Zitat Zitat von rockafellA Beitrag anzeigen
wer tut das nicht???
hier mal eine interessante meinung zu diesem thema, von einer bosnierin.

Herkunft oder Religion?

Durch die Reaktion meiner Mutter als sie von Deniz erfuhr merkte ich zum ersten Mal, dass Moslem nicht gleich Moslem ist. Ihre neu gewonnene religiöse Identität war meinen Eltern zwar wichtig, aber noch wichtiger war die nationale. An aller erster Stelle waren sie mal Bosnier, und dann erst Moslems.

Offenbar schweißt Hass mehr zusammen als eine Gemeinsamkeit wie z.B. die Religion, es kann. Denn ihre Verachtung für die Serben und das ?was sie uns im Krieg angetan hatten? ließ eine Verbundenheit zwischen den Bosniern entstehen die sie anderen moslemischen Völkern gegenüber nicht empfanden.

Ich lernte bald, dass diese Verbundenheit im Ausland stärker war als bei den Menschen die in Bosnien geblieben waren. Aber das ist eine andere Geschichte ...

Zwei Wochen nach unserer Trennung kam Deniz in der Schule auf mich zu und entschuldigte sich für sein Verhalten. Wenn ich ihm noch eine Chance gebe, würde er sich in Zukunft damit zufrieden geben, dass wir uns nur in der Schule sehen. Da konnte ich natürlich nicht nein sagen, ich hatte ihn schon sehr vermisst.

Unsere Versöhnung nutzte ich dafür herauszufinden ob meine Beobachtung auch auf Gegenseitigkeit beruhte. Ich fragte ihn ob seine Eltern von mir wüssten und was sie davon hielten.

Und im Gegensatz zu meiner Mutter waren sie begeistert. Ich war Moslem, das war das einzige was zählte. Für ihren Geschmack hatte sich ihr Sohn schon zu oft mit Österreicherinnern herumgetrieben, es war an der Zeit sich ein ?anständiges Mädchen? zu suchen.

Für sie stand also mein Religionsbekenntnis an oberster Stelle und nicht meine nationale Herkunft.

Von meinen türkischen männlichen Schulkollegen hatte ich so etwas ähnliches auch schon öfter gehört. Sie wollten nur mit Österreicherinnen zusammen sein, und niemals mit Bosnierinnen. Den Bosnierinnen sind Moslems und müssen jungfräulich bleiben. Und wenn sie mal heiraten dann soll es eine Jungfrau sein, deshalb würden sie ein moslemisches Mädchen niemals entjungfern.

Und darin waren sie sich alle einig. Also muss wohl eine gewisse Logik dahinter stecken. Auch wenn sie für normale Menschen nicht auf den ersten Blick erkennbar ist.

Die Beziehung von Deniz und mir hielt nicht lange. Um genau zu sein bis zu dem Zeitpunkt an dem ich herausfand, dass er genau so dachte wie meine Schulkollegen. Er war mit mir zusammen weil er mich sehr gern hatte, aber nebenbei auch mit einer anderen weil er mit ihr Sex hatte. Und das war dann auch das Ende der Geschichte.

Aber wenigstens hatte ich aus dieser Begegnung gelernt, dass Bosnier und Türken, bei aller Liebe zu ihrer gemeinsamen Religion, einander sehr, sehr unterschiedlich wahrnahmen. Auch eine wichtige Erkenntnis ...

LOVE, eure Fatima