BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 14 von 33 ErsteErste ... 410111213141516171824 ... LetzteLetzte
Ergebnis 131 bis 140 von 321

Jugoslawien während des 2Weltkrieges(Bilder und Information)

Erstellt von Triglav, 05.08.2006, 05:23 Uhr · 320 Antworten · 134.048 Aufrufe

  1. #131

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Triglav
    außer das die Partizanen im Film übertrieben heroisch dargestellt werden so wie es halt in Hollywood gang und gebe ist,wüßte ich nicht welche Ereignisse im Film nicht waren und was deiner Meinung nach gelogen ist
    Es gab niemals eine Schlacht bei der Operation Weiss mit irgendwelchen Cetniks und der Film war eindeutig dafür gedacht, zu suggerieren, dass die JVUO dort gegen die Partizanen gekämpft hat.

    Purer Quatsch. Wenn überhaupt gab es beim Rückzug versprengte kroatische Truppen.

    Apropos Hollywood



    Nach Deiner Logik habe ich jetzt also eine Quelle gebracht. Ich kann manchmal echt nur noch den Kopf schütteln.

  2. #132

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Metkovic
    wo ist denn dein Beweis....Fakten....? He He......

    Operation Weiss....ca. 10 000 Cetniks haben zusammen mit der Wehrmacht gegen die Partisanen gekämpft....
    So ein hausgemachter purer auf einem Film basierender blöder Unsinn :idea:

  3. #133

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Triglav
    Langsam geht mir das gefake hier auf die Nerven. Hier auch ein typisches Bild, das angeblich Cetniks mit Ustasa zeigt.



    Nur weil der Typ links im Bild einen Bart hat sagt man, er wäre Cetnik. Schaut man sich seine Kokarda auf der vermeintlichen Subara genauer an, stellt das Bild schärfer und erhöht den Kontrast



    oh welch Wunder, auf einmal ist da ein kroatisches Wappen. :idea: Hört endlich auf damit hier Fakes und alte Kommunistenlügen zu verbreiten. Jetzt kannst Du Dir selber denken, wer in Deinem Bild wirklich Serbe ist und wer Kroate.

    Es gab unzählige kroatische Einheiten im WWII die dunkle Mützen und Bärte trugen und die weder etwas mit den alten Cetniks und vor allem nichts mit der JVUO zu tun hatte.

    Es grenzt wirklich an das Absurde Bilder von solche kroatischen Banden zu posten und dann mit einem dämlichen Kommentar zu suggerieren, es wären DM-Cetniks.

    Genau hier ist der Film Fantasie. Die Partizanen haben zumindest dort niemals gegen ZBOR oder JVUO gekämpft und man hier einfach mal künstlerische Freiheiten genutzt, um eine politische Botschaft zu verpacken. Wer hätte gedacht, dass so viele unbedarfte Kinder später denken, es wäre wirklich so gewesen

    Ich hoffe Dritte erkennen langsam die Fakes hier

  4. #134

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von Pixi
    Zitat Zitat von Triglav
    Das ist kein Serbe rechts. Links ist die Eugen-SS. Die Kokarda des rechten kenne ich nicht. Ist aber kein serbisches Zeichen. Der unter Teil sieht aus wie ein Zweig oder wie Eichenlaub. Auch seine Jacke ist nicht serbisch. Das muss ein Ungar oder Bulgare sein.

    Zitat Zitat von Triglav
    Kann mir jemand sagen was das für Cowboys sind?man beachte die Vogelscheuche,der dritte von links und der ganz rechts.
    Oder haben die Hüte keine Bedeutung und gehören zu keiner Uniform.
    Von links

    SS (Totenkopfverband), kroatischer Domobran,Vogelscheuche gehört vermutlich zu den anderen ZBOR im Bild, Domobran unbekannte Nationalität, ZBOR, ZBOR, Domobran unbekannte Nationalität, ZBOR.

    Die Vogelscheuche gehört vermutlich zu den ZBOR nach dem Patronengürtel zu urteilen.

    ZBOR sind immer sehr leicht durch die auffällig dunklen Kragenmuster zu erkennen.
    Doch,ist er.Der Typ ist entweder Djujic oder Kalabic.Die Subara war wohl typisch für Beide.Das Abzeichen,"znak za sapku oficira period 1939-1941",ist eine jugoslawische Offizierskokarde.

    Zum unteren Foto: Der Deutsche auf der linken Seite trägt eine Stug/Panzer-Uniform,hat also nichts mit der SS zu tun.Daneben "könnte" ein kroatischer Domobran stehen.Dann der Cowboy...Tschetnik-die Kopfbedeckung hat wohl keine Bedeutung.Deutscher Gefreiter mit Panzeruniform (Feldgrau).Zwei Tschetniks,daneben höchstwahrscheinlich ein deutscher Soldat (Staubschutzbrille+Koppelschloss).Und zum Schluss wieder ein Cowboy.

  5. #135

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Befehl223
    Doch,ist er.Der Typ ist entweder Djujic oder Kalabic.Die Subara war wohl typisch für Beide.Das Abzeichen,"znak za sapku oficira period 1939-1941",ist eine jugoslawische Offizierskokarde.
    So ein Quatsch.

    Das ist Djujic



    Das ist Kalabic



    Ist doch für einen Blinden zu erkennen, dass sowohl die Abzeichen als auch Uniformen andere sind.

    Zitat Zitat von Befehl223
    Zum unteren Foto: Der Deutsche auf der linken Seite trägt eine Stug/Panzer-Uniform,hat also nichts mit der SS zu tun.Daneben "könnte" ein kroatischer Domobran stehen.Dann der Cowboy...Tschetnik-die Kopfbedeckung hat wohl keine Bedeutung.Deutscher Gefreiter mit Panzeruniform (Feldgrau).Zwei Tschetniks,daneben höchstwahrscheinlich ein deutscher Soldat (Staubschutzbrille+Koppelschloss).Und zum Schluss wieder ein Cowboy.
    Der "Deutsche" auf der linken Seite trägt am Kragenspiegel den Totenkopf und der Adler ist typisch für die Waffen-SS angebracht. Mag sein, dass er Panzerfahrer ist, aber eindeutig SS. Die anderen "Deutschen" sind mit an Sicherheit keine Deutschen sondern auch Domobranci. Vermutlich Kroaten oder Slownen. Vielleicht sogar CG. Aufmachung und Uniform glich der deutschen Wehrmacht.

    Die Serben im Bild sind keine Cetniks sondern ZBOR.



    Ist wirklich für jemanden, der sich damit auskennt ohne Hinsehen zu erkennen.

    Und zum 100000000 mal ZBOR sind keine Cetniks. Es sind serbische Faschisten, die mit den Ustasa gleichgesetzt werden können.

  6. #136
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Pixi
    Zitat Zitat von Triglav
    außer das die Partizanen im Film übertrieben heroisch dargestellt werden so wie es halt in Hollywood gang und gebe ist,wüßte ich nicht welche Ereignisse im Film nicht waren und was deiner Meinung nach gelogen ist
    Es gab niemals eine Schlacht bei der Operation Weiss mit irgendwelchen Cetniks und der Film war eindeutig dafür gedacht, zu suggerieren, dass die JVUO dort gegen die Partizanen gekämpft hat.

    Purer Quatsch. Wenn überhaupt gab es beim Rückzug versprengte kroatische Truppen.

    Apropos Hollywood



    Nach Deiner Logik habe ich jetzt also eine Quelle gebracht. Ich kann manchmal echt nur noch den Kopf schütteln.
    Ist das die Quelle des Drehbuchs zur Neretva......

    Axis Forces:

    An estimated total of 90,000+ troops employed more or less full time from January through March, plus another 60,000 playing an occasional and lesser role.

    German

    Divisions: 7. SS-Freiwillige-Gebirgs-Div. “Prinz Eugen”, 187. Res.Div. (elements), 369. Inf.Div. (kroat.), 714. Inf.Div., 717. Inf.Div., 718. Inf.Div.
    Panzer-Abt. 202
    Panzer-Kp. z.b.V. 12
    Luftwaffe air support
    Italian
    Divisions: 12th Infantry Div. “Sassari”, 13th Infantry Div. “Re”, 15th Infantry Div. “Bergamo”, 32d Infantry Div. “Marche”, 57th Infantry Div. “Lombardia”, 154th Infantry Div. “Murge”
    Italian air support
    Croatian
    2d, 3d and 5th Mountain Brigades
    7th Infantry Rgt.
    VII, IX and XI Artillery Groups (elements)
    V Ustasha Brigade
    Croatian Air Force air support
    Chetnik auxiliaries (12,000 – 15,000)


    Axis rallied nine divisions, six German, three Italian, as well as two Croatian divisions and a number of Chetnik and Ustasha formations.

    In fact, once they reached the eastern parts of Bosnia and Herzegovina, the partisans had to face only the Chetniks, and in turn almost entirely incapacitated them in the area west of the Drina river.



    http://www.axishistory.com/index.php?id=7465

    Ne du , ich glaub in erster Linie den Deutschen....dann den Slowenen...usw den alte Kommunistenlügen und wenn es nichts anderes mehr zu glauben gibt ,der neuen serbischen Geschichtsverdrehung/schreibung,was aber nie passieren wird :wink:

    Du wirst mir sicherlich erklären können wem die Blaugardisten(slowenische Draza-Cedos JVUO,die angeblich guten) in Slowenien direkt unterstanden,welchen Widerstand sie gegen die Wehrmacht ausübten und welche glorreiche Schlachten in Slowenien und Drazas oder andere Cedos in Serbien gegen die Wehrmacht schlugen,die ja auch irgendwo in den Berichten des OKWs Südost eine Beachtung finden müßten.
    Schwafel hier nicht dum rumm und beweise endlich was für heroische antifaschisten und große Widerstandskämpfer,die die Welt noch nie so gesehen hat Draza und seine falschen,richtigen oder sonst welche Cedos doch sind :!:

  7. #137

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Triglav
    Ist das die Quelle des Drehbuchs zur Neretva......
    Ja

    Zitat Zitat von Triglav
    Du wirst mir sicherlich erklären können wem die Blaugardisten(slowenische Draza-Cedos JVUO,die angeblich guten) in Slowenien direkt unterstanden,welchen Widerstand sie gegen die Wehrmacht ausübten und welche glorreiche Schlachten in Slowenien und Drazas oder andere Cedos in Serbien gegen die Wehrmacht schlugen,die ja auch irgendwo in den Berichten des OKWs Südost eine Beachtung finden müßten.
    Wem unterstanden die Blaugardisten? Draza, Hitler oder Dir?

    Zitat Zitat von Triglav
    Schwafel hier nicht dum rumm und beweise endlich was für heroische antifaschisten und große Widerstandskämpfer,die die Welt noch nie so gesehen hat Draza und seine falschen,richtigen oder sonst welche Cedos doch sind :!:
    Warum soll ich etwas beweisen, was der US Konkress schon vor Jahren festgestellt hat und was offizielle Geschichtsschreibung ist.

    Protokoll des US-Kongresses vom 19.11.1987

    Mr. Speaker, on April 6, 1941, the German Government made an unprovoked attack on Yugoslavia. .... Col. Draza Mihailovich did not surrender, but retreated to the mountains where he organized resistance to the enemy occupying forces.

    That was 46 years ago this month, Mr. Speaker, and today in the United States Congress we are gathered together, as in the past, to pay our respect to General Mihailovich upon the anniversary of his betrayal and execution at the hands of the Communists in Yugoslavia.

    Despite communist disinformation both during World War II and after, preserved historical documents and facts conclusively demonstrate the General Mihailovich was an heroic anti-Nazi, but also an anti-Communist.

    It took over a decade for Under Secretary of State, Ed Derwinski, when he was a Member of Congress, to make public the heroism of General Mihailovic and to reveal the betrayal of the United States commitment to freedom by the Communists in Yugoslavia both during and following World War II.

    Through the historical documentation of Communist methods, yesterday and today, a rear picture emerges of the communist clique which murdered General Mihailovich as well as a majority of his followers and soldiers.

    Suppressing documented facts is a part of the 40-year campaign of disinformation directed against General Mihailovich and his Serbian freedom fighters. God willing, the battle for truth and justice will ultimately prevail, and General Mihailovich's dream for a Yugoslavia free from tyranny will at least become a reality.


    So, noch Fragen? Soll ich übersetzen?

    Kurzzusammenfassung. Die Kommunisten haben laut dem US Kongress bewusst die Fakten gefälscht und alle geprüften Dokumente zeigen, dass DM ein heroischer Widerstandskämpfer war.


    Ja, ja der US-Kongress woll serbischer Geschichtsverdreher, nicht wahr, Triglav?

    Alle Welt weiss es, aber nur die Ex-Jugos sind noch von der Komminustenkacke überzeugt

    Und P.S. Deine Quelle ist Marcus Wendel und nicht die Wehrmacht

  8. #138

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von Pixi

    Alle Welt weiss es, aber nur die Ex-Jugos sind noch von der Komminustenkacke überzeugt
    welche Kommunisten.....hier stehen leider nur Serben... .....



    und hier liegt ein von serbischen Kugeln erlegter Draza im Dreck....wo sich seine Filzläuse wohl fühlen.......




    Ps.

    wer ´s nicht glaubt......



  9. #139

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Du wirst langweilig, keine neuen Bilder? Die Bilder sind doch schon längst entfakt Liess, Pummel Pederovic, bevor Du postet. Oder kannst Du kein Deutsch?

    Oder das hier auf kroatisch auch von Dir :idea:

    Zitat Zitat von Pixi


    Für alle die serbisch nicht können hier die Übersetzung der wichtigsten Passage.

    Die Einheiten unter Ihrem Kommando sollen zukünftig als kroatische Einheiten in der JVUO unter kroatischer Flagge und nach einem Namen Eurer Wahl( z. B. "6. kroatisches Corps Radic") aufgestellt werden.
    Du bist langweilig geworden Irgendwelche Treffen mit den Deutschen als Kooperation zu werten und Ustassa-Verbände, die sich ergeben und der JVUO angeschlossen haben als Kooperation mit den Ustasa zu verkaufen

    GGÄÄHHHHN!

  10. #140

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Metkovic
    [welche Kommunisten.....hier stehen leider nur Serben... .....
    Pummel Pederovic, Liess Dir doch ersteinmal durch, wer ihm den Prozess gemacht hat, da stehen leider nur keine Serben

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Fotoserie aus Jugoslawien während des 2. Weltkrieg's.
    Von Černozemski im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 01.09.2015, 12:19
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  3. Information des Straßenverkehrsamtes
    Von Grizzly im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 00:08
  4. Information über euren Vornamen
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 08:42
  5. Das Königreich Jugoslawien - Komunistische Jugoslawien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 22:25