet!

  3. #53
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    Meine Frage:

    Wenn wir schon von Danken reden, wo ist das Danke für die Krajina-Serben, die zu Zeit der Osmanen verhindert haben, dass das Gebiet des heutigen Kroatiens ebenfalls erneut okkupiert wird?

    Ach ja stimmt, da war etwas mit Oluja
    Verräter verbreitet wieder Müll!

  4. #54
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Mastakilla Beitrag anzeigen
    auch früher schon du Fake

    In 1944, there were some 650,000 soldiers in the Partizan army. Composition by region is as follows[29]:

    • Bosnia
      &
      Herzegovina
      - 100,000
    • Croatia
      - 150,000
    • Kosovo
      - 20,000
    • Macedonia
      - 66,000
    • Montenegro - 30,000
    • Serbia
      (
      central
      ) - 204,000
    • Slovenia
      - 40,000
    • Vojvodina
      - 40,000

    Und nicht zu vergessen, dass das nach Regionen geteilt ist, also kommen da noch etliche aus Kroatien und Bosnien dazu



    Nach Statistiken des Generalstabes der Partisanenarmee, gab es auf dem Höhepunkt des Krieges Ende 1943 in Kroatien 122.000 aktive Partisanen, in Bosnien waren es 108.000, in Serbien 22.000.
    Die serbischen Tschetniks einst und jetzt.


    Sowas, innerhalb von einem Jahr hat sich die Anzahl der Serben ver10facht.
    Würde mich interessieren was in der Zeit mit den Tschetniks geschah.

  5. #55
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von crolove Beitrag anzeigen


    Dich als notorischen Lügner habe ich schon so oft gestern und heute mundtot gemacht. Deine Aufgabe ist auf allen von uns beiden besuchten Topics anderen Forenteilnehmern ersichtlich!

    Hol Dir schnell Nachhilfe bevor Du zur Dvorska Luda wirst! Wenn du es nicht schon bist!
    Er weiss ja selbst das er nur slobos und vojislavs Nazo Propaganda wiedergibt! Einsicht ist schwer

  6. #56
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.199
    Zitat Zitat von SRBiH Beitrag anzeigen
    Halluzinationen?

    P.S.: Youtube als Quelle
    Macht immer noch mehr Sinn als ausshliesslich QQuellen deiner Cedofreunde

  7. #57
    Avatar von dzouzef

    Registriert seit
    25.05.2009
    Beiträge
    1.205
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Zagreb:


    Beograd:

  8. #58

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Die serbischen Tschetniks einst und jetzt.


    Sowas, innerhalb von einem Jahr hat sich die Anzahl der Serben ver10facht.
    Würde mich interessieren was in der Zeit mit den Tschetniks geschah.
    The other anti-German resistance group was known as the Chetniks. Renowned historian, Tim Judah, notes that in the early stage of the war, because the Partisans were almost all Serbs[12], in effect a Serbian civil war had broken out.[13] The Chetniks, were a purely Serb oriented group.
    Quelle: Judah; Tim, "The Serbs" Yale University Press Page. 119

  9. #59

    Registriert seit
    30.05.2009
    Beiträge
    5.328
    Ich finde es gut, dass in Serbien alle antifaschistischen Gruppierungen gleichgestellt werden!

  10. #60
    Grasdackel
    Zitat Zitat von SRBiH Beitrag anzeigen
    Quelle: Judah; Tim, "The Serbs" Yale University Press Page. 119


    Nazi Kollaborateure in Serbien.
    Unmittelbar nach dem Angriff der Achsenmächte, begann Kosta Pecanac mit der Aufstellung einer bewaffneten Tschetnik Gruppierung (Tschetnik= Bewaffneter Haufen). Kosta Pecanac war im alten Jugoslawien Präsident des streng national, ultra konservativen Tschetnik Veteranenvereins. Ab 1932 leitete Kosta Pecanac die Organisation, die 1938 über etwa 1000 Sektionen mit insgesamt 500000 Mitglieder verfügte. In den zwanziger Jahren war die Organisation von Pecanac der Hauptgegner der Kommunistischen Partei. Seine Kräfte während der Nazibesatzung kamen aus diesem ideologischen Milieu. Bis zum Sommer 1941 stellte Pecanac im südlichen Serbien eine Gruppe von etwa 3.000 Mann auf, die im Winter 1941/42 auf 5.255 anwuchs und unter deutscher Befehlsgewalt stand. Seit dem Überfall auf die Sowjetunion ließ Pecanac öffentlich verkünden, dass seine Organisation keinen Widerstand gegen die deutsche Besatzungsmacht leisten werde und den Kampf gegen den Bolschewismus mitzuführen gedenke. Der deutsche Nazismus brachte bekanntlich den Bolschewismus generell mit den Juden in Verbindung und ließ im Rahmen der „Sühneaktion“ gegen Partisanenaktivitäten in Serbien ab Ende August 1941 hauptsächlich jüdische Geiseln erschießen. Es galt die Regel für einen getöteten deutschen Soldaten werden hundert Geiseln erschossen. Neben den Massakern an serbischen Zivilisten in den betroffenen Gebieten, hatte das Abschlachten der Juden auch den „Vorteil“, wie es in einem Bericht an das Außenministerium hieß, „die Nedic Gendarmen bei der Stange zu halten.“ Im Dezember 1941 gab es in Serbien keine männlichen Juden mehr und im Frühjahr 1942 war durch starke Eigeninitative der Wehrmacht die Judenvernichtung mit der Vergasung der Frauen und Kinder endgültig abgeschlossen. Stolz stellte SS-Gruppenführer Harald Turner gegenüber General Löhr im August 1942 fest: „Judenfrage, ebenso wie Zigeunerfrage völlig liquidiert“. Dagegen hatten die Kollaborateure nichts einzuwenden
    .

Seite 6 von 20 ErsteErste ... 234567891016 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kralj Tomislav je bio Srbin!!!!!
    Von Gast829627 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 20:33
  2. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.02.2010, 09:30
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.10.2009, 14:00
  4. Kralj Tomislav
    Von Gast829627 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 12:32
  5. Kralj Tomislav
    Von combat95 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 00:31