BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 29 von 44 ErsteErste ... 1925262728293031323339 ... LetzteLetzte
Ergebnis 281 bis 290 von 434

Wie Jugoslawien zerstört wurde - Analyse von Ökonom Michel Chossudovsky

Erstellt von Mastakilla, 21.05.2010, 19:42 Uhr · 433 Antworten · 20.239 Aufrufe

  1. #281
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Ivo2 Beitrag anzeigen
    Hat überhaupt nichts mit Finanzminister oder sonstigen Politfunktionen zu tun, sondern einfach mit dem "Kommunismus" und der Bereitschaft zum Arbeiten.
    Du kennst vielleicht Saponija in Osijek?
    War Ende 1970 bis Anfang 1981. Saponija hat mit Hilfe von Unilever ein neues Zentrallager gebaut, angelehnt an jenes in Wien-Simmering. Mein damaliger Chef, ein Kollege und ich gaben dann vor Ort eine Schulung und halfen mit unserem know how.
    Z.B.: die Staplerfahrer, verdienten ein wenig mehr als die Hälfte ihrer österr. Kollegen. Für die gleiche Arbeit, bzw. Menge an Paletten, benötigten die Saponija-Mitarbeiter 3 x soviel Personal. Der Direktor hatte einen Dreck zu reden usw.
    Das hat einen Scheiss mit der CIA oder den Ami's zu tun gehabt, sondern mit der Arbeitsmoral und der Handhabung des Kommunismus.
    Das größte Problem des Kommunismus waren die Kommunisten...

    Gemessen an den Ansprüchen der Marxschen Ideologien hat es ja nirgends weiter gereicht, als bis zur "Diktatur des Proletariats".

  2. #282
    Beogradjanin
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    alles serbische ? ich habe immer die Politik genannt.




    natürlich...jeder der Gross Serbien stoppt ist ein Ustasa



    Gedanken sollte sich die serbische Politik machen, aber mit Tadic habt endlich nach Djindjic einen ,der die serbische Politik mit ihrer Unruhestifter Tradition auf einen neuen Weg bringen will....

    In einem stimme ich dir zu Djindjic war ein großartiger Politiker der in Serbien viel erreich hätte. Leider wurde sein Leben gewaltsam beendet. Tadic ist für mich nicht ganz durchschaubar. Sollte sich endlich klar äußern zur Kosovofrage aber diesen Mut hat er nicht, weil er befürchtet nicht wiedergewählt zu werden .

  3. #283

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Behauptet ja auch niemand. Sie war aber Hauptursache für die Streubesiedlung, die uns heute so große Probleme bereitet. Hätte es zu dieser Zeit Nationalstaaten für die Völker Jugoslawiens gegeben, hätten wir es heute mit geschlosseneren Siedlungsgebieten zu tun und Jugoslawien, wenn es dann überhaupt entstanden wäre, hätte leichter entflochten werden können.

    Das mit dem Herrschaftsstreben ist so eine Sache. Jeder sucht natürlich für sich und die Seinen maximalen Einfluß um seine Interessen zu vertreten. Und da kommt man irgendwann zu der Gerechtigkeitsfrage, genau wie beim Eurovision-Songcontest.
    Kroaten haben nie Einfluss in Serbien gesucht. Das muss klar betont werden.



    Zitat Zitat von skorpion Beitrag anzeigen
    Ist es gerecht, wenn jedes Volk gleich viele Stimmen hat? Oder ist es gerecht, wenn jede Stimme gleich viel zählt? Ist es gerecht, wenn alle gleich viel bekommen oder ist es gerecht, wenn der am meisten bekommt, der am Bedürftigsten ist? Ein klassisches Dilemma, das sich nicht einfach auflösen läßt.
    doch.....jeder geht seinen Weg.....was nicht heisst ,dass man auf wirtschaftlich Ebene keinen Dialog findet.

  4. #284
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Ado Beitrag anzeigen
    Aber ich denke nicht, dass die Arbeitsmoral der Hauptfaktor war. Wie konnte sonst Jugoslawien überhaupt 45 Jahre überleben? Nur durch Kredit? Nein, ich denke eher nicht.
    Ist aber sicher ein wichtiger Faktor. Ohne jetzt auf anti-montenegrinische Vorurteile eingehen zu wollen, keiner arbeitet, wenn es sich nicht für ihn lohnt, jedenfalls nicht mehr, als unbedingt nötig. Und vieles wurde auch an der offiziellen Volkswirtschaft vorbei erwirtschaftet und auch von Geld, daß im Ausland verdient wurde.

  5. #285

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Kroaten haben nie Einfluss in Serbien gesucht. Das muss klar betont werden.





    doch.....jeder geht seinen Weg.....was nicht heisst ,dass man auf wirtschaftlich Ebene keinen Dialog findet.
    neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnn

    natürlich nicht!


  6. #286

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von supersrbin Beitrag anzeigen
    deswegen postest du immer wieder bilder von flüchtenden serben!
    beschwer dich bei Ivo...






    und jeder der großkroatien stoppt ein cetnik?
    was ist Gross Kroatien ......? Klein Serbien ?

    Zitat Zitat von supersrbin Beitrag anzeigen
    komisch ich glaube für dich ist nur ein serbe gut wenn er serbien schaden kann.....

    genau.....Djindjic hat Serbien geschadet


    R.I.P Zoran

  7. #287
    All Eyez on Me
    Zitat Zitat von Beogradjanin Beitrag anzeigen
    In einem stimme ich dir zu Djindjic war ein großartiger Politiker der in Serbien viel erreich hätte. Leider wurde sein Leben gewaltsam beendet. Tadic ist für mich nicht ganz durchschaubar. Sollte sich endlich klar äußern zur Kosovofrage aber diesen Mut hat er nicht, weil er befürchtet nicht wiedergewählt zu werden .

    man muss eben auch opfer bringen, sprich: kosovo anerkennen

    ks ist eh schon verloren, serbien verbockt sich nur selber alles indem es weiterhin so stur bleibt.

  8. #288

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.454
    Zitat Zitat von supersrbin Beitrag anzeigen
    neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiii iiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnn

    natürlich nicht!


    weinst du jetzt um den Cetnik ? oder willst du damit beweisen,dass Kroaten in Serbien einmarschiert sind.............?

  9. #289

    Registriert seit
    31.12.2009
    Beiträge
    9.979
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    weinst du jetzt um den Cetnik ? oder willst du damit beweisen,dass Kroaten in Serbien einmarschiert sind.............?
    1. ich trauere nicht um einen cetnik

    2.

  10. #290
    Avatar von skorpion

    Registriert seit
    25.10.2009
    Beiträge
    3.739
    Zitat Zitat von Metkovic Beitrag anzeigen
    Kroaten haben nie Einfluss in Serbien gesucht. Das muss klar betont werden.





    doch.....jeder geht seinen Weg.....was nicht heisst ,dass man auf wirtschaftlich Ebene keinen Dialog findet.
    Kann man so nicht sagen. In dem Maße, wie sie Einfluß innerhalb Jugoslawiens gesucht haben, haben sie auch Einfluß über Serbien gesucht- und über die restlichen Republiken natürlich auch. Jeder wollte ein möglichst großes Stück vom Gesamtkuchen, ist ja auch klar.

    Und das mit dem seinen Weg gehen war ja bekanntlich nicht so einfach, weil man sich zu oft gegenseitig über den Weg lief oder im Weg stand- Folge der anfangs erwähnten Zersiedlung des Landes.

Ähnliche Themen

  1. Vor 13 Jahren wurde die Bundesrepublik Jugoslawien bombadiert!
    Von Jovanović im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 247
    Letzter Beitrag: 23.03.2014, 20:08
  2. Wie Jugosalwien Zerstört wurde.
    Von Tihomir im Forum Politik
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 29.08.2010, 01:53
  3. Antworten: 55
    Letzter Beitrag: 10.02.2010, 01:11
  4. Medien haben Jugoslawien zerstört.....
    Von Jehona_e_Rahovecit im Forum Politik
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 12.11.2008, 14:25
  5. Wurde Jugoslawien geopfert?
    Von Cigo im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 02.04.2008, 14:45