BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 21

Keine Erkenntnisse über inszeniertes Massaker in Racak

Erstellt von albaner, 01.01.2007, 18:14 Uhr · 20 Antworten · 1.702 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862

    Keine Erkenntnisse über inszeniertes Massaker in Racak

    Keine Erkenntnisse über inszeniertes Massaker in Racak
    /Verteidigung/Antwort

    Berlin: (hib/VOM) Der Bundesregierung liegen keine Erkenntnisse darüber vor, dass es sich bei dem Massaker in Racak (Kosovo) am 15. Januar 1999 um ein durch die Kosovo-Befreiungsarmee UCK inszeniertes und provoziertes Ereignis handelt. Dies betont sie in ihrer Antwort (14/5905) auf eine Kleine Anfrage der F.D.P.-Fraktion (14/5514). Nach einer "Säuberungsaktion" serbischer Sicherheitskräfte hätten OSZE-Angehörige am 16. Januar 1999 in Racak 45 Kosovo-Albaner in Zivilkleidung erschossen aufgefunden. Die von einem forensischen Obduktionsteam festgestellten gerichtsmedizinischen Fakten hätten die Augenzeugenberichte der OSZE untermauert. Alle Opfer seien ungefähr zum selben Zeitpunkt erschossen worden, Manipulationen an den Leichen seien nicht feststellbar gewesen. Nichts habe darauf hin gedeutet, dass es sich nicht um unbewaffnete Zivilisten gehandelt habe, so die Regierung.

    http://www.bundestag.de/aktuell/hib/...01_122/06.html

    hier mal was richtiges darüber und nicht die lügen von jürgen elsässer den hundesohn. ihr serben leugnet sowieso eure verbrechen genauso wie die nazis das verbrechen an die juden leugnen.

  2. #2

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620

    Re: Keine Erkenntnisse über inszeniertes Massaker in Racak

    Zitat Zitat von albaner
    Keine Erkenntnisse über inszeniertes Massaker in Racak
    /Verteidigung/Antwort

    Berlin: (hib/VOM) Der Bundesregierung liegen keine Erkenntnisse darüber vor, dass es sich bei dem Massaker in Racak (Kosovo) am 15. Januar 1999 um ein durch die Kosovo-Befreiungsarmee UCK inszeniertes und provoziertes Ereignis handelt. Dies betont sie in ihrer Antwort (14/5905) auf eine Kleine Anfrage der F.D.P.-Fraktion (14/5514). Nach einer "Säuberungsaktion" serbischer Sicherheitskräfte hätten OSZE-Angehörige am 16. Januar 1999 in Racak 45 Kosovo-Albaner in Zivilkleidung erschossen aufgefunden. Die von einem forensischen Obduktionsteam festgestellten gerichtsmedizinischen Fakten hätten die Augenzeugenberichte der OSZE untermauert. Alle Opfer seien ungefähr zum selben Zeitpunkt erschossen worden, Manipulationen an den Leichen seien nicht feststellbar gewesen. Nichts habe darauf hin gedeutet, dass es sich nicht um unbewaffnete Zivilisten gehandelt habe, so die Regierung.

    http://www.bundestag.de/aktuell/hib/...01_122/06.html

    hier mal was richtiges darüber und nicht die lügen von jürgen elsässer den hundesohn. ihr serben leugnet sowieso eure verbrechen genauso wie die nazis das verbrechen an die juden leugnen.
    Wieso sollte das jetzt auf einmal richtig sein,wo doch damals unabhängige,wie auch DEUTSCHE Beobachter,die sofort an Ort und Stelle waren,das genaue Gegenteil behaupteten!?Wahrscheinlich wird auch der so genannte Hufeisenplan bald wieder aktuell werden,oder!?Ein Albaner bleibt eben immer ein Albaner.

    Apropos Juden und Nazis.Wir wissen ja,wer ein ethnisch reines Kosovo erschaffen hat,und das nicht zum ersten Mal!

  3. #3

    Registriert seit
    23.06.2006
    Beiträge
    517

    Re: Keine Erkenntnisse über inszeniertes Massaker in Racak

    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von albaner
    Keine Erkenntnisse über inszeniertes Massaker in Racak
    /Verteidigung/Antwort

    Berlin: (hib/VOM) Der Bundesregierung liegen keine Erkenntnisse darüber vor, dass es sich bei dem Massaker in Racak (Kosovo) am 15. Januar 1999 um ein durch die Kosovo-Befreiungsarmee UCK inszeniertes und provoziertes Ereignis handelt. Dies betont sie in ihrer Antwort (14/5905) auf eine Kleine Anfrage der F.D.P.-Fraktion (14/5514). Nach einer "Säuberungsaktion" serbischer Sicherheitskräfte hätten OSZE-Angehörige am 16. Januar 1999 in Racak 45 Kosovo-Albaner in Zivilkleidung erschossen aufgefunden. Die von einem forensischen Obduktionsteam festgestellten gerichtsmedizinischen Fakten hätten die Augenzeugenberichte der OSZE untermauert. Alle Opfer seien ungefähr zum selben Zeitpunkt erschossen worden, Manipulationen an den Leichen seien nicht feststellbar gewesen. Nichts habe darauf hin gedeutet, dass es sich nicht um unbewaffnete Zivilisten gehandelt habe, so die Regierung.

    http://www.bundestag.de/aktuell/hib/...01_122/06.html

    hier mal was richtiges darüber und nicht die lügen von jürgen elsässer den hundesohn. ihr serben leugnet sowieso eure verbrechen genauso wie die nazis das verbrechen an die juden leugnen.
    Wieso sollte das jetzt auf einmal richtig sein,wo doch damals unabhängige,wie auch DEUTSCHE Beobachter,die sofort an Ort und Stelle waren,das genaue Gegenteil behaupteten!?Wahrscheinlich wird auch der so genannte Hufeisenplan bald wieder aktuell werden,oder!?Ein Albaner bleibt eben immer ein Albaner.

    Apropos Juden und Nazis.Wir wissen ja,wer ein ethnisch reines Kosovo erschaffen hat,und das nicht zum ersten Mal!

    wegen Mangel an einigen Kompetenzen sind Sie gar nicht fähig dazu hier eine Meinung abzugeben.

    Setzen Sie sich lieber am Stammtisch mit den anderen Biergenossen, dort ist der richtige Platz für sowas.

  4. #4

  5. #5

    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    1.626

    Re: Keine Erkenntnisse über inszeniertes Massaker in Racak

    Zitat Zitat von FReitag
    wegen Mangel an einigen Kompetenzen sind Sie gar nicht fähig dazu hier eine Meinung abzugeben.

    Setzen Sie sich lieber am Stammtisch mit den anderen Biergenossen, dort ist der richtige Platz für sowas.



    Als aller erstes sagen hier die Serben, bringt uns eine nicht albanische Quelle. Jetzt bringt man ihnen eine sehr sichere Quelle von den Deutschen, und die Serben kommen aufeinmal mit etwas anderem an. Komische Mentalität besitzen diese Leute....


    Beste Grüße Ko$oV187

  6. #6

    Registriert seit
    21.11.2006
    Beiträge
    151
    Ein Serbe hat doch gerade sehr viele Quellen gepostet. :?

  7. #7

    Registriert seit
    25.12.2006
    Beiträge
    1.626
    Zitat Zitat von Manu
    Ein Serbe hat doch gerade sehr viele Quellen gepostet. :?
    Falls du mich meinst.
    Ich meine diese sehr sichere Quelle, die albaner oben gepostet hat.

    http://www.bundestag.de/aktuell/hib/...01_122/06.html

    Beste Grüße

  8. #8
    Avatar von albaner

    Registriert seit
    05.05.2006
    Beiträge
    3.862
    du kannst posten was du willst , deine quellen sind ausserdem armseelig , les die erstmal , in einer quelle steht das es 20 leichen waren ( jeder weiss das es über 40 waren ) , irgendwelche tr.ottel sind die verfasser die nichtmal richtig ahnung haben was in kosovo alles passierte. gegen meine quelle kannst du nichts sagen , da steht doch das die leichen untersucht wurden und was alles festgestelt wurde.

    Der Bundesregierung liegen keine Erkenntnisse darüber vor, dass es sich bei dem Massaker in Racak (Kosovo) am 15. Januar 1999 um ein durch die Kosovo-Befreiungsarmee UCK inszeniertes und provoziertes Ereignis handelt. Dies betont sie in ihrer Antwort (14/5905) auf eine Kleine Anfrage der F.D.P.-Fraktion (14/5514). Nach einer "Säuberungsaktion" serbischer Sicherheitskräfte hätten OSZE-Angehörige am 16. Januar 1999 in Racak 45 Kosovo-Albaner in Zivilkleidung erschossen aufgefunden. Die von einem forensischen Obduktionsteam festgestellten gerichtsmedizinischen Fakten hätten die Augenzeugenberichte der OSZE untermauert. Alle Opfer seien ungefähr zum selben Zeitpunkt erschossen worden, Manipulationen an den Leichen seien nicht feststellbar gewesen. Nichts habe darauf hin gedeutet, dass es sich nicht um unbewaffnete Zivilisten gehandelt habe, so die Regierung.

  9. #9

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620

    Re: Keine Erkenntnisse über inszeniertes Massaker in Racak

    Zitat Zitat von FReitag
    Zitat Zitat von Befehl223
    Zitat Zitat von albaner
    Keine Erkenntnisse über inszeniertes Massaker in Racak
    /Verteidigung/Antwort

    Berlin: (hib/VOM) Der Bundesregierung liegen keine Erkenntnisse darüber vor, dass es sich bei dem Massaker in Racak (Kosovo) am 15. Januar 1999 um ein durch die Kosovo-Befreiungsarmee UCK inszeniertes und provoziertes Ereignis handelt. Dies betont sie in ihrer Antwort (14/5905) auf eine Kleine Anfrage der F.D.P.-Fraktion (14/5514). Nach einer "Säuberungsaktion" serbischer Sicherheitskräfte hätten OSZE-Angehörige am 16. Januar 1999 in Racak 45 Kosovo-Albaner in Zivilkleidung erschossen aufgefunden. Die von einem forensischen Obduktionsteam festgestellten gerichtsmedizinischen Fakten hätten die Augenzeugenberichte der OSZE untermauert. Alle Opfer seien ungefähr zum selben Zeitpunkt erschossen worden, Manipulationen an den Leichen seien nicht feststellbar gewesen. Nichts habe darauf hin gedeutet, dass es sich nicht um unbewaffnete Zivilisten gehandelt habe, so die Regierung.

    http://www.bundestag.de/aktuell/hib/...01_122/06.html

    hier mal was richtiges darüber und nicht die lügen von jürgen elsässer den hundesohn. ihr serben leugnet sowieso eure verbrechen genauso wie die nazis das verbrechen an die juden leugnen.
    Wieso sollte das jetzt auf einmal richtig sein,wo doch damals unabhängige,wie auch DEUTSCHE Beobachter,die sofort an Ort und Stelle waren,das genaue Gegenteil behaupteten!?Wahrscheinlich wird auch der so genannte Hufeisenplan bald wieder aktuell werden,oder!?Ein Albaner bleibt eben immer ein Albaner.

    Apropos Juden und Nazis.Wir wissen ja,wer ein ethnisch reines Kosovo erschaffen hat,und das nicht zum ersten Mal!

    wegen Mangel an einigen Kompetenzen sind Sie gar nicht fähig dazu hier eine Meinung abzugeben.

    Setzen Sie sich lieber am Stammtisch mit den anderen Biergenossen, dort ist der richtige Platz für sowas.
    Wenn sich erwachsene Menschen unterhalten,dann hast Du mir höchstens das "Bier" zu bringen,Kind!Dein IQ ist auf Zimmertemperatur und über Dein Geschichts- Politikverständnis müssen wir erst gar nicht debattieren,da nicht vorhanden.

    Es ist nur selbstverständlich dass die Bundesregierung wieder alles negiert,obwohl OSZE-Beobachter damals alles penibel (was für Deutsche eben üblich ist) dokumentierten.Es geht um die Verteilung von "Kriegsschuld",und da negiert man eben lieber,auch wenn die Fakten dagegen sprechen.Für euch Albaner ist das natürlich nicht nachvollziehbar!

  10. #10

    Registriert seit
    09.09.2005
    Beiträge
    1.620

    Re: Keine Erkenntnisse über inszeniertes Massaker in Racak

    Zitat Zitat von KoSoV187
    Zitat Zitat von FReitag
    wegen Mangel an einigen Kompetenzen sind Sie gar nicht fähig dazu hier eine Meinung abzugeben.

    Setzen Sie sich lieber am Stammtisch mit den anderen Biergenossen, dort ist der richtige Platz für sowas.



    Als aller erstes sagen hier die Serben, bringt uns eine nicht albanische Quelle. Jetzt bringt man ihnen eine sehr sichere Quelle von den Deutschen, und die Serben kommen aufeinmal mit etwas anderem an. Komische Mentalität besitzen diese Leute....


    Beste Grüße Ko$oV187
    Und wenn ein deutscher OSZE-Beobachter (und nicht nur der Deutsche),der damals vor Ort war,das genaue Gegenteil behauptet,wem glaubst Du dann?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.09.2012, 19:12
  2. Usa: Keine Haft wegen Massaker von Haditha
    Von ***Style*** im Forum Aussenpolitik
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 25.01.2012, 17:04
  3. Dokumente über US-Massaker auf Schrottplatz entdeckt
    Von TigerS im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 16.12.2011, 16:19
  4. Racak-Keine Beweise
    Von Serbian Eagle im Forum Politik
    Antworten: 48
    Letzter Beitrag: 26.06.2009, 14:36
  5. anonyme serbische berichte über das massaker in Qyshk
    Von MIC SOKOLI im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 00:01