BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 11 von 27 ErsteErste ... 78910111213141521 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 270

Jugoslawien und der Kommunismus

Erstellt von Metkovic, 08.12.2009, 15:25 Uhr · 269 Antworten · 22.699 Aufrufe

  1. #101
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    svaka cast...
    Es ist so.
    Von mir bekommt jede Seite sein Fett ab.
    Und ich bin kein Gotovina Fan und werde auch sicher kein Gotovina Fan werden.
    Gotovina war für seine Truppen verantwortlich. Sorry, aber wenn ich als kommandierender General hier beheimatete Soldaten in der Kompanie zulasse, dann muss ich als Balkanese wissen, dass es zu Übergriffen kommt. Auch wenn er's oder Tudjman nicht angeordnet haben, so bleibt bei mir doch der Eindruck und nicht nur bei mir, dass es gewollt war.
    Wenn ich Susak und ähnliche Namen lese, dann geniere ich mich als Kroate fast genau soviel wie für Pavelic und die Ustasa.

  2. #102
    Vukovarac
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Es ist so.
    Von mir bekommt jede Seite sein Fett ab.
    Und ich bin kein Gotovina Fan und werde auch sicher kein Gotovina Fan werden.
    Gotovina war für seine Truppen verantwortlich. Sorry, aber wenn ich als kommandierender General hier beheimatete Soldaten in der Kompanie zulasse, dann muss ich als Balkanese wissen, dass es zu Übergriffen kommt. Auch wenn er's oder Tudjman nicht angeordnet haben, so bleibt bei mir doch der Eindruck und nicht nur bei mir, dass es gewollt war.
    Wenn ich Susak und ähnliche Namen lese, dann geniere ich mich als Kroate fast genau soviel wie für Pavelic und die Ustasa.
    Da spricht die Weisheit aus dir Ivo.
    Tut mir leid das ich das jetzt sage aber du erinnnerst mich an meinen Vater (er ist 53), der zu 99,9% ähnliche politische Kommentare von sich gegeben hat wie du
    Respekt.

  3. #103

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Es ist so.
    Von mir bekommt jede Seite sein Fett ab.
    Und ich bin kein Gotovina Fan und werde auch sicher kein Gotovina Fan werden.
    Gotovina war für seine Truppen verantwortlich. Sorry, aber wenn ich als kommandierender General hier beheimatete Soldaten in der Kompanie zulasse, dann muss ich als Balkanese wissen, dass es zu Übergriffen kommt. Auch wenn er's oder Tudjman nicht angeordnet haben, so bleibt bei mir doch der Eindruck und nicht nur bei mir, dass es gewollt war.
    Wenn ich Susak und ähnliche Namen lese, dann geniere ich mich als Kroate fast genau soviel wie für Pavelic und die Ustasa.
    denke, dass dies nichts mit Fan sein zu tun hat. Man soll die Verbrechen gegen serbische Zivilisten klar zur Sprache bringen, aber letztendlich war die Oluja eine notwendige Aktion um die serbische Agression die zweifelsfrei von 91-95 stattfand zu stoppen....

    und ob es gewollt war sei mal dahin gestellt. Hätte die Scherbenrepublik das ausgehandelte Autonomieangebot angenommen ,hätte die HV gar nichts machen können ....


    Bleiben wir aber beim Thema....und den Fakten die klar zeigen, dass Tito und das kommunistische Jugoslawien nicht nur versagt haben sondern die gleichen Methoden angewandt haben wie die Faschisten...

  4. #104
    ökörtilos
    Teile der deutschen Minderheit (Donauschwaben) wurden seinerzeit auch aus Ungarn vertrieben.Was mich ehrlichgesagt auch nicht in allzugroßer Trauer ausbrechen lässt,da man mit diesen Leuten zu Zeiten der deutschen Besatzung eher unangenehme Erfahrungen gemacht hat.
    Unter anderem auch weil sich die "Herrenmenschen" nun,"Heim ins Reich geholt",allzu kooperativ mit den Besatzern zeigten.

    Naja,wie auch immer Yu ist wieder ein ganz anderes Ding,da es sich im Gegensatz zu Ungarn zu den "Siegern" des Krieges zählen durfte und keine Gebietsverluste und damit verbundenen Flüchtlingswellen zu verschmerzen hatte.
    So wurden in den Häusern der vertriebenen Deutschen die ungarischen Flüchtlinge untergebracht.

  5. #105
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Es ist so.
    Von mir bekommt jede Seite sein Fett ab.
    Und ich bin kein Gotovina Fan und werde auch sicher kein Gotovina Fan werden.
    Gotovina war für seine Truppen verantwortlich. Sorry, aber wenn ich als kommandierender General hier beheimatete Soldaten in der Kompanie zulasse, dann muss ich als Balkanese wissen, dass es zu Übergriffen kommt. Auch wenn er's oder Tudjman nicht angeordnet haben, so bleibt bei mir doch der Eindruck und nicht nur bei mir, dass es gewollt war.
    Wenn ich Susak und ähnliche Namen lese, dann geniere ich mich als Kroate fast genau soviel wie für Pavelic und die Ustasa.
    Was hälst du eig von Herceg Bosna , als man sie versucht hatte an Kroatien anzuschliessen ?

  6. #106
    Šaban
    endlich mal wieder gut von ivo was zu lesen

  7. #107
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Sorry, aber Jugoslawien wurde in die wirtschaftliche Scheisse durch die Kommunisten geritten und dies noch zu Tito's Lebzeiten.
    Im Prinzip wurde SFRJ hauptsächlich durch die "Gastarbeiter" und den Tourismus finanziert. Exportiert wurde hauptsächlich in den Ostblock, nur gab es da keine konvertiblen Währungen. Und wer so wie ich, die Qualität in Jugoslawien mit der Qualität des Westens verglich, tut mir leid, aber ein billiges "Klumpat", dass keiner im Westen gekauft hat. Irgendwann ist mal Gorenje gekommen und durch Ingemar Stenmark die Elan-Ski.
    Jede wirtschaftliche Krise in den westlichen Staaten, löste in Jugoslawien eine gewaltige Inflation aus. Meine Großmutter sagte Anfang der 80er Jahre zum 100 Dinar Schein 1 Million.
    Warum gab es soviele Gastarbeiter, wenn es so toll war unten.
    Ja es war toll. Nur lies sich die "lockere Arbeitsweise" nicht auf Dauer finanzieren.
    Usw..................
    Ich denke man muss aber auch unterscheiden ,den Leuten in Bosnien ging es sicherlich besser ( spreche jetzt von meinen Eltern / Verwandten) Kroatien und Slowenien dagegen wurden sozusagen "ausgebeutet" und das Geld floss dann in die anderen YU Teilrepubliken, so dass man unzufrieden war.

  8. #108
    Ado

    Registriert seit
    01.03.2009
    Beiträge
    8.973
    Ach Metkovic, wie ich gerne mal auf dich kotzen würde..




    Echt eine Lachnummer.
    Leuten wie dir haben wir den Zerfall zu bedanken, tolle Leistung!
    Etliche Tote, sowohl Zivilisten als auch Titos Soldaten, die für das Wohl aller Jugoslawen gegen die Faschisten kämpften.

  9. #109
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.007
    Zitat Zitat von BosnaHR Beitrag anzeigen
    Was hälst du eig von Herceg Bosna , als man sie versucht hatte an Kroatien anzuschliessen ?
    Es gibt kein Herceg Bosna. Dieses Gebiet gehört zu BiH, da gibt es nichts weiter dazu zu sagen.

  10. #110
    Avatar von BosnaHR

    Registriert seit
    28.12.2008
    Beiträge
    9.941
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Es gibt kein Herceg Bosna. Dieses Gebiet gehört zu BiH, da gibt es nichts weiter dazu zu sagen.
    Das sahen Leute wie Tudman anders.

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  2. Kommunismus
    Von Grasdackel im Forum Politik
    Antworten: 41
    Letzter Beitrag: 07.06.2009, 03:09
  3. Der Fall des Kommunismus in Albanien -Albanien während im Kommunismus
    Von Karim-Benzema im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 29.03.2009, 16:58
  4. Kommunismus
    Von Perun im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 16.07.2007, 14:03
  5. Das Königreich Jugoslawien - Komunistische Jugoslawien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 22:25