BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 36

Kosovo-Diskussion #1000

Erstellt von Karadjordje, 19.12.2005, 18:56 Uhr · 35 Antworten · 1.821 Aufrufe

  1. #21

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Ordnung auf UCK das ist Anarchie. lupo sagt es insgeheim wünschen sich viele Albaner die alten Zeiten zurück. Aber sie dürfen es nicht öffentlich sagen sonst werden sie von der UCK massakriert. Erst durch die UCK ist die Krise provoziert worden und dafür wird sie bezahlen.
    Hier in Deutschland gibt es auch Verbechen und die Polizei hält diese nicht unter Kontrolle..hast du nicht anderes auf Lager..?

    Und das ist euer Problem und das grösste Problem istja das die Serben nichts mehr zu sagen haben , so einfach ist das..obwohl sie damals noch schlimmeres geduldet haben ..und der UCK könnt ihr nichts antuen..
    doch kann sie kriminelle Albaner ausweisen in ihr heimatland oder ursprungsland ... dann fangen sie aber an zu heulen und sagen dort ist es soo schlimm...

  2. #22

    Registriert seit
    07.05.2005
    Beiträge
    4.214
    Zitat Zitat von Danijel
    für alle albaner: HABT ihr gewusst alabanien wurde von einem deutschen ausgerufen nur um die serben zu ärgern damit sie keinen zugang zu meer haben albanien war also nur ein mittel zum zweck
    Alles war osmanisches Imperium...und dies wurde zerschlagen..wegen dem Grossmächten..besonders Össterreichs-Ungarn und Russland , die dort oftmals nah dem Wien Belagerungen und der Schwäche der Türken..zurückgeschlagen haben....Serbien selbst hat nichts rechtmäßig geholt..es wurde entstanden...im Interrese dieser Mächte...euch hat man alles im Arsch zugeschoben und wart nürtliche Idioten der panslawischen Wahnsinnigen im Russland.

    So wie ihr aber keinen Adriazugang erhalten habt ....wegen denn gewisser Mächten..die antislawische Mächte..da sie sich langsam bedroht fühlten..besonsers Österreich-Ungarn und Italien...

    Wir sind nur Mitläufer...Serben wie auch Albaner....wir sind militärisch viel zu unbedeutend.wir sind auf die Laune anderer angewisen

  3. #23
    Avatar von illyrian_eagle

    Registriert seit
    05.10.2005
    Beiträge
    6.793
    für alle albaner: HABT ihr gewusst alabanien wurde von einem deutschen ausgerufen nur um die serben zu ärgern damit sie keinen zugang zu meer haben albanien war also nur ein mittel zum zweck
    Und du Wolgaasylant hast du eigentlich gewusst, wenn es kein Deutschland gegeben oder Russland oder auch Frankreich, hättet ihr Montenegro und Kosova schon längst verloren...................

  4. #24
    Mare-Car
    Zitat Zitat von drenicaku
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Zitat Zitat von Albanesi2
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Ordnung auf UCK das ist Anarchie. lupo sagt es insgeheim wünschen sich viele Albaner die alten Zeiten zurück. Aber sie dürfen es nicht öffentlich sagen sonst werden sie von der UCK massakriert. Erst durch die UCK ist die Krise provoziert worden und dafür wird sie bezahlen.
    Hier in Deutschland gibt es auch Verbechen und die Polizei hält diese nicht unter Kontrolle..hast du nicht anderes auf Lager..?

    Und das ist euer Problem und das grösste Problem istja das die Serben nichts mehr zu sagen haben , so einfach ist das..obwohl sie damals noch schlimmeres geduldet haben ..und der UCK könnt ihr nichts antuen..
    doch kann sie kriminelle Albaner ausweisen in ihr heimatland oder ursprungsland ... dann fangen sie aber an zu heulen und sagen dort ist es soo schlimm...
    ich kann nur sagen, dass die lage der albaner gleich zu stellen ist, wie die der schwarzen in südafrica,
    in kosova waren über 90 % albaner, die kolonialisten regierten das land,
    -genauso war es in süd-afrika!
    Reinster Bullshit

  5. #25
    Avatar von Kosova_Kid

    Registriert seit
    03.01.2006
    Beiträge
    2.072

    Re: SWP:Albaner stammen nicht von den Illyrern (bzw.Pelasger

    Zitat Zitat von lupo-de-mare
    Die SWP ist eine Staatliche Wissenschaftliche Stiftung, als Drehbuchschreiber für die Politik. Dort sitzen anerkannte Fachleute.

    Working paper
    Schwierige interethnische Koexistenz in Makedonien
    Wolf Oschlies

    2003 Stiftung Wissenschaft und Politik
    www.swp-berlin.org


    Zitat:
    [...]
    Die älteste dieser Forderungen ist die nach einer Restitution des "historischen Kosovo" in Gestalt der "albanischen Vilayets" des Osmanischen Reiches und ihrer Überantwortung an die Albaner, die als Nachfahren der antiken "Illyrer" die balkanischen Ureinwohner seien. [B]Nicht-albanische Fachleute sind sich seit Jahrzehnten darin einig, daß es weder "albanische Vilayets" gegeben hat, weil die Osmanen in ihrem Imperium derartige nationale Scheidungen nicht kannten, noch die Albaner Nachfahren von Illyrern oder gar der Pelasger aus dem 15. Jahrhundert vor Christus wären. .[B] Als balkanischer Regionalname tauchte "Albanien" erstmals im Jahre 1079 auf, und als Ethnonymikon wurden "Albaner" gar erst 1595 namentlich erwähnt - von einem italienischen Autor.

    Südslavische Kulturgeographen wie etwa der Aleksandar Stoimilov haben zudem in ihren detaillierten Forschungen zu Bevölkerungsbewegungen herausgefunden, daß die Albaner erst sehr spät, nämlich in den Jahren 1780 bis 1840, nach Makedonien kamen. Hier besiedelten sie kompakt die westmakedonischen Regionen zwischen Struga im Süden und Tetovo im Norden, wo sie bis heute anzutreffen sind. Diese Siedlungsweise bot und bietet weiter für die Albaner drei gewichtige Vorteile: Zum ersten leben sie in enger Berührung zum Kosovo, wo Albaner seit langen Jahrzehnten die Bevölkerungsmehrheit stellen. Zum zweiten verschaffte ihnen ihr islamischer Glauben zu osmanischen Zeiten eine privilegierte Position gegenüber der christlich-slavischen "Raja", die sie auch weidlich ausnutzten. Und zum dritten konnten sie, von slavischen Nachbarn so gut wie nicht gehindert, in diesen Regionen die von ihnen bevorzugte Selbstorganisation in konkurrierenden Stämmen (fis) ausleben.

    Die praktischen und politischen Effekte dessen lagen darin, daß die Albaner immer wieder versuchten, von wechselnden Fremdherren auf dem Balkan eine Bevorzugung zu erlangen, die ihnen größtmögliche Autonomie und Vorrechte gegenüber den Slaven der Region sicherte. Diese Taktik läßt sich von der "Liga von Prizren" (1878), dem Begehren einer autonomen Stellung aller albanisch bewohnten Regionen innerhalb des Osmanischen Reiches, bis zu "Groß-Albanien" nachweisen, das Mussolini 1941 unter Einschluß von Albanien, Montenegro, des Kosovo und zwei Dritteln Makedoniens schuf.

    Die "Liga von Prizren" hatte keinen Erfolg und "Groß-Albanien" wurde 1944/45 durch den Sieg von Titos Partisanen wieder zerschlagen. Seither teilen die Albaner das Schicksal anderer Balkanvölker (etwa der Makedonen), daß staatliche und ethnische Grenzen so inkongruent sind, daß etwa die Hälfte der jeweiligen Nation außerhalb der Grenzen des eigenen Staats lebt. Mit einem solchen Zustand kann natürlich niemand zufrieden sein, aber es blieb eine Eigenheit der Albaner, ihn auf zweierlei Art überwinden zu wollen. Die eine Art war die kriegerische Option, wie sie von der UÇK und anderen albanischen Terrororganisationen verfolgt wurden, die alle in ihren Emblemen die Grenzen eines zu erobernden "Groß-Albanien" zeigen, das von Montenegro bis zum nördlichen Griechenland ("hameria") reicht.
    [...]



    http://www.swp-berlin.org/common/get...63b5539c39a8d0
    was stimmen KÖNNTE ist das wir nach mazedonien kammen den Shkup war vor tirana und kruje immer albanische hauptstadt
    Naja hab ich zumindestens gehört

  6. #26
    bcs
    Avatar von bcs

    Registriert seit
    21.11.2005
    Beiträge
    474
    Ma jedite bre govna siptari

  7. #27

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357
    Zitat Zitat von bcs
    Ma jedite bre govna siptari
    8)

  8. #28

    Registriert seit
    30.12.2005
    Beiträge
    2.438
    bcs ta qifsha shkaun e nones

  9. #29

    Registriert seit
    18.07.2004
    Beiträge
    9.182
    @Kosova Kid
    Könntest du bitte die Offiziellen Bezeichnungen verwenden. Shkup? Skopje?
    Nicht ganz richtig. Zuerst Grichisch. Dann Römisch. Dann Serbisch. Und heute ebend Mazedonisch.

  10. #30

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357
    Zitat Zitat von Mr.LaLa
    @Kosova Kid
    Könntest du bitte die Offiziellen Bezeichnungen verwenden. Shkup? Skopje?
    Nicht ganz richtig. Zuerst Grichisch. Dann Römisch. Dann Serbisch. Und heute ebend Mazedonisch.
    SKOPJE 8) FÜR IMMER SÜDSERBISCH 8)

Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Rollentausch-Politik-Diskussion
    Von Fitnesstrainer NRW im Forum Politik
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 07.05.2011, 20:32
  2. Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 04.05.2009, 17:13
  3. Diskussion bei Wikipedia
    Von Zurich im Forum Rakija
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 20:26
  4. rtk einschalten-politische diskussion
    Von MIC SOKOLI im Forum Balkan im TV
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.12.2006, 23:02