BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 31

Die "jüdischen" Sprachen Europas, Ladino und Jiddisch

Erstellt von Ilan, 11.03.2011, 20:57 Uhr · 30 Antworten · 2.867 Aufrufe

  1. #11
    Ferdydurke
    Die absolut schönsten Aufnahmen sind von Golda Tencer, wahrscheinlich die letzte jiddisch-Sängerin, die die Sprache noch als lebendige Muttersprache kennt.






  2. #12

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    337
    Zitat Zitat von Ilan Beitrag anzeigen
    Ich möchte euch die Sprache der Sepharden (Ladino) und die der Aschkenasen (Yiddish) vorstellen..

    Schliesslich gab es ja auch Juden auf dem Balkan, und die meisten waren Sepharden, also sprachen sie Ladino. Aber die Aschkenasen waren auch präsent und zwar in Vojvodina.

    Erstmals möchte ich Ladino vorstellen, hier ein Lied, damit ihr euch die Meinung bilden könnt..



    Natürlich hat die Sprache einen massgeblich spanischen Einfluss, da sie ursprünglich spanische Juden waren, die nach Requisition geflüchtet sind und vom Osmanischen Reich aufgenommen wurden.

    Und als nächstes Jiddisch..


    Wie ihr es selber hören könnt, ist das sehr mit Deutsch und slawischen Sprachen vermischt. Wie viel versteht ihr etwa?

    Das sind übrigens keine tote Sprachen, es gibt heute noch zahlreiche Sprecher.. ich finds erstaunlich, dass sie ihre eigene "Geheimsprache" kreiiren konnten...
    Ilan, welche Sprache sprechen deine Grosseltern?
    Schöne Bereicherung im BF, toll das sich Juden angemeldet haben.

  3. #13
    Ferdydurke



  4. #14
    Ferdydurke
    Noch ein jiddisch-Dichter

    Abraham Sutzkever

    Eines der schönsten Werke auf jiddisch: "Das grüne Aquarium" stammt von ihm.

  5. #15
    Ferdydurke



  6. #16

    Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    9.975
    Ich finde Jiddisch sehr interessant

  7. #17
    IbishKajtazi
    KARSTEN TROYKE BUDAPESCHT



    Ich bin a Bucher jîng în frailech, ich fil sech gît,
    es bengt sech mir nuch Libe,
    es bengt sech mir nuch Glik.
    Ich vill gain in alle Gassn în vill schrain: Gewalt!
    A Maidale git mir bald!

    Wail ich bin a Bucher jîng în frisch,

    ´ch gai sech ous mamesz far a Kîsch,
    tref iech mir a Lodze Ponienka,
    sie red poilisch în ich mîss stenkn:
    Ja sze kocham a ty ´spysz!

    Schpiel, Zigainer of dain Fidl,

    schpiel mir up a Liebesliedl,
    wail ich hob gelosst main Harts in Budapescht
    in die Nacht ven die Levune hot geschaint.

    Ich hob gevolt mit ihr bouen a Nest

    în sie hot fîn mir sech ousgelacht
    Ich hob gemaint, sie liebt mech ainem!
    Sie libt nor mech în mehr nischt kainem!
    Ich hob gemaint, ich kon fartrouen -
    falsch is sie vie alle Frouen.

    Bai die Rogatke `ch hob sie gelosst schtain!


    Ich bin ein Bursche, jung und fröhlich,
    ich fühl mich gut
    Habe Lust auf Liebe, sehne mich nach Glück
    Ich will durch alle Straßen gehen und
    Schreien: Leute hört her
    ein Mädchen gebt mir bald.

    Weil ich doch ein junger Bursche bin

    Sehne ich mich so nach einem Kuß
    Treff ich ein Mädchen aus Lodz
    Sie spricht polnisch und ich muß stönen
    Ich liebe dich, aber du …

    Spiel, Zigeuner, deine Fiedel

    Spiel mit mir ein Liebeslied:
    Ich hab mein Herz in Budapest verlorn
    In der Nacht, im Mondschein
    Wollte mit ihr ein Nest bauen,
    doch sie hat mich ausgelacht
    Ich dachte, sie würde mich lieben
    Nur mich und keinen Andern
    Ich dachte, ich könnte ihr vertrauen,
    falsch ist sie wie alle Frauen!
    An der Ecke ließ ich sie stehn.

  8. #18

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    337
    Zitat Zitat von IbishKajtazi Beitrag anzeigen
    KARSTEN TROYKE BUDAPESCHT



    Ich bin a Bucher jîng în frailech, ich fil sech gît,
    es bengt sech mir nuch Libe,
    es bengt sech mir nuch Glik.
    Ich vill gain in alle Gassn în vill schrain: Gewalt!
    A Maidale git mir bald!

    Wail ich bin a Bucher jîng în frisch,
    ´ch gai sech ous mamesz far a Kîsch,
    tref iech mir a Lodze Ponienka,
    sie red poilisch în ich mîss stenkn:
    Ja sze kocham a ty ´spysz!

    Schpiel, Zigainer of dain Fidl,
    schpiel mir up a Liebesliedl,
    wail ich hob gelosst main Harts in Budapescht
    in die Nacht ven die Levune hot geschaint.

    Ich hob gevolt mit ihr bouen a Nest
    în sie hot fîn mir sech ousgelacht
    Ich hob gemaint, sie liebt mech ainem!
    Sie libt nor mech în mehr nischt kainem!
    Ich hob gemaint, ich kon fartrouen -
    falsch is sie vie alle Frouen.

    Bai die Rogatke `ch hob sie gelosst schtain!

    Ich bin ein Bursche, jung und fröhlich,
    ich fühl mich gut
    Habe Lust auf Liebe, sehne mich nach Glück
    Ich will durch alle Straßen gehen und
    Schreien: Leute hört her
    ein Mädchen gebt mir bald.

    Weil ich doch ein junger Bursche bin
    Sehne ich mich so nach einem Kuß
    Treff ich ein Mädchen aus Lodz
    Sie spricht polnisch und ich muß stönen
    Ich liebe dich, aber du …

    Spiel, Zigeuner, deine Fiedel
    Spiel mit mir ein Liebeslied:
    Ich hab mein Herz in Budapest verlorn
    In der Nacht, im Mondschein
    Wollte mit ihr ein Nest bauen,
    doch sie hat mich ausgelacht
    Ich dachte, sie würde mich lieben
    Nur mich und keinen Andern
    Ich dachte, ich könnte ihr vertrauen,
    falsch ist sie wie alle Frauen!
    An der Ecke ließ ich sie stehn.
    Das ist irgendwie ein Dialekt der deutschen Sprache, hat nichts mit hebraeisch zu tun. Sprachlich waren die Juden Ost- und Westeuropas völlig assimiert. In ihrer Heimat Israel haben su anscheinend ihre Muttersprache lernen müssen.

  9. #19
    Ferdydurke
    Nochmal Ladino- Yehoram Gaon, den ich als Sänger sehr gerne mag



    so schön schmalzig

  10. #20
    IbishKajtazi
    Zitat Zitat von dayko Beitrag anzeigen
    Das ist irgendwie ein Dialekt der deutschen Sprache, hat nichts mit hebraeisch zu tun. Sprachlich waren die Juden Ost- und Westeuropas völlig assimiert. In ihrer Heimat Israel haben su anscheinend ihre Muttersprache lernen müssen.
    Yiddish ist in Israel neben hebräisch und arabisch Amtssprache.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Bester Spieler Europas 2011/2012"
    Von Esseker im Forum Sport
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 19.07.2012, 20:53
  2. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.03.2012, 23:31
  3. Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 12:42
  4. Antworten: 130
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 22:43
  5. Albanisch ist eine der ältesten Sprachen Europas
    Von Feuerengel im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 03.04.2005, 15:04