BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 5 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 101

Jugoslawien wäre dieses Jahr 100 Jahre alt geworden

Erstellt von Falke, 11.02.2018, 22:33 Uhr · 100 Antworten · 2.333 Aufrufe

  1. #41
    Avatar von Jure Gagaric

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    25.437
    Was ist eigentlich dran, an der Behauptung, Kroaten hätten höhere Steuern zahlen mussten?

  2. #42

    Registriert seit
    23.06.2017
    Beiträge
    650
    Zitat Zitat von Jure Gagaric Beitrag anzeigen
    Was ist eigentlich dran, an der Behauptung, Kroaten hätten höhere Steuern zahlen mussten?

    Ist mir nicht bekannt.

    Was mich auch interessieren würde ist, wie viele Kroaten bei den Partisanen wären, wenn Tito kein Kroate gewesen wäre ? Also wie sehr die Nationalität Titos eine Rolle dabei gespielt hat Kroaten für die NVO zu gewinnen...

  3. #43
    Avatar von Dolls

    Registriert seit
    17.03.2010
    Beiträge
    5.036
    Zitat Zitat von Falke Beitrag anzeigen
    .... Für die Kroaten war Jugoslawien an sich einfach ein serbisches Projekt, egal wie groß die Autonomie innerhalb Jugoslawiens auch gewesen wäre, zufrieden war man nie.

    Ich denke das wenn man 1918 die Slowenen und Kroaten per Volksabstimmung befragt hätte ob sie lieber einen Eigenen Staat oder einen Staat mit den Serben gründen wollen, das Ergebnis klar gegen Jugoslawien wäre.

    ... nun, da hätte die Kroaten den Illyrismus => nationale Erweckung der Südslawen (Jugosloveni) mit welchm sie ankammen gleich vermeiden sollen, einer der Hauptvertreter Ljudevit Gaj dann auch Ivan Mazuranic und viele mehr sollten bekannt sein.
    Hätten die Kroaten damals diese Ideen nicht gehabt und hätte sie sich nicht vom ungarischen Joch befreien wollen, gäbe es auch kein Jugoslawien.
    Somit sollte anerkannt werden, dass die Kroaten die Grundlage für einen gemeinsamen Staat, eine gemeinsamen Sprache und natürlich die Entstehung Jugoslawiens begründeten.

  4. #44
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.222
    Zitat Zitat von Falke Beitrag anzeigen
    Dennoch wurde es umgesetzt. Rückblickend kann man Sagen das für die Mehrheit der Kroaten kein Kompromiss zufriedenstellend war, außer der Unabhängigkeit. Für die Kroaten war Jugoslawien an sich einfach ein serbisches Projekt, egal wie groß die Autonomie innerhalb Jugoslawiens auch gewesen wäre, zufrieden war man nie.
    Nicht nur Kroaten....Slowenen, Muslime,Mazedonier.

    Das Ziel der Serben war mit Jugoslawien alle Serben unter ein Dach zu bringen.

    Im SHS-Königreich machten die Serben fast die Hälfte der Gesamtbevölkerung aus. Das Königshaus war serbisch, die Armeeführung war serbisch, der zentrale Verwaltungsapparat war überwiegend serbisch. Es konnte ja auch gar nicht anders sein, da nur Serbien, das schon seit Jahrzehnten ein unabhängiger Staat war, administrative, militärische usw. Strukturen besaß, die über die Ebene der kommunalen Selbstverwaltung hinausreichten. Kraft dieses Vorsprungs war Serbien auch in der Lage, die Einnahmen des Staates, zu denen Kroatien und Slowenien schon damals überdurchschnittlich beitrugen, im Interesse seiner eigenen wirtschaftlichen Entwicklung umzuverteilen.

  5. #45
    Avatar von Jure Gagaric

    Registriert seit
    02.04.2015
    Beiträge
    25.437
    Zitat Zitat von Falke Beitrag anzeigen
    Ist mir nicht bekannt.

    Was mich auch interessieren würde ist, wie viele Kroaten bei den Partisanen wären, wenn Tito kein Kroate gewesen wäre ? Also wie sehr die Nationalität Titos eine Rolle dabei gespielt hat Kroaten für die NVO zu gewinnen...
    Ich kann da nur spekulieren. In Dalmatien gab es damals keine großen kommunistischen Bestrebungen mehr, die waren alle bereits zerlegt worden. Der damalige Antifaschismus richtete sich primär gegen Italien. Da die ersten Bomben der Italiener zusammen mit Pavelic kamen, waren die Fronten eigentlich klar. Die Kommunisten, die dazu kamen, nutzten diese Stimmung einfach und boten den größeren Rahmen. Deswegen denke ich auch nicht, dass die Nationalität bei irgendwem eine größere Rolle gespielt hat. Man folgte ihm, weil er halt so stilisiert wurde. Ein französischer Psyochoanalytiker (Paul Parin) hat die Dynamik innerhalb der Partisanen mal in einem Buch beschrieben. Das war teilweise ein gut organisierter Haufen. Sehr viele Dalmatinci kämpften und starben in Bosnien und kämpften mit und für Tito, aber sicher nicht, weil er Kroate war.

  6. #46
    Avatar von Dubioza

    Registriert seit
    02.11.2014
    Beiträge
    2.271
    Zitat Zitat von Josip Frank Beitrag anzeigen
    Nicht nur Kroaten....Slowenen, Muslime,Mazedonier.

    Das Ziel der Serben war mit Jugoslawien alle Serben unter ein Dach zu bringen.

    Im SHS-Königreich machten die Serben fast die Hälfte der Gesamtbevölkerung aus. Das Königshaus war serbisch, die Armeeführung war serbisch, der zentrale Verwaltungsapparat war überwiegend serbisch. Es konnte ja auch gar nicht anders sein, da nur Serbien, das schon seit Jahrzehnten ein unabhängiger Staat war, administrative, militärische usw. Strukturen besaß, die über die Ebene der kommunalen Selbstverwaltung hinausreichten. Kraft dieses Vorsprungs war Serbien auch in der Lage, die Einnahmen des Staates, zu denen Kroatien und Slowenien schon damals überdurchschnittlich beitrugen, im Interesse seiner eigenen wirtschaftlichen Entwicklung umzuverteilen.

    da su bili pametni da uzmu srbe u jednu državu a ostale da dalje dudlaju austrijancima i mađarima milina svima.
    kao što je Mišićev pomoćnik napisao pa se pričalo da je Mišić kralju rekao.
    neki u svojoj državi a neki klečući pred drugim po navici.

    image.jpeg

  7. #47
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.222
    Zitat Zitat von Dubioza Beitrag anzeigen
    da su bili pametni da uzmu srbe u jednu državu a ostale da dalje dudlaju austrijancima i mađarima milina svima.
    kao što je Mišićev pomoćnik napisao pa se pričalo da je Mišić kralju rekao.
    neki u svojoj državi a neki klečući pred drugim po navici.

    Euer König hat die Quittung bekommen !

  8. #48
    Avatar von Гуштер

    Registriert seit
    07.06.2010
    Beiträge
    16.416
    Das Jugoslawien der Bastarden-Dynastie war sowieso Dreck, zum Glück hielt es nicht lange.
    Danke Vlado für die Heldentat in Marseilles und Danke Tito.

    Pozdrav

  9. #49
    Avatar von lotus

    Registriert seit
    01.01.2015
    Beiträge
    8.425
    Zitat Zitat von Dubioza Beitrag anzeigen
    da su bili pametni da uzmu srbe u jednu državu a ostale da dalje dudlaju austrijancima i mađarima milina svima.
    kao što je Mišićev pomoćnik napisao pa se pričalo da je Mišić kralju rekao.
    neki u svojoj državi a neki klečući pred drugim po navici.
    Aber Griechenland darf in EU, ach ja sie sind ja orthodox, darum. Heuchler.

  10. #50
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    9.222
    Zitat Zitat von Гуштер Beitrag anzeigen
    Das Jugoslawien der Bastarden-Dynastie war sowieso Dreck, zum Glück hielt es nicht lange.
    Danke Vlado für die Heldentat in Marseilles und Danke Tito.

    Pozdrav
    Hail to Vlado

    Ps. Tito ..no way

Seite 5 von 11 ErsteErste 123456789 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ist Dinamo Zagreb nun 100 Jahre alt?
    Von Esseker im Forum Sport
    Antworten: 26
    Letzter Beitrag: 01.05.2011, 17:13
  2. Älteste Siebenbürgerin ist 105 Jahre alt geworden!
    Von Vasile im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.01.2011, 21:59
  3. Albanerin 114 Jahre alt geworden
    Von Fatmir_Nimanaj im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 28.02.2010, 17:38
  4. WUNDERKIND DER LETZTEN 100 JAHRE !!!!
    Von Popeye im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 14:29
  5. WUNDERKIND DER LETZTEN 100 JAHRE !!!!
    Von Popeye im Forum Sport
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 14:28