BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Erweiterte Suche
Kontakt
BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen
Benutzerliste

Willkommen bei BalkanForum - das Forum für alle Balkanesen.
Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 89

Kroatien & Slowenien Anerkennung vor 20 Jahren

Erstellt von Josip Frank, 16.01.2012, 07:01 Uhr · 88 Antworten · 5.957 Aufrufe

  1. #51

    Registriert seit
    12.01.2012
    Beiträge
    88
    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Es waren keine bezahlten Killer oder Soldaten, einfach nur ganz normale, handelsübliche Serben aus Kroatien die eine extremistische Einstellung hatten.

    Solche gab es in Massen, auch auf der anderen Seite, allerdings selten so extrem, vor allem nicht zu dem Zeitpunkt wo die Serben schon überall auf alles kroatische schossen.
    Die Serben musten sich gleich evakuieren lasen,die Kroaten haben schon imer ,jahunderte vor Stracevic ihre Unabhängigkeit nur ohne Serben vorstellen könnenoder vie die Kroaten kempfen,die "Srbi narod za sekiru"modifiziren in "Hrvati narod za sekiru"dann were nicht ales sinlos

  2. #52

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    "Als erster meldet sich Tudjman und sagt: ,Wissen Sie, dies ist für Kroatien ein historischer Augenblick. Nach tausend Jahren werden wir den kroatischen Staat wiederherstellen, und ich bin nicht bereit, nicht für Milliarden, in solche Gespräche einzutreten.'


    Soll ich lachen oder weinen

  3. #53

    Registriert seit
    18.03.2008
    Beiträge
    20.935
    Und mal im Ernst, denkt ihr in einer deutschen Zeitung wird jemand zugegeben, dass Deutschland seine eigene Teilschuld am Zerfall/Krieg hatte? Das glaubt ihr doch nicht im Ernst...

  4. #54
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.798
    "Der Westen" war inkl. Deutschland schlichtweg überfordert mit der Situation. That's it! Inwiefern sollte denn "der Westen" Interesse daran gehabt haben, YU zu zerschlagen? Ich bitte um eine argumentative Erläuterung. Welches Ziel glaubte man denn mit einem zerschlagenen YU zu erreichen? Aber bitte ernsthaft und keinen Pseudokäse!

    Dann das ewige Geplärre, westliche Regierungen bzw. westliche Geheimdienste hätten die ganze Sache angezettelt. Beweise dafür haben wir bislang nicht gesehen. Genauso wenig wie stichhaltige und unwiderlegte Beweise für die gefakte Mondlandung und die Nichtexistenz Bielefelds.

    Egal welche Medien darüber berichtet, wenn der Bericht nicht passt, werden die Medien als unglaubwürdig verunglimpft. Von wegen, eine deutsche Zeitung würde nie zugeben.....wieso sollte man der FAZ glauben....blablabla....demnach ist ein Grossteil der Medien auf Mutter Erde unglaubwürdig.



    Ach ja, übrigens: Elvis lebt!

    Zitat Zitat von Kampfposter Beitrag anzeigen
    Es waren keine bezahlten Killer oder Soldaten, einfach nur ganz normale, handelsübliche Serben aus Kroatien die eine extremistische Einstellung hatten.

    Solche gab es in Massen, auch auf der anderen Seite, allerdings selten so extrem, vor allem nicht zu dem Zeitpunkt wo die Serben schon überall auf alles kroatische schossen.

  5. #55
    Avatar von Parker

    Registriert seit
    28.09.2011
    Beiträge
    5.798
    Edit: Doppelpost

  6. #56
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.996
    Zitat Zitat von Stürm Beitrag anzeigen
    Muste man nicht ,ebenso wie 1941 fanden sie bei euch wilige vasalen,sie bezalten euch mit Serbishen leben 1941, und mit vetreibund der Serben 1991
    Gott sei Dank muss Serbien nicht mehr leiden

  7. #57
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.996
    Zitat Zitat von Yu-Rebell Beitrag anzeigen
    Cobra, du hast deine Meinung und ich meine.
    Und ja für mich hat der Westen eindeutig Schuld ganz egal aus was für einem Winkel man die Situation sieht! Man wartet nicht vier Jahre und 130 000 Opfer ab, bevor man Reagiert. Und das mitten in Europa!
    Und wenn ich in diesem Artikel lese, dass der Westen die Situation nicht einschätzen konnte, da bekomme ich noch mehr Wut. Normale Menschen sind naiv, aber nicht die Politiker und vor allem nicht solche wie Genscher!
    wie kannst du es mit deinem Gewissen vereinbaren im Westen zu leben, der dein Jugoslawien zerstört hat ?

  8. #58
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.996
    Zitat Zitat von Hercegovac Beitrag anzeigen
    Man muss aber auch anerkennen, der Westen war an einer friedlichen Lösung nicht intressiert und hat von Anfang an die Zerschlagung befürwortet, fast schon, wie ob man drauf länger gewartet hätte. Ich gehe hier jetzt nicht auf die Schuldfrage ein.

    Daneben hat der Westen Jugoslawiens Finanzmarkt unter dem Deckmantel zu helfen, torpediert und auseinander genommen.

    genau..der Westen hat Milosevic sicher geraten....das Staatspräsidium auszuhebeln :balkangrins:

    Junge...Junge....armes Serbentum...

  9. #59
    Avatar von Josip Frank

    Registriert seit
    14.02.2011
    Beiträge
    8.996
    Zitat Zitat von TigerS Beitrag anzeigen
    Jo hab ja auch net behauptet das du es leugnest.
    Warum kommst du jetzt mit irgendwelchen vergleichen aus 1 jugoslawien=?, bin ja auch net mit vergleichen aus`m Zweiten welkrieg gekommen . also lass mo es gleich sein, weil so etwas zu nichts führt.

    weil es Parallelen gibt der serbischen Politik im ersten sowie im zweiten Jugoslawien.

    Du kannst gerne mit dem zweiten WK kommen...





    Ich wusste das du damit kommst .....aber wenn du ehrlich bist .weißt du ganz genau das es nicht der anlauf war,den ich gemeint habe.
    was sonst....oder wie ist dein Beitrag gemeint mit der Pistole auf der Brust ?



    Ich gehe mal schwer davon aus das Jugoslawien bis vorm Titos tot dort regiert wurde. Im text selbet steht doch das Die Teilrepubliken nach Titos tot , alles daran setzten sich langsam mehr souveränität in jugoslawien zu erhaschen und Jugoslawien in den 90er, allgemeinen eigentlich scho lange nicht mehr von der Zentralregierung regiert wurde.
    was heisst hier erhaschen ? klingt nach klauen, ergaunern. Dein letzter Absatz verstehe ich nicht.


    Ja das hat er gemacht, ich bitte dich aber Die Vojvodina nicht mit dem kosovo zu vergleichen(wenn du es irgendwie in betracht ziehst)...das sind zwei paar verschiede schuhe. Danke
    ich rede von dem Einsetzen der Slobo treuen Gefolgsleute im Kosovo und der Vojvodina. Was dies jetzt mit einem Vergleich zu tun hat ,ist mir ein Rätsel. Anscheinend hast du nicht verstanden um was es hier ging.



    Ne aber man hätte es versuchen können darum geht es mir! einfach nur mal versuchen können.

    was versuchen ? Geld in einen Zentralapparat zu pumpen,dessen Machtverteilung zu Gunsten Milosevic verändert wurde. ? Du bist etwas naiv.


    war es außerdem nicht das große problem der Slo und Cro das sie einen teil ihres geld immer an belgrad abzweigen mussten damit dieser, in den verarmten süden investieren kann?
    Geld in den verarmte Süden ?


    also woher willste wissen das dieses geld nicht doch was gebracht hätte? Wenn scho Geld ein problem der Staaten war , warum sie sich abspalten wollten.
    Du hast es anscheinend nicht kapiert. Slobo hatte das Staatspräsidium zu seinen Gusten umgebaut....also Stimmenmehrheit......wer hätte das Geld bekommen ......die Republiken oder der Zentral Apparat ...? hoffe, die Frage ist nun geklärt...




    Hat ihm auch net viel gebracht, am ende wussten die meisten was er eigentlich wollte.
    ihm gebracht ? Du meinst wohl eher dem serbischen Volk.



    Zitat Zitat von TigerS Beitrag anzeigen
    Hab ich diggah, die Engläder waren gegen eine anerkennung Sloweniens und Kroatiens ,aber nicht gegen diesen Deal der EG.


    gruß

    schau dir die Chronologie an und dann ist dann wirste feststellen ,dass deine Antwort sich selbst auflöst.

  10. #60
    Avatar von Yu-Rebell

    Registriert seit
    28.07.2011
    Beiträge
    3.269
    Zitat Zitat von Ken Parker Beitrag anzeigen
    "Der Westen" war inkl. Deutschland schlichtweg überfordert mit der Situation. That's it! Inwiefern sollte denn "der Westen" Interesse daran gehabt haben, YU zu zerschlagen? Ich bitte um eine argumentative Erläuterung. Welches Ziel glaubte man denn mit einem zerschlagenen YU zu erreichen? Aber bitte ernsthaft und keinen Pseudokäse!

    Dann das ewige Geplärre, westliche Regierungen bzw. westliche Geheimdienste hätten die ganze Sache angezettelt. Beweise dafür haben wir bislang nicht gesehen. Genauso wenig wie stichhaltige und unwiderlegte Beweise für die gefakte Mondlandung und die Nichtexistenz Bielefelds.

    Egal welche Medien darüber berichtet, wenn der Bericht nicht passt, werden die Medien als unglaubwürdig verunglimpft. Von wegen, eine deutsche Zeitung würde nie zugeben.....wieso sollte man der FAZ glauben....blablabla....demnach ist ein Grossteil der Medien auf Mutter Erde unglaubwürdig.



    Ach ja, übrigens: Elvis lebt!

    Warum hat der internationale Währungsfond den Geldhahn plötzlich zugedreht, wenn nicht das Ziel war das Land instabil zu machen? Du als Historiker musst es eigentlich wissen, dass es in Jugoslawien zwar immer wieder mal Zankereien gegeben hat die auf der religiöser Basis ausgetragen wurden, aber das alleine hätte nie für einen Krieg gereicht. Eine ökonomische Kriese wiederrum, mit Politikern wie Tudjman, Milosevic, oder Kucan die lautstark Nationalismus propagieren um so den Zorn der Arbeiterbewegung die zu diesem Zeitpunkt in vollem Gange war zu unterbrechen und von ihrer eigenen ökonomischer Inkompetenz abzulenken, war der Krieg und damit der Zerfall Jugoslawiens leicht zu erreichen.

    Und vor allem, warum hat man u.a. in Deutschland so gut wie nichts von den Anti-Kriegs-Demonstrationen in Sarajevo, Brcko, in Belgrad... gezeigt und diese unterstüzt? Wir sind auf die Straßen gegangen ( bei mir in Brcko, Serben, Kroaten und Moslems gemeinsam ) und haben gegen den Krieg und nationalistischen Führer demonstriert, weil wir ALLE diesen Krieg nicht wollten! Was sah man davon im Westen? Nichts, es wurde alles totgeschwiegen. Hätte der Westen ein Interesse gahabt um den Frieden zu retten, hätten die uns ja unterstützen können. Es geht mir hier nicht um Erhalt Jugoslawiens, sondern um die 130 000 Tausend Opfer die man hätte verhindern können und dies in keinster Weise nicht einmal versucht hat. Nein, es war einfacher zuzuschauen wie wir uns gegenseitig abschlachten und ab und zu Hilfegüter für die unzähligen Flüchtlingslager zu schicken, um als ein hilfsbereiter und humanitär orientierter Nachbar da zu stehen. Was ich hier betonen möchte ist, dass ich hier nicht die Deutschen als Volk anspreche sondern nur die politische Führung ihres Landes ( Rühe und Kinkel ), denn die Deutschen haben eine gewaltige Spendierbereitschaft gezeigt weil ihnen die leidende Bevölkerung zbs. Bosniens wirklich leid tat. Deren Regierung dachte aber anders. Jugoslawien weg hieß für sie: endlich mal das Sagen auf dem Balkan zu haben und dadurch am Machteinfluß zu gewinnen.

Seite 6 von 9 ErsteErste ... 23456789 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 19:08
  2. Slowenien seit 20 Jahren unabhängig
    Von Zmajček im Forum Geschichte und Kultur
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.06.2011, 17:34
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.03.2008, 13:46
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2008, 09:00
  5. Kroatien hat keine Eile mit Anerkennung
    Von Popeye im Forum Politik
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.02.2008, 14:05