BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 17 von 67 ErsteErste ... 713141516171819202127 ... LetzteLetzte
Ergebnis 161 bis 170 von 666

"Ich bin Jugoslawe"

Erstellt von Kejo, 18.01.2013, 16:01 Uhr · 665 Antworten · 25.870 Aufrufe

  1. #161
    Kejo
    Zitat Zitat von Esseker Beitrag anzeigen
    Gehen wir mal Harputs schwachsinnigen Anfangspost durch, das wird lustig
    Oh ja! hihi

    Ein Völkergefängnis
    Naja, es passte vielen nicht, genauso wie vielen die BRD nicht passt oder die EU ein Feindbild ist. Mal ganz unabhängig von der ganzen Propaganda, höre ich bis heute noch hauptsächlich sehr gutes bzgl. der SFRJ, vor allem wenn man diese vergleicht mit den Nachfolgestaaten und deren Wirtschaft, Infrastruktur, Bildung.

    Wow, ein Naja-Argument. Da Du scheinbar nicht inhaltlich auf meine Sätze eingehst, hier, bitte:

    Der größte Beweis dafür, dass sich die Völker des ehemaligen Jugoslawiens innerhalb dieses Staates nicht integriert haben und kein Dasein als eine pseudo-autonome Teilrepublik fristen wollten, liefert die heutige Landkarte. Wäre es genau so, wie Du es meinst, müsste dieses Bollwerk der "sozialistischen Progression" weiterhin existieren.

    Einen Vergleich zwischen den Nachfolgestaaten und deren Volkswirtschaften mit Jugoslawien ist schachsinnig, weil es zwei verschiedene Systeme sind, mein Bester.

    Hab ganz vergessen, dass der Harput als 25jähriger Diasporatürke in Deutschland über die SFRJ besser bescheid weiß als die heute 50jährigen dir dort noch gelebt haben. Oj, wir sollten dich nach allem fragen, du hast ja scheinbar alles studiert!
    Hihhihi, der inhatliche Diskurs mit dir ist sehr erfrischend. Wenn Du dich an meiner Person abgewixxt hast, bist Du dann bereit, auch themenbezogen zu antworten?

    Natürlich kommen sie nicht mit den Problemen zurecht, danke für die Antwort Dr. Freud, deswegen bezeichnet man sich als Jugoslawe. Wenn es mir nicht gut geht, dann bezeichne ich mich auch gerne als Kurde.
    Jaja, sage ich doch, sie kommen nicht zurecht damit und leiden an einer Identitätsstörung, die man auch in schwacher Form als Nostalgie durchegehn lassen könnte. Du kannst dich als Chinese, Russe, Türke, Araber, Deutscher, Grieche bezeichnen -- alles legitim, denn dies sind Ethnienbezeichnungen. Jugoslawen als Nationalität gab es nicht und gibt es nicht.

    Wahnsinn! Sherlock ist da am Werken! Man kriecht den Serben in den Hintern! Das ist es!
    Die SFRJ bestand eben zu einem Großteil aus Serben, kann man ja nichts dagegen machen. Genau so bestand das osmanische Reich hauptsächlich aus Türken, da konzentriert man sich eben auf die Mehrheit.
    Das O.R. hat nichts mit unserer Diskussion zu tun, das ist nur ein Nebenkriegsschauplatz, welchen Du eröffnest, um von deiner Argumentationslosigkeit abzulenken.
    Aber damit kommst Du mir entgegen: genauso wenig wie es eine osmanische Ethnie gab und gibt, gibt es auch keine jugoslawische. Plus: die Türken stellten nicht immer die Mehrheit, aber auch das ist scheißegal hier.

    Die Wirtschaft wurde aber in der SFRJ so aufgeteilt, das keiner Sozialistischen Republik was fehlte, man förderte die, die wenig Wirtschaft erbracht haben wie Makedonien oder Kosovo. Auch wenn es nicht viel war, angesichts heute, wo die Möglichkeiten durch Globalisierung mehr bietet, aber man machte das beste daraus.
    "Man machte das Beste daraus" - herzzerreißend, muss gleich weinen. :'-(
    Klar, üblicherweise fehlte in sozialistischen Ländern gar nichts. Alles war in Hülle und Fülle vorhanden.

    Weißt Du, was der größte Exportschlager Jugoslawiens war? Seine Arbeitslosigkeit.

    Das wäre die Antwort, auf die Frage: Harput, hab ich Recht wenn ich sage, dass du wieder nichts über die Geschichte anderer Kulturen weißt und versuchst wieder dort mitzureden, nein das wäre ja noch tragbar, dort den Leuten vorzuschreiben was sie sind und was sie denken sollen und ob die blöd sind, genau wie bei deinen jämmerlichen Versuchen bei Themen von der heutigen Bosnien-Herzegowina mitzureden?
    Buberle, Du musst noch viel yemek yemek, bist Du auch nur ansatzweise eine ordentliche und nicht-persönliche Diskussion zustande bringst. Du weißt ja, getroffene...

  2. #162
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von Dinarski-Vuk Beitrag anzeigen
    To je tada bila podjelena stvar. Veci dio hrvata je jedva docekao NDH, a dio je prihvatio tadasnju komunisticku ideologiju i prema "instrukcijama" iz Moskve organizirao se za rat protiv njemaca (tipa sisackog odreda oznacio je pocetak antifasisticke borbe), pa i tako protiv nove nastale hrvatske drzave. To oko SKJ-ovaca, to je variralo ovisno o kojem djelu NDH se radilo. Krajevi u kojima su hrvati prije rata trpili od srpskog milicajca i diktature, su cesce otisli u Ustase. U Dalmaciji su hrvati trpili od talijana, pa su isli u Partizane. A kada pricamo o krajevima sa "ciscim" hrvatskim zivljem, gdje se u staroj Jugoslaviji manje osjetio "zandarski kundak", dio je prihvati novu vlast prilicno pasivno, pa tako isli u Domobrane.
    Aber ich meine jetzt explizit die Zeit in der es mit Jugoslawien zu Ende ging, Ende der 80er standen die Kroaten ja noch relativ stark hinter Jugoslawien.

  3. #163

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    2.536
    Meine Güte der Jugoslawien Komplex schlägt wieder zu.
    Jetzt kommen sie wieder alle angerannt. Die Turbo Kroaten, die Berufs Albaner, die Astro Bosniaken, die Paprika Bulgaren und 5 Euro-Serben.
    Und alle anderen die im Leben zu kurz gekommen sind.

    "Jugoslawen" ist keine Ethnie sondern eine Nationalität oder Menschen die patriotische Gefühle zum Staat Jugoslawien haben.
    Im Grunde heisst es nur Südslawe. Hat das Theater denn nie ein Ende?

    Es gibt auch keine deutsche Ethnie. Das sind Westphalen, Nordfriesen, Bayern, Schwaben usw.
    Das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein.

  4. #164
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Meine Güte der Jugoslawien Komplex schlägt wieder zu.
    Jetzt kommen sie wieder alle angerannt. Die Turbo Kroaten, die Berufs Albaner, die Astro Bosniaken, die Paprika Bulgaren und 5 Euro-Serben.
    Und alle anderen die im Leben zu kurz gekommen sind.

    "Jugoslawen" ist keine Ethnie sondern eine Nationalität oder Menschen die patriotische Gefühle zum Staat Jugoslawien haben.
    Im Grunde heisst es nur Südslawe. Hat das Theater denn nie ein Ende?

    Es gibt auch keine deutsche Ethnie. Das sind Westphalen, Nordfriesen, Bayern, Schwaben usw.
    Das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein.
    Korrekt, was wir hier glaube ich alle wollen, ist eine Entschuldigung von euch Serben, dass ihr uns Jugoslawien kaputt gemacht habt!

  5. #165
    Avatar von dekko

    Registriert seit
    06.02.2012
    Beiträge
    8.386
    manche im forum sind einfach nur zu genial ...

  6. #166
    Avatar von Komandant Mark

    Registriert seit
    30.05.2010
    Beiträge
    7.589
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    Meine Güte der Jugoslawien Komplex schlägt wieder zu.
    Jetzt kommen sie wieder alle angerannt. Die Turbo Kroaten, die Berufs Albaner, die Astro Bosniaken, die Paprika Bulgaren und 5 Euro-Serben.
    Und alle anderen die im Leben zu kurz gekommen sind.

    "Jugoslawen" ist keine Ethnie sondern eine Nationalität oder Menschen die patriotische Gefühle zum Staat Jugoslawien haben.
    Im Grunde heisst es nur Südslawe. Hat das Theater denn nie ein Ende?

    Es gibt auch keine deutsche Ethnie. Das sind Westphalen, Nordfriesen, Bayern, Schwaben usw.
    Das kann doch nicht so schwer zu verstehen sein.

    Jugoslavien war wie ein ungarischer Topf ,der zu viel Gewürzt würde ,sodass wir uns kräftig daran verschluckt haben .


  7. #167
    Avatar von Vali

    Registriert seit
    18.12.2012
    Beiträge
    6.167
    Es ist besser das alles ausernader gefielen ist

  8. #168
    Avatar von Ibrišimović

    Registriert seit
    30.11.2005
    Beiträge
    3.564
    Zitat Zitat von Gostivari Beitrag anzeigen
    Es ist besser das alles ausernader gefielen ist
    dobro ti sprechujes dojc!

  9. #169
    Esseker
    Zitat Zitat von Kejo Beitrag anzeigen
    Wow, ein Naja-Argument. Da Du scheinbar nicht inhaltlich auf meine Sätze eingehst, hier, bitte:

    Der größte Beweis dafür, dass sich die Völker des ehemaligen Jugoslawiens innerhalb dieses Staates nicht integriert haben und kein Dasein als eine pseudo-autonome Teilrepublik fristen wollten, liefert die heutige Landkarte. Wäre es genau so, wie Du es meinst, müsste dieses Bollwerk der "sozialistischen Progression" weiterhin existieren.
    Es existiert kaum mehr ein sozialistisches Land, seit den kapitalistischen Revolutionen. Nach dem Tod Titos ergriffen falsche Leute an falschen Positionen die Macht. Demnach ging es nicht mehr darum, dass man gemeinsam wirtschaftet, sondern es ging hier nur noch um "nationale" Interessen wie die der Kroaten, Serben, Slowenen.
    Der Krieg war ein wirtschaftlicher Krieg, voran getrieben durch diese nationalistischen Propagandas von allen Seiten, überschattet von Kriegsverbrechen von allen Seiten und letztendlich beendet, denn nach dem Tod Titos ging die Wirtschaft erst bergab.

    Einen Vergleich zwischen den Nachfolgestaaten und deren Volkswirtschaften mit Jugoslawien ist schachsinnig, weil es zwei verschiedene Systeme sind, mein Bester.
    Ach? Wieso funktionierte das eine, zumindest eine Zeit lang und das andere gar nicht? Muss wohl einen bestimmten Grund haben, warum man gemeinsam stärker ist als einzeln.

    Hihhihi, der inhatliche Diskurs mit dir ist sehr erfrischend. Wenn Du dich an meiner Person abgewixxt hast, bist Du dann bereit, auch themenbezogen zu antworten?
    Bitte, bitte. Eine sachliche Diskussion ist bei mir jeder Zeit möglich, vorher müsste man aber klären, dass man anhand von Fakten diskutiert und nicht einfach mal so "Völkergefängnis" in den Raum wirft, obwohl eine unglaubliche Anzahl an heutigen Bewohnern, das damalige Jugoslawien bisheute noch gutheißen und es trotzdem eine (geringe) Anzahl von Leuten gibt, die sich als Jugoslawen deklarieren und dies auch offiziell bestätigt wird.


    Jaja, sage ich doch, sie kommen nicht zurecht damit und leiden an einer Identitätsstörung, die man auch in schwacher Form als Nostalgie durchegehn lassen könnte. Du kannst dich als Chinese, Russe, Türke, Araber, Deutscher, Grieche bezeichnen -- alles legitim, denn dies sind Ethnienbezeichnungen. Jugoslawen als Nationalität gab es nicht und gibt es nicht.
    Zunächst gab es Jugoslawen als Nationalität, vielleicht nicht als Ethnie, was du womöglich sagen wolltest, dir fehlen aber schließlich diese Begriffe, da du dich hauptsächlich über Wikipedia und Balkanforum über Jugoslawien informiert hast.
    Bis heute gibt es diese Nationalität immer noch, denn der Jugoslawe ist heute noch in Kroatien, Serbien und Bosnien aufgelistet. Wie schon gesagt, da muss man sich einbisschen vorher informieren.



    Das O.R. hat nichts mit unserer Diskussion zu tun, das ist nur ein Nebenkriegsschauplatz, welchen Du eröffnest, um von deiner Argumentationslosigkeit abzulenken.
    Aber damit kommst Du mir entgegen: genauso wenig wie es eine osmanische Ethnie gab und gibt, gibt es auch keine jugoslawische. Plus: die Türken stellten nicht immer die Mehrheit, aber auch das ist scheißegal hier.
    Der jugoslawische Staat bestand, bis auf die Kosovaren, aus südslawischen Völkern, das osmanische bestand nicht aus Türkvölkern, daher dieser Vergleich, denn du sofort als Nebenkriegsschauplatz betitelst, aufgrund deiner Ahnungslosigkeit. Von daher, kann man sehr wohl über eine jugoslawische Ethnie reden.



    "Man machte das Beste daraus" - herzzerreißend, muss gleich weinen. :'-(
    Klar, üblicherweise fehlte in sozialistischen Ländern gar nichts. Alles war in Hülle und Fülle vorhanden.

    Weißt Du, was der größte Exportschlager Jugoslawiens war? Seine Arbeitslosigkeit.
    Na mal schauen, die Sozialisten eroberten die Länder von den Nazis. Zerstörung wo das Auge reicht. Komisch, dass man wirtschaftlich nicht sofort an die Spitze aufstieg, angesichts dessen, dass man sich sowohl von EU, als auch von NATO löste. Die Türkei, um deine Doppelmoral anzusprechen, liefert doch so ziemlich allen Ländern ihre Arbeitslosen aus, obwohl die Türkei doch ein Wirtschaftsboom hat. Wieso ist das so?
    Liegt es daran, dass die Leute tatsächlich so arbeitslos sind und einfach keine finden, oder dass es in Deutschland einfach massenweise welche gibt/gab?



    Buberle, Du musst noch viel yemek yemek, bist Du auch nur ansatzweise eine ordentliche und nicht-persönliche Diskussion zustande bringst. Du weißt ja, getroffene...

    Ja Yemek kannst du deinen Plastikschwanz. Du redest hier was von "nicht-persönlicher Diskussion", bezeichnest aber alle Jugoslawen als Identitätsgestörte. Bravo Hairbutt! Erneut hast du bewiesen, dass du deine gesamten Beiträgen auf den feministischen Erdogan, den Eroberer der Welt, beschränken kannst, aber tu uns doch bitte allen einen Gefallen und lass die Finger von Themen, bei denen du dich wirklich GAR NICHT auskennst, denn ja ich weiß, du willst und wolltest unbedingt als bosniakischer Bro durchgehen, aber jemand der meint, dass man den Kroaten in Bosnien alles aberkennen soll, in der jetzigen Lage Bosniens, wo jede Änderung gefährlich ist, kann einfach scheinbar nicht über die Geschichte und Kultur dieses Gebietes, dieses ewig kritischen Gebietes diskutieren, wenn er selber nicht weiß, dass es am unkritischsten war unter der SFRJ.

    Tu uns den Gefallen.

  10. #170
    Avatar von Dinarski-Vuk

    Registriert seit
    20.06.2006
    Beiträge
    12.382
    Zitat Zitat von Ratko Beitrag anzeigen
    "Jugoslawen" ist keine Ethnie sondern eine Nationalität oder Menschen die patriotische Gefühle zum Staat Jugoslawien haben.
    Im Grunde heisst es nur Südslawe. Hat das Theater denn nie ein Ende?
    Pa o tome govorim, pogodio si srz price. Biti jugosloven u SFRJ-u do 1990, tj. tako se izjasnjavati vise je bilo prvenstveno politicko i ideolosko oprijedeljenje koje je povezao sa jednom od "tekovina" revolucije i narodnooslobodilacke borbe.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 129
    Letzter Beitrag: 14.03.2013, 02:15
  2. Antworten: 327
    Letzter Beitrag: 02.11.2011, 20:13
  3. Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 30.12.2010, 13:37
  4. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2010, 09:00
  5. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 16:30