BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 54

Karl Thopia und die Hilfe der Osmanen

Erstellt von Ciciripi, 15.03.2013, 14:05 Uhr · 53 Antworten · 2.721 Aufrufe

  1. #21
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Einfach traurig wie man versucht eine agressive Kolonialmacht gutzuheissen. Wie wen die Indios die Spanier gutheissen würden Das römsiche Reich war doch auch sehr geil, ich meine dort konnte sogar im Unterschied zum osmanischen Reich die Illyrer/Albaner Kaiser werden Oh ja, römisches Reich ist so geil

  2. #22
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von DZEKO Beitrag anzeigen
    Das Osmanische Reich kam über den Balkan wie die Strahlen der aufgehenden Sonne über uns. Ein sanftes Gefühl der Wärme und Vertrautheit.
    Dzeko, leidest du am Stockholm-Syndrom?

    Zitat Zitat von Exorzist Beitrag anzeigen
    Einfach traurig wie man versucht eine agressive Kolonialmacht gutzuheissen. Wie wen die Indios die Spanier gutheissen würden Das römsiche Reich war doch auch sehr geil, ich meine dort konnte sogar im Unterschied zum osmanischen Reich die Illyrer/Albaner Kaiser werden Oh ja, römisches Reich ist so geil
    Ich würde weinen, wenn es mir nicht zu peinlich wäre, wenn ich sowas höre

  3. #23
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Richtiges Sklawendenken. Anstatt zu versuchen sein eigener Herr im Haus zu sein, schwärm man nostalgisch von alten Reichen die über einen geherrscht haben

  4. #24
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Exorzist Beitrag anzeigen
    Richtiges Sklawendenken. Anstatt zu versuchen sein eigener Herr im Haus zu sein, schwärm man nostalgisch von alten Reichen die über einen geherrscht haben
    Ihr Verhalten ließe sich auch damit erklären: Identifikation mit dem Aggressor


  5. #25
    Avatar von Rockabilly

    Registriert seit
    27.01.2011
    Beiträge
    15.854
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Ihr Verhalten ließe sich auch damit erklären: Identifikation mit dem Aggressor


    Stimmt... Hat echt was.

  6. #26
    Avatar von Ciciripi

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Wäre es aber nicht besser gewesen, im eigenen Fürstentum/Reich/Staat integriert gewesen zu sein, als im osmanischen Reich? Ich sage ja nicht, dass die Muslime (Albaner, Bosniaken, etc) nicht im osmanischen Reich integriert gewesen sind aber wie wäre es gewesen, wenn sie ihre eigenen Fürstentümer hätten (be-)halten können?

    Naja, du hast mir aber den Namen von Yahya Dukagjini unter die Nase gehalten, um die angeblich freiwillige Integration der Albaner im osmanischen Reich zu dokumentieren, so nach dem Motto: Der Vater hat gerade eben noch gegen die Osmanen gekämpft und der Sohn verbündet und integriert sich im osmanischen Reich, ach wie toll (obwohl Jahja Dukagjini ja gar nicht der Sohn von Leke Dukagjini gewesen ist)

    - - - Aktualisiert - - -



    Der überwiegenden Meinung zufolge, soll er albanischer Herkunft gewesen sein und aus dem heutigen Lipjan im Zentral-Kosovo abstammen (was auch wieder beweist, dass das heutige Kosovo damals nicht nur von Serben regiert wurde und Kosovo nicht ausschließlich von Serben besiedelt war, wie die serbische Wissenschaft und Politik propagiert)
    Es gab ja auch teile die soetwas wie eine eigene Provinz waren im osmanischen Reich , wie Mirdita z.b die nach ihren eigenen Gesetzen lebten .

    Leke Dukagjini oder besser die Dukagjini Familie den er hatte auch Brüder , haben sich mit den Osmanen verbündet gegen die Kastriotis . In dem Fürstentum von den Dukagjini wurde auch nach ihren Gesetzten gelebt . Erst danach haben sich ihre Nachfahren auch im osmanischen Reich integriert , so wie es auch bei den Arianitis war z.b den ihre Vorfahren noch gegen die Osmanen kämpften sie aber nach der zeit sich dem osmanischen Reich angepasst haben . Andere wie die Nachfahren der Kastriotis die nicht im osmanischen Reich leben wollten , haben es lieber vorgezogen nach Italien auszuwandern . Dazu hat aber auch die Verbündnis der Kastrioti Familie mit den Venediger eine große Rolle gespielt

  7. #27
    Avatar von FloKrass

    Registriert seit
    02.12.2011
    Beiträge
    9.966
    Zitat Zitat von Ciciripi Beitrag anzeigen
    Es gab ja auch teile die soetwas wie eine eigene Provinz waren im osmanischen Reich , wie Mirdita z.b die nach ihren eigenen Gesetzen lebten .

    Leke Dukagjini oder besser die Dukagjini Familie den er hatte auch Brüder , haben sich mit den Osmanen verbündet gegen die Kastriotis . In dem Fürstentum von den Dukagjini wurde auch nach ihren Gesetzten gelebt . Erst danach haben sich ihre Nachfahren auch im osmanischen Reich integriert , so wie es auch bei den Arianitis war z.b den ihre Vorfahren noch gegen die Osmanen kämpften sie aber nach der zeit sich dem osmanischen Reich angepasst haben . Andere wie die Nachfahren der Kastriotis die nicht im osmanischen Reich leben wollten , haben es lieber vorgezogen nach Italien auszuwandern . Dazu hat aber auch die Verbündnis der Kastrioti Familie mit den Venediger eine große Rolle gespielt
    Provinzen wie Mirdita bestanden nur aus dem Grund, weil sie sehr abgeschottet waren und die Osmanen bis dorthin nicht gelangen konnten und nicht weil die Osmanen irgendeiner Region aus Nächstenliebe Autonomie gewährt haben. Das solltest du nicht zu Gunsten der Osmanen interpretieren.

    Ob Leke Dukagjini Brüder hatte, weiß ich nicht, jedenfalls war die Dukagjini-Dynastie vor Ankuft der Osmanen mit der Kastrioti-Dyanstie verfeindet und nach Ankunft der Osmanen Verbündete, Leke Dukagjini selbst einer der engsten Vertrauten von Gjergj-Kastrioti-Skenderbeu. In Marin Barletis Skenderbeg-Biographie aus dem 16 Jhdt. heißt es, dass Leke Dukagjini nach dem Tod von Skenderbeg durch die Straßen von Kruja schreiend und weinend herumgeirrt ist und sich die Haare vom Kopf gerupft hat, vor Trauer und Kummer von Skenderbegs Tot, da er wusste, dass ihr Schicksaal damit besiegelt war.

    Die Kastrioti-Dyanstie ist ausgewandert, weil sie das Joch der Osmanen nicht akzeptieren wollten und zudem der Verfolgung der Osmanen ausgesetzt gewesen wären. DEbenso sollen einige der Dukagjini-Dynastie ausgewandert sein. Die übrigen Adeligen mussten sich ihrem Schicksaal fügen.

  8. #28
    Avatar von Ciciripi

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von FloKrass Beitrag anzeigen
    Provinzen wie Mirdita bestanden nur aus dem Grund, weil sie sehr abgeschottet waren und die Osmanen bis dorthin nicht gelangen konnten und nicht weil die Osmanen irgendeiner Region aus Nächstenliebe Autonomie gewährt haben. Das solltest du nicht zu Gunsten der Osmanen interpretieren.

    Ob Leke Dukagjini Brüder hatte, weiß ich nicht, jedenfalls war die Dukagjini-Dynastie vor Ankuft der Osmanen mit der Kastrioti-Dyanstie verfeindet und nach Ankunft der Osmanen Verbündete, Leke Dukagjini selbst einer der engsten Vertrauten von Gjergj-Kastrioti-Skenderbeu. In Marin Barletis Skenderbeg-Biographie aus dem 16 Jhdt. heißt es, dass Leke Dukagjini nach dem Tod von Skenderbeg durch die Straßen von Kruja schreiend und weinend herumgeirrt ist und sich die Haare vom Kopf gerupft hat, vor Trauer und Kummer von Skenderbegs Tot, da er wusste, dass ihr Schicksaal damit besiegelt war.

    Die Kastrioti-Dyanstie ist ausgewandert, weil sie das Joch der Osmanen nicht akzeptieren wollten und zudem der Verfolgung der Osmanen ausgesetzt gewesen wären. DEbenso sollen einige der Dukagjini-Dynastie ausgewandert sein. Die übrigen Adeligen mussten sich ihrem Schicksaal fügen.
    Come on die Osmanen haben die Halbe Welt erobert aber sind an Mirdita gescheitert ? Haha alles klar xD , komm man aus Mirdita gab es doch sogar einen Pasha im osmanischen Reich ( Prenk Bibe Doda )

    Und ja Leke Dukagjini hatte Brüder Dukagjini family - Wikipedia, the free encyclopedia

  9. #29
    Avatar von KUQeZI

    Registriert seit
    29.02.2012
    Beiträge
    469
    nur weil die osmanen den islam in den balkan brachten heißt dass doch lange nicht dass ihre herrschaft gut war. das ist doch der grund warum ihr diese 500 jährige belagerung als etwas gutes empfindet oder ? aber denk immer dran, eure vorfahren haben das christentum für die einizig wahre religion gesehen.

  10. #30
    Avatar von Ciciripi

    Registriert seit
    26.03.2012
    Beiträge
    5.085
    Zitat Zitat von KUQeZI Beitrag anzeigen
    nur weil die osmanen den islam in den balkan brachten heißt dass doch lange nicht dass ihre herrschaft gut war. das ist doch der grund warum ihr diese 500 jährige belagerung als etwas gutes empfindet oder ? aber denk immer dran, eure vorfahren haben das christentum für die einizig wahre religion gesehen.
    Schwachsinn xD

Seite 3 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 66
    Letzter Beitrag: 23.05.2012, 21:55
  2. Karl Ingliš u Taukeramici
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 17.07.2009, 19:30
  3. Umro Karl Malden
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 02.07.2009, 01:00
  4. Karl von Ghega
    Von Albanesi im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 26.06.2006, 22:32
  5. Karl Von Ghega
    Von Albanesi im Forum Politik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 10.12.2005, 18:54