BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 13

Warum sich Kohl mit den Neoustaschas verbrüderte...

Erstellt von Karadjordje, 15.11.2005, 17:48 Uhr · 12 Antworten · 1.014 Aufrufe

  1. #1

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484

    Warum sich Kohl mit den Neoustaschas verbrüderte...

    ...
    5. Mai: Kohl legt gemeinsam mit US-Präsident Ronald Reagan Kränze an der Gedenkstätte Bergen-Belsen und auf dem Soldatenfriedhof Bitburg nieder. Dies stößt in der Öffentlichkeit auf Kritik, weil in Bitburg auch Angehörige der Waffen-SS beerdigt sind.
    ...

    http://www.dhm.de/lemo/html/biografien/KohlHelmut/


    Letztendlich hatten die Serben mal wieder Recht!

  2. #2

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484
    Das Treffen des US-Präsidenten Ronald W. Reagan mit Bundeskanzler Helmut Kohl im Jahre 1985 in Bitburg ist bis heute einer der umstrittensten symbolischen Akte in der Geschichte der Bundesrepublik. Der Besuch auf dem Soldatenfriedhof Kolmeshöhe am 5. Mai war, 40 Jahre nach Kriegsende, als eine Geste der Versöhnung zwischen den einstigen Gegnern gedacht.Doch was im Jahr zuvor, am 22. September 1984, über den Gräbern von Verdun mit dem Handschlag zwischen Kohl und dem französischen Staatspräsidenten François Mitterrand weltweit Anerkennung fand, geriet in Bitburg zum Politikum. Stein des Anstoßes war die Tatsache, dass unter den nahezu 2.000 auf dem Friedhof begrabenen gefallenen Wehrmachtssoldaten auch 49 Angehörige der Waffen-SS ruhen. Die Meinungen über Sinn und Notwendigkeit des Besuches spalteten damals die Öffentlichkeit und die Medien sowohl in Deutschland als auch in den USA.Theo Hallet war seinerzeit als Bürgermeister Bitburgs an den Vorbereitungen des Staatsbesuches maßgeblich beteiligt und hat auch den Ablauf hautnah miterlebt. In diesem Buch schildert er erstmals die damaligen Ereignisse detailliert aus der Sicht eines unmittelbar Beteiligten. Er beleuchtet sowohl die politischen als auch die medialen Hintergründe des bis heute umstrittenen Treffens. Seine sachlichen und kenntnisreichen Erinnerungen, ergänzt um Fotos, Briefe und andere Dokumente aus dieser Zeit, machen das Buch zu einem spannenden Dokument deutscher Zeitgeschichte.

    http://www.bol.de/shop/home/artikeld...ID6142731.html

  3. #3
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Milosevic hatte Jugoslawien für die anderen Republiken und Nationalitäten unbewohnbar gemacht. Kroatien und Slowenien hatten durch die jugoslawische Verfassung das Recht, ihren Weg eigenständig zu gehen, und machten davon Gebrauch. Das hat nichts mit irgendeiner vermeintlichen Naziverschwörung zu tun.

  4. #4
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Find ich sinnlos diese dumme diskusion darüber obs gut oder schlecht war!

    Immerhin waren die SSler auch söhne, brüder, enkel, väter und ehemänner deren familienangehörige einen teil von sich selbst und nicht nur die person verloren haben!!!

    Auch wenn sie bei der Waffen-SS waren haben sie gelebt und deshalb find ichs gut wenn man auch ihnen die ehre erweist!!!

  5. #5
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Gugica
    Find ich sinnlos diese dumme diskusion darüber obs gut oder schlecht war!

    Immerhin waren die SSler auch söhne, brüder, enkel, väter und ehemänner deren familienangehörige einen teil von sich selbst und nicht nur die person verloren haben!!!

    Auch wenn sie bei der Waffen-SS waren haben sie gelebt und deshalb find ichs gut wenn man auch ihnen die ehre erweist!!!
    Find ich nicht. Es wäre wichtiger gewesen, den Deutschen klarzumachen, daß die SS eine verbrecherische Organisation war, nicht auch noch deren Mitglieder zu ehren.

  6. #6

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484
    Zitat Zitat von Gugica
    Find ich sinnlos diese dumme diskusion darüber obs gut oder schlecht war!

    Immerhin waren die SSler auch söhne, brüder, enkel, väter und ehemänner deren familienangehörige einen teil von sich selbst und nicht nur die person verloren haben!!!

    Auch wenn sie bei der Waffen-SS waren haben sie gelebt und deshalb find ichs gut wenn man auch ihnen die ehre erweist!!!
    SS-ler waren kaltblutige Massenmörder.

    Haben in Russland ganze Dörfer vernichtet.

  7. #7
    Avatar von Schiptar

    Registriert seit
    30.04.2005
    Beiträge
    14.116
    Zitat Zitat von Karadjordje
    SS-ler waren kaltblutige Massenmörder.

    Haben in Russland ganze Dörfer vernichtet.
    So ähnlich wie die Cetnici und die Tigrovi, meinst Du?

  8. #8
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von Schiptar
    Find ich nicht. Es wäre wichtiger gewesen, den Deutschen klarzumachen, daß die SS eine verbrecherische Organisation war, nicht auch noch deren Mitglieder zu ehren.


    Es geht nicht darum wer oder was die waffen-ss war sondern darum das die menschen die umgekommen sind geehrt werden!!!

    oder würdest du etwa nicht um deinen vater, opa, bruder trauern der im krieg gefallen ist nur weil er zum beispiel ein ustasa, cetnik oder UCKler war???
    Ich denk mal das dir daß in dem moment in dem du hörst das er gestorben ist scheißegal wäre oder meinst nicht auch!

    Ich sag ja nicht das die ss keine verbrecher oder gar saubermänner waren! Hier gehts mir nur um die schicksale der gestorbenen personen...nicht um das schicksal des gedankenguts oder der einstellung!!!

    Meines erachtens nach hat jeder der im krieg oder durch irgendeine gewalttat gestorben ist die trauer und die ehrerbietung durch seine familie verdient!!!

  9. #9

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484
    Zitat Zitat von Schiptar
    Zitat Zitat von Karadjordje
    SS-ler waren kaltblutige Massenmörder.

    Haben in Russland ganze Dörfer vernichtet.
    So ähnlich wie die Cetnici und die Tigrovi, meinst Du?
    Wahre Cetnici sind Helden des 20. Jahrhunderts. Ausgezeichnet mit den höchsten Orden, weil sie genau gegen solche SS Leute erbittert gekämpft haben, die Helmut Kohl verehrt.

  10. #10
    Avatar von Gugi

    Registriert seit
    27.09.2005
    Beiträge
    9.254
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Wahre Cetnici sind Helden des 20. Jahrhunderts. Ausgezeichnet mit den höchsten Orden, weil sie genau gegen solche SS Leute erbittert gekämpft haben, die Helmut Kohl verehrt.

    Also das geht jetzt zu weit von dir!!!

    Nur weil in einem grab das mehr als 2000 leute fasst auch knapp 50 SSler sind kannst du nicht behaupten das kohl die SS verehrt!!!

    Das grenzt ja schon an diffarmierung!!!

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.06.2012, 16:32
  2. warum schminken sich frauen????
    Von John Wayne im Forum Rakija
    Antworten: 108
    Letzter Beitrag: 06.12.2011, 20:48
  3. Warum regen sich Einige hier so auf!
    Von lupo-de-mare im Forum Politik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.11.2004, 17:14