BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Kroat. Geheimdienst:Der CIA brachte die Islam Terroristen

Erstellt von lupo-de-mare, 17.09.2004, 23:09 Uhr · 10 Antworten · 1.236 Aufrufe

  1. #1
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988

    Kroat. Geheimdienst:Der CIA brachte die Islam Terroristen

    Der Kroatische Geheimdienst bestätigt hier sehr detaliert, wie die CIA die Islamischen Terroristen u.a. auch mit Hilfe des Iranischen Geheimdienstes, in den Balkan brachte und dann auch noch in 2001, die Mazedonien Krise organisierte und forcierte.

    The Macedonian Crisis -

    Terrorism, National Movement, or
    Struggle for Self - determination?

    Miroslav Međimorec

    http://www.nsf-journal.hr/issues/v2_3-4/medimorec.htm

    part of them:

    1991/1992 war in Croatia, it was during the war in Bosnia and Herzegovina that Islamic fighters, war veterans, and various militant and terrorist organizations' members took part. Such were Algeria's GIA60, Egypt's JIHAD, Muslim Brotherhood and Gama el Islamia61 members, to mention a few, and a wide spectrum of Arab terrorist organizations (Hamas, Hezbollah)62. The secret services of Iran and other countries were drawn into the conflict, and so were money, arms, and equipment shipments from Saudi Arabia, the United Arab Emirates, Yemen, Sudan, Iran, Libya, and even the Sultanate of Brunei.
    At first, the idea of helping the Islamic brothers wasn't conceived as fighting against the "infidels" and western values. Many mujahedeen, with the CIA's63 silent consent, crossed Croatia en route to Bosnia and Herzegovina to fight against communism, Serbian aggression, and to defend Bosnia's sovereignty. After the public mujahedeen cry for Islamic values, for an Islamic constitution of the future state, and a sovereign Islamic Bosnia and Herzegovina, the troubled future of Southeast Europe was clear.
    After the Dayton Peace Accord, the mujahedeen threatened its tutors (Bosnian secret services and politicians)64, the CIA, and other western intelligence services. Mujahedeen were thus forced to leave Bosnia and Herzegovina. A few hundred had citizenship through marriage and remained, but they were not inactive. New terrorist camps appeared in Bosnia and Herzegovina. From them, their activities could be traced to France, Italy, Croatia (car bomb in Rijeka, the killing of returned Croat refugees in central Bosnia, car bomb in Mostar)65 and Arab countries. After thorough intelligence and police investigations before and after September 11th, Al Qa'ida "sleepers" were traced to Bosnia and Herzegovina; one terrorist directly involved in the September 11th attacks was also identified.
    Also discovered were plans to hijack planes and attack the military base in Tuzla. Terrorists accused of bomb attacks in Rijeka and Mostar were arrested as well. Police in Bosnia and Herzegovina extradited (wanted terrorists in their countries of origin) Hasan al Sharif, Mahmud Shulah and Abdullah Esindar to Egypt, and sent Said Atamani and Zuhair Shulah to France. Hasan al Sharif, under the assumed name of Bensaiem Belkasem, was identified as a key Al Qa'ida figure in Bosnia and Herzegovina. Many press said that Osama bin Laden got a Bosnian

  2. #2
    FtheB
    Idioten-Blättchen! Wenn ich schon lese "Chefredakteur Miroslav Tuđman", dann lohnt es sich nicht mehr weiter zu lesen.
    Der Tuđman-Sohn als Quelle ist unter aller Kanone.

  3. #3
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von FtheB
    Idioten-Blättchen! Wenn ich schon lese "Chefredakteur Miroslav Tuđman", dann lohnt es sich nicht mehr weiter zu lesen.
    Der Tuđman-Sohn als Quelle ist unter aller Kanone.
    Das ist die Original Kroatische Geheimdienst Seite, aber manche kapieren halt absolut Nichts und müssen ständig nur ihren Müll hier ablassen.

  4. #4
    FtheB
    Das ist die Original Kroatische Geheimdienst Seite, aber manche kapieren halt absolut Nichts und müssen ständig nur ihren Müll hier ablassen.
    Das ist die Seite der - offensichtlich nach dem Regierungswechsel - eingegangen "Vereinigung des Heiligen Georg", eine der vielen Tarnorganisationen des Tuđman-Clan. Chefredakteur war der Sohn Miroslav aus dem Tuđman-Clan. Unter "Call for papers" hättest Du dort Deine idiotischen Beiträge anbieten können, wenn dieser Mafia-Organisation nach dem Regierungswechsel nicht das Geld ausgegangen wäre.
    Schade, sonst hätten wir Dich endlich hier losgehabt!

  5. #5

    Registriert seit
    30.08.2004
    Beiträge
    373
    Zitat Zitat von FtheB
    . Unter "Call for papers" hättest Du dort Deine idiotischen Beiträge anbieten können, wenn dieser Mafia-Organisation nach dem Regierungswechsel nicht das Geld ausgegangen wäre.
    Schade, sonst hätten wir Dich endlich hier losgehabt!

    hahahahahaah

    unter diesen bedingungen, wäre ich dafür dass wir denen etwas spenden!!!

  6. #6
    FtheB

    Miroslav Tuđman

    Wie die kroatische Wirtschaftszeitung DNEVNIK in seiner Ausgabe vom 28.09.04 berichtet, bezeichnete der Tuđman-Sohn Miroslav - Geheimdienstler von Vaters Gnaden - den ehemaligen Spionagechef der DDR Markus Wolf bei der Promotion seines Buches "Der Mann ohne Gesicht" in Zagreb als eine lebende Legende und einen der größten Spione des 20. Jahrhunderts.
    Feine Konsorten, der Fascho-Geheimdienstler Tuđman und der Sozi-Geheimdienstler Wolf.
    Da fehlt nur noch der Verschwörungstheoretiker Lupo!

  7. #7
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005

    Re: Miroslav Tuđman

    Zitat Zitat von FtheB
    Wie die kroatische Wirtschaftszeitung DNEVNIK in seiner Ausgabe vom 28.09.04 berichtet, bezeichnete der Tuđman-Sohn Miroslav - Geheimdienstler von Vaters Gnaden - den ehemaligen Spionagechef der DDR Markus Wolf bei der Promotion seines Buches "Der Mann ohne Gesicht" in Zagreb als eine lebende Legende und einen der größten Spione des 20. Jahrhunderts.
    Feine Konsorten, der Fascho-Geheimdienstler Tuđman und der Sozi-Geheimdienstler Wolf.
    Da fehlt nur noch der Verschwörungstheoretiker Lupo!
    Bitte Alexander Dorin nicht vergessen :P

  8. #8
    FtheB
    Bitte Alexander Dorin nicht vergessen
    Von ihm ist Dein Forum bisher ja gottseidank verschont geblieben!

  9. #9
    Avatar von Ivo2

    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    19.005
    Mit Postings ja, aber er hat schon öfters reingeschaut

  10. #10
    Avatar von lupo-de-mare

    Registriert seit
    14.07.2004
    Beiträge
    11.988
    Zitat Zitat von Ivo2
    Mit Postings ja, aber er hat schon öfters reingeschaut
    Alexaner Dorin sucht Opfer im standard.at Forum

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 46
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 20:28
  2. Antworten: 23
    Letzter Beitrag: 11.06.2006, 17:30
  3. Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 07.01.2006, 12:58
  4. Kroat. HVO Soldateska sprengen Moscheen
    Von Karadjordje im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 02.01.2006, 23:02
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 06.03.2005, 23:06