BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 40

Die kosovarische Geschichte aus neutraler Sicht...

Erstellt von FREEAGLE, 19.07.2007, 15:57 Uhr · 39 Antworten · 4.217 Aufrufe

  1. #21
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Ja bin ich und jetzt Pfirt dich, wenn du nichts zu sagen has


    Schreibt man schon richtig so, pfirt dich? Ist das österreichisch?
    Ich schreib hier was mir passt...wenn du damit probleme hast, dann setz mich auf deine Ignoreliste

    ja, keine ahnung wie man das schreibt, pfirt di, oder pfiat di, keine ahnung, jep is österreichisch

  2. #22

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    ...Ok..ich kann nicht beweisen das Skenderbeg Christ war...gegen Muslime gekaempft hat...und vom Papst dafuer den Titel Athleti Christi(und nicht Athleti Mohammedi!!!) bekommen hat....kann ich nicht beweisen...geht nicht...
    Das musst du auch nicht, das weiss ich selber. Du hast aber etwas anderes behauptet, nämlich, dass Skenderbeg primär für das Christentum gekämpft hat und nicht für die Albaner! Hmm, wenn das nicht mal ein Ablenkungsmanöver war, der in die Hose ging

    Lass es doch einfach sein, in diesem Thread geht es auch nicht primär um Skenderbeg, sondern um das Kosovo!

  3. #23

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Zhan_Si_Min Beitrag anzeigen
    Ich schreib hier was mir passt...wenn du damit probleme hast, dann setz mich auf deine Ignoreliste
    Nö, keine Angst, ich lese deine Beiträge immer sehr gerne, wenn sie nicht zu lang und langweilig sind, hehe

  4. #24
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Nö, keine Angst, ich lese deine Beiträge immer sehr gerne, wenn sie nicht zu lang und langweilig sind, hehe
    Meine Beiträge sind nie langweilig , ja ne rate mal wer ich bin, hab ja auch mein nick geändert

  5. #25
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Das musst du auch nicht, das weiss ich selber. Du hast aber etwas anderes behauptet, nämlich, dass Skenderbeg primär für das Christentum gekämpft hat und nicht für die Albaner!
    ...Richtig...sonst haette ihm der Papst den Titel Athleti Albani gegeben aber auch egal........Versuche zu verstehen wer die Leute damals waren und warum sich Skenderbeg(als Christ) gegen die Osmanen erhoben hat....

    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Hmm, wenn das nicht mal ein Ablenkungsmanöver war, der in die Hose ging
    ...gelalle...

    Sei weiterhin Skenderbegs Muslimischer Sohn und lueg dir weiter einen rein!
    Viel spass hat....



    dein Grobar waehrendessen .......

  6. #26

    Registriert seit
    12.05.2007
    Beiträge
    3.057
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    ...Richtig...sonst haette ihm der Papst den Titel Athleti Albani gegeben aber auch egal........Versuche zu verstehen wer die Leute damals waren und warum sich Skenderbeg(als Christ) gegen die Osmanen erhoben hat....
    Bla bla bla! Dass der Papst ihn zum Athelti Christi getitelt hat, weiss ich, finde ich auch gut, Helden sollte man ehren und dass das Christentum sich mit Helden schmückt ist nichts verwerfliches, bestätigt seinen Ruhm nur noch mehr, das alles ändert aber nichts an der Tatsache, dass Skenderbeg primär für das Albanertum gekämpft hat, du HONK! Aber denk doch was du willst, ist mir ja egal, wie ein Serbe über unseren albanischen Nationalhelden denkt, der im Gegensatz zu euren die Schlachten gewonnen hat, hehe

  7. #27
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von Grobar Beitrag anzeigen
    Skenderbeg hat Primaer fuer das Christentum gekaempft!
    Und das weisst du so genau oder wie
    Wie kommst du drauf, dass er das Christentum so immens verehrt hat, wenn er doch schon als kleines Kind ins osmannische reich gelandet ist und dort unter Moslems aufgewachsen ist. Glaubst du im Ernst man kann da so eine grosse Lieben zum Christentum entwickelt, zumal er sich als Kind mit der christlichen Religion ja sowieso nicht grossartig vertraut gewesen sein wird. Wie kann man auf diese weise gläubiger Christ werden und sogar bereit sein dafür zu sterben, wenn man doch nie wirklich Kontakt damit hat
    Gut angeblich soll er dann irgendwann dem Islam abgeschworen haben, was aber noch lang nicht bedeutet dass ihm das Christentum so sehr am Herzen gelegen sein muss, aber ich denk mal, die damals zur Gänze christlichen Albaner wären ja wohl kaum einem Moslem in die Schlacht gefolgt, oder?
    Also ich glaub eher, ihm waren beide Religionen so ziemlich egal....

  8. #28
    GjergjKastrioti
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Bla bla bla! Dass der Papst ihn zum Athelti Christi getitelt hat, weiss ich, finde ich auch gut, Helden sollte man ehren und dass das Christentum sich mit Helden schmückt ist nichts verwerfliches, bestätigt seinen Ruhm nur noch mehr, das alles ändert aber nichts an der Tatsache, dass Skenderbeg primär für das Albanertum gekämpft hat, du HONK! Aber denk doch was du willst, ist mir ja egal, wie ein Serbe über unseren albanischen Nationalhelden denkt, der im Gegensatz zu euren die Schlachten gewonnen hat, hehe
    hehe den merk ich mir

  9. #29
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Bla bla bla! Dass der Papst ihn zum Athelti Christi getitelt hat, weiss ich, finde ich auch gut, Helden sollte man ehren und dass das Christentum sich mit Helden schmückt ist nichts verwerfliches, bestätigt seinen Ruhm nur noch mehr,
    ...das mit den Helden geht schon in Ordnung...Menschen brauchen Vorbilder...nimm dir mal Skenderbeg zum Vorbild!!!

    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    das alles ändert aber nichts an der Tatsache, dass Skenderbeg primär für das Albanertum gekämpft hat, du HONK!
    Das aendert nur nix an der Tatsache das du das Falsch interpretierst...egal...

    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    Aber denk doch was du willst, ist mir ja egal, wie ein Serbe über unseren albanischen Nationalhelden denkt,
    Ich denke gut ueber ihn!
    Aber damals wurde er geliebt!!!!!

    Zitat Zitat von FREEAGLE Beitrag anzeigen
    der im Gegensatz zu euren die Schlachten gewonnen hat, hehe
    ..was jeden damals egal ob Serbe, Grieche, Kroate usw usf. mit Sicherheit dicke imponiert hat und wofuer man ihn mit Sicherheit in all diesen Laendern auch respektiert und vielleicht sogar vereehrt hat.
    Zumindes in Serbien duerfte das 100% der Fall gewesen sein da Familie Kastriot gerne auch mal den ausbau Serbischer Kloester finanziert hat und sich gelegentlich sogar in ihnen beisetzten lies...

  10. #30
    Avatar von Grobar

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    9.644
    Zitat Zitat von Zhan_Si_Min Beitrag anzeigen
    Und das weisst du so genau oder wie
    Wie kommst du drauf, dass er das Christentum so immens verehrt hat, wenn er doch schon als kleines Kind ins osmannische reich gelandet ist und dort unter Moslems aufgewachsen ist.
    Genauso wie Vlad Tepes, oder?


    Zitat Zitat von Zhan_Si_Min Beitrag anzeigen
    Glaubst du im Ernst man kann da so eine grosse Lieben zum Christentum entwickelt, zumal er sich als Kind mit der christlichen Religion ja sowieso nicht grossartig vertraut gewesen sein wird. Wie kann man auf diese weise gläubiger Christ werden und sogar bereit sein dafür zu sterben, wenn man doch nie wirklich Kontakt damit hat
    Gut angeblich soll er dann irgendwann dem Islam abgeschworen haben, was aber noch lang nicht bedeutet dass ihm das Christentum so sehr am Herzen gelegen sein muss, aber ich denk mal, die damals zur Gänze christlichen Albaner wären ja wohl kaum einem Moslem in die Schlacht gefolgt, oder?
    Also ich glaub eher, ihm waren beide Religionen so ziemlich egal....
    ...lueg dir auch einen rein!
    Kein ding!

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Libyen, meine Sicht.
    Von Viva_La_Pita im Forum Arabische Revolution
    Antworten: 57
    Letzter Beitrag: 14.09.2011, 20:43
  2. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 01.07.2011, 16:14
  3. Ein Massaker aus der Sicht von Soldaten
    Von USER01 im Forum Kriminalität und Militär
    Antworten: 22
    Letzter Beitrag: 16.06.2010, 11:47
  4. NDH. Aus Sicht der heutigen Kroaten.
    Von Knutholhand im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 21.10.2008, 17:52