BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 19

Kleine Geschichte aus meinen Leben

Erstellt von Guest, 14.04.2009, 16:29 Uhr · 18 Antworten · 894 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980

    Kleine Geschichte aus meinen Leben

    Diese Geschichte ist meine Erfahrung und hat absolut nichts mit Hass zu tun, denn es sind Tatsachen so wie ich Sie erlebt habe.

    Dort wo ich arbeite und damit ich auch Anonym bleibe, sag ich euch nur, was ich unter vielen anderen Sachen mache z .B einen Hausmeister-Job.

    Das/Die Gebäude ist/sind riesig, so riesig, dass ein Platz für ein Kino ist (mit 10 Sälen), 2 Gastrotomien und 3 Discos, also könnt Ihr euch ausmalen was jedes Wochenende abgeht.

    Über das Kino will ich gar nicht sprechen, denn das macht die wenigsten Probleme, dafür aber aber die Clubs:

    Wir haben dort einen Ü30 Club und zwei andere Clubs die vermieten werden. Besitzer ist ein Türke, von allen 3 Discos.

    Die wenigsten Probleme macht der Ü30 Club, denn er hat nur jeden Samstag auf und alle Leute benehmen sich auch Ihren Alter entsprechend.

    Die anderen Clubs werden vermieten, meist Türkisch-Disco.

    Letztes Wochenende (Ostersonntag) lief aber eine Jugoslawische Party und ich hatte schon angst, dass es zu übergriffen kommt...Schlägereien, Vandalismus, weiß weis ich...

    Dem war nicht so, denn ich hab mich gelangweilt an diesen Tag ohne Ende - kein Vandalismus, keine Schlägereien und auch sonnst keine Probleme in meinen unter anderem( nicht-Hausmeister-Job).

    Das Dienst- Handy klingelte an diesem Tag/Nacht nur einmal und es war kein (Fake- Notruf).

    ..........

    Mein Dienst sieht anders aus: Notrufe entgegennehmen die keine sind, Müll (kaputte Flaschen und vieles mehr) einzusammeln, durch Vandalismus beschädigte Sachen so geht es geht zu reparieren und auch bei Schlägereien zu schlichten.

    .........

    Bevor ich den Dienst begonnen hatte, hatte ich schon Panik gehabt, dass die Yugos die Sau auslassen, aber ich wurde eines besseren gelehrt, denn die ganze Veranstaltung verlief friedlich.

    Nur ein Beispiel wie es bei türkischen Veranstaltungen zugeht:

    -Schlägereien sind die Tagesordnung (letztes mal habe ich einzelnen gerettet, auf den 4 seiner Landsmänner eingeprügelt haben)

    -kein Respekt auf fremden Besitz - alles wird kaputt geschlagen (es ist Deutsch) und dabei denken die nicht, dass ein Ausländer es eventuell wieder reparieren muss.

    -Notruf - Tasten werden missbraucht...

    -Schranken aus Parkanlagen werden abgerissen um 2.5 Euro Parkgebühren zu sparen und das obwohl eine Kamera Sie überwacht.

    - Müll wird einfach auf die Anlage geschmissen, ohne sich Gedanken zu machen, ob es nicht ein Landkollege ist der das wieder sauber machen muss...u . s . w . ..u .s . f...........

    Da frag ich mich wirklich, ob es nicht mit der Kultur zusammenhängt

  2. #2

    Registriert seit
    27.03.2009
    Beiträge
    8.286
    Zitat Zitat von Thessalia Beitrag anzeigen
    Diese Geschichte ist meine Erfahrung und hat absolut nichts mit Hass zu tun, denn es sind Tatsachen so wie ich Sie erlebt habe.

    Dort wo ich arbeite und damit ich auch Anonym bleibe, sag ich euch nur, was ich unter vielen anderen Sachen mache z .B einen Hausmeister-Job.

    Das/Die Gebäude ist/sind riesig, so riesig, dass ein Platz für ein Kino ist (mit 10 Sälen), 2 Gastrotomien und 3 Discos, also könnt Ihr euch ausmalen was jedes Wochenende abgeht.

    Über das Kino will ich gar nicht sprechen, denn das macht die wenigsten Probleme, dafür aber aber die Clubs:

    Wir haben dort einen Ü30 Club und zwei andere Clubs die vermieten werden. Besitzer ist ein Türke, von allen 3 Discos.

    Die wenigsten Probleme macht der Ü30 Club, denn er hat nur jeden Samstag auf und alle Leute benehmen sich auch Ihren Alter entsprechend.

    Die anderen Clubs werden vermieten, meist Türkisch-Disco.

    Letztes Wochenende (Ostersonntag) lief aber eine Jugoslawische Party und ich hatte schon angst, dass es zu übergriffen kommt...Schlägereien, Vandalismus, weiß weis ich...

    Dem war nicht so, denn ich hab mich gelangweilt an diesen Tag ohne Ende - kein Vandalismus, keine Schlägereien und auch sonnst keine Probleme in meinen unter anderem( nicht-Hausmeister-Job).

    Das Dienst- Handy klingelte an diesem Tag/Nacht nur einmal und es war kein (Fake- Notruf).

    ..........

    Mein Dienst sieht anders aus: Notrufe entgegennehmen die keine sind, Müll (kaputte Flaschen und vieles mehr) einzusammeln, durch Vandalismus beschädigte Sachen so geht es geht zu reparieren und auch bei Schlägereien zu schlichten.

    .........

    Bevor ich den Dienst begonnen hatte, hatte ich schon Panik gehabt, dass die Yugos die Sau auslassen, aber ich wurde eines besseren gelehrt, denn die ganze Veranstaltung verlief friedlich.

    Nur ein Beispiel wie es bei türkischen Veranstaltungen zugeht:

    -Schlägereien sind die Tagesordnung (letztes mal habe ich einzelnen gerettet, auf den 4 seiner Landsmänner eingeprügelt haben)

    -kein Respekt auf fremden Besitz - alles wird kaputt geschlagen (es ist Deutsch) und dabei denken die nicht, dass ein Ausländer es eventuell wieder reparieren muss.

    -Notruf - Tasten werden missbraucht...

    -Schranken aus Parkanlagen werden abgerissen um 2.5 Euro Parkgebühren zu sparen und das obwohl eine Kamera Sie überwacht.

    - Müll wird einfach auf die Anlage geschmissen, ohne sich Gedanken zu machen, ob es nicht ein Landkollege ist der das wieder sauber machen muss...u . s . w . ..u .s . f...........

    Da frag ich mich wirklich, ob es nicht mit der Kultur zusammenhängt

    man muss schon zu geben wir jugos sind halt richtig höflich.

    nein, im ernst, es mag damit zusammenhängen, dass viele türken in deutschland eher aus der unterschicht stammen. mittelschicht und oberschicht sind meist nicht nach deutschland gekommen.
    bei den jugoslawen mag die unterschicht auch die mehrheit bilden, doch sind auch mittel-und oberschichtler vor dem krieg nach D geflüchtet.

    alles in allem sehe ich den grund nicht in der kultur, sondern in der sozialen schicht. obwohl auch reiche menschen, oftmals nicht die höflichsten sind (siehe prominente personen).
    vielleicht ist das alles zufall und hängt immer vom tag ab...

  3. #3

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Also eins kann ich dir sagen, dass die Türken die besseren Autos fahren: Ferrary, Porsche, Mercedes, BMW und so weiter...trotzdem sind Sie nicht mal dazu bereit die 3 Euro Parkgebühren zu zahlen - immer gibt es Ärger..

    Die Disco hat einen Entwerter - das Parken kostet für die Discobesuchenden nur 3 Euro, sonnst 8,5 Euro.

    50% der Jugos haben die Tickets trotzdem nicht entwertet (das habe ich im Computer gesehen)

    Natürlich bringt das mehr Geld für mich ein (eher für meinen Chef), aber ich hab es lieber wenn alle die 3 Euro bezahlen und nicht die Schranken ausreissen um 3 Euro zu sparen, wenn Sie in der Disco 100 Euro ausgegeben haben.

    Mit sozialer gehobener Schicht und Unterschicht hat das nichts zu tun, denn nicht alle Jugos gehören der Oberschicht an.

  4. #4
    Avatar von Sinopeus

    Registriert seit
    12.01.2009
    Beiträge
    5.456
    Keine Ahnung. Ich schätze, die entsprechende Party im entsprechenden Laden zieht entsprechende Leute an.

    Ich bin oft in türkischen Läden Feiern, allerdings meide ich diese Pseudoglamourläden (Porsche, dafür aber 3 €uro sparen) wie der Teufel das Weihwasser. Ich bevorzuge die alternative Schiene. Mein Stammladen gehört auch einem Türken und Schwarzköpfe (alle möglichen Nationalitäten) bilden da immer die große Mehrheit. Sowas wie Aggression hab ich da bisher nie erlebt. Vielleicht sollte dein Chef mal seine Türpolitik überdenken und etwas ausmisten.

  5. #5

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Zitat Zitat von Sinopeus Beitrag anzeigen
    Keine Ahnung. Ich schätze, die entsprechende Party im entsprechenden Laden zieht entsprechende Leute an.

    Ich bin oft in türkischen Läden Feiern, allerdings meide ich diese Pseudoglamourläden (Porsche, dafür aber 3 €uro sparen) wie der Teufel das Weihwasser. Ich bevorzuge die alternative Schiene. Mein Stammladen gehört auch einem Türken und Schwarzköpfe (alle möglichen Nationalitäten) bilden da immer die große Mehrheit. Sowas wie Aggression hab ich da bisher nie erlebt. Vielleicht sollte dein Chef mal seine Türpolitik überdenken und etwas ausmisten.

    Mein Chef hat nicht damit zu tun - er ist sowieso nie da, ausserdem gehören die Discos einen Türken (ich bin u.a.nur der Hausmeister).

    Es ist mir nur am Ostersonntag nur aufgefallen, dass die Jugos sich besser benehmen als ich erwartet habe.

    Es spielte übrigens eine Live-Band, aus Österreich (hab das Nummernschield gesehen)

    Man das ist nur ein Erfahrungs-Bericht und nichts anderes...


    Türkisch Partys laufen andauert, aber Yugos nicht...

    Es hat mich nur gewundert, dass am diesem Abend alles Friedverlaufen ist....

    Bei der nächste Yugo-Partie ändere ich vllt. meine Meinung.

  6. #6
    Kosovare
    Integration und Respekt sind die Zauberwörter. Türken integrieren sich grösstenteils nicht und das ist nicht nur so ne Rede ohne was dahinter, man hat es ja auch gezeit, man sieht es täglich. Und viele junge Türken wollen Respekt, zeigen selber aber keinem anderen Respekt.

    Das aber zu Deutschland, in der SChweiz ist das Gott sei Dank nicht so.

  7. #7

    Registriert seit
    07.04.2009
    Beiträge
    80
    man ich lach mir eine ab hier jeder dritte thread ist ein hetz thread gegenüber den türken.ich denke sowas gibt es bei fast jeder kultur die nicht brav sein können und es auf die türken alles zuschieben ist unterste aller sau als ob die türken auf der welt bzw in deutschland die einzigste kultur wären man man man.ich verstehe außerdem garnicht wieso ihr jedes verdammten misst mit integration zusammen hängt denkt ihr das gibt es bei anderen kulturen nicht und es ist schon verdammt lustig zu sehen wie wir türken als die letzten abschaum der welt dargestellt werden als ob 3 milliarden menschen auf der welt türken wären.es ist wie damals in den 60er jahren in amerika in den südstaaten wenn es drauf ankäme werden bald die Restaurants und Clubs von türken und deutschen getrennt genauso wie die Toiletten da drinnen.in deutschland sind gerade die jugendliche die gerne rassistisch sind gegenüber den türken obwohl die null ahnung haben was Rassismus,Hitler,Nazis ect bedeutet die labbern halt einfach dahin lol und beleidigen die Bösen Bösen Türken das ist hier in diesem Forum nicht anders Leute kommt nicht abstreiten.

    ps: sieht die albaner,serben oder griechen an sind die integriert ganz bestimmt nicht fährt mal nach schweiz oder österreich dann redet weiter.

  8. #8
    Avatar von Bubulina

    Registriert seit
    01.02.2009
    Beiträge
    1.049
    Ich kenne viele Türken. Kenne asoziale, gewalttätige, ungebildete, hängengebliebene, aber auch kluge, offene, moderne Türken/Türkinnen. Klar im Großen und Ganzen sind die schon an ihrem miserablen Ruf selbst schuld, aber zu glauben, dass das Verhalten einiger mit der Kultur was zu tun ist schon etwas primitiv. Denn wie in jeder Nationen gibts es schwarze Schafe, das spiegelt aber nicht die Kultur wider oder das ganze Volk. Ich bin auch oft auf türkische Veranstaltungen und bis jetzt lief das friedlich ab.

  9. #9

    Registriert seit
    19.02.2009
    Beiträge
    191
    Der türkische Raki war schuld!!!

  10. #10

    Registriert seit
    11.09.2008
    Beiträge
    1.980
    Zitat Zitat von Cruiser Beitrag anzeigen
    man ich lach mir eine ab hier jeder dritte thread ist ein hetz thread gegenüber den türken.ich denke sowas gibt es bei fast jeder kultur die nicht brav sein können und es auf die türken alles zuschieben ist unterste aller sau als ob die türken auf der welt bzw in deutschland die einzigste kultur wären man man man.ich verstehe außerdem garnicht wieso ihr jedes verdammten misst mit integration zusammen hängt denkt ihr das gibt es bei anderen kulturen nicht und es ist schon verdammt lustig zu sehen wie wir türken als die letzten abschaum der welt dargestellt werden als ob 3 milliarden menschen auf der welt türken wären.es ist wie damals in den 60er jahren in amerika in den südstaaten wenn es drauf ankäme werden bald die Restaurants und Clubs von türken und deutschen getrennt genauso wie die Toiletten da drinnen.in deutschland sind gerade die jugendliche die gerne rassistisch sind gegenüber den türken obwohl die null ahnung haben was Rassismus,Hitler,Nazis ect bedeutet die labbern halt einfach dahin lol und beleidigen die Bösen Bösen Türken das ist hier in diesem Forum nicht anders Leute kommt nicht abstreiten.

    ps: sieht die albaner,serben oder griechen an sind die integriert ganz bestimmt nicht fährt mal nach schweiz oder österreich dann redet weiter.

    Das ist kein Hetzthread, sondern meine persöhnliche Erfahrung.

    Wenn Du nicht klarkommst ist es dein Problem.

    Apropos, warum wird hier Hitler in fast jeden Thread erwähnt?

    Ich habe beobachtet und berichtet, nichts anderes habe ich getan und jetzt gehe Fussball spielen.

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kleine Sonntags Geschichte..
    Von _Stojanka_ im Forum Rakija
    Antworten: 120
    Letzter Beitrag: 09.05.2012, 20:35
  2. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 16:14
  3. kleine moralische Geschichte
    Von KraljEvo im Forum Rakija
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.2009, 14:26
  4. Kleine Geschichte über Karadzic
    Von Sandzo im Forum Politik
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 01.08.2005, 19:47