BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Kralj Tomislav je bio Srbin!!!!!

Erstellt von Gast829627, 04.01.2006, 10:18 Uhr · 40 Antworten · 18.187 Aufrufe

  1. #11

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von Dobojlija
    dann können wir sehr gut und in brüderlichkeit zusammen leben
    kein lust der richtige weg ist Djihad wir müssen alle ungläubige beseitigen 8)

    tja pico da merkt man wie leicht man moslems zu fundamentalisten machen kann ...dumm und nicht in der lage sich ne eigene meinung zu bilden .....nicht mal in der lage den koran für sich umzusetzten sondern auf irgendwelche kleine jungen knutschende mullahs hören die versuchen das arme dume muslemanische fussvolk zu manipulieren ..djihad ist der krieg mit sich selbst und den versuch zu sündigen oder durch das böse von gott abzukommen also ein innerer kampf und nicht die aufforderung zum krieg wie es dein kindliches von drogen zugepumptes hirn denkt 8)
    Djihad rulez kampf den ungläubigen 8)

  2. #12
    Gast829627
    Zitat Zitat von Dobojlija
    Zitat Zitat von Legija
    Zitat Zitat von Dobojlija
    dann können wir sehr gut und in brüderlichkeit zusammen leben
    kein lust der richtige weg ist Djihad wir müssen alle ungläubige beseitigen 8)

    tja pico da merkt man wie leicht man moslems zu fundamentalisten machen kann ...dumm und nicht in der lage sich ne eigene meinung zu bilden .....nicht mal in der lage den koran für sich umzusetzten sondern auf irgendwelche kleine jungen knutschende mullahs hören die versuchen das arme dume muslemanische fussvolk zu manipulieren ..djihad ist der krieg mit sich selbst und den versuch zu sündigen oder durch das böse von gott abzukommen also ein innerer kampf und nicht die aufforderung zum krieg wie es dein kindliches von drogen zugepumptes hirn denkt 8)
    Djihad rulez kampf den ungläubigen 8)
    ja sieht euer kampf so aus


    Im Indonesischen Poso haben muslime drei junge Mädchen enthauptet. Die Köpfe legten sie vor eine Kirche.

    http://news.google.de/news?hl=en&ne...tnG=Search+News

    Mehr solche Fälle:

    www.euroislam.info

    Wenn christen von Muslimen verprügelt werden, macht die Polizei manchmal mit:

    http://www.christiantoday.com/news/...worship/532.htm

    Dieses Jahr scheinen Enthauptungen in Mode zu sein. Ein paar Beispiele:

    Indonesien: Christlicher Seminardirektor und Student geköpft

    A m b o n (idea) – Auf den indonesischen Molukken-Inseln sind die blutigen Übergriffe islamischer Extremisten auf Christen wieder aufgeflammt. Am 25. April wurden in der Provinzhauptstadt Ambon der Direktor eines evangelikalen Bibelseminars und ein Student grausam umgebracht. Der Theologe Septer Sanabuky und der Student Berti Manopo fuhren auf einem Motorrad zu einem evangelistischen Einsatz, als sie von einer aufgebrachten Menge angegriffen wurden. Sanabuky und Manopo wurden gefoltert, geköpft und ihre Leichen verbrannt. Sanabuky hinterläßt seine Frau, einen drei Jahre alten Sohn und ein Baby. Als Lehrer am Evangelisch-Theologischen Seminar Indonesiens (ETSI) in Ambon hatte er sich immer für ein friedliches Zusammenleben zwischen Moslems und Christen eingesetzt. ETSI unterhält insgesamt 24 Ausbildungsstätten mit 2.000 Studenten und hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2015 eine christliche Gemeinde in jeder Ortschaft des südostasiatischen Landes zu gründen. Nach Angaben des katholischen Bischofs der Molukken, Mandagi, sind bei weiteren Zusammenstößen zwischen Moslems und Christen mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen und rund 160 verwundet worden. Er bat um Hilfe besonders für die wachsende Zahl von Flüchtlingen.
    ---------------------------------------------
    Bangladesch: Evangelist wurde geköpft

    Dhaka (idea) – In Bangladesch ist ein Evangelist von muslimischen Extremisten geköpft worden. Es handelt sich um den 35jährigen Dulal Sarkar, der an der Freien Baptistengemeinde des Dorfes Jalalpur tätig war. Wie der Informationsdienst Compass Direct meldet, ereignete sich das Verbrechen am 8. März, wurde jedoch erst jetzt bestätigt. Sarkar hinterläßt seine Frau Aruna und fünf Kinder. Er sprach immer wieder mit Muslimen über den christlichen Glauben. Einige wurden daraufhin Christen. Am 8. März wurde er auf dem Heimweg von zehn Muslimen angegriffen und geköpft.
    ------------------------------------------------
    Afghanistan: Radikal-islamische Taliban enthaupten Christen

    K a b u l (idea) – In Afghanistan haben Mitglieder der radikalislamischen Taliban nach eigenen Angaben in der Provinz Ghasni einen Christen enthauptet. Sie warfen dem früheren islamischen Geistlichen Maulawi Assadullah vor, mit US-amerikanischer Unterstützung zu missionieren. Bei einer Hausdurchsuchung hätten sie verdächtige Bücher gefunden und ihn mitgenommen. „Wir haben ihn geköpft, um andere davor zu warnen, Muslime zum Christentum zu bekehren“, zitieren Nachrichtenagenturen Taliban-Sprecher Mufti Abdul Latif Hakimi. Wie in allen islamischen Staaten ist es auch in Afghanistan verboten, Moslems zum Religionswechsel zu bewegen. Deutsche Beobachter betrachten die Hinwendung Assadullahs zum christlichen Glauben als Hinweis darauf, daß es unter der afghanischen Bevölkerung und sogar beim islamischen Klerus eine große Offenheit für das Evangelium gibt. Sie halten es allerdings für unwahrscheinlich, daß der getötete Afghane öffentlich über den christlichen Glauben gesprochen habe. Vermutlich habe er sein Menschenrecht auf freie Religionsausübung wahrgenommen und Freunden von seinem Glauben erzählt. Während des Taliban-Regimes von 1997 bis 2001 flohen viele Afghanen ins Ausland. In den vergangenen drei Jahren kehrten knapp zwei Millionen Flüchtlinge zurück, von denen einige in ihrem Gastland Christen wurden. Offensichtlich reiche den islamischen Fanatikern eine Hinwendung zum christlichen Glauben, um Menschen umzubringen, so die Beobachter. Die Ermordung Assadullahs solle der Bevölkerung wohl auch zeigen, wer in Afghanistan das Sagen habe.
    ------------------------------------------------
    Im Irak geköpfter Koreaner wollte Missionar werden

    F a l l u d s c h a / S e o u l (idea) – Der Südkoreaner, den islamische Extremisten am 22. Juni enthauptet haben, war ein evangelikaler Christ. Der 33jährige Kim Sun Il wollte Missionar im Nahen Osten werden. Zu diesem Zweck hatte er Arabisch, Englisch und Theologie studiert. Seit einem Jahr arbeitete er als Übersetzer für ein südkoreanisches Unternehmen, das US-Truppen im Irak beliefert. Kim war am 17. Juni aus einem Konvoi von Zivilfahrzeugen auf dem Weg nach Bagdad entführt worden. Die Kidnapper, Mitglieder der mit dem Terrornetz El Kaida in Verbindung stehenden Organisation „Ein Gott - Heiliger Krieg“, drohten damit, Kim zu töten, wenn Südkorea nicht bis zum 21. Juni seine Pläne aufgebe, weitere 3.000 Soldaten in den Irak zu schicken. Sie sollen im August die etwa 66o Südkoreaner verstärken, die dort mit Sanitäts- und Versorgungsaufgaben betraut sind. Die Geiselnehmer untermauerten ihre Tötungsabsicht mit Videoaufnahmen, in denen sie ihr vor Angst winselndes Opfer zeigten. Kim trug einen orangefarbenen Overall ähnlich wie die Gefangenen auf dem US-Stützpunkt Guantanamo auf Kuba. Vor einem Plakat mit der Aufschrift „Es gibt keinen Gott außer Allah, und Mohammed ist sein Prophet“ beschuldigten die Terroristen Kim, für die „verfluchten Amerikaner“ zu arbeiten. Als sich die südkoreanische Regierung weigerte, auf die Forderung der Geiselnehmer einzugehen, machten die Terroristen ihre Drohung wahr und köpften Kim vor laufender Kamera. Das Video wurde – ohne die Enthauptungsszene – vom arabischen Fernsehsender Al Dschasira ausgestrahlt. Kims Leiche wurde in der Nähe der Stadt Falludscha aufgefunden; sie war offenbar von einem Lastwagen geworfen worden
    ---------------------------------------------
    Indonesien: Christlicher Seminardirektor und Student geköpft

    A m b o n (idea) – Auf den indonesischen Molukken-Inseln sind die blutigen Übergriffe islamischer Extremisten auf Christen wieder aufgeflammt. Am 25. April wurden in der Provinzhauptstadt Ambon der Direktor eines evangelikalen Bibelseminars und ein Student grausam umgebracht. Der Theologe Septer Sanabuky und der Student Berti Manopo fuhren auf einem Motorrad zu einem evangelistischen Einsatz, als sie von einer aufgebrachten Menge angegriffen wurden. Sanabuky und Manopo wurden gefoltert, geköpft und ihre Leichen verbrannt. Sanabuky hinterläßt seine Frau, einen drei Jahre alten Sohn und ein Baby. Als Lehrer am Evangelisch-Theologischen Seminar Indonesiens (ETSI) in Ambon hatte er sich immer für ein friedliches Zusammenleben zwischen Moslems und Christen eingesetzt. ETSI unterhält insgesamt 24 Ausbildungsstätten mit 2.000 Studenten und hat es sich zum Ziel gesetzt, bis zum Jahr 2015 eine christliche Gemeinde in jeder Ortschaft des südostasiatischen Landes zu gründen. Nach Angaben des katholischen Bischofs der Molukken, Mandagi, sind bei weiteren Zusammenstößen zwischen Moslems und Christen mindestens 36 Menschen ums Leben gekommen und rund 160 verwundet worden. Er bat um Hilfe besonders für die wachsende Zahl von Flüchtlingen.


    die die sowas machen werden des teufels analtiere sie werden nicht nur vom teufel durchgelutscht sondern auch von seinen haustieren den achtschwänzigen monster kötern anal zu geritten und dürfen dann den hurrenthron der hölle besteigen mit den penishörnern als krone 8)

  3. #13

    Registriert seit
    16.07.2004
    Beiträge
    9.843
    genau so ist es 8)

  4. #14

    Registriert seit
    11.12.2004
    Beiträge
    1.484
    Tesla Kroate? sehr witzig

    zu der zeit als er gelebt hat GAB ES NICHT EINMAL ein kroatien

    TESLA war waschechter serbe

  5. #15

    Registriert seit
    01.01.2006
    Beiträge
    2.357
    Zitat Zitat von Karadjordje
    Tesla Kroate? sehr witzig

    zu der zeit als er gelebt hat GAB ES NICHT EINMAL ein kroatien

    TESLA war waschechter serbe
    Tesla war Orthodoxer Krajina-Serbe aus der Lika 8)

  6. #16

    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Karadjordje Beitrag anzeigen
    Tesla Kroate? sehr witzig

    zu der zeit als er gelebt hat GAB ES NICHT EINMAL ein kroatien

    TESLA war waschechter serbe
    Wenn es zu der Zeit keine Kroaten gegeben haben soll dann müsste ich mich aber schwer wundern, d.h. Nikola Tesla lebte 600 n. Ch.

  7. #17

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Karadjordje Beitrag anzeigen
    Tesla Kroate? sehr witzig

    zu der zeit als er gelebt hat GAB ES NICHT EINMAL ein kroatien

    TESLA war waschechter serbe

    Blödsinn hoch drei , Kroatien bestand schon da ist noch das Halbe Osmanische Reich über deine Urgroßmutter rübergerutscht.

  8. #18

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    ach ja dann bewis doch mal das er kroate war und von wo er kam und wie er endetet 8)

    und wenn hier user mit nem U rumwurzen dürfen und nikola tesla den sohn eines serbisch orthodoxen geistlichen als kroaten betiteln da machst du nix ne aber mich hier persönlich beleidigen ist ja kein problem bin ja ein serbe
    Was läuft bei dir eigentlich nicht rund?

  9. #19

    Registriert seit
    22.02.2009
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Legija Beitrag anzeigen
    ach ja dann bewis doch mal das er kroate war und von wo er kam und wie er endetet 8)

    und wenn hier user mit nem U rumwurzen dürfen und nikola tesla den sohn eines serbisch orthodoxen geistlichen als kroaten betiteln da machst du nix ne aber mich hier persönlich beleidigen ist ja kein problem bin ja ein serbe
    Um euch von euerer eigenen Dummheit zu bewahren sage ich euch das Nikola Tesla der Sohn eines orthodoxen Pfarrers war der eine kleine serbische Gemeinde in einem zu 95% von Kroaten lebenden Dorf namens Smiljan war. Das ist ein Dorf das neben der Hauptstadt der licka Region Gospic.
    Wir Kroaten haben nie gesagt das Tesla Kroate ist sondern wir haben nur Tesla zitiert der in seiner Biographie schrieb (Ja sam ponosan sa srbskom narodnosti i hrvatskom natinalnosti). Kroatien war zur der Zeit eine eigener Staat das zu Östereich-Ungarn und danach zum verhassten Königreich Jugoslawien gehörte.
    Was Kralj Tomislav angeht ist das ich von der These von Legija gehört habe die aber nie bewiesen worden ist. Bewiesen ist aber aus Schriftrollen im Vatikan das Tomislav als erster kroatischer (katholischer) König vom Papst gekrönt worden ist.
    Nach der serbischen Propaganda ist ja so oder so alles was auf dem Balkan lebt serbisch. das die kroaten und serben aber völlig unterschiedliche Volksgruppen sind und auf Steinplatte die in der Katedrale in Zagreb sind der verlauf der Kroaten beschrieben ist interesiert keinen serben.
    Ihr serbe entwickelt euch langsam zu lachnummer Osteuropas und sogar euere rumänischen Brüder kehren euch den Rücken und behaupten das ihr euch völlig überschätzt.

  10. #20

    Registriert seit
    13.11.2008
    Beiträge
    2.317
    Zitat Zitat von podastrana Beitrag anzeigen
    Um euch von euerer eigenen Dummheit zu bewahren sage ich euch das Nikola Tesla der Sohn eines orthodoxen Pfarrers war der eine kleine serbische Gemeinde in einem zu 95% von Kroaten lebenden Dorf namens Smiljan war. Das ist ein Dorf das neben der Hauptstadt der licka Region Gospic.
    Wir Kroaten haben nie gesagt das Tesla Kroate ist sondern wir haben nur Tesla zitiert der in seiner Biographie schrieb (Ja sam ponosan sa srbskom narodnosti i hrvatskom natinalnosti). Kroatien war zur der Zeit eine eigener Staat das zu Östereich-Ungarn und danach zum verhassten Königreich Jugoslawien gehörte.
    Was Kralj Tomislav angeht ist das ich von der These von Legija gehört habe die aber nie bewiesen worden ist. Bewiesen ist aber aus Schriftrollen im Vatikan das Tomislav als erster kroatischer (katholischer) König vom Papst gekrönt worden ist.
    Nach der serbischen Propaganda ist ja so oder so alles was auf dem Balkan lebt serbisch. das die kroaten und serben aber völlig unterschiedliche Volksgruppen sind und auf Steinplatte die in der Katedrale in Zagreb sind der verlauf der Kroaten beschrieben ist interesiert keinen serben.
    Ihr serbe entwickelt euch langsam zu lachnummer Osteuropas und sogar euere rumänischen Brüder kehren euch den Rücken und behaupten das ihr euch völlig überschätzt.

    ich kenne mich da net so aus, erleuchte mich bitte war hrvatska ein eigener Staat oder gehoerte es zu austria-ungarn?


    p.s. legija ist gesperrt und beachte das erstelldatum des threads

Seite 2 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Jeli hrvatski kralj Tomislav trebao spasiti Srbe 927. od Bugara....
    Von crolove im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 198
    Letzter Beitrag: 21.11.2013, 20:29
  2. Uhapšen Tomislav Merčep
    Von Gast829627 im Forum Politik
    Antworten: 31
    Letzter Beitrag: 11.12.2010, 00:53
  3. Uhapšen Tomislav ?or?evi?
    Von GodAdmin im Forum B92
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.08.2010, 10:30
  4. Kralj Tomislav
    Von Gast829627 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.09.2008, 12:32
  5. Kralj Tomislav
    Von combat95 im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 08.08.2006, 00:31