BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 128 von 172 ErsteErste ... 2878118124125126127128129130131132138 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.271 bis 1.280 von 1712

Jugoslavija -Yugoslavia - YU -Jugoslawien

Erstellt von Cobra, 11.07.2010, 15:06 Uhr · 1.711 Antworten · 57.634 Aufrufe

  1. #1271
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.433
    sanu memorandum
    Das so hängengebliebene Gestalten wie du immer noch an diesen Lügen festhaltet. Es gab weder Terror noch Genozid an den Serben wie in dem Memorandum behauptet wird. Einen Genozid kann nur der Staat verüben also ist das in dem Fall Jugoslawien/Serbien gewesen.

  2. #1272
    Avatar von Legija

    Registriert seit
    19.07.2005
    Beiträge
    27.548
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Das so hängengebliebene Gestalten wie du immer noch an diesen Lügen festhaltet. Es gab weder Terror noch Genozid an den Serben wie in dem Memorandum behauptet wird. Einen Genozid kann nur der Staat verüben also ist das in dem Fall Jugoslawien/Serbien gewesen.



    .
    Als sie unseren Kühen eines Nachts die Augen ausbrannten", so erzählt Schwester Ilijanda, "da war Schluß mit der Barmherzigkeit." Seither trägt die 72jährige Nonne eine geladene Winchester über dem Ordenskleid und schießt auf alles, was sich nachts dem Kloster Sveti Troica, nahe Prizren im Kosovo, nähert.
    "Sie", die Tierquäler, davon ist die Nonne fest überzeugt, sind albanische Nationalisten, die im Schutz der Dunkelheit in der Nachbarschaft auch schon Feuer gelegt, Brunnen vergiftet, Dorfmädchen vergewaltigt und einsam wohnende Bauernfamilien ermordet haben - "um die Serben aus ihrer jahrhundertealten Heimat zu vertreiben".
    Offensichtlich mit Erfolg: Fast 40000 Serben und Montenegriner haben, um albanischem Terror und Diskriminierung zu entgehen, allein seit 1981 das zu 87,4 Prozent von Albanern bewohnte Kosovo verlassen. Serben und Albaner, seit Jahrhunderten friedliche Nachbarn, sind zu Todfeinden geworden. Der serbische Anteil der Bevölkerung ist in dieser ärmsten jugoslawischen Provinz seit Ende der sechziger Jahre von 27,5 auf 10 Prozent abgesunken.
    Dörfer, in denen früher Serben und Albaner zusammenlebten, sind inzwischen fest in albanischer Hand. Von den 1435 Gemeinden des Kosovo gelten mittlerweise über 700 als ethnisch rein albanisch. Serben und Montenegriner, die hier schon seit Generationen wohnten, haben entnervt aufgegeben oder wurden durch Schikanen verjagt.
    Die Albanisierung verläuft in fast allen Fällen nach dem gleichen Schema. Ein ehemaliger Bürgermeister, der in die Republik Serbien ausgewandert ist: "In einem Dorf, in dem nur Serben oder eine gemischte Bevölkerung wohnen, bietet ein Albaner für den Kauf einer Hofstelle einen phantastischen Preis. Irgendein Serbe, der dem verlockenden Angebot nicht widerstehen kann, findet sich immer. Der Rest ist dann nur eine Frage der Zeit: Mit kleinen Gemeinheiten, notfalls auch mit Terror, wird ein Nicht-Albaner nach dem anderen zermürbt, bis er aufgibt und wegzieht."


    Ein Libanon auf dem Balkan - DER SPIEGEL 48/1987




    schon komisch das unsere selbsternannen guten ,die lichtbringer des balkans ,net ein cm einsicht zeigen was ihre verbrechen angeht ....man hört und liest nur rechtfertigungen mit dem hauptargument die bösen serben .....ich bin echt froh auf der anderen seite zu stehen .....auch wenn sie pööse ist

  3. #1273
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    21.659
    Zitat Zitat von Triglav Beitrag anzeigen
    Kennst du noch Ante Markovic,der meist gehasste Mensch in Jugoslawien.War ein guter Politiker,hatte aber eine unmöglich lössbare Aufgabe,musste die Inflation bekämpfen,du weisst schon,wir waren das Land der Millionäre,dort unterstützte der IWF ihn,das hat schon Arbeitsplätze gekostet ,aber die Inflation ging runter.Dann wurde der Geldhahn zugedreht,ich glaube 3000 Betriebe gingen kürzester Zeit Pleite,1.5 Millionen verloren ihren Job und das im Sozialismus,das konntest du keinem Menschen vermitteln.Rechner es mal mit D hoch,wären ca.6 Millionen Arbeitslose,sogar hier wäre der Teufel los.
    Und so rechtfertigt man das Argument, der Westen hätte den Krieg begonnen?

    Vielleicht setzte man deswegen ja genau die Stadt in Brand, wo man sich noch für gegen den Krieg aussprach.


    Auch nur ein paar Worte, die mehr Sinn machen als deine westliche Verschwörung

  4. #1274
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    23.174
    der einzig richtige satz :

    Wie im Libanon ist den verfeindeten Parteien im Kosovo inzwischen jedes Mittel recht, die eigene Machtbasis auszubauen und den Gegner zu treffen.

  5. #1275
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.433
    Sie", die Tierquäler, davon ist die Nonne fest überzeugt, sind albanische Nationalisten, die im Schutz der Dunkelheit
    Die Aussage einer serbischen Nonne ist ja echt vielsagend. Das sind die ewig selben Szenarien wie im Fall "Panda". Serben begehen Verbrechen und hängen diese den Albanern an.
    hrer jahrhundertealten Heimat zu vertreiben
    Naja von den von Rankovic angesiedelten Serben kann man nicht von jahrhundertealter Heimat reden.
    Der serbische Anteil der Bevölkerung ist in dieser ärmsten jugoslawischen Provinz seit Ende der sechziger Jahre von 27,5 auf 10 Prozent abgesunken.
    Die Armut, die im Kosovo am größten war weil die serben den kosovo ja so gern hatten ist auch hier der ausschlagebende Grund warum Menschen fliehen. Die Serben haben hauptsächlich wegen der Armut das Kosovo verlassen.

  6. #1276
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Ich weiß höchstpersönlich, dass Albaner Serben ständig gepiesackt haben, und wenn die Serben sich beschwert haben, gab es von Belgrad einen auf die Mütze und es hieß, man sei Nationalist und wenn man es noch einmal wagen würde gegen das Bratstvo und jedinstvo zu verstoßen, dann säße man ruckzuck im Knast.

    Oder der alten Mutter meines Schwagers: ALs ihre Söhne weggezogen waren, gab es einen Nachbarn (die anderen albanischen Nachbarn nicht, das würde ich lügen, die haben ihr geholfen), der der alten Frau immer den Zaun eingerissen hat, bis die Söhne das nicht mehr ertragen konnten und auch sie zu sich geholt haben.

    Andauernd war was.

    Und wisst ihr was schon "Terror" für viele ALabner VOR 1981 war? Dass sie ihre Mädchen zur Schule schicken sollten.

  7. #1277
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    61.253
    Zitat Zitat von Methica Beitrag anzeigen
    Ich weiß höchstpersönlich, dass Albaner Serben ständig gepiesackt haben, und wenn die Serben sich beschwert haben, gab es von Belgrad einen auf die Mütze und es hieß, man sei Nationalist und wenn man es noch einmal wagen würde gegen das Bratstvo und jedinstvo zu verstoßen, dann säße man ruckzuck im Knast.

    Oder der alten Mutter meines Schwagers: ALs ihre Söhne weggezogen waren, gab es einen Nachbarn (die anderen albanischen Nachbarn nicht, das würde ich lügen, die haben ihr geholfen), der der alten Frau immer den Zaun eingerissen hat, bis die Söhne das nicht mehr ertragen konnten und auch sie zu sich geholt haben.

    Andauernd war was.

    Und wisst ihr was schon "Terror" für viele ALabner VOR 1981 war? Dass sie ihre Mädchen zur Schule schicken sollten.
    Türlich weißt du das persönlich.
    Die eigene Muttersprache kannst du nicht, aber das die Albaner die Serben geärgert haben, das weißt du genau.
    Dann fingen auch noch die Slowenen, Kroaten und Bosniaken an euch zu ärgern. ...ihr wart so richtige Mobbingopfer....und dann musstet ihr euch natürlich wehren.
    Das debei am Ende über 100.000 Opfer raus kamen inkl. Volkermord, ließ sich dann wohl nicht vermeiden....denn ein echter Serbe lässt sich doch nicht mobben.

    Ich möchte mich entschuldigen das wir euch dazu getrieben haben über 100.000 Opfer zu hinterlassen und einen Völkermord zu begehen.
    Sorry vielmals. Kommt nicht wieder vor

  8. #1278
    Avatar von Ardian

    Registriert seit
    07.06.2014
    Beiträge
    3.433
    Das ist überhaupt keine Antwort auf meinen Beitrag. Nirgends wo in dem Text ist die Rede von einem angeblichen Genozid, den ihr euch im Sanumemorandum zusammengebastelt habt. Eine Minderheit wie es die albanische Bevölkerung im Kosovo war und keine Armee besaß konnte nicht einen Genozid an die Serben begehen. Peinlich solche Behauptungen aufzustellen. War doch cosic der am Memorandum beteiligt gewesen war derjenige, der folgendes behauptete:
    "Wir Serben lügen kreativ, phantasiereich und innovativ, um unsere Ziele zu erreichen."
    - - - Aktualisiert - - -

    Oder der alten Mutter meines Schwagers:
    Kommt dein Schwager nicht aus Montenegro? Wenn ja wäre die Sache damit erledigt. Die montenegriner und auch viele serben sind dort später angesiedelt worden wo sie den Albanern ihr Grundstück beraubten.

  9. #1279
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    23.174
    Zitat Zitat von Methica Beitrag anzeigen
    Ich weiß höchstpersönlich, dass Albaner Serben ständig gepiesackt haben, und wenn die Serben sich beschwert haben, gab es von Belgrad einen auf die Mütze und es hieß, man sei Nationalist und wenn man es noch einmal wagen würde gegen das Bratstvo und jedinstvo zu verstoßen, dann säße man ruckzuck im Knast.

    Oder der alten Mutter meines Schwagers: ALs ihre Söhne weggezogen waren, gab es einen Nachbarn (die anderen albanischen Nachbarn nicht, das würde ich lügen, die haben ihr geholfen), der der alten Frau immer den Zaun eingerissen hat, bis die Söhne das nicht mehr ertragen konnten und auch sie zu sich geholt haben.

    Andauernd war was.

    Und wisst ihr was schon "Terror" für viele ALabner VOR 1981 war? Dass sie ihre Mädchen zur Schule schicken sollten.

    umgekehrt auch.
    kam immer drauf an, welche seite vom spiegel besucht wurde.

    findest du in den ausgaben.
    spiegel hat ein super archiv

  10. #1280
    Avatar von DarkoRatic

    Registriert seit
    05.01.2013
    Beiträge
    7.107
    Zitat Zitat von Ardian Beitrag anzeigen
    Kommt dein Schwager nicht aus Montenegro? Wenn ja wäre die Sache damit erledigt. Die montenegriner und auch viele serben sind dort später angesiedelt worden wo sie den Albanern ihr Grundstück beraubten.

Ähnliche Themen

  1. The Breakup of Yugoslavia
    Von Grizzly_Adams im Forum Politik
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 30.03.2016, 18:42
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  3. YUGOSLAVIA
    Von Emir im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 19:35
  4. cyber yugoslavia
    Von snarfkafak im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 11:38
  5. Das Königreich Jugoslawien - Komunistische Jugoslawien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 22:25