BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 69

Jugoslawien war 1989 ein blühendes Land

Erstellt von bullfire, 14.03.2006, 21:15 Uhr · 68 Antworten · 3.625 Aufrufe

  1. #51
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Jasenko Beitrag anzeigen
    ach wie süß

    ein anti-kommunist versucht uns zu erklären das kommunismus nicht funktioniert


    hast du schon mal das kapital gelesen?


    Wo funktioniert der Kommunismus ?

  2. #52

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Wo funktioniert der Kommunismus ?
    les das kapital und das manifest

  3. #53

    Registriert seit
    18.10.2008
    Beiträge
    636
    Zitat Zitat von Livnjak Beitrag anzeigen
    Das für mich größte Problem in Jugoslawien war der Kommunismus und die damit einhergehende Diktatur. Kritik an Politik und Führung waren nicht erwünscht und wurden geahndet. Der Staat bespitzelt die eigenen Bürger alla UDBA-Style. Wie kann man so ein Sytem und Land gut finden???
    Schmorr in der Hölle Kommunistenland!
    Von allen kommunistischen Ländern war Jugoslawien das Beste was man sich eigentlich unter Kommunismus vorstellen konnte! Und das sagten meine eltern Ich habs zwar nicht miterlebt (leider) weil der Krieg meine Eltern und Brüder zwang nach deutschland zu flüchten wo die aber schon jahrzente lang eine Wohnung hatten und auch vom GEld her sicher waren. Ihr könnt erzählen was ihr wollt aber YU war super und man sollte dieses Land auf keinen Fall mit der Udssr und weiteren kaputten ultra kommunistischen Ländern vergleichen! Vorallem seit dem Tito tot war war das Land nicht mehr nur kommunistisch sondern auch teils demokratisch aufgebaut in der Politik (jedes Jahr ein neues oberhuapt musliman hrvat srbin usw.). Diese jedoch dumme Idee führte das Land nahezu in den Ruin wenn nicht war es sogar schon so. Jedoch könnt ihr Nörgler erzählen was ihr wollt. Auch war man, wenn man sich kritisch zum Staat äußerte icht direkt vor der ganzen öffentlichkeit angegriffen und bespuckt worden ( Mao Regim China) oder direkt in die Einöde verbannt worden ( Russland mit Sibirien!). Bekams paar monate Gefängnis und das wars. OK es gab auch die berüchtigten Spione im Ausland und in YU selbst ( in den Krichen,Moscheen überall!!) aber welches Land hat schon keine Spione.....

  4. #54
    Grasdackel
    Zitat Zitat von Jasenko Beitrag anzeigen
    les das kapital und das manifest


    Wo funktioniert der Kommunismus ?

  5. #55
    Avatar von Furyc

    Registriert seit
    12.03.2008
    Beiträge
    18.580
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Wo funktioniert der Kommunismus ?
    Jedes politische System hat seine Vor- und Nachteile. Das ist auch bei einem "demokratischen" Staat nicht anders. Die Frage sollte doch eher sein, wenn wir schon über YU reden, wann es den Menschen besser ging. Damals unter Tito oder heute unter den zahlreichen politischen Führern des Ex-Yu-Gebietes.

  6. #56
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    sozialismus reicht vollkommen man braucht keinen kommunismus!

  7. #57

    Registriert seit
    09.03.2009
    Beiträge
    4.099
    Zitat Zitat von Nihilist Beitrag anzeigen
    sozialismus reicht vollkommen man braucht keinen kommunismus!
    Ja das stimmt.
    Ein sozislaistisches System wird von den Menschen eher akzeptiert.

  8. #58
    Grasdackel
    Zitat Zitat von NaleP Beitrag anzeigen
    Jedes politische System hat seine Vor- und Nachteile. Das ist auch bei einem "demokratischen" Staat nicht anders. Die Frage sollte doch eher sein, wenn wir schon über YU reden, wann es den Menschen besser ging. Damals unter Tito oder heute unter den zahlreichen politischen Führern des Ex-Yu-Gebietes.


    Ich kann nicht für alle zahlreichen Länder sprechen.
    Aber es ist doch augenscheinlich dass es den Menschen im Kommunismus, wobei es den ja gar nie gab, nicht gut ging.
    Weil, wenn es den Menschen in den ganzen sozialistischen Staaten gut gegangen wäre, wären sie nicht zerfallen.

  9. #59
    Avatar von Lido

    Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    3.058
    Zitat Zitat von Grdelin Beitrag anzeigen
    Ich kann nicht für alle zahlreichen Länder sprechen.
    Aber es ist doch augenscheinlich dass es den Menschen im Kommunismus, wobei es den ja gar nie gab, nicht gut ging.
    Weil, wenn es den Menschen in den ganzen sozialistischen Staaten gut gegangen wäre, wären sie nicht zerfallen.
    Klar gings den Menschen beschissen in den Systemen! Aber anfangs waren sie keineswegs für eine Auflösung der Systeme UdSSR, DDR, Jugoslawien usw. sondern lediglich für wirtschafts- und sozialreformen und auch mehr politische Rechte! Das reaktionäre Verhalten des Staates führte zum Zusammenbruch!

  10. #60
    Avatar von Livnjak

    Registriert seit
    12.03.2009
    Beiträge
    558
    Zitat Zitat von Fenomen Beitrag anzeigen
    Von allen kommunistischen Ländern war Jugoslawien das Beste was man sich eigentlich unter Kommunismus vorstellen konnte! Und das sagten meine eltern Ich habs zwar nicht miterlebt (leider) weil der Krieg meine Eltern und Brüder zwang nach deutschland zu flüchten wo die aber schon jahrzente lang eine Wohnung hatten und auch vom GEld her sicher waren. Ihr könnt erzählen was ihr wollt aber YU war super und man sollte dieses Land auf keinen Fall mit der Udssr und weiteren kaputten ultra kommunistischen Ländern vergleichen! Vorallem seit dem Tito tot war war das Land nicht mehr nur kommunistisch sondern auch teils demokratisch aufgebaut in der Politik (jedes Jahr ein neues oberhuapt musliman hrvat srbin usw.). Diese jedoch dumme Idee führte das Land nahezu in den Ruin wenn nicht war es sogar schon so. Jedoch könnt ihr Nörgler erzählen was ihr wollt. Auch war man, wenn man sich kritisch zum Staat äußerte icht direkt vor der ganzen öffentlichkeit angegriffen und bespuckt worden ( Mao Regim China) oder direkt in die Einöde verbannt worden ( Russland mit Sibirien!). Bekams paar monate Gefängnis und das wars. OK es gab auch die berüchtigten Spione im Ausland und in YU selbst ( in den Krichen,Moscheen überall!!) aber welches Land hat schon keine Spione.....
    Ich habe YU nie mit Kommunistenländern wie die Stalin-UdSSR, das Mao-China oder Nordkorea verglichen. Die Lage war deutlich besser als in diesen Ländern. Das ändert trotzdem nichts am Unrechtsregime, dass in Jugoslawien herrschte. Tito war Führer auf Lebenszeit - das allein sagt schon alles über den Zustand eines Staates. Ich kann nur davon sprechen wie einige Mitglieder meiner Familie behandelt worden sind, weil bei uns niemand in der KP war und wir somit nicht zum Establishment zählten. Ganz einfach: wir wurden diskriminiert, ausspioniert, benachteiligt, teilweise verhaftet und geschlagen. Was ist das für ein Staat? Wo ist der Respekt vor seinen Bürgern? Jugoslawien war keine Monster wie Nordkorea aber trotzdem ein Unrechtsregime!
    Ich habe Marx und sein "Das Kapital" vor 7 Jahren gelesen. Der Gedanke dahinter ist richtig, jedoch war jede Umsetzung in die Realität jedoch ein tiefer Griff ins Klo. Da liegt auch das Problem des Kommunismus - er ist schön auf dem Papier aber schrecklich in der Wirklichkeit.
    Ein deutscher Bundespräsident sagte einmals: " Wenn man in seiner Jugend nicht an die Ideen des Sozialismus glaubt, hat man kein Herz. Wenn man im Alter noch an die Ideen des Sozialismus glaubt, hat man keinen Verstand."

Seite 6 von 7 ErsteErste ... 234567 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 31.12.2011, 18:23
  2. Kosovo 1989
    Von MIC SOKOLI im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.12.2009, 01:26
  3. 1989 – als Jugoslawien noch im toten Winkel lag
    Von ooops im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.11.2009, 18:14
  4. Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 11.08.2009, 21:36
  5. Das Königreich Jugoslawien - Komunistische Jugoslawien
    Von jugo-jebe-dugo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 30.03.2005, 22:25