BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 138 von 172 ErsteErste ... 3888128134135136137138139140141142148 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1.371 bis 1.380 von 1712

Jugoslavija -Yugoslavia - YU -Jugoslawien

Erstellt von Cobra, 11.07.2010, 15:06 Uhr · 1.711 Antworten · 57.681 Aufrufe

  1. #1371
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Ich wollte noch mal was aufgreifen.

    Hier schrieb Cobra etwas vom Goli Otok und es sei jemandem die Flucht nachher aus dem Land gelungen.

    Ich möchte nur zu bedenken geben, dass die meisten (ich will jetzt nicht schreiben "alle") dieser angeblichen Fluchten in der Form abliefen, dass sich die UDBA eingeschaltet hat und den Leuten diese Flucht ermöglicht hat, indem sie denjenigen als Spion gewonnen hat, zumindest haben die Leute das so unterschrieben und sich dann mit einem Pass ausgestattet über die Grenzen gekommen.

    Und wenn ich zusammenzähle, von wie vielen "Fluchten" ich dieser Art schon gehört habe...

    Man sollte nicht so naiv sein. Wenn jemand sich an die Grenzen YUs erinnert, die waren dicht. Da gab es nicht mal ein Mauseloch durch das man kommen konnte bzw. ihr wisst wie hart bei uns auch Gefängnisse überwacht wurden.

    Diese Mitarbeiter der UDBA sind ganz legal über die jugoslawische, die österreichische und über die deutsche Grenze gekommen.

    KLar würde ich auch nicht jedem auf die Nase binden, dass mich die UDBA angeworben hat, denn damit konnte man in der Diaspora nicht gerade Freunde gewinnen.

  2. #1372
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.319
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Wie sah man eigentlich die istrischen Antifaschisten? Einige kämpften auch im spanischen Bürgerkrieg. Aber interessanter ist, wie man die Kroaten wahrgenommen hat, die erst bei den italienischen Antifaschisten kämpften und dann in Jugoslawien. Weißt du etwas darüber?

    https://radiogornjigrad.wordpress.co...nak-u-svijetu/
    Einige istrischen Antifaschisten teilten das gleiche Schicksal wie viele andere Kroaten aus anderen Regionen nach dem Zweiten Weltkrieg die im spanischen Bürgerkrieg teilgenommen haben. Kroaten die damals inhaftiert wurden (als Frankreich 1940 von den Deutschen okkupiert wurde) sind auch von den Deutschen befreit worden, da zu diesem Zeitpunkt auch unter anderem der Hitler-Stalin Pakt noch in Kraft war und es keinen Grund gab, sie in den Gefängnissen und Lagern zu lassen.

    Unter den Gefangenen die damals freigelassen und nach Split gebracht wurden, waren Gojko Nikolis, Blagoje Neskovic und Ivo Vejvoda, die damals berühmte kommunistische Agitatoren und Partisanen Führer waren. Um jemanden "auszuschalten" brauchte es nur eine Behauptung, man wurde von den späteren Okkupationskräften befreit, schon war mal Kollaborateur und wurde liquidiert oder inhaftiert.

    Dennoch schafften es einige istrischen Kommunisten und Partisanen im Nachkriegsjugoslawien zu hohen Positionen. Vicko Antic beispielsweise wurde zum Oberkommandeur der Panzereinheiten befördert und Stabchef der Armee oder Ruza Petrovic war später eine der ersten Gründerinnen für die Vereinigung von Blinden Menschen in Jugoslawien und gelangte so zum Kultstatus. Der Personenkult der istrischen Antifaschisten wurde natürlich auch durch gefallene, angesehene Partisanen und Kommunisten wie Mosa Albahari, Rakovac oder Suran gefördert.

  3. #1373
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    23.174
    Zitat Zitat von Methica Beitrag anzeigen
    Ich wollte noch mal was aufgreifen.

    Hier schrieb Cobra etwas vom Goli Otok und es sei jemandem die Flucht nachher aus dem Land gelungen.

    Ich möchte nur zu bedenken geben, dass die meisten (ich will jetzt nicht schreiben "alle") dieser angeblichen Fluchten in der Form abliefen, dass sich die UDBA eingeschaltet hat und den Leuten diese Flucht ermöglicht hat, indem sie denjenigen als Spion gewonnen hat, zumindest haben die Leute das so unterschrieben und sich dann mit einem Pass ausgestattet über die Grenzen gekommen.

    Und wenn ich zusammenzähle, von wie vielen "Fluchten" ich dieser Art schon gehört habe...

    Man sollte nicht so naiv sein. Wenn jemand sich an die Grenzen YUs erinnert, die waren dicht. Da gab es nicht mal ein Mauseloch durch das man kommen konnte bzw. ihr wisst wie hart bei uns auch Gefängnisse überwacht wurden.

    Diese Mitarbeiter der UDBA sind ganz legal über die jugoslawische, die österreichische und über die deutsche Grenze gekommen.

    KLar würde ich auch nicht jedem auf die Nase binden, dass mich die UDBA angeworben hat, denn damit konnte man in der Diaspora nicht gerade Freunde gewinnen.

    nein, liebe methi sie waren nicht dicht.

    ich wurde hier geboren

    46.02712727077606 längengrad

    17.27550187089946 breitengrad



    da gab es keine grenze zu Ungarn.

    wir wussten welche äcker uns gehörten und welche den Ungarn.

  4. #1374
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Dann überleg mal, wie man dann ohne Pass über die ungarische Grenze gekommen ist. Einem Land des Ostblocks. Hmm.

    Ich kann mir das nur schwer vorstellen, zumal ein normaler Bürger doch so was gar nicht wusste.

    Du vor Ort. O.k.

    Aber Leute, die bis gestern ganz woanders in YU gelebt haben? Kann ich mir das immer sehr schwer vorstellen, bei dieser wirklich strengen Kontrolle und Beobachtung gerade der politischen Gegner.

  5. #1375
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    23.174
    Zitat Zitat von Methica Beitrag anzeigen
    Dann überleg mal, wie man dann ohne Pass über die ungarische Grenze gekommen ist. Einem Land des Ostblocks. Hmm.

    Ich kann mir das nur schwer vorstellen, zumal ein normaler Bürger doch so was gar nicht wusste.

    Du vor Ort. O.k.

    Aber Leute, die bis gestern ganz woanders in YU gelebt haben? Kann ich mir das immer sehr schwer vorstellen, bei dieser wirklich strengen Kontrolle und Beobachtung gerade der politischen Gegner.

    wir hatten keine pässe.
    wenn die drava gefroren war, sind wir (meine Eltern) in ungarische läden zum einkaufen.

    da gab es sonst nix
    auf dieser Landzunge gab es damals nur 2 häuser.

    aber keine grenzen.
    alle paar tage ist mal ein Soldat vorbei gekommen.

  6. #1376
    Avatar von Holzmichl

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    21.721
    Zitat Zitat von Methica Beitrag anzeigen
    Dann überleg mal, wie man dann ohne Pass über die ungarische Grenze gekommen ist. Einem Land des Ostblocks. Hmm.

    Ich kann mir das nur schwer vorstellen, zumal ein normaler Bürger doch so was gar nicht wusste.

    Du vor Ort. O.k.

    Aber Leute, die bis gestern ganz woanders in YU gelebt haben? Kann ich mir das immer sehr schwer vorstellen, bei dieser wirklich strengen Kontrolle und Beobachtung gerade der politischen Gegner.
    Indianer war ein jugoslawischer Ninja, er konnte unbemerkt über jede Grenze

  7. #1377
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    23.174
    Zitat Zitat von Izdajnik Beitrag anzeigen
    Indianer war ein jugoslawischer Ninja, er konnte unbemerkt über jede Grenze
    ich hatte vorhin komische karte und hab die Koordinaten geschätzt.

    jetzt mit Google maps auf den meter genau.

    46.027344, 17.279047

  8. #1378
    Avatar von BlackJack

    Registriert seit
    11.10.2009
    Beiträge
    60.946
    hahahahhaa

  9. #1379
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    23.174
    Zitat Zitat von BlackJack Beitrag anzeigen
    hahahahhaa
    wasser vom brunnen.
    licht mit lampas

    - - - Aktualisiert - - -

    ach ja
    haus, stall und scheune hatten strohdach

    - - - Aktualisiert - - -

    tja, Indianer kennt noch das mittelalter

  10. #1380
    Avatar von Methica

    Registriert seit
    23.05.2005
    Beiträge
    4.286
    Köstlich, Indianer...geschätzt.

Ähnliche Themen

  1. The Breakup of Yugoslavia
    Von Grizzly_Adams im Forum Politik
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 30.03.2016, 18:42
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  3. YUGOSLAVIA
    Von Emir im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 19:35
  4. cyber yugoslavia
    Von snarfkafak im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 11:38
  5. Das Königreich Jugoslawien - Komunistische Jugoslawien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 22:25