BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 37 von 172 ErsteErste ... 273334353637383940414787137 ... LetzteLetzte
Ergebnis 361 bis 370 von 1712

Jugoslavija -Yugoslavia - YU -Jugoslawien

Erstellt von Cobra, 11.07.2010, 15:06 Uhr · 1.711 Antworten · 64.190 Aufrufe

  1. #361

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    indi,das bip ist schwer zu ermitteln,wegen der Einwohnerzahl.so gesehen war Slowenien die stärkste Republik.kroatien hatte den Tourismus,daher die Gelder.serbien hatte die Landwirtschaft.der rest von den Republiken ist bedeutungslos.man kann nicht so einfach sagen wer am stärksten im bip war.da spielten zu viele verschiedene ebenen eine tragende rolle.es geht viel mehr darum das die Gelder,an Serbien vorbei, verteilt wurden.obwohl Serbien am meisten gezahlt hatte.gruss oliver

  2. #362
    Avatar von Indianer

    Registriert seit
    13.11.2010
    Beiträge
    24.840
    man oli, mit was hat Serbien Geld verdient?
    durch kratzen an der pizda von Jovanka?

    und die arme frau, einstige first Lady, habt ihr erbärmich verkommen lassen.
    obwohl sie serbin und eine wahre Partisanin war, hat sie hungern müssen und war net mal kranken versichert.

    Jugoslawe? ich lach mich kaputt.

    Jugoslawien hatte eigene Rüstungsindustrie.
    die war in Mostar.
    finanziert haben am meisten die slovenen, an zweiter stelle die Kroaten.
    waffen welche gegen die gerichtet wurden, die sie bezahlt und produziert haben.

    wo liegt noch mal Mostar?
    in Serbien?

  3. #363

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    indi,wie gesagt es ist sehr schwierig das differenziert zu betrachten wer wieviel eingezahlt hat.schau mal,viele kraijna serben haben einen grossteil für die kroatische wirtschaft erbracht.die einnahmen durch den Tourismus wurden viel von nicht Kroaten,bosnier,serben,montenegriener,albaner,maze donier erwirtschaftet.etwa 600.000 Kroaten sind aus Jugoslawien ausgewandert.es steht zwar offiziell Kroatien darauf, aber das haben kraijna serben und andere erarbeitet.du sieht das es schwer ist, das zu ermitteln.gruss oliver

  4. #364
    Avatar von Cobra

    Registriert seit
    08.06.2009
    Beiträge
    64.179
    Zitat Zitat von ExYuFriend Beitrag anzeigen
    praktisch jeder hier ist netter als du. Beleidigen ist genau dein Ding, wie?!
    Keine Beleidigung, nur ne Feststellung. Mach ich auf dich den Eindruck nett sein zu wollen? Nicht? Na dann ist ja gut

  5. #365
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.313
    Zitat Zitat von oliver Beitrag anzeigen
    indi,das bip ist schwer zu ermitteln,wegen der Einwohnerzahl.so gesehen war Slowenien die stärkste Republik.kroatien hatte den Tourismus,daher die Gelder.serbien hatte die Landwirtschaft.der rest von den Republiken ist bedeutungslos.man kann nicht so einfach sagen wer am stärksten im bip war.da spielten zu viele verschiedene ebenen eine tragende rolle.es geht viel mehr darum das die Gelder,an Serbien vorbei, verteilt wurden.obwohl Serbien am meisten gezahlt hatte.gruss oliver
    Vojvodina und Slavonija hatten die Landwirtschaft nicht Serbien.

    - - - Aktualisiert - - -

    Hast du dir schon mal die Industrie der Kreina angesehen.
    Was Serben ser gut können ist es Schaffe zu Hüten in zentral Serbien und in der Kraijna.

  6. #366

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    In einigen Punkten und in einigen Dingen, die Oliver andeutete, hat er recht. Es ist zb. nicht so gewesen, dass Straßen etc. an der Adria nur von Kroaten gebaut worden sind.
    Oder das Agrararbeit in Serbien nur von Serben erledigt wurde. Es stimmt auch nicht das In Mostar die einzige Militärfabrik war. Wir müssen uns auch nicht darüber streiten wo Industrie und Großindustrie und wo Agrawirtschaft angelegt war etc. Es geht darum zu verstehen, dass in YU steht`s daran gearbeitet hat einen wirtschaftlichen Ausgleich herzustellen und dafür zu sorgen, das keine Regionen benachteiligt werden. Das es nicht von heute auf morgen ging, das muss man verstehen und begreifen. Schafft man es nicht, dann sieht man so aus wie ein gieriger kleiner Piepmatz, der den Schnabel in die Höhe streckt , wenn seine Mutter kommt , um ihn zu füttern. Es ist einfach mal so gewesen, dass die Zentralregierung immer für einen Ausgleich und für wirtschaftliche Unterstützung gearbeitet hat. Auch im Hinblick auf die Förderung des Tourismus an der Adria und dem Ausbau der Infastruktur dort oder die Bildungszuschüsse für die Provinzen , wie zB. Kosovo. Es war nicht immer alles perfekt und es wurden auch Fehler gemacht. Aber genau daraus haben Nationalisten dann " Wir werden betrogen, wir werden diskriminiert, wir werden vergessen, wir wollen mehr vom Kuchen,wir , wir , wir" gemacht. Es sind die gleichen Hohlköpfe , damals , wie auch heute, die nicht mal im Ansatz nachvollziehen können, wie eine Wirtschaft unter einem föderativen System funktionieren sollte. YU war immer noch im Aufbau. Und angesichts der Tatsache, dass YU nach dem 2Weltkrieg zu einer wachsenden , aufstrebenden und fortschrittlichen Föderativen Sozialistischen Republik wird und es der überwiegenden Mehrheit der Menschen dort immer besser ging und YU sich dem Westen immer mehr öffnete und der Frieden dort stabil war, muss man sagen, die Nationalisten und die religiösen Fundamentalisten haben YU mit Hilfe von Aussen zerstört. Das ist kein Märchen, das ist die Wahrheit.
    Ihr könnt jetzt noch so viel über Kosovo etc. schwafeln, Kosovo ist ein einziger Sumpf und es ist am Arsch. Jetzt merken se da plötzlich alle das sie verarscht worden sind und viele "Flüchten".
    Die Bodenschätze haben sich die Amis , die Deutschen, Franzosen und Briten aufgeteilt. Die restlichen Provinzen, bzw. Ex-Jugoländer stehen vor einer Privatisierungswelle, die immer noch nicht abgeschlossen ist. Die Märkte wurden neu besetzt, mit Akteuren, die vorher mit aller Möglichkeiten und mit Geschick, es dazu gebracht haben, dass sich Nachbarn gegenseitig aufhetzen lassen und sich gegenseitig umbringen. Diese "Meins Meins Meins Attitüde" und dieser Nationalismus und dieses "Mein Gott hat den längsten und größten" , dass hat alles zerstört.
    Und kommt mir nicht damit, YU war verschuldet etc. Das ist lächerlich. Schaut euch mal um. Welche Staaten sind die am meisten verschuldetsten auf der Welt? Ne, Griechenland ist es nicht.

    Schaut euch die 60 Jährige Geschichte der Destabilisierung verschiedenster Länder an, die Regimechanges die es überall gab. Schaut euch den Ukraine-Konflikt an. (die unterstützen wirklich Nazis und dort wird die eigene Bevölkerung ermordet und zwar die , die im Osten lebt, im Donbass) Schaut euch den mittleren und nahen Osten an.

    Es war ein riesen großer Rückschritt, der Krieg! Ein riesiger Rückschritt war es darauf, in Nationalstaaten zu zerfallen. Teile und Herrsche!

    Jetzt herrschen ganz andere Leute auf dem Balkan, das sind aber keine Balkaner! Und sie nehmen euch alles weg! Letztendlich auch eure Würde!
    Nationalisten verstehen so etwas nicht, denn sie besitzen nur einen falschen Stolz!

  7. #367
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.313
    Meist du eher nicht das die Autobahn zuert von Beograd nach Nis Folgte und die Autobahn für die Touristen er zur Zeiten Kroatiens gebaut wurden.

  8. #368

    Registriert seit
    19.09.2013
    Beiträge
    10.420
    Was meinst du? Werd mal konkreter.

  9. #369
    Avatar von daro

    Registriert seit
    15.07.2015
    Beiträge
    10.313
    Oliver schreibt nur blödsin wie kannst du Lubenica behaupten Oliver hat in irgend einer Weise recht.
    Natprlich hat auch Serbien einen beitrag für Yu geleistet keine Frage.
    Nach Oliver gibts nur Serbien auch wenn Kroatien was geleistet hat dann waren sie nach ihn ja Serben die In Kroatien lebten.

    Was ich sagen wollte das Strassen Netz das es brauchte um Touristen ans Meer zu bringen wurde lieber in die Autobahn von Beograd nach Nis inwestiert und Kroatien hatte hatte ja den grössten nutzen nach Oli

    - - - Aktualisiert - - -

    In solchen Themen ist Oli unbrauchbar.

  10. #370

    Registriert seit
    14.07.2014
    Beiträge
    4.095
    daro,wie kannst du es wagen mir so in den rücken zu fallen?ich hab dich in spur,auf linie gebracht und so dankst du es mir? lubenica hat vollkommen recht, mit allem was er geschrieben hat.nur nationalisten sind so doofies, die das nicht begreifen was wirklich vor sich geht.gruss oliver

Ähnliche Themen

  1. The Breakup of Yugoslavia
    Von Grizzly_Adams im Forum Politik
    Antworten: 161
    Letzter Beitrag: 30.03.2016, 18:42
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  3. YUGOSLAVIA
    Von Emir im Forum Balkan-Städte
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 15.05.2010, 19:35
  4. cyber yugoslavia
    Von snarfkafak im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.12.2009, 11:38
  5. Das Königreich Jugoslawien - Komunistische Jugoslawien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 22:25