BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 137 von 172 ErsteErste ... 3787127133134135136137138139140141147 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.361 bis 1.370 von 1712

Jugoslavija -Yugoslavia - YU -Jugoslawien

Erstellt von Cobra, 11.07.2010, 15:06 Uhr · 1.711 Antworten · 57.939 Aufrufe

  1. #1361
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.331
    Zitat Zitat von Cobra Beitrag anzeigen
    Vuče prijatelju, das ist vergebene Mühe. Diese hohle Frucht ist an der Wahrheit nicht interessiert. Dem hat irgendwer einen nostalgischen Furz ins Hirn gesetzt und den kriegt er da nicht raus. Da geht er über Leichen.
    Ich erzählte bereits vor langer Zeit von einem dort inhaftierten, der heute Professor in D ist und beim Amtsgericht Mülheim an der Ruhr tätig ist/war.
    Der Mann wurde in YU ohne Grund, ohne Anklage ohne iwas inhaftiert und 6 Jahre täglich zu brei geschlagen. Alles was man ihm sagte war das man wisse das er gegen die SFRJ arbeiten würde und man wolle von ihm genau wissen wie und was er getan hat.
    Ich hätte hier auch den Namen genannt denn er war immer bereit von dem erlebten zu erzählen
    6 Jahre. Täglich mehrmals geschlagen und im eigenen Urin quasi verfaulen lassen.
    Als es soweit war das er nur noch gerade so am Leben war hat man medizinisch versorgt. Dort gelang nach Wochen die Flucht und er betrat das Lans erst wieder nach vielen vielen Jahren als YU längst zerfallen war.
    Seit er in D ist muss er täglich fast 2 Dutzend Tabletten schlucken, der Körper ist von Narben übersät, von den seelischen Narben ganz zu schweigen.
    Noch heute, Jahrzehnte später, so sagt er, wird er oft nachts schweissgebadet wach weil ihn das nich heute verfolgt
    Zao mi je citati takvu ispovijest koje nazalost imas na hiljade i hiljade na prostoru cijele bivse Jugoslavije. Mogu li pitati u kojoj godini je bio zatvoren? Tvoj primjer je bas klasican zlocin revolucionarnog terora, odnosno motiviranoj doktrinom o nekoj klasnoj borbi, koja je dugo godina u vrijemenu najcrnjeg doba komunisticke ideologije bila normalna praksa. To i jeste bio jedan od velikih problema u onom drustvu. Neki vodeci komunisticki partizani su zaista smatrali pausalno "protukomuniste" za neke izmisljene saradnike okupatora i onda postupaju bas kao kod tvog profesora, bez milosti i po svojoj volji se izivljavaju. Treba pazljivo procitati Mosu Pijadu sa prvog zasjedanja AVNOJA 1942. godine, kako izgleda njihova strategija osvajanja vlasti.

  2. #1362
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.263
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Heb dir deine Lügengeschichten für die Muppetshow auf du Lappen.^^
    Ein bisschen mehr Respekt für das Opfer wäre angebracht...

  3. #1363
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    61.355
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Zao mi je citati takvu ispovijest koje nazalost imas na hiljade i hiljade na prostoru cijele bivse Jugoslavije. Mogu li pitati u kojoj godini je bio zatvoren? Tvoj primjer je bas klasican zlocin revolucionarnog terora, odnosno motiviranoj doktrinom o nekoj klasnoj borbi, koja je dugo godina u vrijemenu najcrnjeg doba komunisticke ideologije bila normalna praksa. To i jeste bio jedan od velikih problema u onom drustvu. Neki vodeci komunisticki partizani su zaista smatrali pausalno "protukomuniste" za neke izmisljene saradnike okupatora i onda postupaju bas kao kod tvog profesora, bez milosti i po svojoj volji se izivljavaju. Treba pazljivo procitati Mosu Pijadu sa prvog zasjedanja AVNOJA 1942. godine, kako izgleda njihova strategija osvajanja vlasti.
    Ne znam više točno u kojem vremenu je bio zatvoren. Čovjek danas ima blizu 80 godina. Ako se sjetim pitati cu kad ga vidim sljedeći puta.

  4. #1364
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.331
    Zitat Zitat von Lubenica Beitrag anzeigen
    Ich habe ja nicht gesagt, er hätte unrecht. Vuk, ich weiß auch über Goli Otok bescheid und ich weiß, dass dort auch autoritäre Stalinanhänger, die Tito und seiner Politik nicht gut gestimmt waren , dort eingefahren sind. Es gab ja am Anfang eine Art "Säuberung" der autoritären Stalinisten. Das dort Leute eingefahren sind, die im spanischen Bürgerkrieg gekämpft hatten , das ist mir neu. Hast du da Literatur für mich, die du mir empfehlen kannst? Oktoberrevolution in Russland? Verstehe den Zusammenhang nicht. Du meinst Jugos, die dort mitgewirkt haben?
    Die Geschichte des Denunziantentums in YU ist mir durchaus bekannt, ein dunkles Kapitel. Meine Familie hat es am eigenen Leib zu spüren bekommen. Mein Opa hat 2 Jahre gesessen, er hat sich von dort nie wirklich richtig erholt und ist auch krank geworden. Von den Spionen weiß ich wenig bezügl Goli Otok.
    Es gb aber auch wirklich Schwerverbrecher dort, das ist auch kein Geheimnis.
    Gibt zb. ne Geschichte von nem Typen aus Strumica, der hat früher einen Polizisten fast zu Tode geprügelt, der is auch dort eingewandert.
    Es gab über 30'000 Leute aus dem ehemaligen Jugoslawien die an der Oktober Revolution und dem russischen Bürgerkrieg teilgenommen haben. Falls du dich mit jugoslawischen Persönlichkeiten aus dieser Zeit auskennst, gab es einige berühmte Namen unter den Teilnehmern:

    -Vladimir Copic, Sekretär der Jugoslawischen Gruppe in Moskau, der Opfer von Stalins Säuberung wurde
    -Spasoje Stejic der schon während der zwanziger Jahre ein Attentat auf den König Alexander verübt hat und an der Sutjeska ums Leben kam
    -Ilija Milkic einer der grössten jugoslawischen Parteiorganisatoren während der Revolution in Russland, der schon im Exil in der Schweiz enge Kontakte zu den Bolschewiken gepflegt hat und natürlich noch viele mehr um nicht jetzt alle einzeln aufzuzählen.

    Ich kann dir auch zwei gute Bücher zu diesem Thema empfehlen: das eine wäre von Petar Pozar "Jugoslaveni zrtve staljinskih cistki" und eine Monografie von Gojko Nikolis über seine Erfahrungen während und nachdem spanischen Bürgerkrieg "Spanska praskozorja".

  5. #1365
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    21.868
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    Es gab über 30'000 Leute aus dem ehemaligen Jugoslawien die an der Oktober Revolution und dem russischen Bürgerkrieg teilgenommen haben. Falls du dich mit jugoslawischen Persönlichkeiten aus dieser Zeit auskennst, gab es einige berühmte Namen unter den Teilnehmern:

    -Vladimir Copic, Sekretär der Jugoslawischen Gruppe in Moskau, der Opfer von Stalins Säuberung wurde
    -Spasoje Stejic der schon während der zwanziger Jahre ein Attentat auf den König Alexander verübt hat und an der Sutjeska ums Leben kam
    -Ilija Milkic einer der grössten jugoslawischen Parteiorganisatoren während der Revolution in Russland, der schon im Exil in der Schweiz enge Kontakte zu den Bolschewiken gepflegt hat und natürlich noch viele mehr um nicht jetzt alle einzeln aufzuzählen.

    Ich kann dir auch zwei gute Bücher zu diesem Thema empfehlen: das eine wäre von Petar Pozar "Jugoslaveni zrtve staljinskih cistki" und eine Monografie von Gojko Nikolis über seine Erfahrungen während und nachdem spanischen Bürgerkrieg "Spanska praskozorja".
    Wie sah man eigentlich die istrischen Antifaschisten? Einige kämpften auch im spanischen Bürgerkrieg. Aber interessanter ist, wie man die Kroaten wahrgenommen hat, die erst bei den italienischen Antifaschisten kämpften und dann in Jugoslawien. Weißt du etwas darüber?

    https://radiogornjigrad.wordpress.co...nak-u-svijetu/

  6. #1366
    Avatar von DZEKO

    Registriert seit
    09.08.2009
    Beiträge
    53.941
    Aber diese scheiß Lieder fetzen schon.^^


  7. #1367
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    21.868

  8. #1368
    Avatar von Lubenica

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    8.892
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Ein bisschen mehr Respekt für das Opfer wäre angebracht...
    Zeigt Lurchi für irgendwelche Opfer Respekt?
    Und dann kommt er jetzt mit so einer Tour an, ich bitte dich. Ich werd doch nicht ernshaft auf Lurchi eingehen , nach all den Entgleisungen von ihm.
    Als ob es Lurchi darum gehen würde ne korrekte Diskussion zu führen, mit mir ja eh nich.

  9. #1369
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Das ist auch super:




  10. #1370
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    23.195
    ach, war Jugoslawien schön.
    man ist morgens aufgestanden und ist dann abends ins bett gegangen.

Ähnliche Themen

  1. The Breakup of Yugoslavia
    Von Grizzly_Adams im Forum Politik
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 30.03.2016, 18:42
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  3. YUGOSLAVIA
    Von Emir im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 19:35
  4. cyber yugoslavia
    Von snarfkafak im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 11:38
  5. Das Königreich Jugoslawien - Komunistische Jugoslawien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 22:25