BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 15 von 33 ErsteErste ... 511121314151617181925 ... LetzteLetzte
Ergebnis 141 bis 150 von 321

Jugoslawien während des 2Weltkrieges(Bilder und Information)

Erstellt von Triglav, 05.08.2006, 05:23 Uhr · 320 Antworten · 134.054 Aufrufe

  1. #141
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Pixi
    Zitat Zitat von Triglav
    Ist das die Quelle des Drehbuchs zur Neretva......
    Ja

    Zitat Zitat von Triglav
    Du wirst mir sicherlich erklären können wem die Blaugardisten(slowenische Draza-Cedos JVUO,die angeblich guten) in Slowenien direkt unterstanden,welchen Widerstand sie gegen die Wehrmacht ausübten und welche glorreiche Schlachten in Slowenien und Drazas oder andere Cedos in Serbien gegen die Wehrmacht schlugen,die ja auch irgendwo in den Berichten des OKWs Südost eine Beachtung finden müßten.
    Wem unterstanden die Blaugardisten? Draza, Hitler oder Dir?

    Zitat Zitat von Triglav
    Schwafel hier nicht dum rumm und beweise endlich was für heroische antifaschisten und große Widerstandskämpfer,die die Welt noch nie so gesehen hat Draza und seine falschen,richtigen oder sonst welche Cedos doch sind :!:
    Warum soll ich etwas beweisen, was der US Konkress schon vor Jahren festgestellt hat und was offizielle Geschichtsschreibung ist.

    Protokoll des US-Kongresses vom 19.11.1987

    Mr. Speaker, on April 6, 1941, the German Government made an unprovoked attack on Yugoslavia. .... Col. Draza Mihailovich did not surrender, but retreated to the mountains where he organized resistance to the enemy occupying forces.

    That was 46 years ago this month, , and today in the United States Congress we are gathered together, as in the past, to pay our respect to General Mihailovich upon the anniversary of his betrayal and execution at the hands of the Communists in Yugoslavia.

    Despite communist disinformation both during World War II and after, preserved historical documents and facts conclusively demonstrate the General Mihailovich was an heroic anti-Nazi, but also an anti-Communist.

    It took over a decade for Under Secretary of State, Ed Derwinski, when he was a Member of Congress, to make public the heroism of General Mihailovic and to reveal the betrayal of the United States commitment to freedom by the Communists in Yugoslavia both during and following World War II.

    Through the historical documentation of Communist methods, yesterday and today, a rear picture emerges of the communist clique which murdered General Mihailovich as well as a majority of his followers and soldiers.

    Suppressing documented facts is a part of the 40-year campaign of disinformation directed against General Mihailovich and his Serbian freedom fighters. God willing, the battle for truth and justice will ultimately prevail, and General Mihailovich's dream for a Yugoslavia free from tyranny will at least become a reality.


    So, noch Fragen? Soll ich übersetzen?

    Kurzzusammenfassung. Die Kommunisten haben laut dem US Kongress bewusst die Fakten gefälscht und alle geprüften Dokumente zeigen, dass DM ein heroischer Widerstandskämpfer war.


    Ja, ja der US-Kongress woll serbischer Geschichtsverdreher, nicht wahr, Triglav?

    Alle Welt weiss es, aber nur die Ex-Jugos sind noch von der Komminustenkacke überzeugt

    Und P.S. Deine Quelle ist Marcus Wendel und nicht die Wehrmacht
    Das sind die Quellen....
    1. [Vojnoistorijski institute] - Oslobodilački rat naroda Juooslavije 1941-1945, 2 Vols (Belgrade: 1965), pp.362-413; [Vojnoistorijski institute] - Hronologija oslobodilačke borbe naroda jugoslavije 1941-1945 (Belgrade, 1964), pp.407-09, 420-21; Colić, Mladenko - Pregled Operacija na Jugoslovenskom Ratištu 1941-1945 (Belgrade: Vojnoistorijski Institut, 1988), pp.90-108; Tomasevich, Jozo - The Chetniks (Stanford: Stanford Univ. Press, 1975), pp.236ff; Brajović-Djuro, Petar V. - Yugoslavia in the Second World War (Belgrade: Borba, 1977), pp.109-14; Schraml, Franz - Kriegsschauplatz Kroatien (Neckargemünd: Kurt Vowinckel Verlag , 1962), pp.37ff; NARA WashDC: RG 242 (T-315 roll 2271/417,



    http://www.srpska-mreza.com/library/...s-hearing.html eine schöne Quelle lieferst du uns hier ab,genau solche serbischer Geschichtsverdreher meine ich.Du meinst auch wir sind alle auf den Kopf gefallen

    und noch mal......

    Du wirst mir sicherlich erklären können wem die Blaugardisten(slowenische Draza-Cedos JVUO,die angeblich guten) in Slowenien direkt unterstanden,welchen Widerstand sie gegen die Wehrmacht ausübten und welche glorreiche Schlachten in Slowenien und Drazas oder andere Cedos in Serbien gegen die Wehrmacht schlugen,die ja auch irgendwo in den Berichten des OKWs Südost eine Beachtung finden müßten.
    Schwafel hier nicht dum rumm und beweise endlich was für heroische antifaschisten und große Widerstandskämpfer,die die Welt noch nie so gesehen hat Draza und seine falschen,richtigen oder sonst welche Cedos doch sind!

    jetzt anworte ernsthaft ohne sich aufzublasen :wink:

  2. #142

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von Pixi
    Zitat Zitat von Befehl223
    Doch,ist er.Der Typ ist entweder Djujic oder Kalabic.Die Subara war wohl typisch für Beide.Das Abzeichen,"znak za sapku oficira period 1939-1941",ist eine jugoslawische Offizierskokarde.
    So ein Quatsch.

    Das ist Djujic



    Das ist Kalabic



    Ist doch für einen Blinden zu erkennen, dass sowohl die Abzeichen als auch Uniformen andere sind.

    Zitat Zitat von Befehl223
    Zum unteren Foto: Der Deutsche auf der linken Seite trägt eine Stug/Panzer-Uniform,hat also nichts mit der SS zu tun.Daneben "könnte" ein kroatischer Domobran stehen.Dann der Cowboy...Tschetnik-die Kopfbedeckung hat wohl keine Bedeutung.Deutscher Gefreiter mit Panzeruniform (Feldgrau).Zwei Tschetniks,daneben höchstwahrscheinlich ein deutscher Soldat (Staubschutzbrille+Koppelschloss).Und zum Schluss wieder ein Cowboy.
    Der "Deutsche" auf der linken Seite trägt am Kragenspiegel den Totenkopf und der Adler ist typisch für die Waffen-SS angebracht. Mag sein, dass er Panzerfahrer ist, aber eindeutig SS. Die anderen "Deutschen" sind mit an Sicherheit keine Deutschen sondern auch Domobranci. Vermutlich Kroaten oder Slownen. Vielleicht sogar CG. Aufmachung und Uniform glich der deutschen Wehrmacht.

    Die Serben im Bild sind keine Cetniks sondern ZBOR.



    Ist wirklich für jemanden, der sich damit auskennt ohne Hinsehen zu erkennen.

    Und zum 100000000 mal ZBOR sind keine Cetniks. Es sind serbische Faschisten, die mit den Ustasa gleichgesetzt werden können.
    Du bist lustig.Hast Du schon mal die Subara verglichen? Wer trug sonst noch Subare? Es ist ein Tschetnik,fragt sich nur,welche Figur hinter dem Bart steckt.
    ...
    ...
    ...
    Hahahaha,mein Gott bist Du überheblich! Okay Klugscheisser,dann erzähl mir mal bitte,wo auf dem Foto folgende Uniformabzeichen zu finden sind.Denn all das gehörte zur Uniform eines Soldaten der SS-Totenkopfeinheit.

    1.Auf den Schirmmützen oder Schiffchen wurden Totenköpfe getragen.



    2.Totenkopfverbände hatten nur einen Totenkopf auf dem Kragenspiegel,die andere Seite diente als Rangabzeichen.



    3.Und sie hatten auch Ärmelbänder.



    Es ist eine Stug/Panzeruniform,welche der Soldate trägt.Mein Scanner ist leider kaputt...ansonsten könnte ich Dir die ganze Geschichte zu der Uniform hochladen.
    ...
    Zu den anderen Soldaten:

    Der 4. von links ist auch Deutscher (mit feldgrauer Panzeruniform,Koppelschloss und Schiffchen der Wehrmacht).Der Zweite von rechts,da bin ich mir nicht sicher.Er trägt aber ein deutsches Koppelschloss und auch die Staubschutzbrille der Wehrmacht,daher denke ich,er ist auch Wehrmachtsangehöriger.
    ...
    Schade,ich dachte Du kennst Dich vielleicht ein wenig aus,aber Du scheinst nur irgendwelche Internetseiten kurz durchforstet zu haben.

    Der Tschetnik,rechts auf dem Foto,trägt noch die alte Uniform des Königreichs.Auch am Stehkragen und der verdeckten Knopfleiste zu erkennen.Weiter fehlen beiden Tschetniks die Schulterstücke...um ZBOR-Leute zu sein.

    Ist wirklich für jemanden, der sich damit auskennt ohne Hinsehen zu erkennen.
    Na,ich denke Du musst doch besser hinschauen! :wink:

  3. #143

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    die serbische SS


  4. #144

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Triglav
    eine schöne Quelle lieferst du uns hier ab,genau solche serbischer Geschichtsverdreher meine ich.Du meinst auch wir sind alle auf den Kopf gefallen


    Baby, bist Du unbedarft. Das ist ein Auszug aus einem CONGRESSIONAL RECORD, d. h. einem Sitzungsprotokoll des US Kongresses. Du kannst die Congressional Records z. B. beim US Congress http://www.gpoaccess.gov/cri/index.html einsehen.

    Gib doch da mal bei Volumes 1987 ein und suche nach "Mihailovich" und dann wirst Du alle schönen Berichte an den US Congress sehen. Damals gab es mehrere Kommisionen, die die Rolle DM im WWII untersucht haben und oben habe ich den Abschlußbericht gepostet, Du Hampelmann.

    Ist doch klar, dass so eine Quelle auch von serbischen Seite zitiert wird, weil es vermutlich auf dieser Welt nichst offizielleres gibt.

    Auf Basis einer einberufenen Kommision hat damals der US Congress entschieden, dass DM ein Held des WWII war und dass der damaliger Prozess reine kommunistische Propaganda war.

    Auf Basis dieser Entscheidung wurde dann DM der höchste Orden für Ausländer in den USA verliehen und es wurde zahlreiche Denkmäler für ihn in den USA gebaut, hier die Resolution des US Congresses dafür. http://thomas.loc.gov/cgi-bin/query/...S.J.RES.18.IS:

    Das sind also serbische Geschichtsverdreher? DER US KONGRESS?

    Ich muss Dir gar nichts beweisen, Baby. Keinen Menschen interessiert es, ob irgendwelche Typen im Forum DM für einen Nazi halten oder nicht. Es gibt dutzende Denkmäler in den USA und bei Feierlichkeiten wird an ihn in den USA offzizell gedacht. Das ist die offzielle Geschichte, Du unbedarftes Baby.

    Gott, bist Du peinlich. Tue uns allen den Gefallen und poste weiter über Partzanen, aber halte Dich bei JVUO u.s.w. raus, weil Du einfach keinen blassen Schimmer hast.

  5. #145

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Befehl223
    2.Totenkopfverbände hatten nur einen Totenkopf auf dem Kragenspiegel,die andere Seite diente als Rangabzeichen.


    Aha und was ist das, bei dem SS-Mann links? Ein Blümchen am Kragen?



    Und ich sage nicht, dass es kein Panzerfahrer war. Die Totenkopf-Verbände waren mit Panzergrenadieren und einer Panzer Division am Balkan.


    Zitat Zitat von Befehl223
    Der Tschetnik,rechts auf dem Foto,trägt noch die alte Uniform des Königreichs.Auch am Stehkragen und der verdeckten Knopfleiste zu erkennen.Weiter fehlen beiden Tschetniks die Schulterstücke...um ZBOR-
    Sicher, auch, hier alles alte Uniformen des Königreiches Mann, Du musst doch zwischen Offiziers- und Mannschaftsuniformen unterscheiden können.

    Offzier, sogar Obermacker


    Mittlerer Dienstgrad



    Feld



    ZBOR-Jugend



    Kein Stehkragen, Subara und verdeckte Knopfleisten :idea:

    Alles ZBOR, NIX JVUO, NIX alte JA!

    Gucken, nicht raten :idea:

  6. #146
    Avatar von Triglav

    Registriert seit
    19.05.2005
    Beiträge
    3.849
    Zitat Zitat von Pixi
    Zitat Zitat von Triglav
    eine schöne Quelle lieferst du uns hier ab,genau solche serbischer Geschichtsverdreher meine ich.Du meinst auch wir sind alle auf den Kopf gefallen


    Baby, bist Du unbedarft. Das ist ein Auszug aus einem CONGRESSIONAL RECORD, d. h. einem Sitzungsprotokoll des US Kongresses. Du kannst die Congressional Records z. B. beim US Congress http://www.gpoaccess.gov/cri/index.html einsehen.

    Gib doch da mal bei Volumes 1987 ein und suche nach "Mihailovich" und dann wirst Du alle schönen Berichte an den US Congress sehen. Damals gab es mehrere Kommisionen, die die Rolle DM im WWII untersucht haben und oben habe ich den Abschlußbericht gepostet, Du Hampelmann.

    Ist doch klar, dass so eine Quelle auch von serbischen Seite zitiert wird, weil es vermutlich auf dieser Welt nichst offizielleres gibt.

    Auf Basis einer einberufenen Kommision hat damals der US Congress entschieden, dass DM ein Held des WWII war und dass der damaliger Prozess reine kommunistische Propaganda war.

    Auf Basis dieser Entscheidung wurde dann DM der höchste Orden für Ausländer in den USA verliehen und es wurde zahlreiche Denkmäler für ihn in den USA gebaut, hier die Resolution des US Congresses dafür. http://thomas.loc.gov/cgi-bin/query/...S.J.RES.18.IS:

    Das sind also serbische Geschichtsverdreher? DER US KONGRESS?

    Ich muss Dir gar nichts beweisen, Baby. Keinen Menschen interessiert es, ob irgendwelche Typen im Forum DM für einen Nazi halten oder nicht. Es gibt dutzende Denkmäler in den USA und bei Feierlichkeiten wird an ihn in den USA offzizell gedacht. Das ist die offzielle Geschichte, Du unbedarftes Baby.

    Gott, bist Du peinlich. Tue uns allen den Gefallen und poste weiter über Partzanen, aber halte Dich bei JVUO u.s.w. raus, weil Du einfach keinen blassen Schimmer hast.
    Erstmal nenn mich nicht Baby,mein Junge!
    Zweitens,ist er in erster Linie geehrt worden,weil er abgeschossene Amypiloten unterschlupf gewährt und versteckt hat.
    Drittens weil ich ja keinen blassen Schimmer habe frage ich dich und du kannst
    es mir immer noch nicht beantworten,stattdesen schwafelst du immer noch dumm rum und das nenn ich peinlich.Mich interessiert es eine feuchten Dreck ob er von den Amys geehrt wurde oder nicht.

    Was ist den aus deinen Quellen ersichtlich,ich seh nichts!
    Gebe 1987 ein und suche nach Mihailovich
    dann kommt das hier

    For: "MIHAILOVICH"
    Total Hits: 34
    [1]

    cri87 YUGOSLAVIA, SOCIALIST FEDERAL REPUBLIC OF
    Size: 3123 , Score: 1000 , TEXT
    [2]

    cri87 MIHAILOVICH, DRAZA
    Size: 894 , Score: 788 , TEXT
    [3]

    cri87 WORLD WAR II
    Size: 22120 , Score: 756 , TEXT
    [4]

    cri87 NATIONAL COMMITTEE OF AMERICAN AIRMEN RESCUED BY GENERAL MIHAILOVICH
    Size: 410 , Score: 587 , TEXT
    [5]

    cri87 DORNAN, ROBERT K. (a Representative from California)
    Size: 81110 , Score: 371 , TEXT
    [6]

    cri87 MONUMENTS AND MEMORIALS
    Size: 16875 , Score: 319 , TEXT
    [7]

    cri87 McDOWELL, ROBERT H.
    Size: 182 , Score: 311 , TEXT

    Klicke ich auf Text sieht es so aus

    From the 1987 Record Index Online via GPO Access [wais.access.gpo.gov]

    MIHAILOVICH, DRAZA

    Addresses
    Fidelity to King, Fatherland, People and Democracy, 32943
    [19NO]
    Bills and resolutions
    National Committee of American Airmen Rescued by General
    Mihailovich: memorial (see S.J. Res. 182; H.J. Res. 433)
    Remarks in House
    Tribute, 32939, 32948-32950
    [19NO]
    Remarks in Senate
    National Committee of American Airmen Rescued by General
    Mihailovich: memorial (S.J. Res. 182), 21532 [29JY]
    Statements
    Downed U.S. Airmen's Lives Saved by Serbian People Under Command
    of Draza Mihailovich: Alexsandar Milosevic, 32940
    [19NO]
    Tribute: Harry S. Truman, 32950 [19NO]
    Texts of
    S.J. Res. 182, memorial by National Committee of American Airmen
    Rescued by General Mihailovich, 21533 [29JY]

    vielleicht muß ich was nachinstallieren oder ein Cedo sein um die Texte zu sehen



    und bei dem zweiten Link nur das er Piloten gerettet hatte,das wußte ich schon vorher.Das hätten wir auch mit nur einem Satz klären können :wink:

  7. #147

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Zitat Zitat von Triglav


    Lass es bleiben. Ich habe keine Zeit, Babies die Welt zu erklären. Poste hier weiter Deine Partisanen Bilder und halte Dich bei JVUO oder vermeintlich Cetniks zurück und es wird auch besser mit Pixi klappen. :idea:

  8. #148

    Registriert seit
    26.07.2006
    Beiträge
    1.253
    Ich bin aus dem Thread wieder draussen und bleibe es bis wieder ein Kind anfängt Müll über die JVUO zu schreiben.

    Ciao

  9. #149

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von Pixi
    Zitat Zitat von Befehl223
    2.Totenkopfverbände hatten nur einen Totenkopf auf dem Kragenspiegel,die andere Seite diente als Rangabzeichen.


    Aha und was ist das, bei dem SS-Mann links? Ein Blümchen am Kragen?



    Und ich sage nicht, dass es kein Panzerfahrer war. Die Totenkopf-Verbände waren mit Panzergrenadieren und einer Panzer Division am Balkan.

    Zitat Zitat von Befehl223
    Der Tschetnik,rechts auf dem Foto,trägt noch die alte Uniform des Königreichs.Auch am Stehkragen und der verdeckten Knopfleiste zu erkennen.Weiter fehlen beiden Tschetniks die Schulterstücke...um ZBOR-
    Sicher, auch, hier alles alte Uniformen des Königreiches Mann, Du musst doch zwischen Offiziers- und Mannschaftsuniformen unterscheiden können.

    Offzier, sogar Obermacker


    Mittlerer Dienstgrad



    Feld



    ZBOR-Jugend



    Kein Stehkragen, Subara und verdeckte Knopfleisten :idea:

    Alles ZBOR, NIX JVUO, NIX alte JA!

    Gucken, nicht raten :idea:
    Schau mal,ich erkläre es Dir noch mal,auch wenn Du ziemlich infantil und arrogant bist.
    Die SS trug auf einer Seite den Totenkopf,so wie er bei mir abgebildet wurde,und auf der anderen Seite das Rangabzeichen. Sie trugen NICHT auf beiden Seiten den Totenkopf!
    Außerdem,wo bleibt der Totenkopf am Schiffchen? ´Dafür auch eine stupide Antwort parat?

    Kleiner Text,was die Uniform angeht.

    Zusammen mit der Gründung der Panzerwaffe wurde auch eine besondere Uniform für die Panzerwaffe eingeführt,die von allen Angehörigen dieser Truppengattung getragen wurde.
    Dieser bestand aus einem kurzen schwarzen Jackett,zu dem die langen schwarzen Hosen passten.Diese Uniform konnte sowohl im Felde als auch in der Heimat angezogen werden...

    ...Alle Dienstgrade trugen rosa Paspelierungen am Kragen.Daran hielt man bis 1942 fest.Die Paspelierung in Rosa ging ebenfalls um den Totenkopf herum;Rosa als Waffenfarbe wurde auch in Schulterklappen und -stücke eingewebt.
    Quelle:Uniformen und Abzeichen des deutschen Heeres 1933-1945,Brian L.Davis

    1.Wehrmacht



    2.SS


    ...
    ...
    ...
    Sicher, auch, hier alles alte Uniformen des Königreiches Mann, Du musst doch zwischen Offiziers- und Mannschaftsuniformen unterscheiden können.
    Ein wenig Uniformkunde für Dich:

    Die Uniform des neugebildeten jugoslawischen Heeres lehnte sich eng an das serbische Modell an,das seinerseits eine Mischung zwischen der österreich-ungarischen und der zaristisch-russischen Uniform darstellte.
    Der Standardwaffenrock war einreihig mit Stehkragen,verdeckter Knopfleiste,dazupassenden Schulterklappen mit rechteckigen Enden(die rechte endete gewöhnlich in einem Wulst oder einer Parolli),schräge,eingesetzten Brust- und Seitentaschen mit Klappen nach österreischischem Muster,und Ärmelaufschläge.
    Die Uniformen der Offiziere waren im allgemeinen von besserer Qualität.Der Waffenrock hatte einen Stehkragen in der Waffenfarbe.Die Ärmelaufschläge waren ebenso paspeliert wie die zur Uniform passenden Breeches.Genräle hatten rote Lampassen.
    Quelle:Armee-Uniformen des 2.Weltkriegs in Farbe,A.Mollow/M.McGregor

    Der Typ auf dem Foto hat eindeutig einen Stehkragen und KEINE Schulterklappen! Er trägt einen OFFENEN Patronengürtel + Wehrmachtstaschenlampe!!! Also,was soll diese Scharade denn noch? Du schaust Dir im Internet ein paar Fotos an und denkst Du hättest jetzt Ahnung?! Kindchen,so einfach ist das nicht. Und seh es endlich ein,alle Seiten haben irgendwann,irgendwo mit den Deutschen kollaboriert.

  10. #150

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620
    Zitat Zitat von Dobojlija
    die serbische SS

    Nein.
    Es gab keine serbische SS.Diese Kragenspiegel gehören zur SS-Totenkopfdivision

LinkBacks (?)


Ähnliche Themen

  1. Fotoserie aus Jugoslawien während des 2. Weltkrieg's.
    Von Černozemski im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 135
    Letzter Beitrag: 01.09.2015, 12:19
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  3. Information des Straßenverkehrsamtes
    Von Grizzly im Forum Autos, Motorräder und sonstiges mit Motor
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.06.2010, 00:08
  4. Information über euren Vornamen
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 02.08.2007, 08:42
  5. Das Königreich Jugoslawien - Komunistische Jugoslawien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 22:25