BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 10 von 12 ErsteErste ... 6789101112 LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 117

Was sind die Kroaten wirklich?

Erstellt von Sniperist, 01.05.2007, 01:28 Uhr · 116 Antworten · 17.815 Aufrufe

  1. #91
    Aza

    Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    7
    Es ging darum was wir wirklich sind (oder ursprünglich waren) und nicht zu was wir geworden sind......

    Kroaten sind ne Mischung aus Slawen,Türken,Illyrern,germanen( iwas mit Goten)....aber ersteres findet sich am meisten im Blut :iconbiggrin: Kroaten sind eigentlich allgemein mit Slawen verwandt( Polen russen ukrainern usw.)

    Ein Auszug hierzu:

    Die Sarmaten im Ganzen waren kein einheitliches Volk, sondern setzten sich aus zahlreichen Volksgruppen und Teilstämmen zusammen, verbunden durch einen gemeinsamen Kultur-Horizont:

    Die Aorsen waren der größte Stamm unter den Sarmaten. Nach ihrer Abspaltung von der sarmatischen Stammeskonföderation siedelten die Aorsen nördlich des Bosporanischen Reiches und eroberten fast die ganze Ukraine, Weißrussland und das Gebiet Russlands bis nach Nowgorod. Im 3. Jahrhundert n. Chr. wurden sie von den Goten endgültig geschlagen, obwohl beschrieben wurde, dass sie bis zu 200.000 Reiter ausheben konnten.

    Die Jazygen (lat. Iazyges) waren ursprünglich westlich des Don an der Schwarzmeerküste beheimatet. Ihre Ansiedlung zwischen Donau und Theiß im 1. Jahrhundert wurde zusätzlich von Rom gefördert, um einen Keil zwischen germanisches und dakisches Territorium zu treiben. 5.500 ihrer Reitertruppen wurden in römischen Diensten in Britannien stationiert. Der ungarische König Béla IV. förderte noch im 13. Jahrhundert die Ansiedlung von Jazygen in der dünn besiedelten Steppe östlich von Budapest, um die Hauptstadt besser vor Angriffen der Mongolen zu schützen.

    Die Alanen sind ab dem 2. Jahrhundert v. Chr. im nördlichen Kasachstan und im Nordosten des Kaspischen Meeres fassbar, zogen dann ab der Mitte des 1. Jahrhunderts n. Chr. in die südrussischen Steppen zwischen Wolga und Don. Sie existierten als eigener Stammesverband länger als die Sarmaten und nahmen in späterer Zeit auch andere Kulturelemente auf. Im 9. Jahrhundert entstand im Kuban-Gebiet und im Nordkaukasus der Staat Alanien, der nach einigen Jahrzehnten von byzantinischen Missionaren christianisiert wurde. Mit dem Einfall der Mongolen im 13. Jahrhundert wurde dieses alanische Königreich zerschlagen und einige tausend Alanen nach Ungarn vertrieben.

    Die Roxolanen waren ursprünglich westlich des Don in den Steppen der heutigen Ukraine beheimatet. Ab dem 1. Jahrhundert n. Chr. siedelten sie nördlich der Donau und überfielen wiederholt die römische Provinz Moesia.

    Die Siraken waren zahlenmäßig einer der kleineren sarmatischen Stämme und ursprünglich in Kasachstan ansässig. Im 5. Jahrhundert v. Chr. wanderten sie in die Gebiete nördlich des Schwarzen Meeres ein und siedelten sich im späten 4. Jahrhundert v. Chr. zwischen Don und Kaukasus an, wo sie schließlich die Herrschaft über das Kuban-Gebiet erlangten. Die Siraken hatten lebhafte Beziehungen mit dem Bosporanischen Reich und viele von ihnen gaben ihren halbnomadischen Lebensstil auf, wurden sesshaft und übernahmen die griechische Kultur und Sprache.

    Die Maioten waren im Gegensatz zu den nomadisierenden Sarmaten-Stämmen sesshafte Ackerbauern, unter anderem auf der russischen Halbinsel Taman und im Gebiet des Kaukasus, ebenfalls stark von der griechischen Kultur beeinflusst.

    Neben den aufgeführten Volksgruppen gab es noch die Massageten, die Saken sowie zahlreiche kleinere sarmatische Stämme.

    Als nationaler Mythos leben die Sarmaten auch in Polen fort. Der Sarmatismus war in der Frühen Neuzeit für das Zusammengehörigkeitsgefühl des polnischen Volkes von ähnlicher Bedeutung wie die Germanen für die Deutschen. Hierzu trug auch ein Buch des Italieners Alexander Guagnini bei, das als Beschreibung des sarmatischen Europas bekannt ist und erstmals 1578 in Krakau gedruckt wurde. Es enthielt aus nicht nachvollziehbaren Quellen lateinische Beschreibungen der Länder Osteuropas, ihrer Geschichte, Geografie, Religion und Überlieferungen. 1611 erschien eine ins Polnische übersetzte erweiterte Version.

    Genetische Untersuchung isoliert lebender Albaner:
    Beitrag von iGENEA am 07.02.2008
    Albaner werden tatsächlich oft als Nachfahrer der Illyrer angesehen, wobei das nicht auf alle zutrifft. Hier sind nur bestimmte Bergregionen gemeint, die lange isoliert lebten. Aus dieser Isolierung spiegelt sich auch ein anderes DNA-Profil.

    Ach BTW ließ mal das über die Sarmaten:

    Der US-amerikanische Anthropologe und Mythologie-Forscher Scott Littleton hat in verschiedenen Veröffentlichungen aufgezeigt, dass es historische Zusammenhänge zwischen den Artus-Erzählungen und der Anwesenheit von sarmatischen Reitern in Britannien gibt. Er nimmt an, dass die Geschichten um die Ritter der Tafelrunde auch auf die schwergepanzerten sarmatischen Lanzenreiter zurückgeht. Littleton weist auf zahlreiche Parallelen zwischen Elementen der Artus-Legende und den älteren sarmatischen Narten-Mythen. Ende des 2. Jahrhunderts waren Reiter des sarmatischen Teilstamms der Alanen als römische Hilfstruppen in Gallien anwesend, wo sich später die Legenden um den Tafelrunden-Ritter Lancelot entwickelten.

    Ich denke du hast etwas Schiß das du womöglich aus dem Iran abstammen könntest und für Dich ist das gleichgesetzt mit türkisch usw.

    Naja irgenwann war Deine und meine Uroma mal behaart und kam aus Afrika - wie wir alle! Da kannst du mit Slawen poppen wie du willst

  2. #92
    Samoti
    Zitat Zitat von Makki_HR Beitrag anzeigen
    Kroaten sind ne Mischung aus Slawen,Türken,Illyrern,germanen( iwas mit Goten)....aber ersteres findet sich am meisten im Blut Kroaten sind eigentlich allgemein mit Slawen verwandt( Polen russen ukrainern usw.) bei manchen sind aber halt mehr Türken wurzeln und anderen mehr die Slawen-Wurzeln ausgeprägter... bei mir zum glück die Slawen Wurzeln Aber ich habe mich mal in der Kriche umgesehen heute und mir ist aufgeffalen das da im chor so ein Junge sitzt der wriklich wie nen Türke aussieht. Also so brauner,schwarze haare, alles was halt den Türken ausmacht^^ Auch der Vater ähnelt sehr einem Türken.Die Mutter sieht wiederum eher typisch slawisch aus Mir aber eh egal ich werde die Türken Kacke und sobnstigen Müll in meine blut verdrängen in dem meine Kinder nur von einer slawischen Mama abstammen
    ja halt deine blut rein

  3. #93

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Eines der edelsten Völker am Balkan , vergleichbar mit den Elben.

  4. #94
    Aza

    Registriert seit
    04.10.2008
    Beiträge
    7
    @Perun:

    Die Elben sind schmuddelig im gegensatz zu uns!

  5. #95

    Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    1.967
    die frage ist gar nichts wert
    es ist egal was sie waren
    wichtig ist es was und wie sie jetzt sind

  6. #96

    Registriert seit
    12.10.2008
    Beiträge
    15
    die Kroaten sind Slawen aber auch Illyrer!!!! Man kann es nicht eindeutig sagen

  7. #97
    Avatar von TigerS

    Registriert seit
    04.11.2005
    Beiträge
    7.474
    Zitat Zitat von Sniperist Beitrag anzeigen
    Kann mal jemand so wie bei den Mazedoniern eine Umfrage zu den Kroaten machen, ich kann selbst leider keine Umfrage starten, ob diese nun Slawen sind oder nicht? Denn es gibt eine Menge wilde Thesen und Theorien, einige nur dazu, um sich von den Serben abzusondern, manche Kroaten sehen sich ja selbst mittlerweile nicht mehr als Slawen und einige rechte Gruppen erfinden neue kroatische Nicht-slawische Wörter. Also ich schlage folgende Stimmmöglichkeiten vor:

    -Italoslawen
    -Slowenen
    -Serben
    -Iraner
    -Slawen
    -Nichtslawen
    -eigenes slawisches Volk mit slawischer Kultur, Sprache, Bräuchen und Traditionen.
    -eigenes nichtslawisches Volk mit slawischer Kultur, Sprache, Bräuchen und Traditionen.
    -nichts von alledem (weder Italiener, noch Serben, noch Slawen, usw.)



    Wenn keine Umfrage zustande kommt, dann bitte ich euch hier zu sagen, wie ihr denkt und fühlt, was die Kroaten sind, oder sein wollen.
    Menschen oder Irre ich mich .

    Gruß

  8. #98

    Registriert seit
    12.04.2007
    Beiträge
    16.107
    Zitat Zitat von Aza Beitrag anzeigen
    @Perun:

    Die Elben sind schmuddelig im gegensatz zu uns!

    Elben würden auch nie Wörter , die mit Majku ti benutzen .
    Oder andere vulgäre ausdrucksformen.

  9. #99
    Kimmerian Viking

    HRVAT

    Ich denke sie sind ein altiranisches Volk das früher in der alten Makedonisch- Baktrischen Satrapie ARIA ansässig waren. Das Gebiet wo sie herkammen hiess HARAIVAT( Siehe Volksnamen " HRVAT). Dies hab ich irgendwo aufgeschnappt aber ob es stimm ist nicht mehr zu beweisen. Auf jeden Fall hiess es da, dass die Südslawen grösstenteil Altnordiranische also Skytische oder Sarmatische Verbände waren die mit der Wanderung durch die Südrussischen Steppen immer mehr die slawische Sprache angenommen haben. Dies gilt ebenfalls für >Serben die aus der Sarmatischen Stammesföderation hervorgegangen sind. Auf dem Balkan haben sie sich dann mit, AWAREN und Illyrern gemischt.MFG

  10. #100
    Avatar von Knutholhand

    Registriert seit
    15.07.2004
    Beiträge
    4.882
    Zitat Zitat von Sniperist Beitrag anzeigen
    Einfach Menschen.

Seite 10 von 12 ErsteErste ... 6789101112 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was sind die Serben wirklich?
    Von Samoti im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 139
    Letzter Beitrag: 30.08.2009, 02:53
  2. sind die menschen in kosovo wirklich so arm ?
    Von albaner im Forum Rakija
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.09.2006, 21:14